Thailand-Foren der TIP Zeitung > Sammelsurium

Es lebe die Satire

(1/83) > >>

Alex:

hanni:
hi, ja scheint ne richtige "Marktluecke" zu sein.....die je mehr kommen , immer mehr Bedeutung bekommt! C--  Auch wenn die Frage nach der "Renovierung/Instandsetzung" dem Original wohl nicht ebenbuertig ist  :]

Gruss H.

Alex:

Alex:

Dissident:
"Es lebe die Satire!" - ja wo ist sie denn, die Satire.
Das, was hier eingestellt wurde, ist nur billiger - noch dazu systemkonformer Klamauk.
Das würde ich vielleicht auch gut finden, wenn ich ein Fan von Maybrit wäre und mir genüßlich ihre heuchlerisch unterwürfige Labershow mit der Hängebacke reinziehen würde. Bei mir gibts aber Grenzen, die der Ekel markiert.

Dann die unsägliche Folge von der Anstalt.
Im Gute-Nacht-Abendland-Thread habe ich schon in Antwort #3338 meinen Meinung dazu dargelegt.
Die Akteure lassen sich von einer Horde Hirnamputierter Refugees im Publikum beklatschen, sind offenbar völlig merkbefreit darüber, dass sie total undifferenziert die sonst oft kritisierte Medieneinfalt bestärken.

Ja, und dann die Familie Nuhr. Gerade in Pattaya hatte man da ein gutes Beispiel von "kritischem" Abschreibejournalismus. Kein weiterer Kommentar dazu.

Besteht die Satire eventuell darin, hautnah mit anzusehen, wie weit der geistige Verfall schon fortgeschritten ist - wenn ich über die eingestellten Beispiele lachen sollte ???

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln