Thailand-Foren der TIP Zeitung > Partnerschaft, Sex und Liebeskasper

Unsere Ehen!

<< < (3/35) > >>

uwelong:

Ich werde morgen mal die Umfrage starten.

Nur zur allgemeinen Kenntnis:

Meine Erfahrung in D ist, das bei ca. 10 Thai/D – Ehen (die ic kenne), bisher nur eine geschieden wurde!

Aber möglicherweise liegt es an der Luft in Niedersachsen!

So richtig repräsentativ wird’s eh nicht werden! Vielleicht ein gewisser Trend!

Erstmal „Guts Nächtle!“

Isan Yamaha:
Hier gehts weiter. ???

http://www.theologische-links.de/downloads/tabellen/scheidungen_eheschliessungen.html

sabeidi:
meine Ehe besteht noch, und das seit 10 Jahren, kaum zu glauben. ;]

aber ich schlage mich mal auf die Seite von " crazyandy ", mit der Aussage:  umgedreht kommt es besser hin, also 80 % scheitern und bei 20 % geht es gut.


ist für mich pers. realistischer. C--

P-Pong:
Na, dart, sagte ich es doch  ;), wenn jetzt uwelong von seinen 10 % abgeht, könnten wir anfangen in der Realität zu wühlen.
So z.B. meiner  1. deutschen Silberhochzeit, meiner 15-jährigen 1. >Thai-Ehe<, der jetzt bestehenden  17-jährigen 2. >Thai-Ehe<   ;) , dazwischen 2 x glückliche/einvernehmliche Scheidungen, denn den >Mut zum Risiko< zu einer thailändischen gerichtlichen Scheidung hatte ich nicht --C ... obwohl ich auch solche kenne, in denen der eigentlich immer als Verlierer dastehende Farang sein RECHT auf das von ihm gebaute/finanzierte Haus vor Gericht erstritten und durchgesetzt hat  }} ... ein anderer konnte sich mit seinem >gerichtlich erstrittenen WOHN-RECHT< nicht durchsetzen, weil der sein Haus wegen des allseits umgebendem Familien-Clan nur mit einem Helikopter hätte erreichen können ...

Wer eine gerichtliche Scheidung aufgezwängt bekommt, sollte sich allerdings nicht verweigern, über den örtlichen zuständigen Anwaltsverein die Beratung zu suchen 8)

Blackmicha:
Ppong...

Gratulation zum 75 !  C--

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln