ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Illegaler Handel und Schmuggel von Wildtieren in Thailand  (Gelesen 5807 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

dart

  • Gast

Hier nochmal eine ältere Meldung von Anfang Februar..

Zitat
Illegaler Schlachthof für exotische Tiere ausgehoben

"Fleisch von Tigern, Löwen, Elefanten und Krokodilen offenbar zum Verzehr in Restaurants und Export nach China bestimmt

Die thailändische Polizei hat in der Hauptstadt Bangkok einen illegalen Schlachthof für wilde Tiere entdeckt. Sieben Männer wurden unter dem Verdacht festgenommen, unter anderem Tiger, Elefanten und Krokodile für den Verzehr zerlegt zu haben, wie die Polizei am Montag mitteilte. "

http://derstandard.at/1328507036940/Thailand-Illegaler-Schlachthof-fuer-exotische-Tiere-ausgehoben  

Bei weiteren Ermittlungen ist die Polizei nun einem ehemaligen Tierhändler vom Chatuchak Markt auf die Spur gekommen.
Der Mann hatte in der Provinz Saraburi, auf einem abgelegen Grundstück, mindestens 200 exotische Tiere in Käfigen gehalten.



Darunter auch etliche vom Aussterben bedrohte Tierarten. Der Verkaufswert wird auf 200 Mio. Baht geschätzt.
Über die genaue Zahl der beschlagnahmten Tiere gibt es unterschiedliche Meldungen.

Hier wird von mehr als 200 Tieren berichtet => http://www.times-standard.com/ci_20128618/thai-police-seize-exotic-animals-at-private-zoo

Die Nation schreibt sogar von 300-400 Tieren (die 300400 im Bericht ist vermutlich ein Schreibfehler ???) => http://www.nationmultimedia.com/national/Exotic-wildlife-worth-Bt200m-found-30177560.html
« Letzte Änderung: 09. März 2012, 11:34:29 von dart »
Gespeichert

dart

  • Gast
Re: Illegaler Handel und Schmuggel von Wildtieren in Thailand
« Antwort #1 am: 20. Juli 2012, 14:21:38 »

Thailands Mekong Riverine Operation Einheit hat in der Provinz Nong Khai einen Mitarbeiter eines Tierschmuggel-Syndikat verhaftet,
Der Mann hatte 12 Gürteltiere von Chumpon zur laotischen Grenze gebracht. Dort sollte er die Tiere übergeben.



Gürteltiere (Pangoline) stehen auf der Cites Liste und gelten zu den bedrohten Tierarten. Die Klauen und das Fleisch sind in Vietnam und China sehr beliebt, und werden dort zu Medizin weiterverarbeitet.

http://www.pattayadailynews.com/en/2012/07/20/12-pangolin-saved-from-wildlife-trafficking-syndicate/
Gespeichert

Niedersax

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 156
Re: Illegaler Handel und Schmuggel von Wildtieren in Thailand
« Antwort #2 am: 20. Juli 2012, 18:14:25 »

Hmm, "gerettet" heisst es da in dem Artikel? Die Viecher sehen mir aber ganz schön leblos aus...
Gespeichert

dart

  • Gast
Re: Illegaler Handel und Schmuggel von Wildtieren in Thailand
« Antwort #3 am: 20. Juli 2012, 18:40:15 »

Ja, die sehen mächtig tot aus.
Warum sollten die Tiere auch lebend transportiert werden, wenn sie ohnehin gekillt werden?

Der Ausdruck "Rettung" ist schon reichlich albern. 8)
Gespeichert

karl

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.539
  • dienstältestes Mitglied im Forum
Re: Illegaler Handel und Schmuggel von Wildtieren in Thailand
« Antwort #4 am: 20. Juli 2012, 19:20:33 »

wenn man sie tötet fangen die nach ca. 5 Stunden bei der hiesigen Hitze an zu stinken.
d.h. man muß die hier innerhalb 1 Stunde verarbeiten.
deswegen werden die Viecher (alle in TH und SOA) lebend transportiert damit die noch frisch ( ?? ) oder besser unstinkend  da ankommen wo die zerrlegt werden.
Gespeichert

somtamplara

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.775
Re: Illegaler Handel und Schmuggel von Wildtieren in Thailand
« Antwort #5 am: 20. Juli 2012, 21:43:28 »

Passt vielleicht nicht ganz, aber im Kleinen heißt sowas "Wilderei".
Die Bauarbeiter auf einer benachbarten Baustelle nutzen die Freizeit, um sich was "Wildes" zu holen, zu essen bzw. zu verkaufen (lola ha roi).
Sieht dann etwas leblos so aus, so eine Art "Reh"?:
(Wenn ich jetzt noch verrate, dass das Filet exzellent geschmeckt hat, gibt es bestimmt Haue. Ich habe keinen Einfluss auf diese Wilderei und habe nichts "bestellt"!!!)

« Letzte Änderung: 20. Juli 2012, 21:47:03 von somtamplara »
Gespeichert

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14.264
Re: Illegaler Handel und Schmuggel von Wildtieren in Thailand
« Antwort #6 am: 20. Juli 2012, 22:12:04 »

(Wenn ich jetzt noch verrate, dass das Filet exzellent geschmeckt hat, gibt es bestimmt Haue

Genau... denn eine Einladung haette ich schon erwartet  >:

Spass beiseite, will damit natuerlich nicht die "Wilderei" gutheissen  {;
Gespeichert
Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen.
Heiner Geissler

malakor

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.987
Re: Illegaler Handel und Schmuggel von Wildtieren in Thailand
« Antwort #7 am: 21. Juli 2012, 06:42:09 »

Lieber Wild fressen als Wildern. :D --C {+
Gespeichert

boehm

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.637
  • Wer hinter meinem Rücken redet, redet mit meinem A
Re: Illegaler Handel und Schmuggel von Wildtieren in Thailand
« Antwort #8 am: 22. Juli 2012, 20:29:21 »

http://www.thailandtip.net/tip-zeitung/nachrichten/news/zwoelf-ameisenbaeren-vor-wilderern-gerettet/

Die Ameisenbären sehen so aus, wie weiter oben die Gürteltiere was @dart berichtet hatte.

So einen könnte so mancher hier im Isaan gebrauchen.

Eigentlich sehen die doch so aus:



Gespeichert

dart

  • Gast
Re: Illegaler Handel und Schmuggel von Wildtieren in Thailand
« Antwort #9 am: 22. Juli 2012, 20:49:20 »

Na, da hat Pedder ja mal für eine totale Verwirrung gesorgt, und macht aus Gürteltieren ratzfatz Ameisenbären. {--
Gespeichert

r.s.

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 60
Re: Illegaler Handel und Schmuggel von Wildtieren in Thailand
« Antwort #10 am: 22. Juli 2012, 21:00:52 »

[Die Bauarbeiter auf einer benachbarten Baustelle nutzen die Freizeit, um sich was "Wildes" zu holen, zu essen bzw. zu verkaufen (lola ha roi).
Sieht dann etwas leblos so aus, so eine Art "Reh"?:
[

In welcher Gegend von Th lebst  den du.  Normal gibt es sowas nur ganz selten in der freien Natur, nur in Nationalparks und Zoos

Gruss

r.s.
Gespeichert

dart

  • Gast
Re: Illegaler Handel und Schmuggel von Wildtieren in Thailand
« Antwort #11 am: 22. Juli 2012, 21:03:49 »

Vermutlich eher von einer Farm geklaut, oder von der Ladefläche eines Pickup gefallen ;)
« Letzte Änderung: 22. Juli 2012, 21:32:43 von dart »
Gespeichert

somtamplara

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.775
Re: Illegaler Handel und Schmuggel von Wildtieren in Thailand
« Antwort #12 am: 22. Juli 2012, 21:52:08 »

In welcher Gegend von Th lebst  den du.
Hinter den sieben Bergen und vor dem Krematorium  C--



Ist in der Provinz Khon Kaen, die "Berge" sind wilder, unzugänglicher Dschungel, werden üblicherweise Phu Wiang zugeordnet.
Und ob die Dinosaurier dort wirklich ausgestorben sind, wer weiß  C--
Seit 18 Jahren bereise ich die Gegend und lebe jetzt hier.
Noch nie habe ich meinen Fuß auf diese Hügel gesetzt.
Die Thais verziehen immer eine Miene, wenn ich das anspreche.
Und ich habe ja auch keine Lust bei 35 Grad mit bissfesten Gummistiefeln und Vollmaskerade den Berg zu erobern.

"Vom Laster gefallen", "von der Farm".
Ich werde mal bei den Jungs vorbeifahren und sie zum Lachen bringen (muss nur noch übersetzen)  :] :]
« Letzte Änderung: 22. Juli 2012, 21:55:30 von somtamplara »
Gespeichert

Seeteufel

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.794
Re: Illegaler Handel und Schmuggel von Wildtieren in Thailand
« Antwort #13 am: 22. Juli 2012, 22:50:14 »

Hallo

In Phuket werden seit vielen Jahren beschlagnahmte Gibbons auf eine "Auswilderung" vorbereitet. Das weltweit beachtete Projekt befindet sich im Khao Pra Theaw-Nationalpark. Verschiedene User, inklusive meiner Wenigkeit, werden die Anlage schon besucht haben. Offenbar ist es nun so, dass einige dieser Tiere im Morgengrauen aus dem letzten Dschungelgebiet von Phuket kommen und sich von Einheimischen füttern lassen. Jedenfalls hat mir das ein Thai glaubhaft versichert. Eigentlich sollen die Tiere ihre Freiheit auf unbewohnten Inseln finden. Ich vermute also, dass einer gewissen Anzahl die "vorzeitige Flucht" gelungen ist. Diese Tiere sind wohl deshalb im Norden von Phuket unterwegs. Eventuell auch schon in anderen Gegenden, denn die Sichtungen von Gibbons häufen sich angeblich(!) auch in südlicheren Gegenden.

Wohl weniger im Westen, wie etwa im lauten Patong, obwohl es dort eine schlimme Affenplage geben soll.C--
Gespeichert
Edward Snowden: "Wer die Wahrheit ausspricht, begeht kein Verbrechen."

somtamplara

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.775
Re: Illegaler Handel und Schmuggel von Wildtieren in Thailand
« Antwort #14 am: 23. Juli 2012, 09:00:22 »

Wohl weniger im Westen, wie etwa im lauten Patong, obwohl es dort eine schlimme Affenplage geben soll.C--
simius litus occidentalis ?
(westlicher Strandaffe   :])
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.038 Sekunden mit 22 Abfragen.