ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Sri Lanka  (Gelesen 2588 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

asien-karl

  • Gast
Sri Lanka
« am: 16. September 2016, 10:31:25 »

http://www.bbc.com/news/world-asia-37358467
Zucht & Ordnung auf der Welt  :}
Gespeichert

Raburi

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 1.059
Re: Sri Lanka
« Antwort #1 am: 17. Mai 2022, 05:09:20 »


In Sri Lanka droht der Treibstoff auszugehen. Die Regierung hat kein Geld mehr, um Öl zu kaufen.

https://www.20min.ch/story/vorraete-reichen-nur-noch-einen-tag-sri-lanka-hat-kein-geld-fuer-oel-mehr-476450545626

Gespeichert
«Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten.» Einstein

goldfinger

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16.046
  • Zeit ist das, was man an der Uhr abliest
Re: Sri Lanka
« Antwort #2 am: 19. Mai 2022, 16:50:10 »

Sri Lanka hat nur noch genug Benzin für einen Tag, und der neue Premierminister des Landes hat davor gewarnt, dass Stromausfälle bis zu 15 Stunden pro Tag dauern könnten, da das Land mit der größten Wirtschaftskrise seit der Unabhängigkeit im Jahr 1948 konfrontiert ist.

https://greatgameindia.com/sri-lanka-one-day-petrol/
Gespeichert
Es gibt Staubsaugervertreter, die verkaufen Staubsauger. Es gibt Versicherungsvertreter, die verkaufen Versicherungen. Und dann gibts noch die Volksvertreter…

goldfinger

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16.046
  • Zeit ist das, was man an der Uhr abliest
Re: Sri Lanka
« Antwort #3 am: 09. Juli 2022, 17:46:21 »

Gespeichert
Es gibt Staubsaugervertreter, die verkaufen Staubsauger. Es gibt Versicherungsvertreter, die verkaufen Versicherungen. Und dann gibts noch die Volksvertreter…

dolaeh

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 9.609
    • http://www.smilies.4-user.de/include/Flaggen/deutschlandflagge_2.gif
Re: Sri Lanka
« Antwort #4 am: 10. Juli 2022, 06:34:20 »

Gespeichert



Wenn du dich gesund ernaehrst, ausreichend schlaefst, genug trinkst und Sport treibst, stirbst du trotzdem.

Sumi

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.109
Re: Sri Lanka
« Antwort #5 am: 10. Juli 2022, 11:13:25 »

Schade, daß Sri Lanka in diese Situation schlitterte bzw.geführt wurde, das Land  war auf einen guten Weg sich zu sanieren.

Ich habe 1985 für 1 Jahr diese landschaftlich wunderschöne Insel, die nicht umsonst " Perle des ind. Ozeans " genannt wird, dort gelebt, bereist und erlebt.
Damals verdiente im Durchschnitt ein Ceylonese, ( heute Sri Lanka ), etwa 50,-- Deutsche Mark per Monat umgerechnet.

Der Aufschwung kam mit den Touristen Ende der Jahrtausendwende die überwiegend begeistert waren. Die Hotels schossen aus den Boden und verwöhnten ihre Gäste mit " Ayurveda ", Schönheits,- und Entspannungskuren ihre Urlaubstage.
 
Es wurden Rundreisen, kulturelle Sehenswürdigkeiten, die berühmten Teeplantagen im Hochland, und wunderschöne Badetage, an noch nicht so überlaufenen tollen Stränden angeboten,

Flora und Fauna waren einmalig schön, etliche Parks und botanische Gärten konnte man unbeschwert sich ansehen und genießen, ein Paradies für Hobby Photographen.
Aber auch Colombo selbst ( die Hauptstadt ), sowie die alte Königsstadt " Kandy ", waren sehr interessant und eine Besuch wert, geprägt durch die engl. Kolonialzeit mt wunderschönen Häusern in deren Stil der damaligen Zeit, aber auch einheimische Bauten, wie " Stupas ", " Pagoden ", und " Tempelanlagen ".

Das Essen war ausgezeichnet, mit etlichen verschiedenen Gewürzen zubereitet, ( Curries jeglicher Art ), natürlich mit indischen Einschlag, aber sehr sehr scharf.

Weltweit bekannt sind die Edelsteinvorkommen mit Rubinen und Saphiren, deren Abbau, Förderung und Vertrieb zusätzlich, durch eine immer stärkere werdende Nachfrage geschätzt wurden, und zu einem besseren " Wohlstand  " beigetragen hat.

Man kann sagen, mit Sri Lanka ging es stetig aufwärts, bis ja bis 2004 der verheerende Tsunami, der fast die ganze Südküste zerstörte und alles wieder zu Nichte machte.

Langsam, nur langsam erholte sich das Land wieder, dann kam die 2. Katastrophe, Covid 19, in der wiederum Touristen ausblieben.

Das endgültige Dilemma, wenn meine Informationen stimmen, verschuldete aber die letzte Regierung mit ihrer Führung, Korruption und eigene Bereicherung aus dem " Staatssäckel ".
Die wichtigsten und einflußreichsten Politiker kamen fast alle aus ein und derselben Familie, Banken, Finanzen, Wirtschaft und noch weitere Familienmitglieder der gehobenen " Kaste " belegten weitere politisch wichtige Posten.

Nachdem die Krypto Währungen einen immensen " Boom " an den Tag legten, erließ die polit. Führung vor etwa einem halben Jahr ein Gesetz zur Regelung und Handel mit diesem fragwürdigen " Scheingeld ".
Ein Familien Mitglied der einen sehr hohen Posten begleitete, kaufte etliche Bit Coins, auch mit Geld aus dem Staatsetat, " verzockte " sich aber dermaßen, da diese Kryptowährungen in den letzten Monaten extrem abstürzten.

Zu guter Letzt, um diese Verluste auszugleichen plünderte er komplett die Staatsfinanzen und verschwand damit.

Der Bankrott des Staates Sri Lanka ließ daraufhin nicht lange auf sich warten.

Diese Informationen habe ich von einem sehr hohen Insider, der mit mir seit Jahrzehnten befreundet ist und mir diese Erklärung mitteilte.

Ich kann diese Aussagen nicht überprüfen und auf ihre Richtigkeit überprüfen, ich habe nur gelesen, daß ein hohes politisches Familienmitglied die Staatskasse Sri Lankas gänzlich abgeräumt hat und verschwunden ist.

Es wäre mit eine mögliche  Erklärung, warum so schnell dieses Land in eine Staatspleite rutschte.

Wie immer, es ist traurig und katastrophal, daß ein Volk wieder einmal durch Politiker in so viel Leid, Verlust und Armut geführt wurden. 

   
Gespeichert
Bewerte nie Jemanden nach seinem erreichten Ziel, sondern seinen Weg dahin.

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15.322
Re: Sri Lanka
« Antwort #6 am: 10. Juli 2022, 12:29:35 »

Man kann sagen, mit Sri Lanka ging es stetig aufwärts, bis ja bis 2004 der verheerende Tsunami, der fast die ganze Südküste zerstörte und alles wieder zu Nichte machte.

Langsam, nur langsam erholte sich das Land wieder, dann kam die 2. Katastrophe, Covid 19, in der wiederum Touristen ausblieben.

Sumi, mir scheint es immer so, dass du vieles mit zu romantischen Augen siehst.

Was du komplett verschweigst, die Probleme mit den Tamilen.
Ich war 2007 und 2008 gut eineinhalb Jahre in Sri Lanka in einem Projekt beschaeftigt, und hatte auch die Moeglichkeiten einiges zu bereisen, aber eben nur einiges und nicht alles.
Nicht wenige Gebiete, vor allem im Norden und Nordosten waren zu dieser Zeit absolute No-Go Areas, von Ausfluegen mit dem Zug (z.B. nach Kandy) wurde mir vehement abgeraten --> Diebstahl ohne Ruecksicht auf Verluste  >:

Ich war auch Colombo als der Hafen bombadiert wurde, ich hoerte die Knaller in der Nacht und dachte mir, dass die Lankesen den Final im Cricket gegen Indien gewonnen haetten und das mit Feuerwerk feierten

Gewohnt habe ich in Colombo 3, Fotos in Colombo damals absolut verboten, viele Strassen kaputt und es war auch nicht sonderlich sauber.
Die Hauptstrasse von Colombo zum Int. Flughafen ein Disaster, ein Aushaengeschild fuer alle ankommenden Touristen  :-)
Bei Regenfaellen sind die Autofahrer einer Pfuetze nicht ausgewichen, sondern voll durch, egal wer auf dem Trottoire da ging, ansonsten sind mit viele im Strassenverkehr als echt rueppelhaft erschienen.
Auch in Sachen Arbeitseifer haben laengst nicht alle Mitarbeiter des Projektes geglaenzt.

Wir, ein Kollege und ich, wollten mal 15 Minuten vor Ladenschluss in einem DVD Laden (alles Raubkopien) uns fuer den Abend mit zwei oder drei Filmen eindecken, der Verkauefer sagte nur, kommt morgen wieder ich schliesse in ein paar Minuten.

Aber in einem muss ich dir total zustimmen, landschaftlich ist Sri Lanka wunderschoen und hatte trotz limitiertem Angebot eine vielseitige Natur und fuer (Hobby) Fotografen viel zu bieten.
Einiges an Bildmaterial von mir findet man auch hier im Forum.
Gespeichert
“When you were born you were crying and everyone else was smiling.
Live your life so at the end, you're the one who is smiling and everyone else is crying.”

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 27.233
Re: Sri Lanka
« Antwort #7 am: 10. Juli 2022, 16:27:35 »

Kurzvideo vom Sturm auf den Präsidentenpalast:

https://twitter.com/i/status/1545976565217267712
Gespeichert
██████  Ich sch... auf eure Klimaziele !

Sumi

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.109
Re: Sri Lanka
« Antwort #8 am: 10. Juli 2022, 16:34:59 »

Eigentlich wollte ich nur mein Bedauern zum Ausdruck bringen, daß Sri Lanka gegenwärtig solche Probleme hat, da ich meist gute Erinnerungen in meiner Zeit damals hattte, wenn ich so zurückdenke, Bruno.
Dabei wollte ich nur mögliche Gründe anführen, die zu diesem Bankrott führten, zwecks besseren Verständnis.

Habe die guten, positiven Seiten dieses Landes etwas beschrieben, denn Negatives gibt es überall auf der Welt, und nicht als Miesmacher dieses Landes abgestempelt werde.

Aus Deinen Worten entnehme ich, daß Du 2007/8 dort eine doch längere Zeit verbrachtest.

Ich habe bewußt das Thema Tamilen und Singhalesen nicht angesprochen, das leider ein sehr altes Problem ist.

Ich kann aus eigener Erfahrung sprechen, wenn ich Dir sage, daß ich auch Negatives erlebt habe.
Darunter zählt die Explosion und Zerstörung des Bus Bahnhofes in Colombo, das ebenfalls sich in Colombo befindende Postgebäude, sowie der Anschlag auf das zivile Passagierflugzeug im Flughafen von Colombo.
Das alles ist während meiner Zeit damals geschehen, und war vielleicht auch dafür verantwortlich, daß ich nach gut 1 Jahr wieder zurück nach D gegangen bin.

Die Bürokratie und Visa Erteilungen haben sich damals drastisch verschärft und verteuert, auch der Aufenthalt wurde nur auf 1 Monat bewilligt, daß ich es vorzog wieder zurück zu gehen.
Es wurde nach diesen Anschlägen alles sehr viel komplizierter, nach Trincomalee durfte man gar nicht fahren, wegen den Straßensperrungen und evt. Willkürlichkeiten der dortigen Armee mit Plünderungen, Entführungen etc., obwohl niemals " Weiße " bewußt geschädigt oder genötigt wurden.

Also Du siehst ich habe sehr wohl meine " Erfahrungen " dieser Art gemacht, und mit Verlaub, das waren 20 Jahre vor Deiner Zeit, da war alles noch etwas anders.
Deshalb erwähnte ich ja, daß Sri Lanka langsam auf dem richtigen Weg ab ca. 2000 war.

Die Arbeitsmoral der einheimischen Bevölkerung war mit der Zeit von heute, was man so hört und liest in keinster Weise vergleichbar, das hat sich enorm verbessert.
Ich weiß nicht ob es auch noch heutzutage praktiziert und danach gelebt und gehandelt wird, bezüglich des " Kastensystems ".
Zu meiner Zeit, auf jeden Fall noch sehr stark, obwohl es Mitte der 70 Jahre offiziell nicht mehr geben sollte.

Da setzten sich 2 Lankesen unterschiedlicher Hautfarbe nicht an den gleichen Tisch, ( denn der Dunkelhäutigere war unter seinem Niveau ), und heiraten in eine höhere Kaste war fast unmöglich.
Allerdings war automatisch jeder Weiße ( Europäer ), ob Mann oder Frau, ( die Frauen sind immer wie Jemand der untersten Kaste behandelt worden ), in der höchsten Kaste.
Die Kasten gliedern sich von  Stufe 1 ( niedrigste ), bis Stufe 20 ( höchste ), die letzt benannte sollten mit Respekt und Ehrfurcht behandelt und bevorzugt werden.

Hab ich alles selbst erlebt, man mag es fast nicht glauben, es war aber so.

Ceylon gliederte sich von der polizeilichen Obrigkeit in 2 Bereiche, den Norden und den Süden, die unsichtbare Grenze verlief etwa in der Hälfte der Insel.

Mit dem Polizei Präsidenten vom Süden, ( das war immerhin die Hälfte der Insel ), habe ich während meiner gesamten Zeit mindestens 4 bis 5 mal die Woche stundenlange Gespräche geführt, da er uns so oft besuchte in unserem Anwesen, haben wir meist zusammen gegessen und getrunken und dabei habe ich so Einiges erfahren, das vielleicht für andere Personen und deren Ohren nicht bestimmt war.

Obwohl ich diesen Polizeipräsidenten menschlich schätzte, auch mit seinen Ansichten der Probleme in seinem Land, sehr freundlich und stets höflich uns gegenüber war, es fehlte ihm, von der sachlichen und fachkundigen Materie, auch Schulbildung, Allgemeinwissen und Englischkenntnisse, einfach Alles.

Ich bin der Überzeugung, daß ein durchschnittlicher Polizei Chef eines normalen Ortes hier bei uns in D, 10 mal mehr Ahnung und Wissen hat als der Polizeipräsident eines halben Landes.
Der Eindruck bestätigte sich als wir 2 mal in seinem Privathaus Nähe Ratnapura, der weltbekannten Edelsteinstadt Ceylons, eingeladen waren.

Hier lernte ich auch einen der bedeutensten Edelstein Händler und Vorsitzenden der Edelsteinbranche von Sri Lanka, Herrn Amarasingha kennen.
Ich glaube sogar, daß dessen Sohn heutzutage am Deutschen gemmologischen Institut für Edelsteine und Diamanten, als Lehrkraft tätig ist.

Zu den Straßenverhältnissen und der Fahrweise der Lankesen, ein Desaster ohne Gleichen.
Aber auch in New York, eine der weltweit bedeutensten Städte mit seinem bekannten Times Square als eines der Aushängeschilder, ist in den zig Jahren und meinen Besuchen nichts verbessert worden, die dortige Straße katastrophal, mit Schlaglöcher bis zu 25 cm, übrigens nicht nur da, und das war vor 5 Jahren.

Die Fahrweise der Einheimischen, wie in Thailand, ohne über die Folgen ihres Fehlverhaltens auch nur darüber nachzudenken, geschweige denn falsches Fahrverhalten einzugestehen, es ist eben Kismet ihr Schicksal halt.
Auch die Busse, die für 20 bis 25 Personen ausgelegt sind, befördern die 3 - 4 fache Anzahl von Passagieren, auch hier zeigt der Fahrer keines Wegs Verantwortungsbewußtsein mit seiner Fahrweise.

Ich habe sogar noch abseits mancher Ortschaften Rituale erlebt, das mir vermutlich heute keiner glaubt.
Wie z. Bsp. eine Person, die von einer Cobra gebissen wurde. Das halbe Dorf lief zusammen und es fand ein Ritual mit Trommeln und Beschwörungen statt, anstatt ihm ärztl. Hilfe zu holen, das gleiche bei Malaria Anfällen.

Du siehst also Bruno ich kenne beide Seiten von dieser wunderschönen Insel und könnte ein Buch darüber schreiben, was ich da alles erlebt habe.

Angefangen von nicht ungefährlichen Schlangen Erlebnissen, die ich fast täglich persönlich erlebte und begegnete, über Angriff von Elefanten Bullen, Fahrer von priv. VIP Bussen die streikten und uns feindlich gesinnt waren, Geschenke von Tigerfellen, Krokodilhäuten und seltene Schidkrötenpanzern ( die ich natürlich nicht angenommen habe ) aber das war ein Mords Theater, weil man ein solches Geschenk nicht zurück weist, das ist ein schweres Beleidigungsdelikt.

Trotzdem kann ich zusammenfassend sagen, ein Land mit traumhafter Flora und Fauna, ein Photoparadies für jeden Knipser, gutes bis sehr gutes Essen, insbesonders Obst und Tee, und bestimmt noch weitere positive Sachen, die mir momentan nicht einfallen.

Aber auch Korruption, sehr unteres Allgemein Niveau der Bevölkerung, auch Leute mit angeblicher gehobener Schulbildung, Rache und Leben nach dem Kastensystem, russisches Roulette mit dem Bus oder anderem Gefährt mitzufahren, Eingebildet und Arrogant ( zumindest Personen der gehobenen Kaste ), fragwürdige um nicht zu sagen faule Arbeitsmoral, Gleichgültigkeit, unwirtschaftliches und unlogisches Arbeiten, fehlende bis nicht ausreichende medizinische Versorgung, und auch hier gibt es bestimmt noch weiteres zum Aufzählen.

Hoffe nur, trotz Allem,daß das Land Sri Lanka sich bald auch von diesem Rückschlag erholt und die einfache Bevölkerung nicht zu sehr leiden muß.
 




   
 

 
« Letzte Änderung: 10. Juli 2022, 16:55:10 von Sumi »
Gespeichert
Bewerte nie Jemanden nach seinem erreichten Ziel, sondern seinen Weg dahin.

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15.322
Re: Sri Lanka
« Antwort #9 am: 10. Juli 2022, 17:02:50 »

Du siehst also Bruno ich kenne beide Seiten von dieser wunderschönen Insel und könnte ein Buch darüber schreiben, was ich da alles erlebt habe.

Kann ich mir gut vorstellen, denn ich koennte ebenfalls noch so einiges dazu schreiben.

Wie bereits erwaehnt, landschaftlich hat es mir sehr gut gefallen, mit einigen Leuten und dem Essen hatte ich es nicht so.
Das Kastendenken war auch vor 14 Jahren noch allgegenwaertig, hatten aber auch Moslems und Christen im Team, was es natuerlich auch nicht vereinfacht hatte.

Ich erinnere mich gerne an die schoenen Landschaften wie auch an wunderbare Momente auf meinen Ausfluegen, aber das Unschoene bleibt eben auch in Erinnerung... leider.
Gespeichert
“When you were born you were crying and everyone else was smiling.
Live your life so at the end, you're the one who is smiling and everyone else is crying.”

Sumi

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.109
Re: Sri Lanka
« Antwort #10 am: 10. Juli 2022, 18:14:28 »

Naja, ich glaub da hast ebenfalls bestimmt Einiges erlebt in diese 1,5 Jahren, könntest sicherlich auch ein Buch schreiben.

Wo hats Dir besonders gut gefallen.
und mit dem Essen, was sagte Dir da nicht so zu, zu scharf oder weshalb ?

BTW. Bruno, darf ich fragen was Du da gearbeitet hast, oder was war das für ein Projekt ?
Gespeichert
Bewerte nie Jemanden nach seinem erreichten Ziel, sondern seinen Weg dahin.

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15.322
Re: Sri Lanka
« Antwort #11 am: 10. Juli 2022, 19:28:17 »

Sumi, ich mag die indische Kueche nicht, da gibts ein paar Zutaten deren Geschmack ich nicht mag.

An Schaerfe bin ich mir einiges gewohnt und liebe Chili wirklich, esse sogar teilweise schaerfer als meine Frau, daran liegt es nicht.

Das Projekt war die Einfuehrung einer Standard ERP-Loesung (Betriebsoftware) mit speziellen Loesungen fuer Textilindustrie an verschiedenen Produktionsstandorten.
Der Auftraggeber hatte dafuer ein spezielles Kernteam aus eigenen Mitarbeitern gebildet, welches wir fuer die Konfiguration der Software und auch fuer die Enduserschulung (die in der Landessprache erfolgte) auszubilden hatten.

Was mir am meisten gefallen hatte, war das Sinharaja Reservat, Nuwara Eliya und Horton Plains.
Gespeichert
“When you were born you were crying and everyone else was smiling.
Live your life so at the end, you're the one who is smiling and everyone else is crying.”

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 27.233
Re: Sri Lanka
« Antwort #12 am: 10. Juli 2022, 21:35:20 »

Demonstranten feiern Poolparty im Präsidentenpalast :

https://twitter.com/erich_parpart/status/1545711851602079745
Gespeichert
██████  Ich sch... auf eure Klimaziele !

Sumi

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.109
Re: Sri Lanka
« Antwort #13 am: 11. Juli 2022, 00:15:32 »

Bruno, das kenn ich von einigen Bekannten von mir, die vertragen manche Gewürze der indischen Küche nicht, ist auch manches nicht jedermanns Geschmack.

Mein Vater war Betriebsleiter einer Textilweberei in Bamberg ( ERBA ) mit 2.000 Angestellten, war eine der letzten, bevor sie vor gut 25 Jahren leider schließen mußte. Er wollte immer gerne, daß ich in der Fa. arbeite und Textilingenieur lerne, leider kam es ganz anders.

Glaube ich, daß es Dir in Nuwara Eliya gefallen hat, war ich ebenfalls.

Einige Gebiete und Sehenswürdigkeiten hätte ich mir schon noch gerne angesehen, wie Negombo, Sigeriya, Yaffna, Trincomalee, aber erstens war es einfach zu weit weg von Tangalle wo ich wohnte, ganz im Süden, zweitens keine Zeit später, und drittens wurde es teilweise dann verboten diese Gegenden zu bereisen.

Ich habe mal Deine Bilder von Sri Lanka mir angesehen die Du hier eingestellt hast, ausnahmslos wunderbare Motive und Bilder. ;}

Leider sind alle meiner Bilder von damals verloren gegangen, wie so manch andere Bilder auch.

Werde aber demnächst einiges über Sri Lanka in meinem Thread Tagebuch " Sumis Welt " schreiben und mit Bildern, allerdings nur solche ich bereiste  einstellen, diese sind aber dann leider von Wiki aus dem Netz, nur um zu zeigen wo das war und wieviel etliche schöne Landschaften und Sehenswürdigkeiten es noch gibtauf Sri Lanka. 
Gespeichert
Bewerte nie Jemanden nach seinem erreichten Ziel, sondern seinen Weg dahin.

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.608
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Sri Lanka
« Antwort #14 am: 11. Juli 2022, 07:21:28 »

Habe mir frueher oefters ueberlegt, ob ich mit einem Gabelflug nochmals in Sri Lanka vorbeischauen soll. Hab aber davon abgesehen, da ich dieses Land in guter Erinnerung behalten wollte.
Auf Sigirya war ich drei mal, (77,82,85), Eintritt frei, spaeter 30 Dollar, und total ueberlaufen.



Hinauf ab den Loewenpfoten kommt man nun bequem ueber eine Treppe



frueher wars eher abenteuerlich



teilweise ueber Leitern, teils in den Fels gehauene Stufen



Nurawa Elya ebenfalls drei mal, das erste mal mit Uebernachtung im Grand Hotel, einem damals schon alten Kasten, der aber das Gewisse Etwas hatte.



Der interessanteste Besuch dort hinauf war aber 85, mit dem Zug ueber Kandy (das mir uebrigens bei vorherigen Besuchen nix gesagt hat) bis zur Station kurz vor NuEl, von dort mit einem Bus zum Ziel und mit einem andern dann „hintenherum“ mit einer selbstmoerderischen Geschwindigkeit und dauerndem Bremsen dann zurueck nach Colombo.
Zwei andere Lieblingsorte (Anuradhapura, Polonnaruwa), die ich ebenfalls drei mal besuchte (mit verschiedenen Madeln, darum) kann man inzwischen ebenfalls vergessen, uebelaufen und teurer Eintritt (frueher kostenlos)

fr
Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung
 

Seite erstellt in 0.03 Sekunden mit 18 Abfragen.