Thailand lokal > Thailands Nachbarländer

WWF warnt vor den Mekong-Staudämmen!

<< < (3/12) > >>

dart:
Sorry für Offtopic, aber ich wollte nicht gleich einen neuen Thread starten, zum Thema Riesenstaudämme in Asien.

Hier gibt es eine recht interessante Bilddokumentation zum Drei-Schluchten-Damm (Yangtse) in China.
http://www.n-tv.de/mediathek/bilderserien/panorama/Drei-Schluchten-Staudamm-macht-Sorge-article3372191.html

franzi:
Vielleicht nehmen sich die Verantwortlichen für die Mekong Staudämme die Zeit, die negativen Folgen des Drei Schluchten Dammes länger zu studieren, die Hoffnung darauf wird aber wohl vergebens sein.

http://www.sueddeutsche.de/wissen/china-grossmacht-auf-dem-trockenen-1.1105443

fr

dart:
Firma ignoriert Baustopp an laotischem Staudamm

"An dem umstrittenen Staudamm Xayaburi in Laos wird nach Angaben einer Umweltschutzgruppe trotz Baustopps kräftig gearbeitet. Die thailändische Baufirma Ch. Karnchang habe in jüngster Zeit das Flussbett vertieft, erweitert und eine Schutzmauer gebaut, berichtete die Gruppe.

Sie hatte die Baustelle nach eigenen Angaben vergangene Woche besucht, erklärte die Organisation «International Rivers» am Mittwoch in Bangkok. Die Firma habe dort im Januar zudem ein ganzes Dorf mit 300 Einwohnern umgesiedelt.
 
Gegen den Staudamm am Mekong in Nordlaos gibt es grosse Vorbehalte. Umweltschützer warnen vor einem Rückgang der Fischbestände, wenn das Wasser durch den Staudamm mit gedrosselter Geschwindigkeit fliesst. Im fruchtbaren Mekong-Delta drohten Dürren. ..."

http://www.blick.ch/news/ausland/firma-ignoriert-baustopp-an-laotischem-staudamm-id1941784.html

dart:
Laos stoppt Bau von umstrittenem Mekong-Staudamm

"Laos hat nach Protesten seiner Nachbarn und von Umweltschützern den Bau des umstrittenen Xayaburi-Staudamms am Mekong gestoppt. Die Regierung habe entschieden, den Bau im Norden des Landes zu verschieben.

Am Wochenende sei ein Treffen in Luang Prabang in Laos geplant, bei dem die betroffenen Parteien die Baustelle besuchen könnten. Dies sagte der laotische Aussenminister Thongloun Sisoulith am Freitag am Rande einer Regionalkonferenz in der kambodschanischen Hauptstadt Phnom Penh.
 
Vietnam, das den Bau des Staudamms ablehnt, begrüsste die Entscheidung und erklärte, der Damm sei eine der grössten Sorgen der Anrainerstaaten. ...."

http://www.blick.ch/news/wirtschaft/laos-stoppt-bau-von-umstrittenem-mekong-staudamm-id1961634.html

Kern:
  http://www.thailandtip.net/tip-zeitung/nachrichten/news/laos-beginnt-entgegen-seiner-aussage-mit-dem-bau-des-umstrittenen-staudamms-am-mekong-fluss/ 


--- Zitat --- Bangkok. Erst vor kurzem hatte die laotische Regierung gemeldet, daß man mit dem Bau des umstrittenen Xayaburi-Staudamms erst dann weitermachen würde, wenn sich alle Anrainerstaaten für das Projekt ausgesprochen hätten. Tatsächlich aber wird an dem Staudamm munter weiter gearbeitet. 
--- Ende Zitat ---

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln