ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Erlebnisse im "Wilden Osten" Thailands  (Gelesen 74217 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.300
  • Beide Seiten der Medaille betrachten
Re: Erlebnisse im "Wilden Osten" Thailands
« Antwort #450 am: 06. März 2022, 11:57:12 »

gerade bei Prik gibt es keinen Verlust!

Genau dies habe ich mir auch gedacht - und die Weiterverarbeitung bzw. Vorbereitung zur Trocknung (entstielen) ist zwar
Arbeitsaufwand, aber keine weitere Investition. Und Sonne haben wir auch genug...

Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.300
  • Beide Seiten der Medaille betrachten
Re: Erlebnisse im "Wilden Osten" Thailands
« Antwort #451 am: 23. März 2022, 10:42:34 »



Zur Zeit erlebe ich wieder mal die Gastfreundschaft und liebevolle Fürsorge des Ubonrath Thonburi Hospitals in Ubon R.

Mir wuchsen 2 gut walnussgrosse Beulen am Rücken, ich fragte mich schon, ob ich zum Kamel mutiere, aber ich bemass
diesem keine grosse Aufmerksamkeit, man wird bekannterweise nicht unbedingt schöner mit steigendem Alter.
Allerdings entündete sich eins dieser Dinger und wuchs sich zu einer veritablen Furunkel aus.

Das löste bei mir Alarm aus, anlässlich so einer Furunkel schälten sie mir im Bankok Hosital Pattaya vor ein paar Jahren einen gut
Handteller grossen Hautfleck vom linken Schulterblatt und es artete in eine zähe Geschichte aus, bis dies wieder zuwuchs.

Nun, hier ging es ruck-zuck. Ca. 10 Uhr vormittags angekommen, 10.30 ein nettes Gespräch mit dem Chirurgen mit der Anmerkung
meinerseits, dass er mir tunlichst mein Rückentattoo nicht allzusehr zerstören sollte, einchecken, OP-Voruntersuchungen und
um Punkt 14.00 hatte ich schon angenehme Träume im OP-Saal.

Das war montags, unmittelbar nach der OP war bereits - trotz Wundschmerzes- eine Linderung spürbar, heute lehne ich bereits entspannt
am Rücken, ohne Painkiller, die verweigere ich weitgehendst.

Voraussichtlich morgen gehts nach Hause...

Hier ein paar Impressionen:
ich bin dermal zwar wieder im sechsten Stock einquartiert, aber im erst kürzlich in Betrieb genommenen Neubau



Die Aussicht vom Balkon dermal genau nach der anderen Seite. Auch hier wächst in der kleinsten Nische Grünzeug oder ein Baum....



Netter Versuch eines "American Breakfast" - aber immerhin, sie bemühen sich




 ;}





Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

Rangwahn

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.550
Re: Erlebnisse im "Wilden Osten" Thailands
« Antwort #452 am: 23. März 2022, 11:10:34 »

Gute Besserung @Suksabai  [-]
Gespeichert
Solange ich lebe kriegt mich der Tod nicht!

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 26.404
Re: Erlebnisse im "Wilden Osten" Thailands
« Antwort #453 am: 23. März 2022, 11:22:53 »

Gute Besserung und alles Gute  ;}
Gespeichert
Es ist nicht mehr an der Zeit, die Schafe aufzuwecken. Es ist an der Zeit, die anderen Wölfe aufzuwecken

Pete99

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 155
Re: Erlebnisse im "Wilden Osten" Thailands
« Antwort #454 am: 23. März 2022, 11:39:29 »

Gute Besserung, ich sehe dort wird man gut versorgt.
Gespeichert

TeigerWutz

  • ทหารผ่านศึก
  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.820
Re: Erlebnisse im "Wilden Osten" Thailands
« Antwort #455 am: 23. März 2022, 15:28:18 »

Brav sei und gschwind gsund wern!  ;) :)



winsch'da daTeiger
Gespeichert
.

If you can't stand the heat - stay out of the kitchen!

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.300
  • Beide Seiten der Medaille betrachten
Re: Erlebnisse im "Wilden Osten" Thailands
« Antwort #456 am: 23. März 2022, 15:41:08 »



Vielen Danke für die guten Wünsche, aber diesmal ist es wirklich nur ein Klacks... :D

 [-]

Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

udo50

  • ไม่ มี ปัญ หา
  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.853
  • alles wird gut
Re: Erlebnisse im "Wilden Osten" Thailands
« Antwort #457 am: 23. März 2022, 15:50:47 »

Günther auch von mir gute Besserung  }} ;} {*
Gespeichert
Gruß Udo

Sumi

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 898
Re: Erlebnisse im "Wilden Osten" Thailands
« Antwort #458 am: 23. März 2022, 19:23:56 »

@Suksabai

ja, die schönste Krankheit taugt nichts, aber Du siehst das " Übel " mit Humor, wer schon wieder so scherzen kann, ist auf dem besten Wege der Besserung, die ich Dir von ganzen Herzen wünsche. ;}

Gruß Sumi 
Gespeichert
Bewerte nie Jemanden nach seinem erreichten Ziel, sondern seinen Weg dahin.

Raburi

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 801
Re: Erlebnisse im "Wilden Osten" Thailands
« Antwort #459 am: 24. März 2022, 05:40:51 »


Suksabai

Gute Besserung und alles Gute.  [-]

Raburi
Gespeichert
«Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten.» Einstein

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 26.873
Re: Erlebnisse im "Wilden Osten" Thailands
« Antwort #460 am: 24. März 2022, 15:21:18 »

Gute Besserung, auch wenn's nur ein "Klacks" ist   :-)
Gespeichert
██████  Ich sch... auf eure Klimaziele !

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.300
  • Beide Seiten der Medaille betrachten
Re: Erlebnisse im "Wilden Osten" Thailands
« Antwort #461 am: 24. März 2022, 16:53:19 »


Nochmals vielen Dank für die lieben Wünsche!

Heute bin ich nach Hause entlassen worden - und erwartungsgemäss ging es auch heute nicht ganz friktionsfrei...

Beim Einchecken legte meine Frau meine APRIL-Card auf den Tresen - aber irgendwie, auch durch den Trubel, dass auch meine Frau
(wenn sie bei mir bleiben möchte) einen Covid-Test machen musste, ging das unter und irgendwie kamen die, obwohl ich schon
mehrmals Gast in diesem Etablissement war, auf die Idee, ich wäre Selbstzahler.
Dadurch unterblieb natürlich die Meldung an das Büro in Bangkok...

Am zweiten Tag des Aufenthaltes wunderten wir uns ein bisschen, dass keines der Fräuleins auftauchte, die üblicherweise
über die bereits aufgelaufenen Kosten informierten - aber das schrieb ich meiner "Stammkundschaft" zu.

Wie auch immer, um 9.30 Uhr heute morgens eröffnete mir mein behandelnder Arzt, dass ich nach Hause gehen könne.
Ich blieb wie immer gelassen, bei Direktverrechnung dauert es schon bis nachmittags, bis das OK von der Versicherung kommt.
Um 14.00 erreichte mich ein ziemlich hektischer Anruf der Sachbearbeiterin, dass dieses OK möglicherweise heute nicht mehr
eintreffen könne, ich solle doch bitte in Vorkasse gehen.
An sich kein wirkliches Problem für mich, die 50.000 Baht hätte ich vorschiessen können - nur traue ich dem nicht, wenn die
Versicherung dann zahlt, könnte ich vielleicht meinem Geld nachlaufen.
Also verneinte ich mit dem Hinweis, dass ja der Fehler bei ihnen liege, auch die Hälfte der Summe negierte ich.
Mein Gegenangebot lautete, dass ich heute nach Hause gehe und in einer Woche, wenn ich zur Kontrolle käme,
alle Unregelmässigkeiten begleichen würde.
Das schmeckte gaaaar nicht!

Akkurat und völlig unvorhergesehen kam dann 10 Minuten später doch das vorläufige OK der Kostenübernahme aus Bangkok.
Die Erleichterung war gross!
Wohlgemerkt, diese ganze Debatte spielte sich in einem ausgesprochen amikalen und fast schon spassigen Ton ab.

Also beglich ich meine Softdrinks aus dem Cooler und die Medikamente, die sie mir für zu Hause mitgaben, unterschrieb die Rechnung
für die Versicherung und der "Auszug aus Ägypten" fand freundlichst statt, wobei ich gewohnheitsgemäss immer ein paar Hunderter
"verliere".
Wir wurden samt unserer Habseligkeiten mit einem grossen Golfkart zu unserem Auto gebracht und waren gerade beim Umladen,
als ein zweites Kart mit meiner "Freundin" von der Verrechnungsstelle anhielt und mir ein Schreiben des Büros Bangkok unter die Nase hielt,
in dem stand, dass sie den Zimmerpreis zwar prinzipiell übernehmen, aber er um 180 Baht tgl. die Höchstgrenze übersteige,
also für 3 Tage 480 Baht (der Zimmerpreis ist im Vertrag im Gegensatz zu fast allem anderen nicht in [100] Prozent, sondern in absolut Euro
angegeben. Wahrscheinlich aufgrund des ungünstigen Wechselkurses ergab dies einen minimale Unterdeckung)

Ich schüttelte nur mehr den Kopf! Bei einer Rechnung von 50.000 Baht 500 Baht insistieren....
Ich gab meiner Freundin einen Fünfhunderter und sie versicherte mir, dass ich bei der ärztlichen Nachkontrolle einen Zahlungsbeleg
erhalten würde - ich grinste sie nur mehr an.

Aber so waren alle happy und jeder konnte seines Weges gehn...




 
Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.300
  • Beide Seiten der Medaille betrachten
Re: Erlebnisse im "Wilden Osten" Thailands
« Antwort #462 am: 20. Mai 2022, 08:51:57 »


Vergangenen Mittwoch hatte ich wieder das alljährliche Rendesvouz mit der Immi Sisaket zwecks Extension,
was wie immer zügig (12-15 Minuten) und unter Leistung von gefühlten 30 Unterschriften reibungslos von statten ging.

Da es gerade Mittagszeit war und wir sowieso für den Neffen im Spital einkaufen mussten, parkte ich unter dem LOTUS's
ein. KFC wollte mir dermal nicht unter die Nase gehen - aber im ersten Stock befindet sich "THE PIZZA COMPANY"
Sah vielversprechend aus - aber, wie so oft, der erste Schein trügt.

Aus purer Neugier bestellte ich eine Chicken-Lasagne um 179 Baht - nun ja.



Optisch hatte es (zwar winzig, Pfännchen 14 cm DM, 3 cm hoch) eine gewisse Ähnlichkeit mit Lasagne, geschmacklich weit davon entfernt.

Als zweite Hauptspeise orderte ich ein sog. "JB PUFF MEAT TRIO" um relativ günstige 129 Baht.



Das ist die ganze Portion, ist m.E. eine Sparversion einer Pizza Calzone, mit einer schwer definierbaren, relativ geschmacklosen
Wurststückchen-Füllung...

Meine Frau, wie viele Thais ein Seafood-Fan, bestellte eine "Crispy Thin Sea Deluxe"- Pizza medium Size um 339,-- Baht.



M.E. ein Taco-Shell, belegt mit billigen Seafood-Komponenten.

Gesamtrechnung inkl. Getränken 736 Baht...

Positiv zu vermerken ist das sog. "Club Soda", 0,3 l Humpen Sodawasser  um 20 Baht und die flotte Bedienung (waren allerdings auch die einzigen Gäste).

Nun, wie auch immer, wieder eine Erfahrung reicher - und wenn ich wieder mal Lust auf italienische Küche habe, fahre ich zu meinem
Freund Norbert in sein "PIZZA 4U" in Kantharalak....

Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !
 

Seite erstellt in 0.028 Sekunden mit 18 Abfragen.