Thailand-Foren der TIP Zeitung > Sammelsurium

Sprüche, die zum Nachdenken anregen könnten..:

<< < (134/139) > >>

goldfinger:

goldfinger:

jorges:
"Was im Mittelalter das „Fegefeuer“ war, ist heute der „KlimaGrößenWahn“ und „CoronaGrößenWahn“.
Der gemeinsame Nenner ist die „Angst“ als Herrschaftsinstrument."


Ja, der Spitzbart hat auch schon Unsinn von sich gegeben, hiermit beschreibt er jedoch nicht weiter als die Realitaet:

"Wie viel James Bond steckt in Karl Lauterbach?
Der neue deutsche Gesundheitsminister Karl Lauterbach warnt getreu seinem Lebensmotto “moneo, ergo sum“ (Ich warne, also bin ich) vor einer massiven 5. Welle.
Ohne wirklich belastbare Daten halte ich diese Aussage für menschlich fragwürdig.
Als Arzt, der er vorgibt zu sein, verwerflich. Und für einen Politiker verantwortungslos.
„Angst essen Seele auf“, so lautete das Melodram des Regisseurs Rainer Werner Fassbinder.
Und Angst frisst sich buchstäblich durch das Gehirn, da über erhöhte Spiegel des Stresshormons Cortisol Synapsen im Gehirn zerstört werden.
Zusammengefasst: Angst macht weder glücklicher, noch intelligenter, noch fördert sie unser rationales Denken.
Aus menschlicher und ärztlicher Sicht macht es mich fassungslos, wie man das Volk rein vorsorglich immer wieder in Angst und Schrecken versetzt.
Kann man dadurch wirklich die Welt retten?
Ich persönlich glaube, dass ziemlich wenig James Bond in Karl Lauterbach steckt.
Dafür hat er mit seinen Warnungen viel zu oft danebengelegen.
Diese redundante Angsterzeugung auf allen Kanälen rund um die Uhr hat in den Gehirnen vieler zuvor vernunftbegabter Menschen schwere Schäden hinterlassen.
Der ständige Appell an das Angstzentrum hat sie zu perfekten Untertanen degradiert.
Die nicht mehr fragen, warum. Sondern nur, wie oft.
Könnte man nicht auch einmal kommunizieren, dass eine neue Variante wie Omikron, die angeblich viel ansteckender ist, dann meistens weniger gefährlich sein wird?
Viren können nämlich bei ihren Mutationen meistens nicht beides gleichzeitig: ansteckender und auch gefährlicher werden.
Das wäre doch einmal ein Wort zum Sonntag!"

https://www.google.com/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=&cad=rja&uact=8&ved=2ahUKEwi026DJ9-70AhWO-HMBHTfBACUQFnoECAYQAQ&url=https%3A%2F%2Fwww.facebook.com%2FDr.Spitzbart%2F&usg=AOvVaw0IhHG3D4-_bhpeG6h_qGTb



AndreasH:

--- Zitat von: jorges am 19. Dezember 2021, 10:52:08 ---"Was im Mittelalter das „Fegefeuer“ war, ist heute der „KlimaGrößenWahn“ und „CoronaGrößenWahn“.
Der gemeinsame Nenner ist die „Angst“ als Herrschaftsinstrument."


Ja, der Spitzbart hat auch schon Unsinn von sich gegeben, hiermit beschreibt er jedoch nicht weiter als die Realitaet:

"Wie viel James Bond steckt in Karl Lauterbach?
Der neue deutsche Gesundheitsminister Karl Lauterbach warnt getreu seinem Lebensmotto “moneo, ergo sum“ (Ich warne, also bin ich) vor einer massiven 5. Welle.
Ohne wirklich belastbare Daten halte ich diese Aussage für menschlich fragwürdig.
Als Arzt, der er vorgibt zu sein, verwerflich. Und für einen Politiker verantwortungslos.
„Angst essen Seele auf“, so lautete das Melodram des Regisseurs Rainer Werner Fassbinder.
Und Angst frisst sich buchstäblich durch das Gehirn, da über erhöhte Spiegel des Stresshormons Cortisol Synapsen im Gehirn zerstört werden.
Zusammengefasst: Angst macht weder glücklicher, noch intelligenter, noch fördert sie unser rationales Denken.
Aus menschlicher und ärztlicher Sicht macht es mich fassungslos, wie man das Volk rein vorsorglich immer wieder in Angst und Schrecken versetzt.
Kann man dadurch wirklich die Welt retten?
Ich persönlich glaube, dass ziemlich wenig James Bond in Karl Lauterbach steckt.
Dafür hat er mit seinen Warnungen viel zu oft danebengelegen.
Diese redundante Angsterzeugung auf allen Kanälen rund um die Uhr hat in den Gehirnen vieler zuvor vernunftbegabter Menschen schwere Schäden hinterlassen.
Der ständige Appell an das Angstzentrum hat sie zu perfekten Untertanen degradiert.
Die nicht mehr fragen, warum. Sondern nur, wie oft.
Könnte man nicht auch einmal kommunizieren, dass eine neue Variante wie Omikron, die angeblich viel ansteckender ist, dann meistens weniger gefährlich sein wird?
Viren können nämlich bei ihren Mutationen meistens nicht beides gleichzeitig: ansteckender und auch gefährlicher werden.
Das wäre doch einmal ein Wort zum Sonntag!"

https://www.google.com/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=&cad=rja&uact=8&ved=2ahUKEwi026DJ9-70AhWO-HMBHTfBACUQFnoECAYQAQ&url=https%3A%2F%2Fwww.facebook.com%2FDr.Spitzbart%2F&usg=AOvVaw0IhHG3D4-_bhpeG6h_qGTb

--- Ende Zitat ---

 ;}

Lung Tom:

Sprüche LXXIII: Sprüche 10,31

    31 Der Mund des Gerechten lässt die Weisheit sprießen, eine falsche Zunge aber wird abgeschnitten. (Sprüche 10,31 nach der Zürcher)

Quelle:
http://pastor-storch.de/2010/08/27/spruche-lxxiii-spruche-1031/

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln