Thailand-Foren der TIP Zeitung > Sport aus aller Welt

Eure Sympathien bei der WM 2018

<< < (5/5)

Benno:

Nachdem in  #2 dieses Themas die Nationalmannschaft von Kroatien wegen Singens eines kroatischen Volksliedes in der Kabine ungut in die Naehe von Ustascha-Faschisten abqualifiziert wurde, macht ausgerechnet ein Redakteur des linken Polit-Magazines "Der Spiegel" die Kroaten bei der WM 2018 berechtigterweise zum Sympathietraeger und den Stuermer Rebic zum Lieblingsspieler :



"Kroatien habe ich bei Welt- und Europameisterschaften immer ganz gerne gesehen, aber tiefer ist meine Verbindung zu dem Land nicht. Jetzt ist es das Team, das ich mir mit Abstand am liebsten anschaue. Nicht nur, aber vor allem wegen Ante Rebic.

Der 24-Jährige ist natürlich ein unglaublich guter Fußballer, aber er ist kein normaler moderner Profi. Abseits des Platzes nicht, wo man ihn nicht auf Yachten sieht, sondern beim Grillen im Hinterhof mit Kumpels und Teamkollegen."

Alles lesen: http://www.spiegel.de/sport/fussball/ante-rebic-von-kroatien-danke-bruda-a-1214858.html

Zur Erinnerung - Meine Sympathien:

Zwei Sympathietraeger aus politischen - sportlichen und rassischen Gruenden sind fuer mich Kroatien und Russland.
 

Benno:

Vlado Stenzel: "Unsere Heimatliebe gibt uns die Kraft"


"Es gibt für keinen Kroaten eine größere Ehre, als für sein Land zu spielen", sagt Handball-Ikone Vlado Stenzel über die Fußballer. Foto: dpa/AZ

Die kroatische Mannschaft zeichnet sich durch einen enormen Kampfeswillen aus.

Absolut, wir kämpfen mit Herzblut bis zum Ende. Das war schon immer so, wir haben Kampfgeist, das ist in unserer Volksseele drinnen. Wir sind ein ganz eigenes Völkchen. Wir lieben unsere Heimat, es gibt für keinen Kroaten eine größere Ehre, als für sein Land zu spielen. Diese Heimatliebe gibt uns unsere Kraft, sie macht uns stark.

Das ist auch etwas, was ich in Deutschland vermisse, diese vollkommene Identifikation mit seiner Heimat. Ich empfinde das als das Normalste auf der Welt.

Für mich ist es dagegen unnormal, wenn es anders ist. Wenn ich sehe, mit wie wenig Leidenschaft manche – ich will hier lieber keine Namen nennen – für Deutschland spielen, kann ich nur den Kopf schütteln.

Das ist ja nicht nur bei den Spielern so, sondern insgesamt. Wenn ich schon höre, dass vom DFB-Team von der "Mannschaft" geredet wird, dann stellt sich bei mir alles auf.

Glauben Sie, in Kroatien würde irgendein Spieler sagen, dass er für das Team des Verbandes spielt? Nein, sie spielen und kämpfen für Kroatien. Für einen Verband zerreiße ich mich nicht, für mein Land schon.

Alles lesen: https://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.handball-legende-im-wm-gespraech-vlado-stenzel-unsere-heimatliebe-gibt-uns-die-kraft.35d2204e-6587-43f2-93c1-d34b39ae795b.html

geheimagent:
Das war eine Gurkentruppe ode besser STANDGEIGER ohne DIRIGENTEN:  [-]

Benno:

Clever: Mann dreht Deutschlandfahne um 90 Grad und fiebert jetzt für Belgien mit



Aachen (dpo) - Das Vorrunden-Aus hat bei vielen Fußballfans für Entsetzen und Ratlosigkeit gesorgt – nicht jedoch bei Günther Rehfels aus Aachen. Der findige 37-Jährige hat sich eines simplen Tricks bedient, durch den das Turnier für ihn weiter spannend bleibt und er sich noch nicht einmal neue Fanartikel besorgen musste.

"Ich habe einfach alle meine Deutschlandfahnen um 90 Grad gedreht und sie damit in belgische Flaggen verwandelt", erklärt Rehfels stolz. "Das war ein bisschen Bastelarbeit, hat aber sonst keinen Cent gekostet. Hopp, Belgien! Oder Allez les rouges! Oder wie auch immer man die Belgier anfeuert."

Weiterlesen: http://www.der-postillon.com/2018/06/belgien.html

Navigation

[0] Themen-Index

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln