Thailand-Foren der TIP Zeitung > Ämter, Gesetze und Visumsangelegenheiten

Kommt eine Pflichtversicherung für den dauerhaften Aufenthalt in TH?

<< < (2/139) > >>

karl:
da ist die BDAE aber nach wie vor weit günstiger
in meinem Alter von 70 zahle ich jetzt für Full Service (ohne Zähne) rund 3500 EUR/Jahr
bei den aufgerufenen Thai-Versicheren müßte ich für Minimal Service rund 100 TTHB und in 10 Jahren rund 200 TTHB zahlen.

malakor:
Ich schlage vor, nun 2 getrennte Threads zu fuehren

1. Krankenversicherung fuer Touristen

2. Krankenversicherung fuer EOS-Leute

tom_bkk:
Erledigt.

goldfinger:
Nein, sie kommt nicht oder noch nicht!

Was TheNation gestern verbreitet hat war eine Ente.

Die Versicherungspflicht kommt wenn einer ein Visum beantragt. Also Non-O oder etwas ähnliches.
EoS bei der Immigration sind nicht dabei.


--- Zitat ---Die neuen Anforderungen, die im April vom Kabinett genehmigt und vom Gesundheitsministerium (MoPH) angekündigt wurden , besagen, dass Personen, die ein Nicht-Einwanderungsvisum beantragen oder erneuern (oder vielmehr erneut beantragen), jetzt krankenversichert sein müssen entweder von einer thailändischen Versicherungsgesellschaft oder von einer im Ausland gekauften Police.
--- Ende Zitat ---

Daraus resultierte wohl auch diese Meldung von TAT vom April 19.

http://forum.thailandtip.info/index.php?topic=15148.msg1317931#msg1317931

https://forum.thaivisa.com/topic/1100622-mandatory-health-insurance-for-foreigners-aged-over-50-in-thailand-why-it-may-not-affect-you/

namtok:
Ob nach einer "Diskussionsrunde" am 22.Mai dann eine Entscheidung darüber gefällt wird ?


The Public Health Ministry and related agencies will meet again May 22 to discuss a proposal to mandate health insurance for all long-stay expats over 50 applying for one-year retirement visas.


https://coconuts.co/bangkok/news/thailand-set-to-deny-visas-to-retirees-without-insurance

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln