Thailand-Foren der TIP Zeitung > Meine Gesundheit

Long stay insurance thailand

<< < (3/11) > >>

franzi:
Ist halt alles eine Abwaegungssache.
Haette ich die letzten gut dreissig Jahre Geld in eine Krankenversicherung investiert, waer das hinausgeschmissenes Geld gewesen.
Jetzt mit ueber 70 brauch ich die nach wie vor nicht, hab ja gluecklicherweise die Gene meiner Mutter.
Und wenn mal der sehr wahrscheinliche Fall eintritt, dass ich doch SCHWER krank werde: Was solls, klammere mich nicht an ein methusalemisches Leben.
Habe ja immer damit gerechnet, dass ich bei einer schweren Erkrankung nach A fliege, um mich dann dort behandeln zu lassen (bin dort voll versichert). Aber, wie man bei dieser Coronawitzkrise sehen kann: Lange vorausplanen kann man nix!

fr

Suksabai:

--- Zitat von: luklak am 02. Juni 2021, 08:02:13 [email protected] kann das auch bestaetigen...
UND : .....lebenslange Erneuerung OHNE Rauswurf und
KEINE "schlaumeierischen" Wechsel der BEDINGUNGEN/Leistungen
von Jahr zu Jahr und auch NICHT persoenliche AUFSCHLAEGE der
PRAEMIE.....sind ein MUSS !

Bei den "Thai- und/oder Thai-Internationalen" Konstrukten leider
oft der Fall.

--- Ende Zitat ---

Kann ich so aus einigen leidvollen Erfahrungen aus meinem Bekanntenkreis in Pattaya bestätigen.

Besonders krass traf es einen 71jährigen Schweizer, dem von der Pacific Cross anlässlich eines Schadensfalles
(der zwar nach einigem Herumgewürge noch gelöhnt wurde) der Vertrag gekündigt wurde.
Der Mann hat keine Chance, einen neuen, halbwegs vernünftigen Vertrag zu bekommen...




riklak:
Lupo2002

Mit Selbstbehalt von 40.000 THB kann man die Prämie um weitere 25 % reduzieren, ich wäre dann bei einer Jahresprämie von ca 50.000 THB.


Ich hätte gerne gewusst, wie Du auf die 25% Ermäßigung kommst?

Auf deren Webseite ist das Angebot, wie Du schon geschrieben hast, nur bis 65 Jahre zu finden!

Aber die Ermäßigungen sehen dort entschieden anders aus !!

luklak:

--- Zitat von: Suksabai am 02. Juni 2021, 08:17:27 ---
--- Zitat von: luklak am 02. Juni 2021, 08:02:13 [email protected] kann das auch bestaetigen...


Bei den "Thai- und/oder Thai-Internationalen" Konstrukten leider
oft der Fall.

--- Ende Zitat ---

Kann ich so aus einigen leidvollen Erfahrungen aus meinem Bekanntenkreis in Pattaya bestätigen.

Besonders krass traf es einen 71jährigen Schweizer, dem von der
Pacific Cross anlässlich eines Schadensfalles
(der zwar nach einigem Herumgewürge noch gelöhnt wurde) der Vertrag gekündigt wurde.
Der Mann hat keine Chance, einen neuen, halbwegs vernünftigen Vertrag zu bekommen...

--- Ende Zitat ---

Auch ein Schweizer, war bis vor 4 Jahren in der APRIL, die tieferen Praemien
von PACIFIC CROSS verleiteten ihn zum Wechsel.

Dann, vor 2 Jahren, Zyste am Ruecken.....OP zur Entfernung inkl. Spital =
280'000 Baht.....CP zahlte nicht voll, der Schweizer durfte selber 200'000 Baht
hinlegen..... CP meinte : "Das Spital hat zuviel operiert...!"

Der Hammer kam aber anschliessend : Es wurde ihm von CP mitgeteilt :
"Der Ruecken ist ab sofort NICHT mehr versichert...!"

Ein anschliessender WECHSEL in eine (sicher)Versicherung....ging in die Hose.


@franzi

Ja, Jeder hat die Wahl.    Gesund leben, Unfall-Risiko "klein halten" und
mit einer guenstigen BANK-Unfall-Versicherung abdecken....und halt
Geld-Reserve.....das geht auch.

Suksabai:


@Lupo2002

ein kleiner Tip am Rande: meist sind die Prämien erheblich billiger, wenn man auf ambulante Behandlung verzichtet.

Kleinere bis mittlere Sachen kann man mehrheitlich aus der Börse zahlen, sind preiswert.
Und sollte mal der Fall eintreten, dass wirklich eine teure ambulante Behandlung ansteht, sind die Ärzte sehr
aufgeschlossen, den Patienten eine Nacht oder zwei "zur Beobachtung und Nachsorge" stationär aufzunehmen...  ;)


Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln