ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Russen Bashing u. Kriegs Rhetorik  (Gelesen 31138 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.056
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Russen Bashing u. Kriegs Rhetorik
« Antwort #360 am: 24. April 2021, 06:57:40 »

namtok, eines hast du den Medien voraus:

Zitat
Ich war mir ziemlich sicher, dass am heutigen Dienstag die westlichen Medien damit beschäftigt sein würden, alles als "russische Desinformation" zu verspotten und abzutun, aber stattdessen gibt es nichts, nicht ein Wort. Der "vereinigte Westen" hat diese Information einfach völlig ignoriert.

 ;D

https://www.theblogcat.de/uebersetzungen/das-schweigen-des-westens-20-04-2021/

fr
Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.056
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Russen Bashing u. Kriegs Rhetorik
« Antwort #361 am: 24. April 2021, 07:15:47 »

Eine Googleuebersetzung zum bei im obigen Link angefuehrten Link. Dort wird auch erklaert, warum das Treffen in Moskau stattgefunden hat.
Habe vermutet, das sind Idioten, aber es gab einen anderen Grund.

Zitat
Haben die USA gerade versucht, Lukaschenko zu ermorden? (OPEN THREAD # 14) (AKTUALISIERT)
19128 Ansichten 19. April 2021 215 Kommentare

Erstaunliche Neuigkeiten am Wochenende: Präsident Lukaschenko hat erklärt, Biden habe den Befehl erteilt, ihn bei einem von der CIA organisierten Staatsstreich zu töten. Jetzt wissen wir alle, dass Lukaschenko alle möglichen Dinge sagt, viele davon falsch oder einfach albern. Nur dass der russische FSB alles bestätigt hat! Nach Angaben der Russen hat eine gemeinsame Operation des (bielorussischen) KGB und des russischen FSB die Verschwörung frühzeitig aufgedeckt, und die Russen haben die gesamte Operation überwacht, bis sie genügend Beweise hatten, um alle Verschwörer zu verhaften. Die Russen haben nicht nur Videos von ihren Meetings, sie haben auch ihre Zoom-Videokonferenzen abgefangen (Zoom-Benutzer verwenden stattdessen Jitsi!).

So weit, ist es gut. Aber es wird besser!

Im Gegensatz zu den USA / Großbritannien und anderen Ländern gab der russische FSB nicht an, "zuversichtlich" zu sein, dass diese Operation "sehr wahrscheinlich" sei. Sie haben das gesamte Filmmaterial eines Treffens der Verschwörer in Moskau veröffentlicht, was alles bestätigt (ich habe keine Zeit, dieses Filmmaterial zu übersetzen, aber ich bin zuversichtlich, dass es jemand tun wird - wenn Sie auf eine englischsprachige Übersetzung stoßen, posten Sie es bitte im Kommentarbereich unten !).

Man, der mit solchen Operationen nicht vertraut ist, könnte verblüfft sein, warum dieses Treffen in Moskau und nicht in Warschau oder Riga stattfand. Dafür gibt es mehrere Gründe:

    Es gibt eine praktisch offene Grenze zwischen Weißrussland und Russland, die einen „einheitlichen Staat“ bilden, und es gibt nichts Einfacheres für die (angeblichen) bielorussischen Verräter (vom Militär), in ein Auto zu springen und nach Moskau zu gelangen.
    Die Verwendung von Warschau oder Riga würde das, was die CIA als "plausible Verleugnung" für die USA und die NATO bezeichnet, drastisch reduzieren.
    Ja, ein Treffen in Moskau war immer noch dumm, aber nicht dümmer als der gescheiterte US-Putsch gegen Maduro, als die USA genau das taten, was sie mit Lukaschenko zu tun versuchten. Die Tatsache, dass beide Operationen fehlgeschlagen sind, ist für die (meist ahnungslose) CIA selbstverständlich.
    Der Hauptplotter, ein sehr bekannter Anti-Lukaschenko-Aktivist, ist ein doppelter nationaler Bielorussianer und US-Amerikaner, und es wäre sehr gefährlich, wenn er zu diesem Treffen nach Minsk ziehen würde.
    Last but not least arbeitet der bielorussische KGB in einer sehr streng kontrollierten bielorussischen Gesellschaft, während Russisch eine offene und liberale Gesellschaft ist. Man hätte also (fälschlicherweise) denken können, dass ein Treffen in Moskau eine bessere Idee gewesen wäre.

Interessante Geschichte, nein?

Wenn Sie sich fragen, ob es glaubwürdig ist, dass der FSB Lukaschenko gerettet hat, möchte ich Sie daran erinnern, dass es die Russen waren, die Erdogan vor einem von den USA unterstützten Putsch gerettet haben, der auch Erdogans Mord beinhalten sollte (die Türken haben ihn praktisch mehrmals öffentlich zugegeben) ).

Aber es wird noch besser!

Sobald der Vorwurf eines CIA-Plans, Lukaschenko bei einem Staatsstreich zu ermorden, laut wurde, taten sie das, was sie immer taten: bestritten ihn gegen alle Beweise und sorgten für große Ablenkung: Die als „Tschechische Republik“ bekannte US-Kolonie erklärte die Explosion eines Waffendepots in der Tschechischen Republik im Jahr 2014 war eine russische Sabotage mit …… warte darauf …… Trommelwirbel…. derselbe Petrov und Boshirov, die Großbritannien beschuldigt hat, die Skripals vergiftet zu haben!

Freunde, die Tschechen haben diese Geschichte innerhalb einer Stunde der bielorussischen Nachrichten veröffentlicht! Eine Stunde im Ernst!

Die Tschechen haben sofort 18 russische Diplomaten ausgewiesen, und die Russen haben 20 tschechische Diplomaten ausgewiesen, die nur 5 in Moskau zurückgelassen haben. Wenn wir also den englischen Ausdruck über "Scheiße trifft den Fan" verwenden, wäre es auch fair, die Tschechen als "Scheiße Schilde" für das Imperium zu bezeichnen :-)

Übrigens kam die offizielle tschechische Untersuchung im Jahr 2014 zu dem Schluss, dass die Explosion durch Fahrlässigkeit und nicht durch Sabotage verursacht wurde, aber wen interessiert das wirklich? Schauen Sie sich doch diese Anschuldigungen an, die alle so unbewiesen und albern sind wie diese: ( Teilliste in keiner speziellen Reihenfolge)

    Russisch drang in den Donbass ein
    Russland hat MH-17 abgeschossen
    Russland versuchte die Skripals zu vergiften
    Russland ermordete Berezovskii
    Russland versuchte Litvenenko zu vergiften
    Russland versuchte Navalnyi zu vergiften
    Russland ermordete Boris Nemtsov
    Russland hat Politkovskaia ermordet
    Russland versuchte, Juschtschenko zu vergiften
    Russland mischte sich in zwei (!) US-Präsidentschaftswahlen ein
    Russland hat die DNC-Computer gehackt
    Russland bezahlte Afghanen, um US-Soldaten zu töten
    Die Russen schossen das Flugzeug des polnischen Präsidenten über Smolensk ab
    Die Russen versuchten einen Putsch in Montenegro zu organisieren
    Die Russen organisierten die Bewegung für ein unabhängiges Katalonien

Um es noch einmal zu wiederholen: Keiner dieser Vorwürfe wurde jemals bewiesen oder sogar begründet. Alle diese Anschuldigungen beruhen ausschließlich auf der mutmaßlich unbestreitbaren Glaubwürdigkeit der westlichen Sonderdienste.

Und natürlich haben die westlichen „Russland-Experten“ diesen Unsinn voll und ganz befürwortet (hey, dafür werden diese sogenannten „Experten“ bezahlt; als jemand, der einmal Mitglied der IISS war, kenne ich diese „Experten“ "Und ihre" Expertise "gut genug - ich bin sogar aus Protest gegen die völlige Unterwürfigkeit gegenüber antirussischen US-Erzählungen von der IISS zurückgetreten."

Und Leute, die sich "Demokraten" nennen und Menschen, die zu kritischem Denken fähig sind, kaufen all diese Scheiße ohne irgendwelche Zweifel, keine. Sie sehen nicht einmal, wie erbärmlich und ahnungslos sie wirklich sind ...

Die Tschechen (und ihre US-Meister) laufen also einen gut geprobten und „sicheren“ Track, weil sie alle wissen, dass das westliche Publikum es gewohnt ist, Folgendes zu hören:

„ Wir beschuldigen Russland X, wir sagen, dass unsere speziellen Dienste Beweise haben, aber wir werden keine präsentieren; Die westlichen Medien werden natürlich den westlichen Sonderdiensten vertrauen, weil sie "demokratisch" und daher "vertrauenswürdig " sind (Irak irgendjemand?!).

Ein weiterer Trick, den die Tschechen in diesem Fall angewendet haben, ist folgender: Am ersten Tag verkünden urbi et orbi, dass "wir bald alle unbestreitbaren Beweise veröffentlichen werden, die wir haben" und erklären sie dann einfach als klassifiziert, weil es wichtig ist, die Russen nicht zu zeigen die Beweise für ihre eigene, mutmaßlich russische Operation. Die westliche Presse vergisst das natürlich einfach und geht zur nächsten Russland-Bashing-Geschichte über.

Es ist einfach, aber mit der Art von Schafen, mit denen sich die westlichen Regime befassen, ist es auch effektiv.

Wenn Sie wirklich verzweifelt sind, können Sie sich auf den MI6-Lauf Bellingcat verlassen, um ihre „Beweise“ aus den sozialen Medien im Internet zu erhalten.

Und wieder „fressen die westlichen Schafe alles auf“, mit Appetit und Begeisterung!  Sic Transit Gloria Mundi in der Tat!

Die beiden mutmaßlichen GRU-Agenten Petrov und Boshirov zu beschuldigen, zeigt jedoch, wie verzweifelt die Tschechen waren, eine Geschichte buchstäblich über Nacht zu erfinden. Jetzt sehen sie jenseits aller denkbaren Erklärungen für eine so massive und ehrlich gesagt komische Gesichtspflanze dumm aus.

Wird sich das tschechische Volk jetzt empört gegen die bloße Idiotie seiner Führer auflehnen? Nein, natürlich nicht. Schließlich leben wir in einer Welt nach der Wahrheit (und, wie ich behaupten würde, nach der Logik), in der es nur darauf ankommt, dem SS-Motto „Meine Ehre ist Treue“ und blindem Gehorsam gegenüber den Meistern der USA zu folgen Tag.

Was ist mit den USA in all dem? Wäre "Biden" wirklich verrückt genug, um zu versuchen, einen ausländischen Führer zu ermorden?

Nun, wie ich gerne sagen möchte, ist das vergangene Verhalten der beste Prädiktor für das zukünftige Verhalten, oder? Wie viele ausländische Führer hat die CIA tatsächlich ermordet und wie viele hat sie nur versucht und gescheitert zu ermorden? (Anmerkung: Jemand sollte die Anzahl der von den USA und der UdSSR ermordeten ausländischen Führer vergleichen. Ich bin sicher, dass der Vergleich sowohl schockierend als auch sehr aussagekräftig wäre.) Wie wäre es mit dem offiziellen Mord am Weißen Haus (zugegeben im Weißen Haus)? War diese Operation nicht weitaus gefährlicher, als mit Einheimischen zu versuchen, einen geschwächten und umkämpften Führer wie Lukaschenko zu ermorden?

Also erzählst du mir: wahre Geschichte oder "russische Desinformation"?

Der Saker

PS: Falls Sie sich fragen, die Russen lachen hysterisch und kratzen sich am Kopf und fragen sich, was in aller Welt mit einer einst zivilisierten westlichen Gesellschaft passiert ist.

PPS: Übrigens hat der russische FSB auch den Ukie-Konsul in Sankt Petersburg festgenommen, als er Verschlusssachen von einem seiner Meinung nach Agenten erhielt. Er wird ausgewiesen. Es war ein tolles Wochenende für den FSB - für diese gute Arbeit werden viele Medaillen vergeben.

UPDATE 1 : Maria Zakharova, die Sprecherin des Außenministeriums, hat jetzt alles im russischen Fernsehen offiziell bestätigt.

UPDATE 2 : Der Kreml hat gerade bestätigt, dass Putin und Biden dieses Thema während ihrer Telefonkonferenz besprochen haben.

UPDATE 3: Ich muss die westlichen Medien lieben, kein Wort über den Putsch, alles über das tschechische Märchen
.

http://thesaker.is/did-the-us-try-to-murder-lukashenko-open-thread-14/

fr

Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.583
Re: Russen Bashing u. Kriegs Rhetorik
« Antwort #362 am: 24. April 2021, 16:29:35 »

Michael Kretschmer: Wenn Sputnik eingesetzt wird, ist das ein Zeichen gegenseitigen Vertrauens    :}

Genau, was sich vertraut, sanktioniert sich   }{

Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) reiste am Mittwoch zu einem mehrtägigen Besuch nach Moskau.
Dabei soll es vor allem um die kulturellen Beziehungen zu Russland gehen.
RT DE sprach mit dem sächsischen Ministerpräsidenten über Kritik von Heiko Maas, neue Sanktionen und die Impfversorgung Deutschlands.

Gespeichert
Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen.
Heiner Geissler

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.583
Re: Russen Bashing u. Kriegs Rhetorik
« Antwort #363 am: 22. Mai 2021, 11:54:37 »

Das Murmeltier aller großen Wahljahre grüßt nun wieder:

die russische Einmischung legt ihren Schatten über die Bundesrepublik.

Das ZDF warnt davor mit einem vorgeblich exklusiven Insider.
Der Sender hat mehrmals ein gutes Händchen für fulminanteste Spinner und Verschwörungstheoretiker beim Thema Russland bewiesen.
Doch mit dem neuen Protagonisten hat das ZDF einen Bock besonderen Kalibers geschossen.

Gespeichert
Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen.
Heiner Geissler

jock

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.659
Re: Russen Bashing u. Kriegs Rhetorik
« Antwort #364 am: 22. Juni 2021, 17:41:00 »

Da ist doch kuerzlich ein Bericht eingestellt worden,wo Frau Augstein den Herrn Putin
als Friedensapostel beschrieben worden ist.

Dem erstbesten und dem zweitbesten Mann Putins im Forum haben es mit Genuss
gelesen.

Bei dem Bericht fallen jedoch einige Aspekte unter dem Tisch,die die Sache etwas
anders sehen laessen.

Eine Vision zu beschreiben,dass eine Freihandelszone von Lissabon bis nach Wladi-
wostok reichen soll und ein paar Worte auf Deutsch im Bundestag,lassen die Vorhalte,
die der Westen gegen die Politk Russland hat,nicht ausraeumen.

Die Aversion Russland gegenueber reifte historisch und so muss man konstantieren,
dass es in mindestens 8 EU - Laender besonders stark ausgerpraegt ist.

Aus der Sicht von heute,haben sich die Vorbehalte bestaetigt.

Herr Putin hat nichts getan,vertrauensbildende Massnahmen zu setzen,sondern hat
im Gegenteil,die Skeptik vergroessert.

Frau Augstein geht mit keinem Wort darauf ein,dass russische Truppen in Georgien
einmarschiert sind,dass die Krim annektiert wurde oder dass in Donbas russische
"Urlauber" militaerisch taetig sind.
Keine Bemuehungen,das Abkommen von Minsk umzusetzen,was eine Ruecknahme
eines Teils der Sanktionen bedeutet haette,statt dessen Mordanschlaege an Russen/
Agenten im Ausland,Vergiftungsversuch an einen Oppositionellen und Ausschliess-
ungen von Wahlkandidaten bei russischen Wahlen.

Frau Augstein ignoriert auch,die Versuche Russlands die EU - Staaten zu spalten,
die Einmischungen im amerikanischen Praesidentenwahlkampf und die Supportier-
ungen fuer den Schlaechter von Damaskus oder Lukaschenko.

Jock




Gespeichert

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 8.020
Russen Bashing u. Kriegs Rhetorik
« Antwort #365 am: 22. Juni 2021, 18:42:07 »

Aus der Sicht von heute, haben sich die Vorbehalte bestaetigt.
Jock

Gott sei Dank, nur bei Dir!

Wobei, noch ein Wort zur Krim! Auf der Krim wurde ein Volksbegehren veranstaltet, welches Du ja im Ergebnis nicht akzeptierst. Was hältst Du denn von dem Wunsch der Südtiroler, denen ein solchen Volksbegehren und eine entsprechende Umsetzung bisher verweigert wurde. Auch die Katalanen sehen die Krim-Politik von Putin etwas entspannter, vielleicht sogar für sich selbst wünschenswert! Die Nordiren hat bis heute auch noch keiner gefragt, was ihnen mehrheitlich lieber wäre. Das Selbstbestimmungsrecht der Völker ist in aller Munde, nur wenn es diese Völker auch einfordern, passt es Dir wieder nicht!

Mordanschläge auf Russen, darf man lachen? Ich bin zwar kein Sowjet-Geschädigter, also kein Ossi, meine aber, dass das bei Beteiligung von Herrn Putin wohl auch geklappt hätte!
Darf man in diesem Zusammenhang auch auf die Drohnen-Einsätze der "gerechten" Gegenseite hinweisen? Oder die etwas stümperhafte Aktion der Saudis in der Türkei?

Letztlich ist die Beeinflussung von Wahlen der größte Gag. Wenn die USA nicht in der Lage sind (und das sind sie ganz offensichtlich nicht), ihr Wahlsystem und das Auszählen auf sichere Füsse zu stellen, ist es doch eine regelrechte Einladung für alle Interessierte weltweit, darauf Einfluß nehmen zu wollen. Was können die denn dann "ändern" oder beieinflussen, was die US-Industrie nicht kann sondern auch macht? Der US-Präsi-Stuhl ist käuflich und da können auch die Russen nichts dran ändern!

Meiner unmaßgeblichen Meinung nach fällst Du auf jede Zeitungs-Meldung rein, wo oben drüber Dein bevorzugtes Logo prangt! Das wird auch über Syrien so sein!
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

jock

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.659
Re: Russen Bashing u. Kriegs Rhetorik
« Antwort #366 am: 22. Juni 2021, 20:16:00 »

@Helli

Meine Meinung ist ,gottseidank,voellig unmassgeblich,aber ich stehe nicht alleine,
wenn ich sage,dass das Referendum auf der Krim,nicht nach demokratischen Prin-
zipen abgelaufen ist.

Das alleine ist schon ein Grund,Herrn Putin nicht als lupenreinen Demokraten zu
bezeichnen.

Aber der Fall Krim ist ohnehin schon gegessen.Niemand glaubt mehr daran,das sich
da noch etwas aendern wird.

Mit deiner Stellungsnahme zu den Beeinflussungsmassnahmen bei der amerikanischen
Praesidentschaftswahl,versuchst du das Opfer zum Taeter zu machen und entschuld-
igst sogar Russland,weil die Amis so bloede sind,sich nicht abzusichern.

Was im uebertragenden Sinn heisst,der Einschleichdieb,der dir deine wertvolle Brief-
markensammlung klaut,ist unschuldig,nur weil du die Tuere nicht versperrt hast.

Ja,so kann man auch argumentieren.

Koennte es sein,dass andere das anders sehen und darauf vertrauen,dass sich bei
nationalen Wahlen,das Ausland nicht aktiv taetig wrd ?

Wo sind denn die vertrauensbildenden Massnahmen des Herrn Putin,damit er im
Konzert der Europaeer mitspielen kann ?

Jock

Gespeichert

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 8.020
Russen Bashing u. Kriegs Rhetorik
« Antwort #367 am: 23. Juni 2021, 14:37:28 »

@jock,
was sind denn "demokratische Prinzipien"? Was muss man denn, außer die Leute zu fragen, noch tun? Muß man die nicht auch selbst haben, bevor man Andere kritisiert?

Bezüglich der US-Wahlen gibt es bisher nur die Annahme, dass die Russen Einfluß genommen hätten. Es gibt weder eine Information oder Erkenntnis wie sie es angestellt hätten, noch irgendwelche Beweise! Das gilt ebenfalls für Deutschland. Für alle Fälle wird jetzt schon mal ein Sündenbock aufgebaut, der nach unliebsamen Ergebnissen die Schuld haben wird!

Wenn ich die Tür zu meiner Briefmarkensammlung offen stehen lasse, werde ich selbst auch bestraft wegen Anstiftung zu einer Straftat!

...und was die "vertrauensbildenden" Maßnahmen des Herrn Putin anbelangt empfehle ich Dir, den Spiegel-Artikel der Frau Augstein nochmal aufmerksam zu lesen!
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

jock

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.659
Re: Russen Bashing u. Kriegs Rhetorik
« Antwort #368 am: 23. Juni 2021, 15:31:03 »

@Helli

Demokratische Prinzipen bei einer Sezession sind wohl umschrieben und werden auch
von 3.Staaten anerkannt.

Das Problem bei einer Sezession sind in der UN - Charta festgeschrieben und scheinen,
auf den ersten Blick unaufloeslich zu sein.

Da steht zunaechst das Selbstbestimmungsrecht der Voelker und dann die territorialle
Integritaet des "Mutter"- Staates.

Neben den verschriftlichten Vorbedingungen,die der austretene "Staat" erfuellen muss
bzw.soll,muss auch der Mutterstaat eingebunden werden (und seinen Sanktus geben).

Das Referendum auf der Krim entsprach keinesfalls diesen Kriterien.Weder war die
Ukraine eingebunden,noch spricht man bei der Durchfuehrung von einem demokrat-
ischen Vorgang.Auch die Formulierung auf den Stimmzetteln widersprachen der freien
Wahlmoeglichkeit.

Daher,und wegen anderen eigenartiger Umstaenden,hat die Weltoeffentlichkeit das
Referendum und somit die Abspaltung der Krim von der Ukraine nicht anerkannt.

Das Gegenbeispiel kannst du beim Referendum der Schotten sehen.Der Mutterstaat
hat das Referendum nicht behindert und haette das Ergebnis auch anerkannt,weil
auch die begleitenden Voraussetzungen gegeben waren.

Na ja,wenn Herr Putin es sagt,er hat keine Ahnung,was seine Burschen und Maedels
als Cyberaktivisten bei St.Petersburg so treiben,wird es stimmen.

Und wenn der CIA behauptet,von Trollfabriken aus Russland wohl "Stoerungen" nach-
zuweisen zu koennen,luegt er.

Auch wenn ich die Abhandlung der Frau Augstein nochmal und ganz langsam lese,
erkenne ich keine handfesten Vorausleistungen des Herrn Putins,die geeignet waeren,
dass bestehende Misstrauen abzubauen.

Sicher,eine Freihandelszone von Lissabon bis Wladiwostok haette einen Exportzuwachs
(EU nach Russland/GUS) von 60 % gebracht,waehrend der Import um 30 % angestiegen
waere.

Man kann es aber auch der EU nicht uebel nehmen,nicht auf das muendliche Ange -
bot eingegangen zu sein,zumal bei der Lage,mindestens 8 Staaten,einen Vertragab-
schluss abgelehnt haetten.

Jock






« Letzte Änderung: 23. Juni 2021, 15:50:18 von jock »
Gespeichert

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.056
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Russen Bashing u. Kriegs Rhetorik
« Antwort #369 am: 23. Juni 2021, 16:23:50 »

Ist doch scheissegal ob Sezession oder Annexion. Beides allemal besser, wie der "Westen" sich in Eigenstaendigkeit abtrifftende Staatsgebiete zerstoert.
Da gings aber nicht um so kleine Halbinseln wie die Krim.

Zitat
Neben den verschriftlichten Vorbedingungen,die der austretene "Staat" erfuellen muss
bzw.soll,muss auch der Mutterstaat eingebunden werden (und seinen Sanktus geben).

Jaa is klar, dass der Mutterstaat, der mit 5 Milliarden Euro oder Dollar von den Amis auf Kurs gebracht wurde, sofort seinen Sanktus gegeben haette  ;]

Die Russen sind mit ihrer Diplomatie meistens viel zu weich, aber da, wo es um ueberlebenswichtige Sachen geht, knallts  ;}

fr
Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 8.020
Russen Bashing u. Kriegs Rhetorik
« Antwort #370 am: 23. Juni 2021, 17:22:13 »

@Helli

Demokratische Prinzipen bei einer Sezession sind wohl umschrieben und werden auch von 3.Staaten anerkannt. (....)

Jock

Da gehen die Meinung etwas auseinander!
Zitat aus Wiki: https://de.wikipedia.org/wiki/Selbstbestimmungsrecht_der_V%C3%B6lker
Das Selbstbestimmungsrecht der Völker ist eines der Grundrechte des Völkerrechts. Es besagt, dass ein Volk das Recht hat, frei über seinen politischen Status, seine Staats- und Regierungsform und seine wirtschaftliche, soziale und kulturelle Entwicklung zu entscheiden. Dies schließt seine Freiheit von Fremdherrschaft ein. Dieses Selbstbestimmungsrecht ermöglicht es einem Volk, eine Nation bzw. einen eigenen nationalen Staat zu bilden oder sich in freier Willensentscheidung einem anderen Staat anzuschließen.[1]

Heute wird das Selbstbestimmungsrecht der Völker allgemein als gewohnheitsrechtlich geltende Norm des Völkerrechtes anerkannt. Sein Rechtscharakter wird außerdem durch Artikel 1 Ziffer 2 der UN-Charta, durch den Internationalen Pakt über bürgerliche und politische Rechte (IPBPR) sowie den Internationalen Pakt über wirtschaftliche, soziale und kulturelle Rechte (IPWSKR), beide vom 19. Dezember 1966, völkervertragsrechtlich anerkannt. Damit gilt es universell.


Auch die "Gelehrten" sind sich da nicht immer einig und schielen wohl darauf, wer was macht - um es dann "politisch korrekt" zu bewerten!
https://verfassungsblog.de/voelkerrecht-und-sezessionen-legitimitaet-nur-fuer-einigungswillige/
Schottland ist noch nicht ausgestanden, das erste Referendum (welches ja noch innerhalb der EU stattfand) war schon knapp dank millionenfacher Unterstützung der Gegner (die damit heute sogar prahlen - von wegen "Behinderung"). Für ein zweites werden wir wohl spanische Verhältnisse sehen, weil es von London kategorisch abgelehnt wird (warum wohl)? Wie man heute weiß, ist der Brexit ja auch nicht ehrlich gelaufen, da war u.a. viel Geld im Spiel!

Und jetzt mal ganz ehrlich, Jock: wenn der CIA etwas behauptet..... - denk' mal an die "Giftgasfabriken" im Irak! Der ist doch längst unglaubwürdig und seine "Erkenntnisse" dienen nur noch irgendwelchen Schweinereien als Legitimation und der Colin Powell schämt sich heute noch für seinen Auftritt bei der UN!
Da ist auch Syrien keine Ausnahme (u.a. Weißhelme)!

Letztlich ist es immer bequemer, mit dem Mainstream zu segeln. Da muss man keine Meldungen und Ansichten kritisch hinterfragen und auch mal eine Gegenmeinung zur Kenntnis nehmen. Man kann eben den lieben Gott einen guten Mann sein lassen und gut is!
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

jock

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.659
Re: Russen Bashing u. Kriegs Rhetorik
« Antwort #371 am: 23. Juni 2021, 18:06:27 »

@Helli

Du bestaetigst ja meine Argumentation und wenn du dazu noch den Herrn Paulus
als Zeugen aufrufst,erst recht.

Das Referendum war illegal und wurde von der OSZE nicht anerkannt.

Es ist richtig,wenn du auf die UNO - Charta bezueglich des Selbstbestimmungs-
recht hinweist,aber leider nicht weiters auf die Bestimmungen eingehst,die damit
verbunden sind.

Ist der zessionierte Staat ueberhaupt lebensfaehig ?Wurde die Bevoelkerung in
der Weise diskriminiert,dass als Ausweg nur die Abspaltung als Loesung angesehen
wird ? Ist der Mutterstaat ueberhaupt eingebunden gewesen u.s.w.

Wenn alle Gruppierungern ihre Wunschvorstellungen durchsetzen wuerden,gaebe
es in allein in Europa eine Vielzahl von Kleinstaaten,die man aber verhindern will.

Venetien will sich selbststaendig machen,die Katalanen,die Basken,die Flandern,die
Alander,die Korsen,die Pandanier,die Sardier,die Wallonier und selbst die Bayern.

Soll man wirklich den Wuenschen nachkommen und sagen Voelkerrecht,insbesonere
der Art. 1 Ziffer 2 ,ist unabdingbar ?

Man vergisst,dass eine Zessesion durchaus im Einvernehmen moeglich ist.Das Bei-
spiel soll die Trennung der Tschechoslowakei in Tschechien und Slowakei stehen.

Die Beispiele der Voelker des ehemaligen Yugoslawiens und der UdSSR dienen nicht,
weil der Mutterstaat untergegangen ist und somit eine andere rechtliche Beurteilung
notwendig geworden ist.

Du kannst es drehen und wenden wie du willst,Krim war eine Annexion und wird of-
fiziell niemals als ein rechtsstaatliches Unterfangen angesehen werden,obwohl
man in Laufe der Zeit die Tatsachen,die damals geschaffen wurden,so hingenommen
werden.

Jock


Gespeichert

goldfinger

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.964
  • Zeit ist das, was man an der Uhr abliest
Re: Russen Bashing u. Kriegs Rhetorik
« Antwort #372 am: 23. Juni 2021, 18:35:13 »

Russland schiesst gegen britisches Kriegsschiff im Schwarzen Meer

Gemäss Medienberichten hat Russland Warnschüsse auf ein britisches Kriegsschiff abgegeben. Dieses soll die internationalen Seegrenzen verletzt haben.

https://www.20min.ch/story/russland-schiesst-gegen-britisches-kriegsschiff-im-schwarzen-meer-644848903825 
Gespeichert
Es gibt Staubsaugervertreter, die verkaufen Staubsauger. Es gibt Versicherungsvertreter, die verkaufen Versicherungen. Und dann gibts noch die Volksvertreter…

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 8.020
Russen Bashing u. Kriegs Rhetorik
« Antwort #373 am: 23. Juni 2021, 19:07:15 »

@Helli

Du bestaetigst ja meine Argumentation und wenn du dazu noch den Herrn Paulus als Zeugen aufrufst, erst recht.

Darauf hab' ich ja auch selbst hingewiesen und trotzdem, auch der Herr Paulus äußert sich faktisch weder positiv noch negativ. Er schwurbelt, ohne sich eindeutig festzulegen (wobei der Aufsatz ja nicht von ihm selbst geschrieben wurde)!

Es ist immer so, wenn zwei das Gleiche tun, ist es nicht immer das Selbe! Es kommt auf die Sichtweise an. Die guten USA werden ihre "Kolonien" auch nicht gefragt haben, ob sie mit der Einverleibung einverstanden gewesen sind. Rußland hat sich eben die von Chruschtschow's Sowjetunion aus organisationischen Gründen "verschenkte" Krim wieder zurück geholt. Dass das alles nicht ohne entsprechende Vorgeschichte abgelaufen ist, kann man nachlesen https://de.wikipedia.org/wiki/Krim.

Jedenfalls finde ich die Kolumne von Frau Augstein gelungen. Sanktionen gegen Rußland helfen nicht, der Schaden liegt ganz alleine bei unserer Wirtschaft und die Russen haben Gelegenheit, diese Löcher mit eigenen Mitteln zu stopfen!
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.
 

Seite erstellt in 0.046 Sekunden mit 22 Abfragen.