ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Was tun gegen bissige/streunende Hunde?  (Gelesen 30726 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

HotelCalifornia

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 221
Was tun gegen bissige/streunende Hunde?
« am: 22. Januar 2011, 17:16:36 »

Diese Woche bin ich, wie so oft, durch die Chiang Mai (Altstadt, Lampoon Road) gelaufen, da gibt es alle 100 Meter einige Hunde.
Insgesamt musste ich mich gegen 3 Köter verteidigen.
Der erste sprang plötzlich aus einem Garten auf die Straße und versperrte mir den Weg. Er fletschte die Zähne und machte schon Anstalten in den Angriff über zu gehen.
 Ich hab dann die Arme nach oben um mich groß zu machen, hab den Hund dann ebenfalls angeschriehen und angeknurrt und bin auch ihn zugelaufen.
Letzendlich hab ich dann noch Kieselsteine aufgehoben und den Hund beworfen, bis er sich verpisst hat.

Bei Hund Nr 2 hab ich mich ich schon gefreut das der hinter einem Zaun sitzt, doch der hatte ein Loch und so saß der Hund auch plötzlich knurrend auf der Straße.
Hab das gleiche Spiel wie beim ersten Hund abgezogen und bei Hund Nr 3 nochmals das gleiche.

Bin die halbe Strecke mit Kieselsteinen in beiden Händen gelaufen um nach allem zu werfen was mich angreift.
Hatte ehrlich gesagt schon ein wenig Schiß das mich so ein blöder Köter beisst.

Gibt es irgendwelche Hilfmittel um sich solche Viecher vom Leib zu halten? ???
Gespeichert

Behrjoe

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 283
Re: Bissige Hunde
« Antwort #1 am: 22. Januar 2011, 17:20:52 »

Ja, eine Drillings-Schrotflinte geladen!  }} }} }} }}
Gespeichert

Burianer

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.930
Re: Bissige Hunde
« Antwort #2 am: 22. Januar 2011, 17:32:41 »

 :]  in die Augen schauen und zurueckbellen    :]  ja Pfefferspray, oder ein Elektroschocker, handlich und passt in jede Hosentasche,  ;]
Beim Joggen habe ich  immer einen Bambusknueppel dabei, habe den aber noch nie gebraucht,  {;
 Hunde die bellen , beissen in der Regel nicht, und wenn doch, bekommt er eins ueber die Nase  :-X
Mittlerweile kennen mich die HUnde schon, muss nur noch den Zeigfinger heben und ruhe ist .
manche freuen sich sogar wenn ich komme und laufen ein Stueck mit  ;}
« Letzte Änderung: 22. Januar 2011, 17:38:24 von Burianer »
Gespeichert

HotelCalifornia

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 221
Re: Bissige Hunde
« Antwort #3 am: 22. Januar 2011, 17:43:24 »

hallo Burianer,

wo kann man denn in CNX Pfefferspray oder einen Elektroschocker kaufen?

viele Grüsse
Gespeichert

Isan Yamaha

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.811
Re: Bissige Hunde
« Antwort #4 am: 22. Januar 2011, 17:59:32 »

Frage mal ein Thai- Flaterhemd,die sagen es dir dann.
Ich würde mal in einem Waffengeschäft nachfragen. }}
Gespeichert

karl

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 3.581
  • dienstältestes Mitglied im Forum
Re: Bissige Hunde
« Antwort #5 am: 22. Januar 2011, 18:17:59 »

Elektro Schocker gibt es in jedem Straßen oder Nachtmarkt
Gespeichert

HotelCalifornia

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 221
Re: Bissige Hunde
« Antwort #6 am: 22. Januar 2011, 18:39:31 »

wo in CNX ist denn ein Waffengeschäft?
Gespeichert

Isan Yamaha

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.811
« Letzte Änderung: 22. Januar 2011, 21:43:54 von khon_jaidee »
Gespeichert

uli

  • Wieder Erstklassig!! Ha Ho He Hertha BSC
  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.034
  • Mein Engelchen
Re: Bissige Hunde
« Antwort #8 am: 22. Januar 2011, 18:48:19 »

Hier in Isaansistan reicht es, eine Hand zur Faust zu ballen und in Richtung Kopf des Hundes einen Schlag von oben anzudeuten, ein gsch oder tsch zu rufen  (das hat bei mir in sieben Jahren noch bei jedem Strassenköter gefunzt) und 99,9% der Hunde verpissen sich dann, das ist übrigens die einzige Erziehung, die Hunde hier geniesen {:} und der Eingeborene schlägt normalerweise würzig zu {+

In BKK funzt das übrigens auch, also denke ich, dass das im Norden auch funzen wird, einfach mal testen!!

uli
« Letzte Änderung: 22. Januar 2011, 19:00:37 von uli »
Gespeichert
ALKOHOL ist ein hervorragendes Lösungsmittel es löst

Familien, Ehen, Freundschaften, Arbeitsverhältnisse, Bankkonten und Gehirnzellen auf aber

KEINE PROBLEME!!!

dart

  • Gast
Re: Bissige Hunde
« Antwort #9 am: 22. Januar 2011, 19:52:37 »

@HotelCalifornia
Wenn du die Chiang Moi Rd. Richtung Kad Luang (Warorot Markt) fährst, ist kurz vor der kleinen Brücke auf der rechten Seite ein größeres Reisebüro. Rechts neben diesem Reisebüro gibt (gab?) es immer ein Waffengeschäft.
Gespeichert

dart

  • Gast
Re: Bissige Hunde
« Antwort #10 am: 22. Januar 2011, 21:42:41 »

Grundsätzlich ist Vorsicht geboten, ein Onkel von mir, der über die Herbst,-und Wintermonate in Bangkok wohnt, wurde vor gut 2 Jahren von einem tollwütigen Hund in Bangkok gebissen.
Er lag danach 5-6 Wochen in einem KKH in BKK, und hätte es fast nicht geschafft.
Gespeichert

hmh.

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.762
    • This England is So Different
Re: Bissige Hunde
« Antwort #11 am: 22. Januar 2011, 21:57:12 »

Hier in Isaansistan reicht es, eine Hand zur Faust zu ballen und in Richtung Kopf des Hundes einen Schlag von oben anzudeuten, ein gsch oder tsch zu rufen ...

In BKK funzt das übrigens auch...

In der Sukhumwit Soi 2 half zuletzt gar nichts mehr. Diese fiesen Köter waren in der Mehrheit und fühlten sich entsprechend stark, wenn sie Dich auf dem Kieker hatten, bis etwa um 2002 offenbar die Anführer der Meute mal einer vergiftet oder erschlagen hat.

In der Serithai Soi 63 hilft es bei Gong dagegen schon, wenn man einfach nicht in Touristenuniform reinwatschelt und auch nicht in Thai Lo So Manier schlurft.

Und wenn er doch mißtrauisch ist, einfach mal kurz ก้อง gÔ:ng Gong im korrekten fallenden Ton sagen, dann läßt er sich sofort streicheln.  8)

http://www.thailandtip.de/tip-zeitung/nachrichten/news/watscheln-oder-schlurfen/back/122/

Pefferspray und sowas kannste bei Gong komplett vergessen.
Gong hat viele Freunde. Wenn ihm auch nur ein Haar gekrümmt wird, kommst Du aus unserer Soi garantiert nicht lebend raus.
Und nachts hat er im Nu alle seine Kumpels zwischen Minburi und Bangkapi herbeigetrommelt, wenn Gefahr im Verzug ist und das ist auch gut so!  }}
Gespeichert

Shortie †

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 731
Re: Bissige Hunde
« Antwort #12 am: 22. Januar 2011, 22:28:49 »

Grundsätzlich ist Vorsicht geboten, ein Onkel von mir, der über die Herbst,-und Wintermonate in Bangkok wohnt, wurde vor gut 2 Jahren von einem tollwütigen Hund in Bangkok gebissen.
Er lag danach 5-6 Wochen in einem KKH in BKK, und hätte es fast nicht geschafft.

Wer ist denn,gerade in Asien, ohne Tollwutschutzimpfung unterwegs? {+

Gehört wie HepB Impfung usw. zu einer vernünftigen Urlaubsplanung {-- }{

Mancheiner spart IMHO am Falschen Ende...
Gespeichert
A prayer for the wild at heart, kept in cages....

Tennessee Williams

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 25.171
Re: Bissige Hunde
« Antwort #13 am: 22. Januar 2011, 23:11:41 »

versuchts mal damit C--
Gespeichert
Der größte Lump im ganzen Land,
das ist und bleibt der Denunziant.

phumphat

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 702
Re: Bissige Hunde
« Antwort #14 am: 23. Januar 2011, 13:11:58 »

Da ich sehr viel mit dem Fahrrad unterwegs bin,habe ich folgende Erfahrungen mit Hunden gemacht.
Die Straßenköter sind harmlos, die sind es gewohnt von fremden Menschen umgeben zu sein. Die verhalten sich auch absolut ruhig.
Gefährlich sind Hunde die innerhalb eines umzäunten Grundstückes leben und durch einen schadhaften Zaun oder ein offen vergessenes Tor  auf die Straße gelangen können. Oder du gerätst  als  Fremder in eine Sackgasse.
Mir persönlich einmal passiert. Als Ortsunkundiger geriet ich in eine Sackgasse. Eine Hundemeute von 7 oder 8 Hunden fielen mich an. Ich fiel dabei vom Rad, am Boden liegend schrie ich die Hunde an, so dass sie wieder von mir abließen und das Weite suchten. Ein PKW Lenker der  wegen meines Sturzes anhalten musste, hat mir in keiner Art und Weise geholfen. Ein lautes Hupen, hätte vielleicht schon genügt um die Hunde zu vertreiben. Er fand es nicht mal der Mühe wert, nachdem die Hunde abgezogen waren, auszusteigen  um  sich über etwaige Verletzungen  die ich mir dabei zugezogen habe zu erkundigen. Als er dann an mir vorbei fuhr, blickte ich in ein völlig teilnahmsloses asiatisches Gesicht.

Einen E-Schocker den ich bei mir hatte, konnte ich gar nicht mehr aktivieren, da alles viel zu schnell ging. Ebenso wäre es bei einem Pfefferspray  gar nicht erst zu einem Einsatz gekommen. Bis man diese Dinge aktiviert, kann oftmals viel zu spät sein.

Im Normalfall, wenn der oder die Hunde keine Tollwut haben, genügt es  wenn man sie anschreit. Wenn das alleine nicht hilft, stehen bleiben,  das Rad als Schutzschild verwenden und sich bücken, diese Bewegung ist ihnen bekannt und dann flüchten sie vor Angst vor Steine. Das ist die Methode die die Thais anwenden.
Doch Tollwut infiszierte Hunde reagieren völlig anders,  die kennen auch keine Angst. Da gibt es nur eines sich gegen Tollwut impfen zu lassen.

phumphat
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.04 Sekunden mit 18 Abfragen.