ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Tiergeschichten aus Thailand  (Gelesen 30857 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

jock

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.722
Re: Tiergeschichten aus Thailand
« Antwort #150 am: 06. Juli 2021, 10:13:37 »

Um es vorweg zu nehmen,aber die Ansaetze der Herren Bruno99 und Suksabai,
eine Tiergeschichte aus Thailand hier einzustellen,sind ermutigend.

Zwar war mir lange nicht klar,welche Tierart sie in den Mittelpunkt ihrer Er-
fahrung beschreiben,doch dann kam ploetzlich die Erkenntnis.

Es kann sich nur um die Reblaus handeln !

Dieses possierliche Tierchen ist der Schrecken aller Oenologen,besser deren ver-
woehnter Gaumen,Zungen und Nasen.

Nicht allen hat der liebe Gott die Gnade erwiesen,nach einen Schluck Wein fest-
stellen zu koennen,ob die Riede im Haupttal oder im Nebental liegt,ob im Kanton
Waadt oder entlang der Brunnerstrasse,die Trauben gereift sind.

Schmeckt der Wein ist es gut,schmeckt er nicht,ist es egal von wo er herkommt.

Jock

Gespeichert

kapom

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 592
Re: Tiergeschichten aus Thailand
« Antwort #151 am: 06. Juli 2021, 10:15:35 »

Vielleicht will er ja auch den Namen Cognac fuer sich beanspruchen...     {:}

Och, eine Annektion mehr oder weniger. :}

Ich hatte mal beruflich im beschaulichen Städtchen Cognac zu tun.
Dort und im Umkreis (Grande Champagne) sind offenbar alle bekannten Cognac-Marken beheimatet.
So wurde es mir jedenfalls vermittelt.
Seien es etwa Martell, Hennessy, Remy Martin, Courvoisier...und wie sie alle
heissen mögen.
Das wird auch an fast jeder Ecke zelebriert.
OK, ich schweife ab....
Gespeichert
"Jeder hat das Recht auf seine eigene Meinung, aber nicht das Recht auf seine eigenen Fakten."

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.866
Re: Tiergeschichten aus Thailand
« Antwort #152 am: 06. Juli 2021, 11:39:53 »

Es kann sich nur um die Reblaus handeln !

Ne, die lieber nicht, das waere ja schade um die vielen guten Tropfen, aber schon klar was du mit diesem Schaedling ausdruecken willst  >:

Nicht allen hat der liebe Gott die Gnade erwiesen,nach einen Schluck Wein fest-
stellen zu koennen,ob die Riede im Haupttal oder im Nebental liegt,ob im Kanton
Waadt oder entlang der Brunnerstrasse,die Trauben gereift sind.

Eigentlich schade Jock, denn du weisst gar nicht was du alles schon verpasst hast, wenn du dich nur mit ja oder nein, respektive schmeckt oder schmeckt nicht, zufrieden gibts... halt jeder wie er will oder kann   ;]
Gespeichert
Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen.
Heiner Geissler

kapom

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 592
Re: Tiergeschichten aus Thailand
« Antwort #153 am: 06. Juli 2021, 22:37:17 »

Gespeichert
"Jeder hat das Recht auf seine eigene Meinung, aber nicht das Recht auf seine eigenen Fakten."

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.866
Re: Tiergeschichten aus Thailand
« Antwort #154 am: 06. Juli 2021, 23:14:17 »

Interessanter Artikel, nur eines laesst er komplett ausser Betracht, das ist das Glas aus dem der Wein getrunken wird.

https://www.edeka.de/ernaehrung/expertenwissen/1000-fragen-1000-antworten/beeinflusst-die-form-des-weinglases-den-geschmack-des-weins.jsp

Gespeichert
Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen.
Heiner Geissler

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.209
Re: Tiergeschichten aus Thailand
« Antwort #155 am: 07. Juli 2021, 13:50:03 »

Interessanter Artikel, nur eines laesst er komplett ausser Betracht, das ist das Glas aus dem der Wein getrunken wird.

https://www.edeka.de/ernaehrung/expertenwissen/1000-fragen-1000-antworten/beeinflusst-die-form-des-weinglases-den-geschmack-des-weins.jsp

Das war der Einwand eines Fachmannes.
Der Laie ist allerdings der Meinung, dass die "Blindverkostung" verschiedener Weine (der SPIEGEL schreibt von bis zu 150 Proben) immer und für alle im gleichartigen Glas erfolgt! Daher macht das Glas keinen Unterschied!
Ich kenne solche "Veranstaltungen" zur Genüge und habe selbst eine ganze Reihe davon organisiert. Der SPIEGEL-Schreiber hat den Nagel auf den Kopf getroffen! Es ist tatsächlich so und als "Laie" weiß man das!
Am Besten kann man einen Wein beurteilen, wenn er einem schmeckt (kann je nach Gemütslage täglich anders sein) und der Magen ihn (im Nachhinein) verträgt!
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.866
Re: Tiergeschichten aus Thailand
« Antwort #156 am: 07. Juli 2021, 16:03:31 »

Daher macht das Glas keinen Unterschied!

Es gibt ja wohl nichts einfacheres als dies zu Hause selber auszuprobieren.
Gespeichert
Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen.
Heiner Geissler

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.209
Re: Tiergeschichten aus Thailand
« Antwort #157 am: 07. Juli 2021, 16:19:40 »

Daher macht das Glas keinen Unterschied!

Es gibt ja wohl nichts einfacheres als dies zu Hause selber auszuprobieren.
Richtig, besonders bei einer "Blindverkostung" von 150 Proben!
Mann, Bruno! Ich habe keine 150 gleiche Gläser zuhause!
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.866
Re: Tiergeschichten aus Thailand
« Antwort #158 am: 07. Juli 2021, 16:36:35 »

Helli, aber du hast doch sicherlich eine Flasche Wein und verschiedene Glaeser um festzustellen, ob der Wein aus jedem Glas gleich schmeckt, voellig losgeloest von einer Blindverkostung, die nichts mit privatem Weinkonsum zu tun hat.


Noch was zum Thema Glas:
https://www.weinfreunde.de/magazin/weinwissen/das-richtige-weinglas-macht-den-unterschied-haben-sie-den-durchblick/

Zitat
Meine persönliche Erfahrung ist zwar, dass ein Glas den Wein tatsächlich stark beeinflusst, doch halte ich die Unterschiede für nicht groß genug, um mir deswegen zehn verschiedene Glastypen in die Vitrine zu stellen.
Für mich lautet daher die „magische“ Zahl Fünf.
Gespeichert
Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen.
Heiner Geissler

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.209
Re: Tiergeschichten aus Thailand
« Antwort #159 am: 07. Juli 2021, 22:30:20 »

Helli, aber du hast doch sicherlich eine Flasche Wein und verschiedene Glaeser um festzustellen, ob der Wein aus jedem Glas gleich schmeckt, voellig losgeloest von einer Blindverkostung, die nichts mit privatem Weinkonsum zu tun hat.


Noch was zum Thema Glas:
https://www.weinfreunde.de/magazin/weinwissen/das-richtige-weinglas-macht-den-unterschied-haben-sie-den-durchblick/

Zitat
Meine persönliche Erfahrung ist zwar, dass ein Glas den Wein tatsächlich stark beeinflusst, doch halte ich die Unterschiede für nicht groß genug, um mir deswegen zehn verschiedene Glastypen in die Vitrine zu stellen.
Für mich lautet daher die „magische“ Zahl Fünf.

Oh Mann! Was hat das jetzt mit dem SPIEGEL-Artikel über die Sommeliers zu tun?
Ich geb' auf! Du hast recht und ich meine Ruhe!
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

BAN1

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 425
Re: Tiergeschichten aus Thailand
« Antwort #160 am: 08. Juli 2021, 03:56:17 »

Leider finden die Australischen Weine, die Tesco oder BigC im Sortiment fuehren, nicht so meinen Geschmack, der Genuss eines Glas Weines ist in meinem Haus daher ziemlich selten.

Dito!
 [-]
gute weine in thailand zu finden, ist nicht ganz einfach und wenn dann sind diese sehr teuer  :'(

nicht ganz billig, hat mir aber sehr gut geschmeckt, habe ich in hua hin im blùport im gourmet market fuer 849 Baht gekauft
https://www.hawesko.de/unsere-winzer/farnese-vini/zolla/zolla-primitivo-merlot-2018
Gespeichert

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.209
Re: Tiergeschichten aus Thailand
« Antwort #161 am: 08. Juli 2021, 14:59:37 »

Leider finden die Australischen Weine, die Tesco oder BigC im Sortiment fuehren, nicht so meinen Geschmack, der Genuss eines Glas Weines ist in meinem Haus daher ziemlich selten.

Dito!
 [-]
gute weine in thailand zu finden, ist nicht ganz einfach und wenn dann sind diese sehr teuer  :'(

nicht ganz billig, hat mir aber sehr gut geschmeckt, habe ich in hua hin im blùport im gourmet market fuer 849 Baht gekauft
https://www.hawesko.de/unsere-winzer/farnese-vini/zolla/zolla-primitivo-merlot-2018
Das ist vollkommen richtig. Allerdings werden diese Weine importiert (Zoll, Steuern etc.).
Es gibt in TH auch eine ganze Reihe eigene Weingüter. Die produzieren auch, nur man findet diese eigenen Weine äußerst selten! Ich hab' bisher solche Sachen nur vor Ort im Weingut kaufen können. Die Qualitäten (Rotweine) waren recht ordentlich (mit Alk.-Werten von 14-15%!), die Preise aber jenseits von gut und böse (2-3.000 THB pro Flasche!).
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

jock

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.722
Re: Tiergeschichten aus Thailand
« Antwort #162 am: 20. Juli 2021, 15:54:18 »

Das G5 Netz und Microsoft

Immer wenn Herrchen davon sprach nach Europa zurueckzukehren,hofften wir
instaendig,dass er uns mitnimmt.

Den langen Flug in einer schmalen Transportbox haetten wir ja hingenommen,
weil uns in Wien das Paradies erwartet.

Feinstes Futter aus dem Hundespezialgeschaeft,weicheste Buersten mit denen wir
taeglich gebuerstet worden waeren und erst die Streicheleinheiten!

Im Winter durch den frisch gefallenen Schnee zu toben und sich anschliessend beim
warmen Heizkoerper zusammengekuschelt aufzuwaermen,waren unsere Traeume.

Aber jetzt haben wir Abstand genommen und lassen Herrchen alleine abreisen.

Wir haben naemlich mitbekommen,dass wir dort grossen Gefahren ausgesetzt sind.

Chippen muessten wir uns lassen,damit,wenn wir uns verlaufen,Herrchen uns wieder
wo abholen kann.

So weit,so gut.Aber wir sind dahintergekommen,dass das nur die halbe Wahrheit ist,
warum wir gechippt werden sollen.

Tatsaechlich sollen wir gechippt werden,damit man uns manipulieren kann.

Die Abstrahlung des G5 Netzes reicht als Energiequelle aus,damit uns Herr Gates,
via Chip befehlen kann,Platz zu machen,zu Sitzen oder zu Apportiren

Na,das fehlte uns noch !

Wahrscheinlich bekommt Herrchen bei der zweiten Impfung gegen das Coronavirus,
unbemerkt einen Chip eingesetzt und seine Umwelt wird sich wundern,wenn er ,so
aus heiterem Himmel,sich ploetzlich auf die Strasse legt und "Platz" macht,weil es
dem guten Herrn Bill Gates so gefaellt.

Da spielen wir nicht mit und bleiben lieber in Thailand.

Aber auch hier fallen uns seltsame Dinge auf,wo wir nicht sicher sind,ob Herrchen
vielleicht schon einen Chip in sich traegt.

Fordert Frauchen Herrchen auf,sich zu ihr zu setzen - sitzt er schon bei ihr.
Sagt sie zu ihn - Komm in den Garten,folgt er auf den Fuss und wenn sie sagt,sei
so lieb,und bring mir die Schere,hat er sie schon in der Hand und apportiert sie.

Wir werden jedenfall zukuenftig darauf achten,ob Frauchen Telefonanrufe aus Red-
mond annimmt und dann fiel uns noch auf,dass wir seit Wochen keine Alufolien-
rolle mehr im Haus haben.

Muck von Jockstein

« Letzte Änderung: 20. Juli 2021, 15:59:28 von jock »
Gespeichert

goldfinger

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.413
  • Zeit ist das, was man an der Uhr abliest
Gespeichert
Es gibt Staubsaugervertreter, die verkaufen Staubsauger. Es gibt Versicherungsvertreter, die verkaufen Versicherungen. Und dann gibts noch die Volksvertreter…

jock

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.722
Re: Tiergeschichten aus Thailand
« Antwort #164 am: 29. Juli 2021, 08:16:31 »

Mit Entsetzen haben wir gelesen,dass die Hundebrueder und Schwestern bei
einem Herrchen,das in der wilhelmischen Zeit bis herauf bis in die 1930ger
Jahre verwoben ist,bei der Fuetterung angekettet werden.

Also solche Tischsitten kennen wir nicht.

Wenn unser Futter hergerichtet wird,verfolgen wir mit hohem Interesse den Vor-
gang.Dann begleiten wir ruhig den Kellner bis zu unseren Futterschuesseln.

Nachdem er uns erklaert hat,dass es heute gegrillte Huehnerstuecke mit Basmati-
reis und ein paar Tropfen vom Bratensaft gibt,stecken wir unsere Nasen in die
Schuesseln.

Kein Bellen,kein Jaulen und auch keine Rangeleien wird man bemerken.

Mit dieser Tischetikette waeren wir wohl gern gesehene Gaeste im besten Fein-
schmeckerlokal von Paris.Und der Chef de Cuisine wuerde sich gluecklich schaetzen,
wenn er zusehen koennte,wie gut es uns schmeckt.

Auch die noblen und stinkreichen Gaeste von der Haut volee' wuerden sich ein Bei-
spiel nehmen und es dann nachmachen,wenn sie bemerken,dass der richtige Gour-
met,(wir sind solche),hinterher den Teller des Mitessers blitzblank ausschleckt,als
Zeichen der Anerkennung und des Dankes fuer die Kueche.

In unserem Chateau de Chienne,das dem Original nichts nachsteht,ist  sogar be-
obachtet worden,dass Herrchen seinen Teller ausschleckt,wenn man ihn Schoko-
palatschinke serviert hat.

Unser Mitgefuehl an die armen Geschoepfe,die erbarmungslos angekettet werden,
von einem Herrchen,das nur "Blondi" frei herumlaufen liesse.

Muck von Jockstein



Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.043 Sekunden mit 18 Abfragen.