Thailand-Foren der TIP Zeitung > Mein Tagebuch

Meine Welt durch die Linse

<< < (95/95)

Sumi:
Das glaub ich Dir gerne Bruno, die Pflege ist mit 20 min täglich vermutlich nicht getan.
Kann mir gut vorstellen auf Deiner Terrasse, läßt es sich bestimmt gut entspannen bei dem Blick.

Habe, bedingt durch unser Haus in BKK, zwar nicht so einen großen Garten, aber das was wir haben reicht, da stehen fast jeden Tag für mich mindestens 1 Stunde gießen und sonstige Pflege an, ohne die Stunden, die meine Frau noch hegt und pflegt und daran arbeitet.

Aber der Blick auf die Pflanzen und Blumen, das gemütliche Sitzen bei ner Tasse Kaffee oder nen Bierchen, entschädigt für Vieles und man erfreut sich daran, und kann neue Kraft tanken.
Auch die 3 Eichkatzerl die uns ab und zu besuchen, Vögel und Schmetterlinge tragen auch dazu mit bei, und das mitten in BKK, ich freue mich jedesmal.

Wer sich an diesen "  Kleinen " Sachen nämlich nicht mehr erfreuen kann, und das gar nicht mehr sieht und wahrnimmt, dem ist sowieso nicht mehr zu helfen.






Bruno99:
Wieder mal etwas aus meinem Garten.

Eine vor ein paar Monaten "eingeflogene" Mimosa, die ja bekanntlich bei Beruehrung die Blaetter zusammenfaltet.
Habe sie in einen separaten Topf umgepflanzt und schneide sie von Zeit zu Zeit, um sie klein zu halten.
Dabei kuerzlich die aufrecht stehenden Dornen/Nadeln am Blattansatz entdeckt, Laenge ca. 4 mm, ziemlich stabil und deren Beruehrung loest keine Reaktion der Blaetter aus. 



Die Bluete einer Wuestenrose (Adenium), die ich "bonsaimaessig" klein halte, das wirkt sich auch etwas auf die Bluetengroesse aus


Bruno99:
Diesmal nicht aus meinem Garten, aber aus dem Garten des Nachbarn.
Kaum hatte ich ihn entdeckt, war er bereits wieder verschwunden... absolut lautlos.
Diese Monitor Lizards sind ja nicht sehr selten in TH, aber in unserem Quartier mit grosser Hundedichte, ist es doch schon ziemlich erstaunlich einen anzutreffen.



Navigation

[0] Themen-Index

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln