ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info
Seiten: 1 ... 6 [7] 8 ... 37   Nach unten

Autor Thema: Heute gibts :  (Gelesen 113283 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Koarl

  • ราปิด เวียนนา
  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 649
  • i sag nix!
Re: Heute gibts :
« Antwort #90 am: 23. Januar 2012, 08:33:53 »

picatta milanese, ich liebe es ;)
Gespeichert
by(e)
Koarl

@thaikoarl

desobrb

  • Gast
Re: Heute gibts :
« Antwort #91 am: 23. Januar 2012, 09:44:27 »

Hallöle Ihr Feinschmecker,

erst einmal danke für die vielen Rezepte, Tipp's usw.
Ich stehe ja auch mehr auf Hausmannskost und kann den "angemalten Tellern" zum Hundertwasserpreis nicht viel abgewinnen.

Zum Thema "Nudeln" mal eine Frage.......
Hat jemand von Euch hier in Thailand schon mal Hartweizengries gesehen oder kennt eine Bezugsquelle?

Bei mir gibt es heute Spagetti mit Makrele in Tomatensauce!!??
.....eine mittlere rote Zwiebel und 3 Chilli und 2 Knoblauchzehen kleinhacken und  dann nur noch eine Büchse Makrelen in Tomatensauce dazugeben (nicht erhitzen!!!). Wer es möchte, kann noch etwas Horapa hinzugeben.......fertig.

Wer es sich leisten will....ein guter trockener Weißwein dazu, aber da sind wir hier in TH schon wieder bei Hundertwasser.

Um jeglichem Spott vorzubeugen........die Spagetti koche ich vorher schon noch.

Detlef
Gespeichert

derbayer

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.228
  • Lieber groß gemustert - als kleinkariert.
Re: Heute gibts :
« Antwort #92 am: 24. Januar 2012, 01:56:25 »


Ich weiß, ich weiß

die vorhergehenden Seiten  hatten vielleicht zuviel Materie

auch sehr trocken zu lesen , wenn man nicht zufällig einen schönen  Marchesi di Barolo  nebenan stehen hatte.

Ich weiß : sieht man ein Rezept, sieht man die Zutaten,  grausam

Ich weiß : Phantastisch  wie aus solch einer  Zutatenabfolge  solch etwas herrliches  so etwas gutes werden kann........


***************************************************************************************************************




                                              Calamarata mit Vongole und Cozze.                                                                               Gemellini mit Salsiccia, Käse und Aubergine.


          Pasta e Herbes

           Capeletti mit Ricottafüllung



          Gnocchi mit Gorgonzolasauce

     Linguine Carbonara

      Papardelle

     


      Rote Beete  Taglitelle

              Penne Rigato mit Tomate und Bohnen

           




Gespeichert
 

Drogen und Alkohol sind was für Anfänger.
Wer wirklich "cool" ist, zieht sich die Realität rein.

Ich bin verantwortlich für das, was ich sage, und nicht für das,
was du verstehst.

malakor

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.986
Re: Heute gibts :
« Antwort #93 am: 24. Januar 2012, 07:25:05 »

Heute gibts bei mir (aber nicht selbst gekocht, bin dazu voellig unbegabt) entweder Thai oder Japanisch, lecker.    ;]
Gespeichert

archa

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 994
Re: Heute gibts :
« Antwort #94 am: 24. Januar 2012, 08:44:47 »

Ich bin kein so guter Koch wie es @derbayer nun einmal ist.
Aber bei mir gibt es heute ausnahmsweise einmal ein 7-GANG-MENUE:

Eine Bratwurst und ein Sixpack Bier
Gespeichert
Die ganz SCHLAUEN sehen um fünf ECKEN und sind geradeaus Blind.
(Benjamin Franklin)

TeigerWutz

  • ทหารผ่านศึก
  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.658
Re: Heute gibts :
« Antwort #95 am: 24. Januar 2012, 08:57:16 »


@derbayer

Zu den photos:


Deine calamarata sind casarecce. (Calamarata sind so roehren, aehnlich wie paccheri napoletani, nur halt kuerzer abgeschnitten.)

.....und diejenige pasta mit den bohnen (borlotti?), wo nix dabeisteht, sind gnocchi sardo (wenn kleiner: gnocchetti sardi)

Weiters sind mir die linguine zu rund geraten. Sind eher spaghettoni (nummero 8 / ristorante) .....Da kann aber auch das photo taeuschen.

Wie du siehst, verfolge ich dein tagebuch mich viel interesse! 

Weitermachen ...... mit nem guten glaserl barolo!   

TW
Gespeichert
.

If you can't stand the heat - stay out of the kitchen!

derbayer

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.228
  • Lieber groß gemustert - als kleinkariert.
Re: Heute gibts :
« Antwort #96 am: 24. Januar 2012, 17:13:33 »



Mich hat das Thema  Nudeln  und das sind eben Ital.Pasta  infiziert und viele Erinnerungen gerade auch kulinarische werden dabei wach.......

Ich besuchte Sardinien, gerade mit der Fähre in Olbia angekommen machte ich mich auf den Weg nach Sassari, dort sollte ich den Schlüßel für unser Quartier in Alghero entgegen nehmen.  Und ich geriet in eine sehr unangenehme Situatúon: just als ich den Schlüßel abholen wollte,  verstarb in dem Moment die Oma des Hauses, und die Familie wohnte der letzten Ölung bei.....  Gut ich habe schnell die Situation erkannt, ließ mir geschwindt den Schlüßel geben und ab.

Gerne schlich ich des abends am Fischhafen Algheros herum und scherzte gern mal mit der Crew eines bestimmten Bootes herum und irgendwann luden sie mich zu einem Gläschen Roten ein.  Und dann war ich nicht mehr zu halten , ich wollte mal mit raus zum Fang. Mit einigen botillias, mit salame e pane führte ich mich gebührend ein und los gings.  Nach einigen Stunden Fahrt wurde mehr probehalber das erst mal das Netz ausgelassen.  Die Gesichter verrieten  schon, das wird nix.... einige knappe kurze Kommandos und das Netz wurde eingezogen.  Und  damit beginnt das beste Rezept für eine Zuppa di pescadore:

Francesco ein lustiger quirliger Bursche war zugleich Smutje. Er holte sich mit geübtem Blick aus dem kleinen Fang was ihm brauchbar erschien. Und die anderen putzten geschwind die Fische für Francesco, während ich bei ihm in der Kombüse war, um ihm zuzuschauen, schälte er die Balance auf dem schwankenden Schiff haltend Zwiebeln und Knoblauch. Mich ließ er 2  3/1 Dosen mit geschälten Tomaten aufmachen, wie ihr sie alle kennt.  Nun schmorte er  die Zwiebeln und den Knoblauch in reichlich Olivenöl  an,  dann kamen die  2 Dosen mit den Tomaten, Meersalz, Pfefferkörner hinein und zuguterletzt die geputzten Fische,  eine Tomatenkiste (!) voll.  Vielleicht 10 Sorten dazu einige Muscheln, Vongole, Garnelen, Langostinos, Scampis.

Gut daß er so einen riesigen Topf hatte denn es schwankte erheblich , so aber schwappte nichts heraus. Der immer lachende Francesco zupfte einige Zweige von an der Decke  hängendem Thymian und Origano gabs hinein, das wars!   Seiher gab es keinen,  Unikum Francesco  nahm die leere Tomatenkiste  statt dessen und schon war die Suppe vom Fisch getrennt.  Nun kauerten wir auf Netzen und Seilen  um die Kiste  mit den Fischen, bedienten uns mit Händen, schöpften mit  Tassen die Köstlichste aller köstlichen Fischsuppen und brachen uns das Brot  dazu.

Glaubt mir, sehr oft habe ich ohne Kosten und Material zu scheuen versucht das nachzukochen. Jaaaa, es war  Klasse, und  andere wollten nicht glauben, daß ich doch nicht ganz, ganz zufrieden war...  Aber das war wohl Lukullus persönlich, damals auf dem Fischerboot in Alghero auf Sardinien.

********************************

Jetzt seid ihr, die ihr an der Küste Thailands wohnt im Vorteil.
Macht euch auf den Weg , sucht euch  ein Fischerboot und kauft ihnen das Beste ab, alles durcheinander.
Und dann macht es so wie oben beschrieben! Und sagt mir bescheid, wies war !

Guten Appetit!

      Hafen von Alghero/Sardegna


Bin jetzt selbst narrisch darnach. Werde mir morgen gefr. Material holen, kenne da einen Großmarkt für Gastronomie....
« Letzte Änderung: 24. Januar 2012, 17:17:43 von derbayer »
Gespeichert
 

Drogen und Alkohol sind was für Anfänger.
Wer wirklich "cool" ist, zieht sich die Realität rein.

Ich bin verantwortlich für das, was ich sage, und nicht für das,
was du verstehst.

desobrb

  • Gast
Re: Heute gibts :
« Antwort #97 am: 24. Januar 2012, 22:49:49 »

Hallöle,

@Malakor
was ich da zu meinen Spagetti gegessen hatte, ist auch thailändische Küche. Frag mal Deine Angetraute, ich kann mir einfach den Namen nicht merken. Nur essen die Thais das natürlich mit Reis. Spagetti passen aber besser dazu, finde ich.....

@Archa
Ich hätte da noch Bautzener Senf dazu.......richtig lecker, keine Tommy's Kinderka....und adelt jede Bratwurst.

@Derbayer
Ich hatte mal dienstlich auf Sardinien zu tun. Der Vater eines italienischen Kollegen hatte genau in diesem Hafen auch sein Fischerboot liegen. Unvergessen seine Sardellenpaste.........Rezept natürlich streng geheim. Die Zubereitung ist zwar eine Zumutung, aber das Resultat........der Geschmack liegt mir förmlich auf der Zunge.
Und besonders was Fischsuppen angeht, die russische oder ukrainische Küche ist in der Frage für mich immer noch unübertroffen.

Detlef
Gespeichert

derbayer

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.228
  • Lieber groß gemustert - als kleinkariert.
Re: Heute gibts :
« Antwort #98 am: 25. Januar 2012, 06:58:03 »

Fortsetzung

Nun ,nachdem die Oma  beerdigt war  und sich die Trauer ein wenig gelegt hatte, kam  mein Freund, der Professore  um sich nach unserem Befinden zu erkundigen und aufs herzlichste zu begrüßen und uns seine  Dankbarkeit für unser Verständnis zu versichern.  Wir konten ihm von  unseren Ausflügen in die Berge erzählen, von den Schaf und Ziegenhirten die in uralten Steinbehausungen  den Lohn ihrer Arbeit, den vorzüglichsten Käse hegten und pflegten.  Mit Verwunderung sahen wir Schweineherden in den Bergen weiden....sie werden im Frühjahr hochgetrieben  und bleiben dort auf sich alleine gestellt. Erst im Herbst kommen sie herunter um sich in den Olivenhainen Winterspeck anzufressen. Beeindruckend auch die Korkeichenwälder bei deren  Anblick man fast Mitleid haben möchte, wenn man sie so frisch geschält, nackend sieht. Sie sind etwas abwartend, etwas zurückhaltend die Sarden nicht so überschwenglich wie Italiener. Haben sie aber Zutrauen gewonnen sind sie die herzlichsten überhaupt.
So auch unser Gastgeber, er wollte uns nun eine besondere Freude machen  und hatte in einem kleinen Ristaurante eine typische,  echte sardische Spezialität bestellt ; Sardisches Spanferkel  bruzzelte inmitten eines herrlich idyllischen Hinterhofes mit altem,  romantisch anmutetem Gemäuer. Es hat einen ganz ganz anderen Geschmack, man schmeckt regelrecht die Kräuter, die Kastanien  heraus von denen es sich ernährte. Alle und jeder kamen nicht umhin , sich immer wieder die Finger  von dem köstlichen Saft abzulecken !

Kleine Schälchen, Teller mit den köstlichen Antipastis, mit Salame  und köstlichem Formaggio hinterher. In Körbchen das typisch sardische Brot : Pane Carasau, Pane Frattau
superknusprige hauchdünne Fladen. Dazu erfrischenden Rotwein  aus den Weingärten der umliegenden  Dörfer.

Und  am nächsten Tag war Mercado.  Bauern, Fleischer, Fischer, Bäcker  hatten ihre Auslagen in eine  Fast tempelartig aussehenden kühlen  Markthalle  aufgebaut, davor die fliegenden Händler mit Klamotten ,Schuhen, Taschen , Haushaltswaren etc.  Auf der Straßenseite vis a vis  war ein zunächst unscheinbar aussehendes  Cafe sollte man meinen, doch ging man hinein, eröffnete sich dahinter  ein Tempel des Genusses : ein riesiger Raum mit einer etwa 5 meter hohen Decke von ihr herunter hingen hunderte  Käse, bestimmt 100  ganze Schinken mit der Patina  gesunder Reife. Dazwischen  Salames in allen vorstellbaren Größen und Kalibern. Ringel, Stangen dünn und dick, kleine Salamettis ind den verschiedensten Größen. Eine Augenweide für Genießer.....  Und im Raum  wohlplaziert einige überdimensionale Verkaufstheken , hölzern, etwas zu hoch etwas zu breit, dunkel und gediegen, aber aus einer ganz anderen Zeit. Dazwischen der Patrone in seiner weißen Schürze, ja und  Ärmelschonern , weißen Ärmelschonern. Eine andere Zeit, eine ganz andere Zeit.
Und während ich mir meinen 2. Espresso holte  kam er, der Patrone, er sah das mich das faszinierte und zeigte mir sein Reich: ein Stockwerk tiefer ein  sagenhafter Käsekeller in dem er "seine" Käse hegte und Pflegte. In einem anderen Raum  ein Peccorino am anderen und daneben im Nachbarraum  trafen sich hunderte von Scamorza.

Dieses Cafe, dieser Laden der zugleich Lagerraum war war nichts anderes als die wahrgewordene Kulisse eines Filmes vergangener Tage. Heile Welt  aus Ware , Produkt, Patrone, Cheffe!

Für mich haben Länder nicht nur ein Gesicht : sie haben Geschmack, die Luft, die Speisen, die Gerichte. Kultur zeigt sich, was Menschen daraus machen, wie sie es machen und: wie sie genießen.
Ich freue mich auf Thailand

Freilaufend ohne Hirten in den Bergen                

Nie über dem Feuer immer daneben! Kein fest ohne Spanferkel  
Schinken , Salame, salame  Prima di vino
 Fiori di sarde          fino di Scamorza
   Makttag in Alghero     Konkurenz hebt das Geschäft


und so wird es gemacht in Sardinien:

Video  http://mysardinia.com/1936/sardinias-three-types-of-happiness-agnolotti-ravioli-and-seadas/
Video  http://mysardinia.com/1842/the-making-of-sardinian-cheese/
Video  http://mysardinia.com/1843/homemade-pane-in-orgosolo/

 Frisch geschält, die Korkeiche       Frische Korkrinde
« Letzte Änderung: 25. Januar 2012, 07:53:10 von derbayer »
Gespeichert
 

Drogen und Alkohol sind was für Anfänger.
Wer wirklich "cool" ist, zieht sich die Realität rein.

Ich bin verantwortlich für das, was ich sage, und nicht für das,
was du verstehst.

TeigerWutz

  • ทหารผ่านศึก
  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.658
Re: Heute gibts :
« Antwort #99 am: 25. Januar 2012, 08:24:48 »

Weilst gar so von sardiniens spezialitaeten schwaermst.....

Hast du schon den Casu Marzu probiert?



Gespeichert
.

If you can't stand the heat - stay out of the kitchen!

derbayer

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.228
  • Lieber groß gemustert - als kleinkariert.
Re: Heute gibts :
« Antwort #100 am: 25. Januar 2012, 15:08:53 »


@ Tigerwutz
ne, ne, ne  es gibt so viele edle Sachen da muß man nicht so dekadent sein Madenverwesenden Käse als en Vogue zu finden.
Das ist ein Relikt aus Zeiten bitterster Armut . Kennst dich doch aus, sowas muß keiner haben!



Gespeichert
 

Drogen und Alkohol sind was für Anfänger.
Wer wirklich "cool" ist, zieht sich die Realität rein.

Ich bin verantwortlich für das, was ich sage, und nicht für das,
was du verstehst.

KhunBENQ

  • Gast
Re: Heute gibts :
« Antwort #101 am: 25. Januar 2012, 15:56:51 »

Hast du schon den Casu Marzu probiert?
Danke für diesen kulinarischen Tipp {/ {/ {/
Er nimmt in den Top10-Listen der ekelhaftesten Speisen öfter einen ehrenvollen Platz ein  ;]
Dagegen ist der wohlbekannte Milbenkäse aus Sachsen Anhalt ja ein Muss für jede Tafel :]

Gespeichert

derbayer

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.228
  • Lieber groß gemustert - als kleinkariert.
Re: Heute gibts :
« Antwort #102 am: 25. Januar 2012, 19:49:42 »

HEUTE GIBTS:

So, bevor ich mich an die Arbeit mache stelle ich geschwindt ein, was es heute gibt : Rinderrouladen.  War eben beim Metzger, der hatte eine wunderschöne  Rinderoberschale, gut abgehangen.  Einige Kumpels die denen die Frau abhanden gekommen sind , freuen sich immer riesig, wenn sie sowas wie Rouladen bei mir bekommen können : Anruf genüg und sie sind auf der Matte. Dazu nehme ich noch einen Hinweis von Tigerwutz auf:  statt in Gläser  werde ich die überzähligen  Rouladen  diesmal  in Gefrierbeutel  einschweißen. Dazu habe ich ein Haushalts-Vacuumiergerät mit dem ich vakumieren aber auch nur die Btl. verschweißen kann. läßt sich so schön im Kühlschrank oder aber auch gefroren aufbewahren!

Gefüllte  Rinderroulade
mit
Breiten Bandnudeln
und
Wirsinggemüse mit Speckkrusteln


Dazu brauchst du:
Rouladen aus der Rinderkeule
Räucherbauch oder Bacon
Gewürzgurken
Zwiebeln
Senf, Salz Pfeffer Nähgarn oder Zahnstocher


Die Rouladen auf dem Tisch schön nebeneinander auslegen.
Nun würzt du sie gut mit Salz und Pfeffer nimmst ein Glas  Senf; auf jede Roulade einen Teelöffel voll geben und gleichmäßig verteilen.
Nun gibst du  Räucherbauch  oder gewürfelten Bacon darauf, notfalls auch in Scheiben. Manche nehmen auch Streifen von Wienerli oder Fleischwurst.
Hier gibt es regionale Vorlieben.
Dann Streifen von  Gewürzgurken und reichlich von den Zwiebelringen.
Nun rollst du die Rouladen stramm zusammen und schlingst ettliche male Muttis Nähgarn darum oder fixierst es mit Zahnstochern fest.

In heißem Schmalz oder Öl brätst du sie jetzt ringsum ganz scharf an, damit sie Farbe bekommen und schön braun werden.
Salzen, Pfeffern und 2, 3 Löffel Tomatenmark zugeben sowie den Rest der Zwiebeln, Gurken,  Speck und mitbraten, sowie etwas Röstgemüse für die Sauce. Hat alles schön Farbe ,
dann mit Brühe oder notfalls Wasser aufgießen und mit geschlossenem Deckel simmern lassen.

Nun kannst du dich  über den Wirsing her machen: entweder viertelst du den Kopf und kochst ihn gut 15 min in Salzwasser mit einer Prise Natron( wg Farberhaltung)
dann den Strunk entnehmen und den gekochten Wirsing durch einen Wolf lassen.  Aus Butterschmalz (oder Öl)  und  3, 4 Esslöffel Mehl  eine Mehlschwitze machen,
den gemahlenen ( notfalls auch feingehackten) Wirsing zugeben und etwas  Kochwasser. Zuletzt mit Salz, Pfeffer und einem Hauch Muskat würzen, fertig.
Alternativ den Wirsing roh feinschneiden, anschwenken und mit etwas Brühe angießen , dann weiter w.o.
(Falls kein Wirsing in Th : dann Chinakohl oder ein heimisches Gemüse auf gleiche weise ausprobieren: einfach  mal experimentieren)


Zuguterletzt kochst du dir breite Nudeln  oder eine andere die du gerne magst. Natürlich mögen andere viel lieber Schwäbische oder nichtschwäbische  Spätzle dazu.
Nachdem  jetzt alle aus den vorherigen Rezepten wissen wie einfach man ganz klasse eigene Nudel macht,  probiert es einfach.  Ihr werdet es dann nie mehr anders machen!

Nach etwa 1, 5 Stunden die Sauce der Rouladen mit Mondamin oder Maismehlstärke (in Wasser aufgerührt)  leicht binden und  nach Gusto abschmecken. Dann kannst du anrichten:
die leckeren guten Rinderrouladen mit schönen Bandnudeln und frischem Wirsinggemüse.


und so schauts aus :






*****************************************************************************


Dies ist ein Haushaltsvakumiergerät
. Damit läßt sich sowohl vakumieren als auch  nur  Beutel verschweißen.
So könntest du z.B. auf Vorrat gekochte Rouladen mitsamt der Sauce einschweißen und im Kühlschrank aufbewahren, oder aber in der Tiefkühltruhe lagern.
So hat man immer etwas auf Vorrat das man dann ratz fatz aufkocht, fertig!  Aber auch viele Frisches aus dem Garten läßt sich so gut für die Truhenlagerung vorbereiten 





« Letzte Änderung: 25. Januar 2012, 20:07:37 von derbayer »
Gespeichert
 

Drogen und Alkohol sind was für Anfänger.
Wer wirklich "cool" ist, zieht sich die Realität rein.

Ich bin verantwortlich für das, was ich sage, und nicht für das,
was du verstehst.

derbayer

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.228
  • Lieber groß gemustert - als kleinkariert.
Re: Heute gibts :
« Antwort #104 am: 25. Januar 2012, 20:23:22 »



Schieb rüber......... ;} ;}

ich kann dir Windbeutel anbieten   :

 
  mit:       


 :] :] :] :] :]

Gespeichert
 

Drogen und Alkohol sind was für Anfänger.
Wer wirklich "cool" ist, zieht sich die Realität rein.

Ich bin verantwortlich für das, was ich sage, und nicht für das,
was du verstehst.
Seiten: 1 ... 6 [7] 8 ... 37   Nach oben
 

Seite erstellt in 0.033 Sekunden mit 19 Abfragen.