ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info
Seiten: 1 ... 15 [16] 17 ... 23   Nach unten

Autor Thema: Berühmte Sehenswürdigkeiten, Länder etc. (selbst bereist und begeistert)  (Gelesen 12794 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14.390

Hallo Sumi, wann warst du denn auf den
Ich habe die Dom Rep. etwa 4 - 5 mal bereist und mein Quartier befand sich im Osten der Insel in Punta Cana.

Erlaube mir die Frage, wann du denn Punta Cana besucht hattest.
Gespeichert
Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen.
Heiner Geissler

Sumi

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 550

@Bruno99

Das war in den Jahren 2012, 2013, 2014, 2016 und einmal im Rahmen einer Kreuzfahrt ich meine das war 2011 für 1 Woche.
Ansonsten waren wir jeweils 2,5 Wochen dort.

Unser Quartier war immer in Punta Cana, in verschiedenen Anlagen, haben dann von dort aus Unternehmungen durchgeführt.

Gruß Sumi
Gespeichert
Bewerte nie Jemanden nach seinem erreichten Ziel, sondern seinen Weg dahin.

Sumi

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 550

Die weiteren Bilder zeigen einige der Unternehmungen und Aktivitäten, die wir unternommen haben.

Das waren die Catamaranfahrt nach Saona, eine Segwaytour am Strand, die Quadschlammfahrt, die Canopy Tour im Landesinneren und eine Buggy Fahrt, in der Nähe von Punta Cana.























Gruß Sumi

Gespeichert
Bewerte nie Jemanden nach seinem erreichten Ziel, sondern seinen Weg dahin.

Sumi

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 550

Bei diesen Bildern unternahmen wir eine Reittour auf Samana zu den Kaskadenwasserfällen " Salto el Limone ", übrigens war der Ritt nicht ungefährlich, weil er über sehr schmale Pfade durch den Dschungel, vorbei an Felsabgründen, mit sehr matschigen Boden führte.

Ein stolpern oder rutschen der Pferde hätte für den ungeübten Reiter garantiert zu Problemen geführt, auch wenn Begleiter mit dabei waren.
Dafür entschädigte uns ein herrlich erfrischendes Bad bei den Wasserfällen.

Bei den anderen Bildern, sind wir auf der Bacardi Insel, die eigentlich " Levantado " heißt, und wirklich wie eine Perle im Meer liegt, und einmalig schön ist. Bei einem Bacardi Cocktail genossen wir den herrlichen Tag.























Gruß Sumi

Gespeichert
Bewerte nie Jemanden nach seinem erreichten Ziel, sondern seinen Weg dahin.

Sumi

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 550

Diese Ausfahrt mit Mini Cooper war eigentlich mit am schönsten. Es war eine Gruppe mit 5 Autos die angeführt von einer Reiseleiterin im Führungsauto, uns abseits auf Landstraßen die Natur und Landschaft von Dom Rep uns zeigte, und uns alles auf Deutsch erklärte.

Wir besuchten einen Ort der " Altos de Chavon " hieß, im Süden von der Dom Rep, Nähe La Romana, sich befindet, und der im historischen spanischen Baustil kpl. nachgebaut wurde.
Es war eine traumhafte Tour.

Die letzten 4 Bilder sind in der Nähe von Punta Cana, die uns zeigen wie wir mit Delphinen schwimmen konnten, und als Ausklang noch ein traumhafter Sonnenuntergang.






















Gruß Sumi

Gespeichert
Bewerte nie Jemanden nach seinem erreichten Ziel, sondern seinen Weg dahin.

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 25.982

Zu #218 ff  Mueang Boran, dürfte ich fragen wann Du dort warst ?   Bei meinem ersten Besuch dort vor 30 Jahren war das noch "Pampa" ausserhalb von Bangkok, 10 Jahre später war dann die Anlage aber schon  ziemlich eingebettet in den Industriegürtel rund im Bangkok.

Zitat
Der Eintritt kostet 400,.. THB für Nichteinheimische, hat man eine Thai ID Karte, so hat man nur den Preis der Einheimischen zu bezahlen, das waren glaube ich 100,-- THB.

Bei beiden Besuchen damals bescheidene 50 Baht ohne "Farangaufschlag", das hatte sich aber bald nach meinem letzten Besuch geändert...
Gespeichert
██████  Ich sch... auf eure Klimaziele !

Sumi

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 550

@Namtok

Zu Deiner Frage, wann ich " Ancient City " besuchte.

Das war in den Jahren 2017 2 mal, und 1 mal in 2020.

Meine Frau meinte, wir waren auch schon mal früher dort, das muß im Jahr 2010 gewesen sein, bin mir aber nicht ganz sicher.

Gruß Sumi

 
Gespeichert
Bewerte nie Jemanden nach seinem erreichten Ziel, sondern seinen Weg dahin.

Sumi

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 550

Zuletzt habe ich noch einige Bilder die den Strand von Punta Cana, mit den Anlagen IFA Bavaro bis Villa Bavaro aus der Luft zeigen, bei einem Paragliding Flug.
Man konnte einen Solo Flug wählen, oder einen Partner Fug. Nachdem ich das schon mehrmals gemacht habe, meine Frau aber noch nicht, entschieden wir uns diesesmal für einen Tandem Flug.

Er dauerte etwa 20 bis 25 Minuten und kostete umgerechnet etwa 30,-- € p/P.
























Gruß Sumi

Gespeichert
Bewerte nie Jemanden nach seinem erreichten Ziel, sondern seinen Weg dahin.

Sumi

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 550

Noch bessere Bilder konnte ich bei einem Helikopterflug machen, da er etwas höher flog, dadurch hat man eine bessere Übersicht der gesamten Ostküste von Punta Cana, und es mir ermöglichte, bessere Gesamtaufnahmen der 30 km langen Ostküste mit den
zahlreichen Ressort`s zu photographieren.
























Gruß Sumi

Gespeichert
Bewerte nie Jemanden nach seinem erreichten Ziel, sondern seinen Weg dahin.

Sumi

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 550




















Das waren die letzten Bilder von der Dominikanischen Republik-

Meine persönliche Meinung dazu. Wenn man die zahlreichen Angebote von Unternehmungen wahr nehmen kann, sollte man es tun. Es ist bestimmt etwas für jeden dabei.
Die Ausflüge sind sehr interessant und zeigen im Rahmen eines Urlaubes doch mehr Sehenswertes von Land und Leuten.
Sämtliche Touren waren sehr gut organisiert und man kann wählen, ob man mehr privat diese unternehmen möchte, nur in einer kleinen Gruppe, bis 6 Personen, oder eben für jedermann mit bis zu 20 Personen.

Ich habe mich meist für Privat Reisen entschieden od. in kleiner Gruppe.
Es ist natürlich auch eine Preisfrage.

Aber nur am Strand liegen, und sich die Sonne auf den Pelz scheinen zu lassen, dafür muß ich nicht nach Dom Rep fliegen, das kann man an vielen anderen Reisezielen auch.

Bucht man einen Urlaub in einem Ressort, so sehen es die Betreiber nicht gerne, wenn man dieses für Unternehmungen verläßt.
Klar sie wollen natürlich den Gast festhalten, damit er sein Geld in dieser Anlage ausgibt und nicht wo anders.

Sie erzählen dann einfach dem Touristen, daß es außerhalb gefährlich sei, mit Banden, Betrügereien, speziell am Abend mit Belästigungen usw.usw.

Meine Erfahrung, es ist gerade umgekehrt, nicht daß das Personal in den Ressort`s unfreundlich ist, nein, aber die Herzlichkeit, Ungezwungenheit , Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft außerhalb der Anlagen ist noch um einiges besser als innerhalb der Anlagen.

Natürlich immer unter dem Aspekt gesehen, auch hier geht es nur um das liebe Geld.

Zwei Dinge sind mir besonders aufgefallen, man findet einen völlig ungezwungenen Kontakt, lernt viel besser Land und Leute kennen, und es ist um etliches preiswerter, wenn man ein Souvenir unbedingt kaufen möchte.

Die Betreiber der Anlagen verdienen sehr sehr viel Geld für dortige Verhältnisse, und der Einheimische Außerhalb geht meist leer aus, schade eigentlich.

Also, die Dom Rep ist sicherlich eine Reise wert, es kommt halt auch immer darauf an, was jeder für Prioritäten setzt.

Landschaft, Strand, Meer ist ähnlich wie hier in Thailand, man findet tolle Strände und Gegenden allerdings etwas abseits.

Wer den Trubel und Rummel braucht mit zig hunderten Touris, der findet in den Anlagen was er braucht.

Das Essen ist vorzüglich und sehr abwechslungsreich, preislich das bestimmt jeder selbst was er ausgeben möchte.

Aber Eines ist sicher ein Cocktail am Strand insbesonders das Nationalgetränk " Rum Punch " schmeckt in dieser Umgebung einfach umwerfend, man könnte sich daran gewöhnen, und das nicht ungerne. ;] [-] ;}

Gruß Sumi


Gespeichert
Bewerte nie Jemanden nach seinem erreichten Ziel, sondern seinen Weg dahin.

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.524

Die Dom Rep ist ja "nur" ein Teil einer Insel (fast 2 Drittel). Über die andere Seite (Haiti) liest man nur Katastrophen-Geschichten. Wenn dort die Erde wackelt, ist die Dom Rep dann nicht auch betroffen? Da hört man nix.
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

Sumi

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 550

@Helli

Ja,1 Drittel der Insel gehört Haiti, und es wird jedesmal stark gebeutelt mit Erdbeben, Orkane, Stürme,Tsunamis etc.
zählt auch mit zu den ärmsten Ländern der Welt.
Auch ich wunderte mich wenn jedesmal berichtet wird, daß Haiti durch irgendeine Katastrophe betroffen wurde, aber von der Dom Rep hörte man wenig bis gar nichts.
Als ich im Urlaub war habe ich Einheimische und Betreiber gefragt, warum das so ist.
Auch sie konnten mir keine befriedigende Antworten geben, und sagten " ist halt so, haben Glück gehabt ", oder ähnliches.

Tut mir leid, ich kann Dir da auch keine andere erklärende Antwort geben.

Gruß Sumi
 
Gespeichert
Bewerte nie Jemanden nach seinem erreichten Ziel, sondern seinen Weg dahin.

karl

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.578
  • dienstältestes Mitglied im Forum

gewisse Länder neigen dazu, Katastrophen oder angebliche Katastrophen zu übertreiben, damit von verschiedenen Organisationen oder Dummköpfen(wie Flinten Uschi) Gelder kommen
Gespeichert

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.524

gewisse Länder neigen dazu, Katastrophen oder angebliche Katastrophen zu übertreiben, damit von verschiedenen Organisationen oder Dummköpfen(wie Flinten Uschi) Gelder kommen

Na ja, es werden ja auch entsprechende Bilder vermittelt.
Dazu fallen mir aber auch die Klagen diverser Pazifik-Insel-Staaten ein, die ihr Absaufen bejammern. Und wenn man dann genauer hinschaut oder mal die Informationen aus dem Netz liest wundert man sich, dass z.B. die Malediven derzeit 4 neue Flughäfen (2 bereits im Betrieb) und eine ganze Reihe neuer Hotels gebaut hat. Baut man auf Teufel komm raus, wenn man absäuft?
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

Sumi

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 550

@Karl

Da könntet Du ohne Weiteres recht haben, möglich wäre es auf jeden Fall, daß man auf die Tränendrüse drückt um Gelder zu erhalten.

Wenn man aber manchmal in den Nachrichten die Bilder der Zerstörung sieht, ist es manchmal schon heftig gewesen, zumindest in Haiti.
Daß aber die Dom Rep überhaupt nicht betroffen wurde/ist, ist schon merkwürdig.

Gruß Sumi
Gespeichert
Bewerte nie Jemanden nach seinem erreichten Ziel, sondern seinen Weg dahin.
Seiten: 1 ... 15 [16] 17 ... 23   Nach oben
 

Seite erstellt in 0.032 Sekunden mit 17 Abfragen.