Thailand-Foren der TIP Zeitung > Landwirtschaft, Garten und weitere Beschäftigungen

Kompost, Gartentips allgemein

<< < (2/15) > >>

schiene:
gibts in Thailand solche Schnellkomposter zu kaufen??
Hat jemand damit schon Erfahrungen gesammelt??


oder so....

nihil30:
Habe vor etwa 3 Monaten angefangen zu kompostieren und habe mit den beschrieben Tieren noch keine Probleme.
Es wandern auf den Kompost nur kleinere Mengen Grasschnitt, Gemüsereste, Schalen (Kartoffeln, Möhren,Gurken und ähnl.).
Keine Mango/Papayareste, gekochtes Essen/Gemüse.
Mal sehen wie es weitergeht. Habe jetzt da mehr Regen yu erwarten ist, den Komposthaufen abgedeckt.
Evtl. muss man ein klein bischen giessen (hat mir jemand empfohlen). ....aber muss man dann auch ausprobieren.
Die Kompostierungszeit sollte etwa 6 Monate betragen.
Kompostierer wie bei uns üblich, habe ich in Thailand noch nicht gesehen.

schiene:
Danke für deine Antwort.
Aber warum keine Mango/Papayareste?
Welchen Grund hat das??

derbayer:

@Schiene

wenn hier jemand  Erfahrungen damit hat dann der Member Manfred

Er ist ein absoluter Gartenfreak mit mehr als einem grünen Daumen

catsail:
Hallo,
bin zwar nicht Manfred und kompostiere auch nicht in LOS.

Aber die nach langen Ausprobieren herausgefundene Methode ist das Abfallgut (auch Gekochtes und Fleischreste) auf einer kleinen erdigen Gartenfläche einige Tage dünn ausbreiten, dann zusammenharken und in den  Komposter geben, oder zu einer Miete aufschichten. wichtig ist der Kontakt mit Erde, weil die Bodenbakterien und das Bodenleben zu einer raschen Kompostierung beiträgt.

Bei Fleischreste decke ich Diese gleich mit einer dünnen Erdschichte zu. Salz sollte nicht zu viel in den Kompost kommen. Salzige Suppenreste sollte verdünnt an die Sellerie gegossen werden, die sind salztolerant.

Alternativ könnte man auch immer ein Wenig frische Gartenerde über den Komposthaufen streuen, aber meine Methode funct für mich an besten.

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln