ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Meine Kühe in Sakon Nakhon  (Gelesen 65581 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 25.219
Re: Meine Kühe in Sakon Nakhon
« Antwort #345 am: 07. November 2021, 12:18:22 »

@Pinkas
Ist das mit der Seuche vorbei? Weiß man woher sie kam und welche
Verluste hattet ihr dadurch?
Gespeichert
Der größte Lump im ganzen Land,
das ist und bleibt der Denunziant.

Pinkas

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 563
    • Leben auf dem Land
Re: Meine Kühe in Sakon Nakhon
« Antwort #346 am: 07. November 2021, 14:48:35 »


@schiene,
ob sie ganz vorbei ist kann ich nicht sagen oder bestätigen. Bei uns wurden vor etwa zwei Wochen nochmals alle Kühe, mit Ausnahme von drei hochträchtigen Tieren, gegen die Hautknotenkrankheit geimpft. Wir selbst hatten nur einen Verlust zu beklagen, die trächtige Kuh mit dem heftigsten Befall verlor ihr Kalb. Sie selbst ist aber wieder genesen und sieht beinahe wie neu aus.

Gemäss dem Tierarzt waren es bis zum damaligen Zeitpunkt in unserem Changwat etwas mehr als 1450 Tiere, die der Seuche zum Opfer fielen (Totalverlust der Tiere).

Gruss Pinkas

Gespeichert
“Zwang ist der Bruder der Gewalt”

Pinkas

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 563
    • Leben auf dem Land
Re: Meine Kühe in Sakon Nakhon
« Antwort #347 am: 15. Dezember 2021, 10:37:33 »


         

         

         

         

         

          eine richtige Schönheit, ja kann man sagen....

         

         

          Gestern Abend kurz nach 5:00 Uhr leitete unsere Kuh "Saba" ihre Geburt ein. Sie war da um 5 Tage zu früh dran,
          aber auch dieses Mal verlief die Geburt bei ihr problemlos. Die ganze Geschichte dauerte gerade einmal 25 Minuten,
          dann war das neueste Mitglied unserer Herde da. Ein gesundes und wunderschönes weibliches Kalb, welches nach
          kürzester Zeit aufstand und sofort die Zitzen fand und begann dann ausgiebig zu trinken. Alles verlief ruhig und die
          Mama als auch das Kalb scheinen bei bester Gesundheit zu sein.

Gespeichert
“Zwang ist der Bruder der Gewalt”

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.245
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Meine Kühe in Sakon Nakhon
« Antwort #348 am: 15. Dezember 2021, 13:32:20 »

Wenn du das vorletzte Foto von der Kuh meinst, ganz meine Meinung.
Denn die Tutten sind sehr klein.
Ganz zum Unterschied von den Almkuehen in DACh (vergleiche das immer mit Frauen, die stolz darauf sind, Busen wie Almkuehe zu haben ((oder Member, die Almkuehebusen bei netten Madeln sexy zu finden :-X.)))

fr
Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.766
Re: Meine Kühe in Sakon Nakhon
« Antwort #349 am: 15. Dezember 2021, 18:33:56 »



Gratuliere zu diesem Prachtexemplar!

 ;} [-]

Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

Pinkas

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 563
    • Leben auf dem Land
Re: Meine Kühe in Sakon Nakhon
« Antwort #350 am: 15. Dezember 2021, 20:44:38 »


@Suksabai, danke, ein wirklich schönes Tier.....

         


Gespeichert
“Zwang ist der Bruder der Gewalt”

Pinkas

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 563
    • Leben auf dem Land
Re: Meine Kühe in Sakon Nakhon
« Antwort #351 am: 18. Dezember 2021, 14:43:30 »


Heute gab es nochmals Nachwuchs im Stall. Unsere Kuh "Champa" bekam ihr drittes Kalb, vier Tage nach dem berechneten Termin. Wie schon die zwei vorherigen Geburten verlief auch diese nicht gut, vor allem für die Mutter. Sie brauchte über 70 Minuten und es bedurfte am Schluss noch unsere Mithilfe, um das Kalb ganz heraus zu holen und um die Nabelschnur zu durchtrennen. Die Mutter blieb dann komplett ermattet liegen und wir brachten ihr dann das Kalb, nachdem wir es trocken gerieben hatten, nach vorne, damit sie es wie für Kühe normal ist, ablecken und begrüssen konnte. Dem Kalb "Lucky Boy" scheint es gut zu gehen, hingegen benötigt die Mutterkuh Hilfe vom Tierarzt, der sofort informiert wurde und bald da sein sollte. Ich hoffe das am Ende alles für alle gut ausgeht.

         

         

         


Gespeichert
“Zwang ist der Bruder der Gewalt”

Raburi

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 572
Re: Meine Kühe in Sakon Nakhon
« Antwort #352 am: 19. Dezember 2021, 05:08:10 »


Hallo Pinkas
Hoffentlich erholt sich die Mutterkuh bald und kann sich um das Junge kümmern.
Dir wünsche ich weiterhin viel Erfolg mit deinen Tieren.
Gruss  Raburi
Gespeichert
«Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten.» Einstein

Pinkas

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 563
    • Leben auf dem Land
Re: Meine Kühe in Sakon Nakhon
« Antwort #353 am: 20. Dezember 2021, 09:48:53 »


danke Raburi für deine Wünsche,
Nachdem der Tierarzt der Mutterkuh eine Spritze verabreicht hatte, löste sich dann am Sonntag endlich die Nachgeburt und wurde ausgeschieden. Man sieht, dass es ihr nun besser geht und auch die kleinen Verletzungen, die bei ihr während der Geburt entstanden sind, verheilen gut. So konnte sie heute mit ihrem Kalb auf die Weide gehen, zusammen mit der anderen Mutterkuh und deren Kalb. Allen geht es gut und sie geniessen die Zeit auf der Weide. Glück gehabt und im Januar geht es weiter mit dem nächsten Kalb.....

         

          Ihr geht es nun schon viel besser....

         

          solche Bilder erfreuen mich....

         

          der kleine Lucky Boy...

         

          und die kleine Fueng Fa....

Gespeichert
“Zwang ist der Bruder der Gewalt”

Georg48

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13
Re: Meine Kühe in Sakon Nakhon
« Antwort #354 am: 20. Dezember 2021, 14:30:59 »

Da geht einem als Tierfreund und ehemaliger Kleintierzüchter das Herz auf wenn man diese Bilder seht! Obwohl ich Jahrzehnte lang gezüchtet habe war es für mich immer wieder ein tolles Erlebnis wenn die Jungen geboren wurden und man sieht sie aufwachsen und gedeihen gedeihen!

Ich wünsche Dir auch im Jahr 2022 viel Züchterglück und viel Erfolg mit deiner Herde!

Viele Grüße aus Chiang Mai und ein frohes Weihnachtsfest

Georg
Gespeichert

Pinkas

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 563
    • Leben auf dem Land
Re: Meine Kühe in Sakon Nakhon
« Antwort #355 am: 20. Dezember 2021, 15:37:19 »


Danke Georg für deine guten Wünsche, ja, es ist jedes Mal ein schönes Erlebnis wenn es dann noch gut abläuft freut man sich sehr.

Auch dir ein frohes Fest

Niggi aus Sakon Nakhon

 
Gespeichert
“Zwang ist der Bruder der Gewalt”

Pinkas

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 563
    • Leben auf dem Land
Re: Meine Kühe in Sakon Nakhon
« Antwort #356 am: 16. Januar 2022, 16:15:15 »


Heute war es wieder einmal so weit, das nächste Kalb ist angekommen. Die Mutter "Gulap" hat uns heute überrascht weil sie das erste Mal in ihrer Karriere ein weibliches Kalb geboren hat, ein wunderschönes Charolaiskalb. bis jetzt waren es ausschliesslich Stiere die sie geboren hat.
Alles ist gut abgelaufen, sie brauchte allerdings etwas Hilfe von uns, das das Kalb sehr gross war und wir es zu zweit herausgezogen haben, sie war dafür, denke ich, dankbar. Nach keinen 30 Minuten stand es das erste Mal und nun soll es noch trinken, dann ist alles gut.

         

         

         

         

         

         

          Der Samenspender





Gespeichert
“Zwang ist der Bruder der Gewalt”

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14.408
Re: Meine Kühe in Sakon Nakhon
« Antwort #357 am: 16. Januar 2022, 16:40:36 »

Pinkas   ;}    alles Gute dem neuen Familienmitglied   ;)
Gespeichert
Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen.
Heiner Geissler

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.766
Re: Meine Kühe in Sakon Nakhon
« Antwort #358 am: 16. Januar 2022, 16:49:02 »



Schliesse mich an  ;}

Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

Pinkas

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 563
    • Leben auf dem Land
Re: Meine Kühe in Sakon Nakhon
« Antwort #359 am: 18. Januar 2022, 13:18:19 »

@Bruno99 und Suksabai, danke für die Wünsche.

Heute gab es für die Mama noch Vitamine und was eine Kuh nach der Geburt so braucht und danach durften beide raus auf die Weide. Beide sind bei bester Gesundheit und geniessen die Zeit draussen...



Sie lässt es ruhig über sich ergehen...



[URL=https://www.bilderhoster.net]


wirklich ein hübsches Kalb....


Gespeichert
“Zwang ist der Bruder der Gewalt”
 

Seite erstellt in 0.027 Sekunden mit 18 Abfragen.