ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Österreich nach der Wahl  (Gelesen 10228 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 25.334
Re: Österreich nach der Wahl
« Antwort #210 am: 07. Juni 2021, 23:50:57 »

Jetzt wird  der Herbert Kickl  vom Klub - zum FPÖ Bundespartei "Obmann " befördert, gespannt warte ich auf die jocksche Analyse  ]-[
Gespeichert
██████

jock

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.671
Re: Österreich nach der Wahl
« Antwort #211 am: 08. Juni 2021, 08:16:06 »

Herbert Kickl der Totengraeber der FPOe ?

Nun,ganz so schlimm ist es nicht,wobei festgestellt werden kann,dass die
Demontage von Herrn Hofer,boese Kratzer hinterlassen hat.

Bundesweit ist die FPOe um rd. 5 % abgesunken und liegt nun bei 15 %.Ein
Wert,der nach Ibiza letztmals erreicht wurde.

Noch krasse ist der Absturz der oberoesterreichischen FPOe,die gleich rd. 9%
eingebuesst hat.

Daher ist verstaendlich,dass Herr Haimbuchner keine Freudenspruenge gemacht
hat,als Herr Hofer zuruecktrat und Herr Kickl die Partei uebernehmen wird.

Er haette es lieber gesehen,zunaechst die Landtagswahl in OOe.abzuwarten,ein
kleines Plus einzufahren und dann,Herrn Hofer freizuspielen,damit seine staats-
tragende Position als 3.Nationalratspraesident,fuer den Bundespraesidentenwahl-
kampf als Trumpfkarte genutzt werden kann.

Herrn Kickl,der auch als Marathonlaeufer und Poet bekannt ist,duerften die emo-
tionellen Pferde durchgegangen sein,weil er seinen Rachegedanken gefolgt ist.

Kurz muss weg !! - Da hat er zwar recht,ist aber nicht unbedingt notwendig,es mit
der Brechstange durchzusetzen zu versuchen.

Herr Kurz und seine Bande,wird ohnehin nicht zu halten sein,wenn die Justiz mit
einer Klage gegen ihn vorgeht.

Sollte Herr Kurz zuruecktreten muessen,sind zwar nicht automatisch Neuwahlen not-
wendig,doch wenn ja,mit welchen Themen will die FPOe punkten ?

Das Hauptthema der letzten Zeit,mit dem Herr Kickl gewettert hat,wird sich in den
naechsten Monaten in Luft aufloesen.(Corona,Mundschutz)
Alle,die wollen sind dann geimpft und die Einschraenkungen aufgehoben.

Eine massive Fluechtlingskrise ist derzeit auch nicht in Aussicht und fuer eine Re-
gierungsbeteiligung ist zuviel Porzellan zerschlagen worden.

Keine guten Aussichten fuer Herrn Kickl.

Jock


Gespeichert

jock

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.671
Re: Österreich nach der Wahl
« Antwort #212 am: 26. Juli 2021, 21:08:23 »

Schoen langsam lecken die Gruenen Blut.

Vielleicht noch heuer Neuwahlen ? Die Gruenen koennen sich das aussuchen und
es scheint,dass sie durchaus mit dem Abspringen aus der Koalition liebaeugeln.

Sie haben immerhin einige Pfosten eingeschlagen.Der Bundesanwalt kommt,das
1-2-3 Ticket ist quasi ausverhandelt und finanziell eingeplant,im Moment scheint
die Coronapandemie vorlaeufig unter Kontrolle.

Diese "Pfosten" kamen aus dem Justizministerium,dem Verkehrsministerium und
vom Gesundheitsministerium und der "Sportminister" kann sich ein Federl an den
Hut stecken und vom Olympiasieg der Radfahrerin profitieren,die alle in gruener
Hand sind.

Es faellt auf,dass die Gruenen nicht mehr kuschen,sondern Kontra geben,wenn
irgendwelche antiquierten Aussagen vom Kanzler kommen.

In Anbetracht der Naturkatastrophe in Deutschland ist es nicht clever,davon zu
sprechen,dass Klimaschutzmassnahmen in die "Steinzeit" fuehren.Es ist schon
sehr aufgefallen,dass der Kanzler nicht bereit ist,nicht zurueckzutreten,wenn er
angeklagt wird,mit dem er selbst rechnet.

Der Postenschacher den der Untersuchungsausschuss ans Tageslicht gebracht hat
und das Abdrehen des Ausschusses(mit Hilfe der Gruenen) sind noch frisch im Ge-
daechtnis und bieten gute Wahlkampfmunition.

Dazu kommt,dass die Geschlossenheit bei den Tuerkisen leicht broeckelt.Eine Bun-
desratsabgeordnete stimmte gegen die Parteilinie und unter der Hand,wird bereits
ein Landeshaeuptling eingestimmt,den naechsten Pareiobmann und Kanzler zu machen.

Auf der EU-Ratsebene wird Herr Kurz schon als Grossmaul gesehen,und nicht nur die
Praesidentin der EU-Kommission gibt Kontra zu seinen Aussagen zur Klimapolitik.

Selbst sein "Parteifreund",der Herr Soeder verklausuliert,er solle nicht so einen Bloed-
sinn reden.

Einzig die Bundesvorsitzende des "Sebastian Kurz - Anbetungsvereins",eine Frau E.
Koestinger himmelt ihn noch so an,dass ein Journalist die Frage stellt,ob sie weiss,
dass sie Ministerin in Oesterreich ist und nicht in Nordkorea.

Die Wolken verdunkeln sich am Himmel und das Licht am Ende des Tunnels war nur
ein Gluehwuermchen.

Der Gesundheitsminister sieht bereits,dass es mit dem "freien"Tourismus bald zu
Ende sein wird,es wird angedacht und auch schon durchgefuehrt,dass Rueckreisen-
de sich einen Test unterziehen muessen.Er tritt auch dafuer ein,dass Impfpflicht fuer
das Medizinische - und Pflegepersonal kommt und in gewissen Bereichen gilt nach
wie vor der MNS.

Rund 60 % der Oesterreicher sind schon teilweise oder voll geimpft,was aber zu
wenig ist,um eine medizinische Herdenimmunitation zu erreichen.
Daher sind Appelle im Umlauf,die zur Impfung aufrufen und gleichzeitig wird ge-
droht,dass Vollgeimpfte/Genesene zukuenftig mehr "Freiheiten" haben werden,als Ignoranten.

Sollte Eintreffen,dass sich die Deltavariante so verbreitet und die Inzidenzwerte em-
porschnellen,wird wohl der naechste Lockdown unumgaenglich sein,wenn man nicht
will,dass die Herdenimmunitaet durch Todesfaelle erreicht wird.

Adieu Wintertourismus,ade geregelter Schulbetrieb,pfiat di Konsumeinnahmen.

Es ist daher ein guenstiger Zeitpunkt fuer die Gruenen aus der Regierung auszu -
scheiden.

Einige Politbeobachter sehen interessiert zu,wie es bei der FPOe weitergeht.Der OOe. Landesparteiobmann der FPOe, erfrechte sich,erst an Corona zu erkranken und
musste auf der Intensivstation behandelt werden und jetzt tritt er sogar fuer Impf -
pflicht ein,obwohl sein Bundesparteiobmann,das Coronavirus ignoriert und alle Mass-
nahmen dagegen fuer ueberfluessig haelt.

Wird er aus der Partei ausgeschlossen ?

Jock








Gespeichert

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 25.334
Re: Österreich nach der Wahl
« Antwort #213 am: 27. Juli 2021, 02:34:28 »

Den "Kurzen" würde ich sofort wählen, auch wenn er in D (leider) nicht zur Wahl steht  :-) ( und die historischen Erfahrungen mit Österreichern in der deutschen Politik nicht die besten sind  )
Gespeichert
██████

jock

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.671
Re: Österreich nach der Wahl
« Antwort #214 am: 27. Juli 2021, 09:15:25 »

Sonntags war es,als der Innenminister und die Verteidigungsministerin (beide
von der tuerkisenen Truppe)in einer Pressekonferenz auftraten und verkuendeten,
dass 400 Bundesheerler zum Grenzschutz an die Grenzen versetzt werden,um
den Migrantenstrom einzudaemmen.

Rauschender Applaus,zustimmendes Gemurmel von den Kurzverblendeten.

Schnitt ins eigene Fleisch,attestieren die,die weiterdenken.

Denn von den ankommenden "Fluechtlingen",wollen 60 % ins Land der Dichter und
Denker und weitere 30 % nach Schweden,Holland oder sonst wo hin,weil dort schon
Verwandte und Freude sind.

Die Mehrzahl sind also auf der Durchreise.

Werden sie nun ein paar Kilometer hinter der Grenze aufgegriffen,werden sie das
Zauberwort "Asyl" aussprechen und bleiben fuer laengere Zeit bei ausgezeichneter
Alimentation in Oesterreich.

Auf der ca.1.000 Km lange Grenze,von wo die "Fluechtlinge" einstroemen,stehen
also alle 2,5 Km ein Bundesheerler zusaetzlich (rein rechnerisch).
Hermetische Abriegelung sieht anders aus.

Das Trommeln auf Migranten wird immer dann aufgenommen,wenn der Glanz des
heilig-zu-sprechenden Bundeskanzler Kurz etwas Truebung erfaehrt.

Dann wird schamlos posauniert,dass man die Abschiebung von Afghanen verstaerkt
in Angriff nehmen wird und die Zahl der abgeschobenen/rueckgefuehrten Afghanen,
von ca. 85 im Jahr 2020 massiv erhoehen will.

Applaus und zustimmendes Gemurmel !

Ob man da nicht die Rechnung ohne Wirt macht ?

Die afghanische Regierung hat gebeten,angesichts der Gefahren durch die Talibans,
keine Rueckfuehrungen durchzufuehren und sie sind auch in der Lage,Rueckfuehr-
ungen zu vereiteln.

Ueberflugverbote oder/und Landeverbote fuer Flugzeuge mit abgelehnten Asyl-
werbern,sind aeusserst effizent,um ihr Ersuchen durchzusetzen.

Was machen wir dann ?

Der Herr Innenminister wird seine Worte schnell wieder vergessen und der Kanzler
wird schnell auf einen anderen Zug aufspringen,indem er die Staatsanwaltschaft mit
paedophilen Priestern gleichsetzt oder sich um die Produktion des Sputnik V -Impf-
stoff in Oesterreich kuemmert und voranbringt.

99 Luftballons,auf ihrem Weg zum Horizont.

Jock

@namtok

Ja,waehlen kannst du Kurz nicht,aber vielleicht als Schwiegersohn gewinnen.






Gespeichert

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 25.334
Re: Österreich nach der Wahl
« Antwort #215 am: 27. Juli 2021, 11:57:09 »

Jo heast...  :o 

Das war meinerseits keine "Liebeserklärung " an ihn, eher ein Bedauern das wir in D einen dynamischen Jungpolitiker in seiner Art nicht zur Auswahl haben
Gespeichert
██████

jock

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.671
Re: Österreich nach der Wahl
« Antwort #216 am: 27. Juli 2021, 12:16:13 »

@namtok

"Satire aus" - hast du vergessen.

Jock
Gespeichert

jock

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.671
Re: Österreich nach der Wahl
« Antwort #217 am: 04. August 2021, 18:13:12 »

Mit ganzem Stolz verkuendete der Innenminister Nehammer vor einiger Zeit,
dass die Hinterhofmoscheen nach einer Polizeiaktion geschlossen wurden.

Zahlreiches Beweismaterial wurde sichergestellt und die Bevoelkerung kann jetzt
wieder ruhig schlafen.

3 Tage spaeter waren alle diese Moscheen,bis auf eine wieder geoeffnet und sind es
weiterhin.
Diese Aktion erwies sich als Schlag ins Wasser und war rechtlich nicht zu halten.

Dann kam der naechste Schlag gegen den politischen Islam.

Die Muslimbrueder waren Ziel einer weiteren Polizeiaktion und wurden mit Stolz
vom Innenminister bekanntgegeben.

Jetzt hob ein Gericht die Beschlagnahmungen/Hausdurchsuchungen etc.mit der Be-
gruendung auf,dass trotzt Beobachtungen der Szene,keinerlei Hinweise gefunden
wurden,die auf eine politische Betaetigung der Muslimbrueder in Oesterreich,hin-
weisen und dass die Aktion rechtswidrig gewesen war.

4 Tote und zahlreiche Verletzte waren letzten November nach einen Attentat eines
Tschetschenen zu beklagen.

Ein Attentat,das sich verhindern haette lassen,wenn die Behoerdenbuerokratie halb-
wegs funktionierte.

Wenn schon die eigenen Sicherheitskraefte nicht in der Lage sind,ein solches zu ver-
hindern,haette sie wohl die Meldung des slowakischen Sicherheitsdienstes,der den
Oesterreichern berichtet hat,dass sich der betreffende Tschetschene in Bratislava Waf-
fen kaufen wollte,aufwecken muessen.
Sich jetzt gegenseitig die Schuld zuzuweisen,ist es zu spaet.

Fuesse stillhalten und nur nicht auffallen,war auch die Devise des Aussenministers
im Fall des Entfuehrungsversuchs der belarussischen Athletin.

Natuerlich haette man geholfen,wurde treuherzig hinterher verkuendet.Nur "leider"
hat sich die Athletin nicht gemeldet.

Und warum wurde man nicht proaktiv,wie andere Botschaften ?

Vielleicht,weil die Raiffeisengruppe,die stark in Belarus investiert ist und auch Freunde
der Familie um den Kreis des Kanzlers,Geschaeftsstoerungen befuerchteten ?

Fehlleistungen wo hin man auch schaut.

Coronafall Ischgl.

Der Schoenwetterkanzler verkuendete ueberraschend,dass Ischgl abgeriegelt wird,
nur die tirolerischen Behoerden wurden ueberrascht und konnten nicht verhindern,
dass Touristen ungehindert abreisten und das Virus verbreiteten.

Postenschacher bei der Oebag,vermutete Falschaussagen des Kanzlers im Unter -
suchungsausschuss,Ankuendigung,dass der russische Coronaimpfstoff in Oester-
reich erzeugt werden wird.

Aber volles Rohr der Gattin des Innenministers gegen Teiler einer falschen Nach-
richt via FB.
An der Nachricht war falsch,weil die Frau des Innenministers nicht bei einer bestim-
mten Firma arbeitet.

Diese Nachricht wurde zwischen 200 und 900 x geteilt und die Betreffenden bekamen
nun ein Abmahnschreiben eines Verfassungsrichter,wo gegen eine Zahlung von
3.400 Euros plus ca 1.000 Euros fuer die Anwaltskanzlei,die Sache gegessen ist.

Macht schlappe 68.000 Euro fuer Frau Katharina Nehammer und 200.000 fuer die
Anwaltskanzlei,wenn es nur 200 Faelle sind.
Sind es aber 900,dann geht sich schon ein schoenerer Urlaub aus.

Das mag rechtlich in Ordnung sein,aber moralisch ist das nicht.Das zeigt das Welt-
bild der Tuerkisen auf,die moeglichst bald der Vergangenheit angehoeren sollten.

Jock





Gespeichert

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.065
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Österreich nach der Wahl
« Antwort #218 am: Gestern um 01:31:16 »

Bei der Nehammer hast du eine Null vergessen.

fr
Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.143
Re: Österreich nach der Wahl
« Antwort #219 am: Gestern um 08:31:01 »



@jock

wo ist das Problem? Auch ein Verfassungsrichter will reich werden, wenn wer anderer (Fr.Nehammer) dabai auch noch profitiert,
wo doch ihr Gemahl so dürftig entlohnt wird - umso besser!

Und wer auf FB extrem dümmlich Postings liked oder gar teilt, hat kein Mitleid zu erwarten.
Es sollte hinlänglich bekannt sein, dass das zuckerberg'sche Machwerk mit Vorsicht zu nutzen sei...
Wer dieses Medium ohne zumindest rudimentäre Sicherheitsmassnahmen nutzt, ist selber schuld...

Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

jock

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.671
Re: Österreich nach der Wahl
« Antwort #220 am: Gestern um 09:27:47 »

@Suksabai

Solltest du dich unterstehen,mich via FB als Senior Partner bei Kirkland & Ellis
zu bezeichnen und das wird 1000 x geteilt,werde ich den Teufel tun,dich zuver-
klagen.

Vielmehr wuerde ich damit zu meinen Kreditsachbearbeiter gehen und den Rahmen
erweitern versuchen.

Allerdings solltest du mich in Verbindung mit der Kanzlei Dr.Reiner Fuellmich bringen,
bekommst Post von Dr.Rami.

Aber zur Sache

Tatsaechlich hat sich noch immer nicht durchgesprochen,dass das Internet nicht ein
rechtsfreien Raum ist.

Ich habe kein FB,aber glaube zu wissen,dass vor Teilen einer Nachricht,keine dies-
bezuegliche Warnung aufpoppt.
Und da laufen in Oesterreich viele in eine Falle.

Anders ist die Rechtslage in Deutschland.Dort ist bereits gerichtlich geklaert,dass
man fuer fremde Texte nicht zur Verantwortung gezogen werden kann,wenn man
die Nachricht ohne Kommentar teilt.
Im Zuge der Auseinandersetzung jetzt,koennte ich mir vorstellen,dass es in Oester-
reich auch dazu kommt.

Der Fall Nehammer wird sicherlich ein entsprechendes Nachspiel bei Gericht haben.

Frau Nehammer wird sicherlich zu beweisen haben,inwieweit ihr Ruf beschaedigt
worden war und wird auch begruenden muessen,wieso 3.400 + 1.000 Euros ange-
messen sind.

3.400 Euros sind fuer durchschnittliche Pensionisten gut und gerne 2 Monatspen-
sionen oder 1 1/2 Arbeitseinkommen.

Ist da die Verhaeltnismaessigkeit noch gegeben ?

Ein Gschmaeckle hats auch,weil es sich um die Ehefrau eines Ministers handelt,der
ohnehin gut verdient und einer Partei angehoert,die Tag und Nacht fuer das Volk
arbeitet.

Ich habe schon vorhin festgestellt,dass es grundsaechlich rechtens ist,dass Frau Ne-
hammer solche Schritte setzt.
Aber ist es moralisch in Ordnung ? Und ist es klug ?

Ein negatives Image faellt auf ihren Ehemann und irgendwie auch auf die Regierung.

Und der Dr.Rami kann durch die Uebernahme des Mandats seinen Job beim VfGH ver-
lieren,der mit 14.700 Euro entlohnt wird.(Zusaetzlich der Einnahmen seiner Rechts-
anwaltkanzlei)

Die Mediengruppe "Oesterreich" hat sich schon eingeschossen und auch die FPOe
fordert Konsequenzen.

Wobei das Kreuzfeuer von OE24 u.s.w. nicht von der hehren Absicht getragen ist,
den Abgemahnten zur Seite zu stehen,sondern gegruendet sich eher,weil der Dr.Rami
Hausanwalt beim Konkurrenzblatt Kronenzeitung ist.

Jock
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.034 Sekunden mit 20 Abfragen.