ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: View Thalay - neuer Todesfall?  (Gelesen 16889 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

neele

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 41
Re: View Thalay - neuer Todesfall?
« Antwort #15 am: 09. November 2008, 03:07:30 »

Ich wollte noch so einiges zu wiplala resp. dieser Tragödie schreiben, aber ich kann im Moment nicht. Sorry

Hallo Paule,
mir geht es ähnlich.
Wenn ich meine Gedanken wieder beisammen hab, werd ich eventuell auch noch einiges dazu schreiben.
Ich war bis vor 8 Tagen noch bei ihm und hab gestern, 6 Stunden vor seinem Tod, noch sehr lange mit ihm Telefoniert.
Er war gerade dabei seine neue WebCam einzurichten.




Sorry, aber weiter kann ich im Moment auch nicht.
Gespeichert

Tigerbeer

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 238
Re: View Thalay - neuer Todesfall?
« Antwort #16 am: 09. November 2008, 03:55:38 »

@profuuu

was ich jetzt schreibe, betrifft nicht den aktuell vorliegenden Fall. Diese Tragödie ist nur eine Bestätigung, was mir seit einiger Zeit durch den Kopf geht.

Ich kannte Thailand jahrzehntelang nur als Urlaubsland. Ich hatte grossartige Ferien hier, manche Wochen würde ich sogar als die beste Zeit meines Lebens bezeichnen,  wozu natürlich auch die einheimischen mandeläugigen Schönheiten beigetragen haben.

Aber wie ich jetzt weiss, ist es ein grosser Unterschied, ob man hier Urlaub macht oder hier lebt. Früher oder später erkennt jeder diese Diskrepanz.

Dann geht es darum, wie man damit fertig wird. Robuste Typen mit einer "Leck mich am Ar**" Mentalität werden das sicher wegstecken, andere mit sensibleren Gemütern und einer schwierigen Partnerin werden daran vielleicht verzweifeln.
Gespeichert

LustigerSocken

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 164
Re: View Thalay - neuer Todesfall?
« Antwort #17 am: 09. November 2008, 04:03:18 »

Ich bin ehrlich geschockt, als ich jetzt hier im Board lese, wer da mit einem Sprung sein Leben beendet hat. Ich hab das von @wiplala ja auch mitgelesen und der Mann hat mir echt tief leid getan. Ich habe ihn nicht gekannt, aber alleine was er da geschildert hat, und wie verzweifelt er war, hat mich sehr traurig gestimmt, weil er die richtige Hilfe nicht bekam oder nicht in Anspruch genommen hat.

Ich  bin ein "gebranntes Kind in bezug Selbstmord" und erlaube mir deshalb, hierzu etwas anzuführen:

Selbstmord, egal wo er geschieht, auf welche Art er geschieht und zu welcher Tageszeit er geschieht, hat immer mit Depressionen zu tun. Ich selber habe 2 Brüder durch Selbstmord - sprich aus Folgen der Depression - verloren. Mein jüngster Bruder hat sich nur 1 Tag nach dem er es in meinen eigenen 4 Wänden angekündigt hat, ins Jenseits verabschiedet. Ich hatte das damals zum Anlaß genommen, mich selber in die Psychatrie zu begeben, weil ich selber dann reif war - knapp am Selbstmord - .

Ich bin heute froh, dass ich diesen Weg gegangen, dass ich fast 3 Monate in der Psychatrie war, erst dadurch hab ich wahrgenommen was Depressionen eigentlich sind und was da in Menschen abläuft, hab begriffen warum 2 meiner Geschwister nur noch diesen Ausweg sahen.

Depressionen haben immer eine Geschichte, teils erblich bedingt (was in meiner Familie z.B. Fall ist), aber immer mit schweren seelischen, menschlichen Krisen verbunden. Das Umfeld bekommt dies oftmals gar nicht mit oder aber ignoriert es bzw. tut es als Spinnerei, als uncool ab. Ein gebrochenes Bein kann man eingipsen, eine gebrochene Seele eben nicht. Hinzu kommt - das dürfte in vielen Ländern der Fall sein - das man nur ungern sich in Hände von Psychiatern oder Psychologen begibt, es hat einfach einen negativen Anstrich (der ist ja nicht ganz sauber..., Klapsmühle etc.).

Wer in einer Depression drinhängt, hat fast keine oder gar keine Chance, sich aus eigener Kraft daraus wieder zu befreien. Unbehandelt führt es unweigerlich zum Freitod. Ich hatte in meiner Aufenthaltszeit in der Psychatrie sehr viele Menschen und deren Schicksale kennengelernt und es war erschreckend mit welcher Leichtigkeit viele ihr Leben einfach so wegwerfen wollten, leider kam es auch zu Selbstmorden obwohl die Armen stationär in Behandlung waren. Das war immer die schlimmste Zeit für alle.....

Aber grundsätzlich müssen wir alle endlich begreifen, dass man Selbstmordabsichten die jemand äußert, nicht auf die leichte Schulter nehmen darf. Hier sind immer Depressionen im Spiel die man behandeln muss und behandeln kann. Der Betroffene selber kann das nicht mehr erkennen oder sich in Hilfe begeben, weil er das nicht mehr erkennt, was da eigentlich schon mit ihm passiert. Er kommt immer weiter runter und erlebt alles nur noch negativ und oftmals auch mit dem Gefühl dies verursacht zu haben. Das ist eine Abwärtsspirale, die nur noch von Außenstehenden aufgehalten werden kann.

Es ist eine Aufgabe unserer Gesellschaft, die Depression als dass anzuerkennen was es ist: als eine Krankheit!

Für jede Krankheit gibt es fast immer eine Ursache. Mal ist sie genetisch angelegt, mal durch Umwelteinflüsse, mal baut sich etwas über die Jahre auf, weil nicht behandelt . Der arme Wiplala hätte nicht so enden müssen.....

Er ruhe in Frieden..... :(


Gespeichert

michaleo

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 56
Re: View Thalay - neuer Todesfall?
« Antwort #18 am: 09. November 2008, 04:24:21 »

Der arme Wiplala hätte nicht so enden müssen.....
Es tut mir auch sehr Leid für Euch, die ihn gekannt haben, und möchte beipflichten, dass fast jeder Suizid, der passiert, einer zuviel ist. Oft können Depressionen, wie "Lustigersocken" sagt, mit der richtigen Therapieform behandelt werden. Nicht zu vergessen, dass es nicht immer eine aufwändige Gesprächstherapie, wie sie in Thailand für einen Deutschsprachigen wohl nur schwer zu finden ist, braucht, sondern manchmal eine medikamentöse Behandlung zum Einstellen des Serotoninspiegels ausreicht. Uebermässiger Alkoholkonsum kann überigens Depressionen verstärken und erhöht die Suizidalität natürlich enorm.
Warum hat wohl Wiplala sein Nickname gewählt? Es ist die Hauptfigur eines holländischen Kinderbuches, Wiplala ein kleiner, ulkiger Zwerg, der zaubern kann und eine biedere Familie vollkommen durcheinander bringt.
Gespeichert
Herzlichen Gruss aus Bern und Ban Muang!

Tom

  • Gast
Re: View Thalay - neuer Todesfall?
« Antwort #19 am: 09. November 2008, 04:54:19 »

Ein Problem bei Depressionen und Selbstmordgedanken ist halt, dass es Aussenstehende oft gar nicht bemerken, wie es um eine Person steht. Ich habe vor etwa 15 Jahren selber mal etwas in dieser Hinsicht erlebt. Mein damals bester Freund rief mich morgens um 2.00 Uhr an und teilte mir am Telefon mit, dass er mit dem Leben nicht mehr klar komme. Er sehe genau 2 Möglichkeiten: 1. Er ziehe sofort zu mir in meine Wohnung damit ich ihm in dieser Situation beistehe oder 2. Er bringe sich um... Ihr könnt Euch vorstellen, dass ich völlig überrumpelt war und keine Ahnung hatte, was ich in dieser Situation tun sollte. Ich sagte ihm dann, dass ich mir dies noch rasch durch den Kopf gehen lassen müsse... In der Schweiz gibt es für solche Situationen eine Telefonnummer, welche man anrufen kann und unter welcher man von Spezialisten unkompliziert Hilfe bekommen kann ("Die dargebotene Hand"). Natürlich ist die Nummer dafür gedacht, dass Leute mit Problemen sich direkt dort melden, aber ich dachte damals in dieser Situation, dass ich hier eventuell auch einen Ratschlag bekommen könnte. Und so war es auch... Mir wurde geraten dass ich es in jedem Fall ablehnen soll, dass mein Freund zu mir ziehe und stattdessen Druck aufsetzen solle, dass er zu einem Psychiater gehe. Dies kam dann auch alles irgendwie gut, er war rund 1 Jahr in Behandlung und alles normalisierte sich wieder. Und er lebt auch heute noch...

Für mich sind die Gründe für Selbstmorde extrem individuell und für Aussenstehende kaum begreiflich. Irgendwie fühlt man sich hilflos wenn Sachen passieren wie hier nun bei wiplala. Und doch finde ich dass es nicht möglich ist, daraus irgendwelche Schlüsse zu ziehen, dass z.B. Thailand als Heimat für Ausländer nicht geeignet ist. Ich denke schon auch, dass es da etliche Punkte gibt, welche man beachten muss. Etliche alte Prinzipien muss man wohl auch über den Haufen werfen. Aber dies ist eigentlich ein anderes Thema... Ich entbiete allen die wiplala gekannt haben mein Beileid, es macht mich traurig, wenn sich solches ereignet.

Gruss Tom
Gespeichert

Profuuu

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.179
Re: View Thalay - neuer Todesfall?
« Antwort #20 am: 09. November 2008, 05:21:43 »

"...andere mit sensibleren Gemütern und einer schwierigen Partnerin werden daran vielleicht verzweifeln."

In der Hinsicht bin ich voll deiner Meinung, tigerbeer. Mich persönlich würde das aber nicht zu einem Rundumschlag aus der Klamottenkiste über Thailand hinreissen, weil es eine zutiefst persönliche Sache ist, die einen überall, auch in der Heimat, ereilen kann.

Ich glaube zu ahnen, was du meinst. Wer sich ich in der "Fremde" sowieso schon verloren vorkommt, den wirft sowas leichter um, als z.B. einen Oli. :)

Die Frage, die sich mir stellt, ist, wie kann ich in Thailand einigermaßen selbstbestimmt und mit mir selber überleben, ohne die holde Weiblichkeit dort grundsätzlich zu verachten und mit permanentem Misstrauen zu begegnen. Denn für mich gehört eine Frau einfach dazu und zwar nicht nur als Dekoration und Ding ansich.  

Die Antwort muss jeder selber finden.

Mir persönlich hilft die Einsicht, die zur Gewissheit geworden ist:

nichts bleibt so, wie es ist, alles ändert sich...wer stehen bleibt und sich an den status quo und damit an die Vergangenheit klammert, wird zum passiven Leidenden, an dem die sich ständig verändernden Umstände vorbeimarschieren. Und plötzlich, wie aus dem Nichts ist die neue Situation da. Für viele ist es dann nicht mehr möglich, sich darauf einzustellen, oder sich "umzustellen".

(das gilt auch politisch gesehen. Wer sich an jahrhunderte alte Traditionen und deren status quo mit immer neuen und härter werdenden Repressionen klammert, wird eine Katastrophe ernten)

Mein Wort zum Sonntag. 8)  

    

  
Gespeichert
mfG
Professor Triple U

Tom

  • Gast
Re: View Thalay - neuer Todesfall?
« Antwort #21 am: 09. November 2008, 06:12:21 »

Zitat von: Profuu
nichts bleibt so, wie es ist, alles ändert sich...wer stehen bleibt und sich an den status quo und damit an die Vergangenheit klammert, wird zum passiven Leidenden, an dem die sich ständig verändernden Umstände vorbeimarschieren. Und plötzlich, wie aus dem Nichts ist die neue Situation da. Für viele ist es dann nicht mehr möglich, sich darauf einzustellen, oder sich "umzustellen".

Ist dies von Dir? Falls ja: Hut ab! Deckt sich zu 100% mit meiner Meinung.

Gruss Tom
Gespeichert

Profuuu

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.179
Re: View Thalay - neuer Todesfall?
« Antwort #22 am: 09. November 2008, 06:49:42 »

@Tom,

ich habe einen gut bei dir, denn...

...die Frage: "ist das von dir?" vergebe ich dir.   :)
Gespeichert
mfG
Professor Triple U

Ozone

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.114
  • Bin ein wenig gealtert in letzter Zeit...
Re: View Thalay - neuer Todesfall?
« Antwort #23 am: 09. November 2008, 07:45:46 »

@Lustiger Socken
Danke für Deinen, teils mutigen Beitrag. Wichtiges Stichwort Depression

Weitere Synonyme ausserhalb der Medizin für Depression:  - in der Geomorphologie :   Land unter Meersespiegel
                                                                                    - Meteorologie:                   TiefdruckZone
                                                                                    - Wirtschaft:                      Krise

Trifft auch auch für den Homo sapiens zu.

Es gibt tatsächlich einige, die mit Vorerkrankung hier her kommen, oder bei denen sich die Symptome erst hier bemerkbar machen. Ohne starkes Umfeld sehr schwierig zu bewältigen. Der Betroffene selber kann sich nicht einfach am Riemen reissen und wieder einen auf glücklich machen. Ich hatte mal ein längeres Gespräch, mit einem Psychiater vom Bangkok Hospital, der mich nach einem schweren Verkehrsunfall besuchte.  Er berichtete mir über viele Farangs, bei denen er höchstens bei leichten Fällen eine zu Hause begonnene Therapie (Medikamente/Gespräche) weiterführen kann. Er berichtete von depressiven und/oder an Sucht erkankten Farangs, denen er alle die Rückkehr ins Heimatland zur Therapie empfahl, weil nur schon aufgrund der Sprachbarriere und fehlendem, aktiven Miteinbezug des (nicht vorhandenen?) sozialen Umfeldes, eine Therapie in Thailand kaum Erfolg verspricht.

...Die Frage, die sich mir stellt, ist, wie kann ich in Thailand einigermaßen selbstbestimmt und mit mir selber überleben, ohne die holde Weiblichkeit dort grundsätzlich zu verachten und mit permanentem Misstrauen zu begegnen. Denn für mich gehört eine Frau einfach dazu und zwar nicht nur als Dekoration und Ding ansich.
Die Antwort muss jeder selber finden.

..nichts bleibt so, wie es ist, alles ändert sich...wer stehen bleibt und sich an den status quo und damit an die Vergangenheit klammert, wird zum passiven Leidenden, an dem die sich ständig verändernden Umstände vorbeimarschieren. Und plötzlich, wie aus dem Nichts ist die neue Situation da. Für viele ist es dann nicht mehr möglich, sich darauf einzustellen, oder sich "umzustellen"...
Immer wieder gut auf den Punkt gebracht von Profuuu :)
Gespeichert
Farangs besitzen teure Uhren, Thais haben mehr Zeit

somprit

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 82
Re: View Thalay - neuer Todesfall?
« Antwort #24 am: 09. November 2008, 08:44:06 »

...werter @profuu, @Lustiger Socken..ihr solltet für eure Betrachtung der "Tragödie @wiplala" nicht so sehr als Grundlage seinen "damaligen Hilferuf" herbeiziehen... denn es würde nicht der Realität, den tatsächlichen Umständen entsprechen..
Er war - aufgrund meines gewonnenen Einblickes - ein in sich total zerrissener Mensch, mit Schuldzuweisungen gegenüber seiner "Partnerin", wie es damals schien, sollte man(n) zurückhaltend sein.
Vielleicht kann  ja sein "letzter Gast", @neele, - falls es nicht zu persönlich wird - weiter Aufschlüsse liefern.
Gespeichert

Profuuu

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.179
Re: View Thalay - neuer Todesfall?
« Antwort #25 am: 09. November 2008, 09:10:38 »

nunja, in Ermangelung von Hintergrundwissen fängt man halt an zu faseln.

Für mich ist das Thema wiplala sowieso erledigt. Sobald Leute auftauchen, die sich in wissenden Andeutungen verlieren, (ala: mehr darf, will ich aber nicht sagen) dient das Thema sowieso nur noch zur Selbstdarstellung der Insider, ohne zum Nachdenken für die anderen anzuregen.   
Gespeichert
mfG
Professor Triple U

somprit

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 82
Re: View Thalay - neuer Todesfall?
« Antwort #26 am: 09. November 2008, 09:34:34 »

nunja, in Ermangelung von Hintergrundwissen fängt man halt an zu faseln.

...(ala: mehr darf, will ich aber nicht sagen) dient das Thema sowieso nur noch zur Selbstdarstellung der Insider, ohne zum Nachdenken für die anderen anzuregen.   
1. ... dann sollte man(n) es ganz sein lassen
2. ...…oder es dient dem Schutz der  Privatsphäre eines Verstorbenen!
Gespeichert

rupa

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 293
Re: View Thalay - neuer Todesfall?
« Antwort #27 am: 09. November 2008, 11:47:48 »

 ich habe ja schon angst das mein computer anfängt zu weinen. nach über 15 jahren im rosa-roten
 brillen gewerbe habe ich viele angebliche tolle mannsbilder kennen gelernt. entweder sie haben
 es gefressen was hier abläuft oder sie waren verliebt. den letzteren konnte man nicht helfen. wer nicht
 manns genug ist der realität ins auge zusehen kann, nachdem seine holde zum xten mal das konto
 gelehrt hat und er immer noch mit ihr ein gemeinsames hat, nach spätestens dem zweiten messer angriff
 glaubt es sei eifersucht seiner person wegen, der kfz.-brief mal wieder beim geldverleiher in bangkok auf
 urlaub ( er dann wieder den griff in den geheimen geldbeutel macht und ihn zurück holt ) ist.
 ich bin überrascht, wieviel psychiater hier im forum sind und gleichzeitig das es noch keine anlaufstelle
 für liebeskasper-betreuung ( danke roy ) oder vertragsrecht für verliebte gibt. klienten gibt es hier
( pattaya ) zuhauf. lange zeit war ich mir nicht sicher, ob pattaya nicht eine offene psychiatrie ist. heute
 weiß ich das es einfacher ist die chinesische mauer mit einer hand und ohne werkzeug abzureißen, als
 verliebten zu helfen . oh, sie sagte doch " up to you ", was soll ich machen ich liebe sie doch.
 
 

 
Gespeichert
eines tages werdet ihr alle eure sünden bereuen----
insbesondere die, die ihr ausgelassen habt !!!!!!!!!!!!!!!!!

neele

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 41
Re: View Thalay - neuer Todesfall?
« Antwort #28 am: 09. November 2008, 15:25:16 »

Tja Somprit, was soll ich sagen?
Es war ein sehr Explosives Paar.
Das einer von den beiden die Trennung mit dem Leben bezahlen muss war uns doch klar.
Ich glaube trotzdem nicht an einen Frei-Tod!
Er war, wie du richtiger weise sagst, ein zerrissener Mann, hatte jede Menge Probleme.
Körperliche, Finanzielle, Seelische und kämpfte mal mehr und mal weniger gegen sein Alkoholismus an.
Du kennst ihn gut, seine Suwanna kennst du aber nicht in Action.

Der damalige Hilferuf, hier im Tip, war ja nicht der erste und ziemlich „harmlos“.
http://www.baanthai.com/board/index.asp?eintragnummer=11172
Was er da vor zwei Jahren geschrieben hat, ist milde gegen das was wir
bei ihm erleben durften. Ich kenne inzwischen jeden Security Mann im View Talay1.

Es wurde nach ihrem letzten Ausraster (sie begrüßte uns mit seinem 22 Zöller in der Hand und zerlegte das gesamte Condo 221 im 5 Stock,) eine Abfindung von 400,000 THB ausgehandelt.
Er gab ihr die letzten paar Baht die er noch hatte und sie vereinbarten einen Termin für die Restzahlung.
Er hatte noch eine Lebensversicherung und die wollte er beleihen.
Suwanna samt Tochter zogen aus und das größte seiner Probleme schien gelöst.

Am 7.11. rief er mich an, war guter Dinge und meiner Einschätzung nach nicht betrunken.
Wir sprachen über meinen nächsten Besuch am 28.01.2009 und seine neue WebCam.
Er erzählte mir, Suwanna sein zurück weil er ohne sie die Firma nicht führen könne.
(Sie machte u.a. die Steuern. Am Tag der Abfindungsverhandlung erpresste sie ihn sogar damit. Tenor ich hab zuwenig überwiesen und scheiß dich an).

Im Hintergrund hörte ich weitere Stimmen und laut seiner Aussage waren es 4 Thais, die ihm bei der Einrichtung seiner neuen WebCam helfen würden.

Irgendwann funktionierte sie auch und der Screenshot entstand.
Was dann passierte?
Die Cam war jedenfalls ab 1:34:00 ohne Funktion.
http://www.thailand-news.de/webcam.html

Somprit, Michael hatte vor genau zwei Sachen Angst.
Vor Suwanna und vorm Thai Knast.
Ich habe es selber erlebt wenn sie hinter ihm her war. Er stand nicht nur einmal in Angstschweiß gebadete vor unserer Tür und in diesen Momenten war es nicht der Thai Knast der ihm Angst machte.

Laut Nachrichten war sie in der Wohnung, wo waren die vier Thais?
Er sagte uns, sie wollten bleiben bis alles fehlerfrei funktioniert.
ES HAT FUNKTIONIERT!
Was wirklich passiert ist werden wir wohl nie erfahren! Ich weiß nur, das wenn Suwanna sich ihr Zeugs einklinkt zeigt sie innerhalb von wenigen Minuten ihr zweites ICH.  Ein aggressives und unberechenbares ICH.

[Frau_Neele]
Um eines klar zu stellen, beide hatten ihre Fehler aber Suwana in Schutz zu nehmen ist völlig fehl am Platz! Sie hat meinem Mann in Gegenwart von Michael IHRE Telefonnummer zugesteckt und ihn auf den Mund geküsst (Mein Mann konnte nur mehr verhindern weil er sich mit dem Stuhl nach hinten fallen ließ). Auf dem Weg in unser App. wollte Sie ihn begleiten, obwohl Michael noch unten war, und machte meinem Mann eindeutige Angebote!
Was bitte soll ich als Ehefrau davon halten, es ist ein respektloses Verhalten mir und Michael gegenüber.
[/Frau_Neele]

Ruhe in Frieden
Gespeichert

somprit

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 82
Re: View Thalay - neuer Todesfall?
« Antwort #29 am: 09. November 2008, 15:53:21 »

...@neele, Du hast Recht... einiges scheint unklar zu sein... hierbei ist für mich die Frage: "Wo ist, was geschah mit der Katze", @Volker lacht darüber.... ich weiß, Michael und die Katze waren EINS!!!
Wo ist sie verblieben?
Ohne diese Katze wäre er nie "gegangen", in diesem Fall gesprungen.... er hätte sie nicht zurückgelassen!
Auch die beiden verschiedenen Schilderungen in den Patty-Blättern passen nicht zueinander...
Wir es wieder einer der "seltsamen Todesfälle" in Pattaya sein...?
Habe heute noch ein Telefongespräch mit Pattaya.
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.039 Sekunden mit 22 Abfragen.