ThailandTIP Forum

Thailand lokal => Pattaya und der Südosten => Thema gestartet von: echnaton am 06. September 2014, 07:00:19

Titel: stellenbeschreibungen gogo
Beitrag von: echnaton am 06. September 2014, 07:00:19
kann mir jemand diese stellenbeschreibungen übersetzen?
Titel: Re: stellenbeschreibungen gogo
Beitrag von: echnaton am 06. September 2014, 08:46:32
kann mir jemand diese stellenbeschreibungen übersetzen?
das dazugehörige bild ist anscheinend nur für mitglieder sichtbar, die eingeloggt sind
Titel: Re: stellenbeschreibungen gogo
Beitrag von: echnaton am 06. September 2014, 15:13:43
ich schliesse meinen account
echnatoren meldet sich ab
ende und aus
Titel: Re: stellenbeschreibungen gogo
Beitrag von: volkschoen am 06. September 2014, 15:38:33
Reisende soll man nicht aufhalten  [-] [-]
Titel: Re: stellenbeschreibungen gogo
Beitrag von: joggi am 06. September 2014, 17:28:27
So is es.........  8)

Ob der dann seine Buecher auch verkaufen will....?  ;)


2000 Seiten geschrieben....  ???
Titel: Re: stellenbeschreibungen gogo
Beitrag von: Burianer am 06. September 2014, 18:01:08
 :-X  das war wohl sein letztes Kapitel  :]
Titel: Re: stellenbeschreibungen gogo
Beitrag von: malakor am 06. September 2014, 18:27:37
:-X  das war wohl sein letztes Kapitel  :]

ich und der tip                       :D
Titel: Re: stellenbeschreibungen gogo
Beitrag von: dart am 06. September 2014, 18:49:18
(http://forum.thailand-tip.com/index.php?action=dlattach;topic=16632.0;attach=6090;image)

Obwohl, eine Übersetzung würde mich auch interessieren. {-- {--
Titel: Re: stellenbeschreibungen gogo
Beitrag von: crazyandy am 06. September 2014, 18:52:51

Obwohl, eine Übersetzung würde mich auch interessieren. {-- {--

möchtest Du dich umorientieren ? duck und wech isser  ;] ;] ;]
Titel: Re: stellenbeschreibungen gogo
Beitrag von: dart am 06. September 2014, 18:59:42
Andy, das fällt unter erweiterte Allgemeinbildung. C-- :D
Titel: Re: stellenbeschreibungen gogo
Beitrag von: crazyandy am 06. September 2014, 19:02:18
Andy, das fällt unter erweiterte Allgemeinbildung. C-- :D

zwecks eingehender Studie  ??? >:
Titel: Re: stellenbeschreibungen gogo
Beitrag von: namtok am 06. September 2014, 19:38:03
Der Reihe nach:

Showgirls
Mamasan
Cashier (Kassierer-in)
Ausschank
Seviererin
Putzfrau
Animierer (draussen vor dem Etablissement) , das kleingeschriebene rote bedeutet ein "Kopfgeld" von 5 Baht pro Kopf (damit ist der Gast gemeint, der zum Betreten der Bar überzeugt werden kann)


Nur der letzte Punkt ist unklar, dahinter verbirgt sich das englische "Tag". Keine Ahnung, wer da "getagged" werden soll

Alle Positionen gutes Einkommen, Tip und Bonus


Titel: Re: stellenbeschreibungen gogo
Beitrag von: dart am 06. September 2014, 19:45:44
Danke. [-]
Ich hätte nicht gedacht das die Showgirls ein so hohes Festgehalt haben. ???
Titel: Re: stellenbeschreibungen gogo
Beitrag von: Johann43 am 06. September 2014, 19:53:20
Ich hätte nicht gedacht das die Showgirls ein so hohes Festgehalt haben. ???

Dart es gibt in a-Go-Go's, Girls die locker im Monat 150 - 200.000 Baht machen, mit allem drum und dran

Gruß

Johann
Titel: Re: stellenbeschreibungen gogo
Beitrag von: dart am 06. September 2014, 20:01:31
Ok, mit dem Geld der Freier, dem Anteil an den Ladydrinks und der Auslöse glaube ich das gern.

Ich bin eher überrascht das die Bar so großzügig bezahlt. Die verdienen doch eigentlich nur an den Drinks der Gäste, den Ladydrinks, der Auslöse und falls vorhanden an einer Zimmermiete. In einer größeren Go-Go flitzen doch locker 50 Mädels (oder mehr) rum.
Titel: Re: stellenbeschreibungen gogo
Beitrag von: udo50 am 06. September 2014, 20:09:36
Ich will ja echt nicht aufdringlich sein Aaaaber wer so einen einfachen Text nicht lesen kann trotz mehrerer Jahre TH Aufenthalt ??? sorry aber ich weiß nicht ???
Titel: Re: stellenbeschreibungen gogo
Beitrag von: Burianer am 06. September 2014, 20:17:11
 8) sorry Udo,  ich kann nicht lesen  8)        :]
Ich lebe immer aus der Erfahrung  :-X
Titel: Re: stellenbeschreibungen gogo
Beitrag von: Tommi am 06. September 2014, 20:20:15
Ich will ja echt nicht aufdringlich sein Aaaaber wer so einen einfachen Text nicht lesen kann trotz mehrerer Jahre TH Aufenthalt ??? sorry aber ich weiß nicht ???

Ich kenne Farangs, die können Thai lesen, aber sprechen es eher schlecht.
Ich kenne Farangs, die können nichts lesen, sprechen aber fliessend Thai.
Müsste ich wählen, ich würde mich vermutlich für Variante B entscheiden.
Titel: Re: stellenbeschreibungen gogo
Beitrag von: dart am 06. September 2014, 20:21:04
Ich will ja echt nicht aufdringlich sein Aaaaber wer so einen einfachen Text nicht lesen kann trotz mehrerer Jahre TH Aufenthalt ??? sorry aber ich weiß nicht ???

Warum sollte man zwingend ein Bedürfnis haben, die Sprache lesen und schreiben zu können? ???
Fast alle Infos findet man auch in englischer und deutscher Sprache. Wichtige Dokumente kann man sich übersetzen und von der deutschen Botschaft oder einem Konsulat beglaubigen lassen.
Titel: Re: stellenbeschreibungen gogo
Beitrag von: Burianer am 06. September 2014, 20:28:54
 :-X  Tommi,
Ich kenne Farangs, die koennen kein Thai, nicht lesen nicht sprechen aber  :-*
soll vorkommen  :]
Titel: Re: stellenbeschreibungen gogo
Beitrag von: udo50 am 06. September 2014, 20:41:02
Helmut

   Der war gut :] :] ;} ;}

  Naja lassen wirs dabei. ich für mich komme ganz gut mit engl. zurecht .Aber die waren Sorgen und Freuden kann ich hier nur in thailändisch erleben und das ist prima.

  Viele Begriffe kann man einfach nicht übersetzen
  Schönes Wochenende und nicht so eine Katastrophe mit dem Hochwasser wie von dart  aus dem Norden gepostet wurde wünscht Udo
Titel: Re: stellenbeschreibungen gogo
Beitrag von: Tommi am 06. September 2014, 20:46:37
:-X  Tommi,
Ich kenne Farangs, die koennen kein Thai, nicht lesen nicht sprechen aber  :-*
soll vorkommen  :]

Ich wollte mich nur ein wenig den Randgruppen und Minderheiten annehmen.
Titel: Re: stellenbeschreibungen gogo
Beitrag von: udo50 am 06. September 2014, 21:36:54
Nur nebenbei bemerkt .Es gibt eine ganze Menge Thai`s     in Europa  die können auch nicht TH schreiben oder lesen .Stehen aber trotzdem ihren Mann oder Frau.
Titel: Re: stellenbeschreibungen gogo
Beitrag von: Bruno99 am 06. September 2014, 21:45:14
@Udo
die gibts auch hier in TH, nicht nur in DACH  {;
Die erkennst du im Thessabaan/Amphoe sofort wenn sie Formulare durch Andere ausfuellen lassen, oder ihre ID-Karte benutzen um ihre Adresse irgendwo einzutragen.
Titel: Re: stellenbeschreibungen gogo
Beitrag von: dart am 06. September 2014, 21:51:09
@bruno Das mag evt. auch an den Analphabeten in den ländlichen Gebieten liegen. ???

Schwiegervadder kann schreiben und lesen, Schwiegermutter nicht.
Titel: Re: stellenbeschreibungen gogo
Beitrag von: Bruno99 am 06. September 2014, 22:09:36
@bruno Das mag evt. auch an den Analphabeten in den ländlichen Gebieten liegen.
ja natuerlich hat das mit dem Analphabetismus einer ganzen Generation und Herkunft zu tun, vor allem in aermeren, laendlichen Gebieten.

War vor 35 Jahren Jahren mal mit dem Rennvelo (Fahrrad) im Schwarzwald unterwegs.
Beim Fruehstueck in einer Landbeiz habe ich einen aus der Kriegsgeneration kennengelernt, der konnte weder schreiben noch lesen, Haus und Hof waren wichtiger als die Schule zu seiner Jugendzeit.
Heute vielleicht nicht mehr vostellbar, aber damals keine seltene Ausnahme, eben auch wie in TH, einige Kinder mussten die Schule abbrechen und sich um die Erziehung der juengeren Geschwister kuemmern waehrend ihre Eltern fuer ein Einkommen sorgten.

Titel: Re: stellenbeschreibungen gogo
Beitrag von: rampo am 07. September 2014, 09:57:15
Die Folgen des Analphabetismus


Halbiert sehen wollte die UNESCO die Zahl des Analphabetismus weltweit seit 2000. Doch die Quote von Menschen, die nicht lesen und schreiben können bzw. beide Techniken schlecht beherrschen, ist weiterhin zu hoch. 781 Millionen Erwachsene weltweit sind Analphabeten. In Österreich haben immerhin eine Million Menschen massive Probleme mit dem Lesen und Schreiben. Die Folgen sind nicht nur gesellschaftlich beträchtlich. Auch in Unternehmen wird Analphabetismus zur Last, wie eine neue Studie zeigt.

Mehr dazu in Analphabetenquote bleibt weltweit hoch
Orf.

Fg. 1 Million in Oesterreich , ich fuehle mich nicht so alleine .
Titel: Re: stellenbeschreibungen gogo
Beitrag von: Suksabai am 07. September 2014, 10:20:24
@rampo

Nur weil einer lesen und schreiben kann und vielleicht auch noch brillant formulieren, heisst das noch lange nicht, dass er im täglichen Leben (über-)lebensfähig ist [-]

lg
Titel: Re: stellenbeschreibungen gogo
Beitrag von: joggi am 07. September 2014, 10:33:43
Ok, mit dem Geld der Freier, dem Anteil an den Ladydrinks und der Auslöse glaube ich das gern.

Ich bin eher überrascht das die Bar so großzügig bezahlt. Die verdienen doch eigentlich nur an den
Drinks der Gäste, den Ladydrinks, der Auslöse und falls vorhanden an einer Zimmermiete.
In einer größeren Go-Go flitzen doch locker 50 Mädels (oder mehr) rum.

Du hast recht, die Bar verdient an den Drinks...

Aber, um viele, sehr viele Gaeste in der Bar zu haben, brauchen die jede Menge huebsche und attraktive GIRLS !!!
Diese gibt es nicht endlos.....darum muessen sie gut entloehnen.

Je mehr, desto besser.  8)

Dann verdienen sie an den (vielen) DRINKS und an der AUSLOESE, die in GO GO's oft nicht billig ist.

Lokale die das nicht machen.....sind schnell ausgeduennt und gehen dann Pleite = Besitzer-Wechsel.... ;] C--
Titel: Re: stellenbeschreibungen gogo
Beitrag von: goldfinger am 07. September 2014, 10:36:24
Was nütz dir Lesen und Schreiben können, wenn du nicht verstehst was du liest?

Ist noch verbreiteter als Analphabetismus  :D

Titel: Re: stellenbeschreibungen gogo
Beitrag von: Tommi am 07. September 2014, 17:41:07
Nur weil einer lesen und schreiben kann und vielleicht auch noch brillant formulieren, heisst das noch lange nicht, dass er im täglichen Leben (über-)lebensfähig ist [-]

Es hilft aber in einem beachtlichen Umfang. ;)

Sven: "Hallo, mein Name ist Sven und ich bin Legastheniker."
Lehrer: "Danke Sven, schreib doch vielleicht noch kurz etwas
über Dich an die Tafel."

Titel: Re: stellenbeschreibungen gogo
Beitrag von: Suksabai am 08. September 2014, 12:01:41
@Tommi
da muss ich dir bis zu einem gewissen Grad recht geben, habe allerdings im Laufe meines Lebens feststellen können, dass einige Legastheniker, die ich kennengelernt habe, wesentlich mehr motiviert und zielstrebiger und dadurch auch erfolgreicher sind als "Normale".

Übrigens:
Eigenzitat: "Nur weil einer lesen und schreiben kann und vielleicht auch noch brillant formulieren" + Parteibuch = Politiker  ;}

lg
Titel: Re: stellenbeschreibungen gogo
Beitrag von: Tommi am 08. September 2014, 14:14:57
@Suksabai, das glaube ich dir sofort. Eventuell ist das
auch so, weil der Druck besonders gross sein wird, es
"trotzdem gut zu machen" - ein Nachteil als Ansporn?

Vielleicht, wenn auch ein gewagter Vergleich, ist es ein
kleines bisschen wie bei einem Blinden- die anderen
Sinne sind, sagt man, ganz besonders gut ausgeprägt.

Um nicht ganz OT zu sein: Welcher Nachteil wohl zum
inneren Ansporn werden muss, um sich als "Gogo" zu
bewerben? Ich will eine "gute" Tochter und Mutter sein?

PS Politiker: Ich denke, die Mehrheit hat beste Absichten,
beim Start mit dem Parteibuch. Es sind auch die Strukturen
der "modernen" Parteien, die Idealismus abwürgen und nette
Phrasen erfolgreich werden lassen. Ist dieser Virus erst mal
geschluckt, steht der steilen Karriere nichts mehr im Weg.
Titel: Re: stellenbeschreibungen gogo
Beitrag von: Suksabai am 08. September 2014, 22:12:23
Zitat
Um nicht ganz OT zu sein: Welcher Nachteil wohl zum
inneren Ansporn werden muss, um sich als "Gogo" zu
bewerben? Ich will eine "gute" Tochter und Mutter sein?

Exaktemente!!!! Und viel Kohle machen, eine gute Gogo kommt bis auf 40-50.000/Monat (High Season), zumindest in unseren Spitzengogos im Seebad.

lg