Thailand Tag für Tag > Zeitgeschehen - Nachrichten - Kommentare

Medien-Kontrolle, Zensur?

(1/238) > >>

mangoboy:
Eben im Tip gelesen:

"Die Regierung will eine unabhängige (Zensur-)Behörde installieren, teilte Sathit Wongnongtoey mit, Minister im Büro des Premierministers.

Die Medien sollen nicht dazu mißbraucht werden, die Spaltung des Landes zu vertiefen, vielmehr sollen Medien dem Land dienen."

Noch mehr Zensur, muss das sein?   {[ Dem Land dienen? Wer ist das Land?

Wenn wir das in Deutschland hätten, würde die BILD-Zeitung jeden Tag mit leeren Seiten (ohne große Buchstaben) erscheinen.
Na ja, so schlimm wär das auch nicht... :]
Aber die FAZ und die TAZ wären auch leer....

Also: Angriff auf die Meinungsfreiheit???

http://www.thailandtip.de/tip-zeitung/nachrichten/news/regierung-fortschritte-bei-der-medienreform//back/2/

EDIT: Link eingefuegt

tom_bkk:
Sei nicht so negativ - das heisst "Medienoptimierung"  {;

dart:

--- Zitat von: mangoboy am 12. Mai 2010, 15:43:35 ---
Also: Angriff auf die Meinungsfreiheit???


--- Ende Zitat ---
Welche Freiheit wird da angegriffen? ;] :]
Verbuch das besser, als Sicherung des "Status Quo" [-]

uwe49:
Korrektur:

Als Versuch, der Sicherung des "Status Quo"

Oder:...........das (vor-)letzte Aufbaeumen der Feudalherrschaft.... C--

mfritz31:
Wir als Ausländer müssen uns erstmal im Klaren sein, was für eine Gesellschaft wir hier in TH denn vorfinden.
Dazu sollte man etwas in die nähere Vergangenheit ausschweifen:

Vorgestern habe ich einen Thai- Film über die Franco- Thai Treaty von 1909 auf TRUE gesehen (Das war das Jahr, in dem 4 Nordprovinzen linksseits des Mekhongs an die Franzosen abgetreten wurden. Desweiteren kamen im selben Jahr die 3 Südprovinzen, welche bis heute noch so viel Ärger machen, dazu).
Im Run-off zur finalen Handlung, bei der französische Kanonenboote die Ufer von bkk beschossen und die Abtretungen erzwangen, ging es, wie immer in LOS, mit Intrigen hin und her.

Ich fragte dann meine Frau, die immerhin ein Uni- Diplom hat, wie es denn sein konnte, daß ein paar Kanonenboote auf dem Chao Praya ein ganzes Land unterwerfen können (dasselbe Spiel sah man bei den Engländern mit Burma in Ragoon). Die Antwort war recht entwaffnend: Die Thai- Armee war schusstechnisch noch mit Vorderladern  und Macheten ausgestattet und hatte keine Möglichkeit, den Franzosen paroli zu bieten.

Ein weiterer Hintergrund hat mich aber richtig umgehauen: Im Jahre 1909 war die Thaigesellschaft immer noch so aufgestellt, daß ausser Beamten und Mönchen NIEMAND im Land lesen und schreiben konnte...das sind vorlutherische Verhältnisse am Anfang des 20. Jahrhundert. Erst um die Jahrhundertwende wurde die Sklaverei abgeschafft, daß muss man sich erstmal mal vor Augen führen.

Ich weiß, dass man über Fortschritt streiten kann, aber im Jahre 2010 ist die Thai-Gesellschaft noch immer schwer rückständig, deshalb erscheinen die neuerlichen Vorkommnisse bzgl. Zensur da nur noch als normal.

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln