Thailand-Foren der TIP Zeitung > Meine Gesundheit

DERMATOLOGE gesucht

(1/4) > >>

Pachpicha:
Suche dringend einen guten Dermatologen im Raum Bangkok.
Fuer Infos waere ich sehr dankbar.

Pachpicha

Koarl:
http://www.bumrungrad.com/

TeigerWutz:
Ist zwar schon ein jahr alt, aber solche adressen werden immer wieder gesucht!





google-earth:   13°45'57.07"N100°32'6.92"E

Institute of Dermatology
420/7 Rajavithi Road Bangkok 10400, Thailand Tel. (662) 2461280-3 Fax. (662) 2468894

Die haben im 4. stock auch ne feines "Laser-Center"  .....

• Bild 1
• Bild 2
• Bild 3



Gruß  TW

smutje:
Therapie der Gonorrhoe

Ciprofloxacin 500 mg p.o. oder Ofloxacin 300 mg p.o., gefolgt von Doxycyclin 100 mg 1-0-1 p.o. über 7 Tage. Dieses Behandlungsregime ist wirksam gegen die meisten Urethritis-Erreger. Alternativ: Azithromycin 1 g p.o. einmalig.

Therapie der Syphilis (Lues)

Ceftriaxon 4 x 1g i.m., Erythromycin 500 mg 1-1-1-1 p.o., Azithromycin 1 g p.o. einmalig oder Doxycyclin 100 mg 1-0-1 p.o. über 2 Wochen.

Während der Therapie möglichst kein Alkohol, bestes Gegenmittel in beiden Fällen sind Kondome.Falls Unverträglichkeiten bestehen mit den Antibiotika, musst du eh zu Arzt, dann intramusculär. Die Arzneimittel bekommt man frei in der Apotheke in Thailand.

Grüsse

Smutje

drwkempf:
Lieber Smutje,
 woher hast Du denn Deine Therapieempfehlungen?

Bei der Gonorrhoe (Tripper) entnimmt man einen Abstrich aus dem Ende der Harnröhre oder direkt von dem gelblichen Sekret, das sich aus der Harnröhre entleert. Dieses Sekret untersucht man auf pathogene Keime und lässt gleichzeitig eine Resistenztestung machen, durch die sich alle unwirksamen Antibiotika aussortieren lassen. Man behandelt mir einem der als wirksam getesten Antibiotika, üblicherweise über eine Woche lang.
Als Anfangsbehandlung genügt meist immer noch ein preiswertes Cephalosporin-Präparate.
Eine begleitende Behandlung mit einem Tetracyclin-Präparat macht Sinn, wenn eine gleichzeitige Infektion mit Chlamydien wahrscheinlich ist. Das kommt bei einer bakteriologischen Untersuchung auf pathogene Keime in jedem Fall heraus.

Bei der Syphilis hilft (fast immer!) noch das gute alte Penicillin, über zwei Wochen per os, also als Tabletten einzunehmen. Dosis :3 mal 1000mg pro Tag. Im Frühstadium - das meist verpasst wird!- hätte auch eine einmaligeInjektion mit einem Penicillin-Präparat ausgereicht, im Spätstadium muss man Penicillin in hoher Dosis über 3Wochen als Infusionstherapie zur Anwendung bringen.(Schlechtes Eindringen der Antibiotika in das ZNS (zentrale Nervensystem = Gehirn und Rückenmark). nur bei Allergien gegen Penicillin sollte auf ein anderes antibiotikum zurückgegriffen werden. Auch dann behandelt man am besten nach erfolgter Resistenztestung.

Kondome müssen sowieso, aber mindestens bis zum Behandlungsende verwendet werden!

Wolfram

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln