Thailand lokal > Pattaya und der Südosten

Ko Chang

(1/16) > >>

rawo:
möglicherweise ist es nicht ganz korrekt, vom zustand des barhockers auf den allgemeinzustand der fähre zu schließen...



...aber es ist auch nicht ganz unberechtigt!



aber ganz im ernst: es gab schon orte, an denen ich mich sicherer gefühlt habe. und es würde mich nicht wundern, wenn demnächst eine der koh-chang-fähren ihr ziel nicht mehr erreicht...  :(

rawo:
insgesamt hat uns diese insel auch nicht so wirklich überzeugt. ziemlicher russenüberschuss (fast überall gabs die speisekarten auf thai + kyrillisch), nervige girlie-bars entlang der kompletten küste und auch sonst ziemlich viel müll. einer der wenigen orte der uns restlos überzeugt hat war die extrem empfehlenswerte cocktailbar 'the malibubar' in chaichet. endlich mal cocktails wie man sie gewohnt ist. außerdem absolut nette bar-besitzer

Grüner:
Klingt schon traurig, wenn einer in einen ex-Nationalpark und an vor ein paar Jahren noch weisse, einsame Straende faehrt und jetzt hier bloss noch vom Muell und einer einzigen freundlich Bar berichten kann.

Ediert: An zwei Stellen verständliches Deutsch lektoriert.   {+
MfG hmh.  ;)

jorges:
wenn's langweilig wird auf KoChang, dann schaut mal abends im Kon Koh vorbei.  Liegt paar Kilometer hinter white sand beach., linke Seite.
Die Betreiber Charlee und Kai sind in Ordnung, trotz  --C ''farbenblindheit''   :'(

Alfred:
-rawo-
So schlimm wird es nicht werden.
Falls Faehre Probleme macht oder geht unter, die Maximal halbe  Strecke zwischen Koh Chang u Festland laesst sich noch mit Schwimmen bzw treiben bewaeltigen, wenn es die Stroemung erlaubt.
Da wird es vielleicht scheitern, an der Stroemung.
Denke ich.  :)
Straende ungepflegt, moeglich, aber doch noch schoene gruene Insel.
Wer mehr Natur und Naturbelassenes sucht empfehle ich, bald auf die Inseln nahe Sihanoukville in Kambodscha zu fahren.
Gibt schon vereinzelt Unterkuenfte da, werden mehr und dann..... Also, noch schnell jetzt dahin!

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln