ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info
Seiten: 1 ... 80 [81] 82 ... 84   Nach unten

Autor Thema: Aktuelles zu Maha Vajiralongkorn, dem neuen thailändischen König Rama X  (Gelesen 196541 mal)

0 Mitglieder und 3 Gäste betrachten dieses Thema.

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.400

Bei den Thais zirkuliert die Bild von gestern... [-]

Lesen sie neuerdings die Bild-Zeitung?
Aber doch wohl nur in Deutschland (bisher bei der Gattin im FB noch nicht eingetroffen)!
In TH gibt es die BILD doch schon lange nicht mehr!
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

Vimana

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 631

Die Pfändung droht. Er hat seit einigen Jahren die Zweitwohnungssteuer nicht bezahlt. In der Gegend um 100000€ pro Jahr.
Gespeichert

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.400

Die Pfändung droht. Er hat seit einigen Jahren die Zweitwohnungssteuer nicht bezahlt. In der Gegend um 100000€ pro Jahr.

...und die dort auf und ab schreitenden Pfauen hat er auch nicht gefüttert! Skandal, Skandal!
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

Schmizzkazze

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.786

Quatsch! Da müsste er erst mal einen Hauptwohnsitz in D. haben, bevor eine Zweitwohnungssteuer in Betracht kommt.
Gespeichert

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.400

Quatsch! Da müsste er erst mal einen Hauptwohnsitz in D. haben, bevor eine Zweitwohnungssteuer in Betracht kommt.
Richtig, haben wir hier auch schon durchgehechelt (ich wollte nur keinen neuen Streit wegen dem Käse)!
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

Vimana

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 631

Na ja, sein Erstwohnsitz ist Bangkok.
Und wenn das noch nicht reicht, er hat noch ein zweites nettes Häuschen in Feldafing. Ebenfalls direkte Seelage am Starnberger See.
Ist nur nicht so bekannt.
Gespeichert

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.400

Na ja, sein Erstwohnsitz ist Bangkok.
Und wenn das noch nicht reicht, er hat noch ein zweites nettes Häuschen in Feldafing. Ebenfalls direkte Seelage am Starnberger See.
Ist nur nicht so bekannt.
Bevor Du Dich zu solchen Meldungen äußerst, solltest Du auch die Hintergründe kennen!
Nach deutschem Recht braucht er für einen Zweit- oder (von mir aus) Dritt-Wohnsitz erst mal einen Hauptwohnsitz in DE (bereits mit Links hinterlegt).
Die permanenten "Meldungen" über den Thai-Kini kommen ganz alleine von der BILD-Zeitung, die sich seit Jahren vergeblich an ihm abarbeitet. Es war wohl der 10., der (wahrscheinlich noch nicht mal er selbst) das Verkaufsverbot der BILD-Zeitung in Thailand durchsetzte nach der Veröffentlichung von Fotos, die seinen Thais vorenthalten werden sollten!   
Letztlich wird der Kini genug Rechtsverdreher haben, die sich darum kümmern und die Gemeinde Tutzing hat sich bis heute selbst auch (noch) nicht dazu geäußert.
Aus meiner Sicht: Schmierenjournalismus der BILD-Zeitung (wie gehabt)!

https://www.sueddeutsche.de/muenchen/starnberg/koenig-thailand-tutzing-starnberger-see-1.4426712
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

Schmizzkazze

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.786

So ist es!
Gespeichert

Vimana

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 631

Aus der Satzung der Gemeinde Tutzing, §2 zur Zweitwohnungssteuer:

„Zweitwohnung istjede Wohnung in der Gemeinde Tutzing, die eine Person, die in einem anderen Gebäude ihre Hauptwohnung hat, zu ihrer persönlichen Lebensführung oder der ihrer Familienangehörigen innehat. Die vorübergehende Nutzung zu anderen Zwecken, ins- besondere zur Überlassung an Dritte, steht der Zweitwohnungseigenschaft nicht entgegen“

Erst seit 2019, soll aber rückwirkend bis 2005 erhoben werden.

Schau mer mal, einfach abwarten.
Gespeichert

Vimana

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 631

Noch eine Ergänzung bevor jetzt wieder die Schnappatmung losgeht.

In vielen Gemeinden mit gehobenem und teurem Wohnraum werden derzeit die Satzungen in dieser Richtung geändert, eben weil es dort viele Häuser gibt, die Leuten wie Mr X gehören und die eben auch keine Zweitwohnungssteuer zahlen. Mr X ist da nicht der Auslöser aber eben betroffen. Der Hauptwohnsitz soll sozusagen auf die ganze Welt ausgedehnt werden.

Früher oder später kommt es wahrscheinlich noch zu einer gerichtlichen Klärung. Hier wird bei Tutzing wohl die geplante Rückwirkung bis 2005 kritisch sein.

Betreffs Bildzeitung, ich habe nur in Kurzform den Inhalt des Artikels auf die Frage von Schmittskazze geschrieben.

Gespeichert

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.400

Noch eine Ergänzung bevor jetzt wieder die Schnappatmung losgeht.

Keine Bange, die "Schnappatmung" wird bei mir nicht einsetzen, Ich gehöre nicht zur königlichen Familie, bin kein Einwohner von Tutzing und das Problem interessiert mich nur peripher!
btw.: hast Du schon mal "rückwirkend" Steuern zahlen müssen wegen einem neuen Gesetz?
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

BAN1

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 451

Noch eine Ergänzung bevor jetzt wieder die Schnappatmung losgeht.

Keine Bange, die "Schnappatmung" wird bei mir nicht einsetzen, Ich gehöre nicht zur königlichen Familie, bin kein Einwohner von Tutzing und das Problem interessiert mich nur peripher!
btw.: hast Du schon mal "rückwirkend" Steuern zahlen müssen wegen einem neuen Gesetz?

grundsteuern werden oft von den kommunen rueckwirkend erhoben
die beschließen im dezember das sie rueckwirkend die grundsteuer erhoehen und dann kassieren sie ab

das geht sogar fuer mehrere jahre >:

und deshalb steht in deutschland im steuerbescheid auch sehr oft bei einigen steuern / posten auch das diese "vorlaeufig" festgesetzt werden

Gespeichert

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.400

Noch eine Ergänzung bevor jetzt wieder die Schnappatmung losgeht.

Keine Bange, die "Schnappatmung" wird bei mir nicht einsetzen, Ich gehöre nicht zur königlichen Familie, bin kein Einwohner von Tutzing und das Problem interessiert mich nur peripher!
btw.: hast Du schon mal "rückwirkend" Steuern zahlen müssen wegen einem neuen Gesetz?

grundsteuern werden oft von den kommunen rueckwirkend erhoben
die beschließen im dezember das sie rueckwirkend die grundsteuer erhoehen und dann kassieren sie ab

das geht sogar fuer mehrere jahre >:

und deshalb steht in deutschland im steuerbescheid auch sehr oft bei einigen steuern / posten auch das diese "vorlaeufig" festgesetzt werden

Du kannst Deine Erklärung rückwirkend einreichen, aber: https://www.handelsblatt.com/finanzen/steuern-recht/recht/urteil-des-verfassungsgerichts-gesetzgeber-darf-steuergesetze-nicht-rueckwirkend-aendern/9512372.html?ticket=ST-7443900-NBQFQfJ0vjvvrAyQBfGZ-ap1
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

Kern

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.724

Zur Info:

Zitat
Grundsteuer kann rückwirkend erhöht werden

Die Grundsteuer wird in Deutschland von den Städten und Gemeinden für alle Arten von Grundbesitz erhoben.

Als Realsteuer richtet sie sich nur nach Art und Beschaffenheit des Grundstücks und der Immobilie, die finanzielle Lage des Eigentümers spielt keine Rolle.

Die Bestimmung der Grundsteuer erfolgt nach den Vorgaben des Bewertungs- und des Grundsteuergesetzes.

Allerdings multiplizieren die Gemeinden die berechnete Grundsteuer mit ihrem individuellen Hebesatz. So können sie ihre Einnahmen aus der Grundsteuer aktiv beeinflussen.

Die Gemeinden können diese Hebesätze, die für die Höhe der Grundsteuer entscheidend sind, rückwirkend erhöhen.

Quelle >> https://www.gevestor.de/finanzwissen/immobilien/vermieten-abrechnen/mietnebenkosten-grundsteuer-kann-rueckwirkend-steigen-714898.html <<
Gespeichert

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 25.845

@ThaiNewsReports

At 7:00pm, His Majesty the King changed the costume of the Emerald Buddha from summer clothes to rainy season clothes. During the rainy season, the Buddha wears a pointed headpiece of enameled gold studded with sapphires and a gold-embossed monk’s robe draped over one shoulder.


Gespeichert
██████  Ich sch... auf eure Klimaziele !
Seiten: 1 ... 80 [81] 82 ... 84   Nach oben
 

Seite erstellt in 0.037 Sekunden mit 18 Abfragen.