Thailand-Foren der TIP Zeitung > Sport aus aller Welt

Formel 1 2021

<< < (7/8) > >>

otto.ch:
Die Aufarbeitung geht weiter:

Nach Formel-1-Drama
Überraschendes Geständnis von Mercedes-Boss Toto Wolff

Die Diskussionen über Funk in Abu Dhabi ärgerten Millionen von F1-Fans auf der ganzen Welt. Mittlerweile sieht auch Mercedes-Teamchef Toto Wolff ein, dass er und sein Antipode Christian Horner zu weit gegangen sind.

https://www.blick.ch/sport/formel1/nach-formel-1-drama-ueberraschendes-gestaendnis-von-mercedes-wolff-id17093397.html

otto.ch:
Neujahrsgruß vom "Alten":


Ecclestone kritisiert den GP-Zirkus

Der frühere GP-Boss meldete sich auch 2021 mit seiner traditionellen Festkarte aus Gstaad BE: Bernie Ecclestone (91).

Da die Karte vor dem Finale entstand, war der knappe Zieleinlauf (Red Bull vor Mercedes) wohl eine seiner Vorahnungen! Darunter steht:«Zumindest einige der Autos sind manchmal gleich!» Oben sieht man die Fahrer, die gegen den Rassismus kämpfen. Und die sich um die Gleichberechtigung bemühen.

Interessant der Text in der Karte: «Die Regeln für 2022: Überfahr ja nie die weissen Linien. Helfen Sie Ihrem Gegner mit ein bisschen Unterstützung der FIA-Sportkommissäre – und fahren Sie kein Rennen!»

Dann: «Geniessen Sie die wenigen freien Tage, denn nächstes Jahr gibt es keine Ferien.» Klar, bei den 23 geplanten WM-Rennen vom 20. März bis 20. November. Das sind 245 Tage – oder 35 Wochen!

https://www.blick.ch/sport/formel1/ecclestone-kritisiert-den-zirkus-hamilton-schweigt-weiter-frust-oder-lust-id17098247.html

otto.ch:
Mal die Meinungen derer die nicht auf dem Podium landen:


«An Grenze der Belastbarkeit»
Mechaniker packt über die Formel 1 aus

Die Formel-1-Maschinerie wälzt über die eigenen Mechaniker hinweg. Übermüdung, Schmerzmittel und ein vergiftetes Klima sind das Resultat.

«Es gibt keine Erholungszeit!» Erzählt ein anonymes Teammitglied, das mit dem Formel-1-Zirkus reist, gegenüber «Motorsport-Total». Das Leben im Formel-1-Zirkus ist hart. Während es nach aussen hin nach Glamour und Luxus aussieht, herrscht in den Garagen selbst, fernab der Öffentlichkeit, ein vergiftetes Klima der Angst und Übermüdung.

«Die Grenze der Belastbarkeit ist erreicht.» Die Ausweitung des Rennkalenders, der im nächsten Jahr 23 Rennen umfassen wird, und das Aufkommen von «Triple-Headern» (drei Rennen in drei Wochen), macht den Arbeitern zu schaffen.

https://www.blick.ch/sport/formel1/an-grenze-der-belastbarkeit-mechaniker-packt-ueber-die-formel-1-aus-id17101303.html

otto.ch:
Braucht er Platz oder Geld?:  ;]

Es gibt davon nur fünf Stück
Hamilton verkauft Luxusschlitten für zehn Millionen
Der siebenfache Weltmeister Lewis Hamilton (36) ist auch abseits der Rennstrecke mit viel PS unterwegs. Einen seiner Flitzer hat der Brite nun für zehn Millionen Euro verkauft.

Der lilafarbene Sportwagen wurde vor rund sieben Jahren extra für den 103-fachen Grand-Prix-Sieger angefertigt, wie «speedweek.com» schreibt. Die Luxuskarosse des italienischen Herstellers ist mit einem 760 PS starken V12-Mercedes-Motor ausgestattet. Für Schlagzeilen sorgte der siebenfache Weltmeister, als er mit dem Pagani 2015 einen Unfall baute.

https://www.blick.ch/sport/formel1/es-gibt-davon-nur-fuenf-stueck-hamilton-verkauft-luxusschlitten-fuer-zehn-millionen-id17113420.html

BAN1:
na ja, dem fehlt halt schon die weltmeistersiegpraemie im geldbeutel, da trennt man sich auch schon mal von einem teuren spielzeug :D

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln