Thailand-Foren der TIP Zeitung > Meine Gesundheit

Ungewöhnliche Erkrankungen und gesundheitliche Probleme

<< < (13/15) > >>

Lung Tom:

Heute wieder ein Thema, wo man zunächst denken koennte: ist der Einfluss wirklich so gross?

Kann man aber sicher mal überdenken:

Die dunkle Macht der neuen Medien: Wie soziale Medien unser Selbstwertgefühl beeinflussen

Dass soziale Medien abhängig machen, haben vielen Mediziner inzwischen anerkannt, weniger bekannt ist vielleicht, dass sie genau dafür entwickelt worden sind. Doch bereits Aristoteles erkannte vor fast 2000 Jahren, dass man weder Facebook noch Instagram braucht, um wirklich glücklich zu sein.

Soziale Medien wie Facebook, Instagram usw. machen einerseits Spaß. Auch aus Gründen, die wirklich menschlich sind, wie z. B.: der Austausch von Ideen und Erfahrungen, sie können als Inspirationsquelle oder einfach nur als pure Unterhaltung dienen.

Viele behaupten auch wirklich etwas lernen zu können, aber die Hauptsache ist und bleibt der Kontakt und Austausch untereinander. Für viele ist es auch die einzige Verbindung zu Freunden und Verwandten die weiter weg leben.

Andererseits ist die permanente Bestätigung und das Gefallen an uns und den Dingen die wir so tun, sowie das positive Feedback, was dann alle sehen können, das, was uns ein gutes Gefühl über uns selbst vermittelt. Nicht selten können wir mit dem öffentlichen Lob auch unser Selbstwertgefühl verstärken.

Längst ist erwiesen, dass dieses öffentliche Loben wie ein Glückshormon auf uns wirkt. Je mehr wir davon bekommen, umso besser fühlen wir uns. Zumindest für kurze Zeit. Lässt das Lob nach, erleben wir regelrechte Entzugserscheinungen.

Hier gehts weiter:
https://www.pravda-tv.com/2019/05/die-dunkle-macht-der-neuen-medien-wie-soziale-medien-unser-selbstwertgefuehl-beeinflussen/

Lung Tom:

Heute habe ich wieder mal einen "schoenen" Fall, wo man auch erkennen kann, das Hausarbeit echt gefährlich ist.

Sogar beim Kartoffelschälen lauern Gefahren:

Ein rätselhafter Patient

Lebensgefährliches Kartoffelschälen

Beim Kochen verletzt sich eine 44-jährige Frau am Daumen. Drei Tage später führt der Kratzer sie zunächst zum Hausarzt, schließlich liegt sie drei Wochen lang im Krankenhaus. Der raschen Auffassungsgabe ihrer Ärzte verdankt die Patientin ihr Leben.

Hier gehts weiter, es handelt sich um Nekrotisierende Fasziitis :
https://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/lebensgefahr-durch-kartoffelschaelen-nekrotisierende-fasziitis-a-850668.html

Lung Tom:

Heute habe ich mal einen ganz kurzen, und recht aktuellen "Fall" aus Indien, wo einem Jungen, ach schaut selber:




Ist in meinen Augen nicht verwunderlich, das immer wieder ungewoehnliche Geschichten aus Indien vermeldet werden. Ist ja eigentlich ein kleiner Kontinent. Eher wundert mich, das man aus China sehr wenig in dieser Richtung hoert, was ja in der selben Liga spielt. Aber wahrscheinlich lese ich dazu nicht die richtigen Quellen...

goldfinger:
Blind nach 7 Jahren spezieller Diät

Laut einem neuen Bericht in den Annals of Internal Medicine (Annalen der Inneren Medizin) verursachte ein extremer Fall von "wählerischem Essen" Blindheit bei einem Teenager aus dem Vereinigten Königreich.

Der Teenager, der nicht genannt wurde, sagte den Ärzten, dass er seit der Grundschule "täglich eine Portion Pommes aus dem örtlichen Fisch- und Pommes-Laden hatte und Pringles, Weissbrot, verarbeitete Schinkenscheiben und Wurst ass".

https://www.nationthailand.com/food/30375808

malakor:
Wer glaubt daran  ???????????

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln