ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info
Seiten: 1 ... 3 [4] 5 ... 16   Nach unten

Autor Thema: Neues aus Afghanistan  (Gelesen 19063 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

goldfinger

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15.165
  • Zeit ist das, was man an der Uhr abliest
Re: Neues aus Afghanistan
« Antwort #45 am: 16. August 2021, 16:40:03 »

China und Russland scheinen bereit zu sein, die Herrschaft der Taliban im benachbarten Afghanistan nach dem Einzug in Kabul offiziell anzuerkennen.

https://www.nau.ch/news/ausland/taliban-china-und-russland-unterstutzen-einzug-in-kabul-65983113
Gespeichert
Es gibt Staubsaugervertreter, die verkaufen Staubsauger. Es gibt Versicherungsvertreter, die verkaufen Versicherungen. Und dann gibts noch die Volksvertreter…

goldfinger

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15.165
  • Zeit ist das, was man an der Uhr abliest
Re: Neues aus Afghanistan
« Antwort #46 am: 16. August 2021, 17:22:15 »

Wohl aus Verzweiflung haben sich mehrere Menschen an ein startendes Flugzeug am Flughafen in Kabul geklammert. Wenig später stürzten sie in den Tod.

Schaut euch das 2. Video an  {+

https://www.nau.ch/news/ausland/videos-sollen-von-militarflugzeug-fallende-menschen-zeigen-65983297
Gespeichert
Es gibt Staubsaugervertreter, die verkaufen Staubsauger. Es gibt Versicherungsvertreter, die verkaufen Versicherungen. Und dann gibts noch die Volksvertreter…

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 26.618
Re: Neues aus Afghanistan
« Antwort #47 am: 16. August 2021, 22:41:36 »

US - Botschaft Saigon 1975 oben und Kabul gestern unten



Die Bundeswehrflieger sind in Baku zwischengelandet und der erste wird wohl in den nächsten Minuten landen.

https://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/bundeswehr-fliegt-nach-afghanistan-ab-wie-gefaehrlich-ist-der-einsatz-77396562.bild.html
Gespeichert
██████  Ich sch... auf eure Klimaziele !

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 26.618
« Letzte Änderung: 17. August 2021, 02:10:24 von namtok »
Gespeichert
██████  Ich sch... auf eure Klimaziele !

dolaeh

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9.407
    • http://www.smilies.4-user.de/include/Flaggen/deutschlandflagge_2.gif
Re: Neues aus Afghanistan
« Antwort #49 am: 17. August 2021, 07:08:15 »

Auf dem Flughafen:

https://twitter.com/i/status/1427153367789359104

Es gibt noch andere Video's aber die stelle ich hier nicht ein.
Menschen klammern sich an das Fahrgestell eines Flugzeuges, was dann passiert ist klar....
Gespeichert



Wenn du dich gesund ernaehrst, ausreichend schlaefst, genug trinkst und Sport treibst, stirbst du trotzdem.

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 26.618
Gespeichert
██████  Ich sch... auf eure Klimaziele !

Lung Tom

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.719
Re: Neues aus Afghanistan
« Antwort #51 am: 17. August 2021, 18:24:15 »

Afghanistan-Desaster
 
Die Warnungen des alten, weißen Mannes

   
Knapp 20 Jahre wärte das deutsche Engagement in Afghanistan. 59 Bundeswehrsoldaten ließen dabei ihr Leben, die Kosten des Einsatzes belaufen sich auf mehr als zwölf Milliarden Euro. Hinzu kommen weitere Milliarden aus den Haushalten des Entwicklungs- und des Innenministeriums sowie des Auswärtigen Amtes.

Mit der neuerlichen Machtübernahme der Taliban stellt sich nun einmal mehr die Frage nach dem Sinn des Einsatzes. Einer, der frühzeitig davor gewarnt hatte, das Abenteuer Afghanistan könnte in einem Desaster enden, war die Reporterlegende Peter Scholl-Latour (1924-2014).

Bereits kurz nach den Anschlägen vom 11. September 2001 prophezeite Scholl-Latour im Interview mit der JUNGEN FREIHEIT den Amerikanern, sie würden den Feldzug gegen die Taliban in Afghanistan nicht gewinnen – und er warnte auch davor, Fehler aus falsch verstandener Bündnissolidarität mit den USA zu begehen.

„Der Afghanistan-Krieg kann nicht gewonnen werden!“

Und die Entwicklung gab ihm Recht: 2007, der Afghanistaneinsatz der Bundeswehr dauerte bereits sechs Jahre, war sich Scholl-Latour dann sicher, daß der Krieg nicht mehr zu gewinnen sei und Deutschland lediglich drohe, immer tiefer in den Konflikt hineingezogen zu werden. Er sprach sich deshalb für einen raschen Abzug aus Afghanistan aus. Der JF sagte er damals:

    „Der Afghanistan-Krieg kann nicht gewonnen werden! Ganz einfach! Obendrein wird der Krieg auch noch unzureichend geführt: Es existieren weder ein Worst-Case-Szenario noch eine Exit-Strategie. Das heißt, man hat sich keine Gedanken darüber gemacht, was man tut, wenn die Situation sich plötzlich dramatisch verschlechtern sollte, bzw. wie man langfristig aus der Situation herauskommt. Das aber sind die Grundvoraussetzungen für eine verantwortungsbewußte militärische Intervention. Die Regierung in Berlin dagegen nimmt die Warnungen der militärischen Kommandeure im Land, des BND und unseres Botschafters in Kabul einfach nicht zur Kenntnis, sondern opfert sie bündnispolitischen Erwägungen.“

Deutschland solle sich zudem nicht einbilden, daß es vom Terror verschont bleibe, „weil wir ein paar Stammesfürsten durch den Hindukusch jagen“.

Auch hier bestätigte der Verlauf der Geschichte seine Prognose. Noch fast 30 deutsche Soldaten fielen in der Folgezeit in Afghanistan. Am Karfreitag 2010 erlebte die Bundeswehr zudem in Isa Khel ihr blutigstes Gefecht seit Beginn des Einsatzes. Und wie von Scholl-Latour hervorgesagt, wurde Deutschland auch nicht vom Terror verschont, wie die blutigen Anschläge von Ansbach, Würzburg oder Berlin leidvoll bewiesen.

Quelle:
https://jungefreiheit.de/wissen/geschichte/2021/scholl-latour-afghanistan/
 
 
Gespeichert

jorges

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.064
Re: Neues aus Afghanistan
« Antwort #52 am: 17. August 2021, 19:46:54 »

Sorry, hab's echt versucht mir zu verkneifen, aber der Schnueffeljoe, wie man neuerdings so sagt,

made my day.

 


                                              :D  :D  :D













Anhoern!

https://twitter.com/i/status/1426765115886604292





Gespeichert
Leben!
Einzeln und frei wie ein Baum
und bruederlich wie ein Wald
diese Sehnsucht ist alt

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 14.875
Re: Neues aus Afghanistan
« Antwort #53 am: 17. August 2021, 19:54:06 »

https://twitter.com/i/status/1426765115886604292

Incredible!! um es mal in der Sprache des Videos zu kommentieren.

Man stelle sich mal den Shitstorm vor, waere D.T. noch Praesident und dieses Disaster waere unter seiner Aegide passiert.
Pelosi wuerde sich im Senat wohl kaum mehr einrenken koennen.
Gespeichert
“When you were born you were crying and everyone else was smiling.
Live your life so at the end, you're the one who is smiling and everyone else is crying.”

jock

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.739
Re: Neues aus Afghanistan
« Antwort #54 am: 17. August 2021, 21:43:47 »

Wenn man sich vielleicht erhofft hat,dass bei den 2 vorhergehenden Einstel-
lungen,eine tiefergehendere Analyse ueber die Geschehnisse in Afghanistan
zu lesen sein wird,wird man enttaeuscht.

Es wird nur an der Oberflaeche gekratzt und hervorgehoben,dass der Herr Aus-
senminister Konfirmationsanzuege traegt.

Interessant waere es gewesen,warum die Evakuierungsfluege der Deutschen
Bundeswehr,nur zwischen Taschkent und Kabul stattfinden und warum nur hand-
verlesene Personen transportiert werden und nicht alle,die es zum Flughafen
schaffen.

Kann es sein,dass es "nur" ein Abkommen fuer die Fluege mit Militaermaschinen
zwischen Usbekistan und Deutschland existiert und dass sich die usbektische Re-
gierung Garantien geben liess,dass die evakuierten Personen,auch weiter nach
Deutschland reisen werden ?

Kann es sein,dass das deutsche Parlament,den formalen Beschluss,auch anderen
afghanischen Personen,die nicht auf der Liste der bevorzugten Mitarbeiter stehen,
noch aussteht ?

Und solange dieser nicht gefasst ist,man in Kabul eher leere Flugzeuge starten
laesst,obwohl die USA in ihre Flieger transportieren was flugtechnisch moeglich ist?

Wie wird die Beschlusslage ausfallen ?

Keine Vorausschau ist zu lesen,wie die Talibans mit ihrer Macht umgehen werden.

Die Fuehrer der Talibans sind nicht die Talibans von 1995.Damals hatten sie ihre
Dogmatik,einen absoluten Gottesstaat,ohne wenn und aber zu errichten.

Heute sitzten die Fuehrer der Talibans in Doha und sind eher pragmatisch einge-
stellt.Sie haben aus ihren Fehlern von damals gelernt und geben sich weit freund-
licher und versoehnlicher,als erwartet.

Bleiben sie an den Machthebeln,ist die Chance "einer Nacht der langen Messer"
geringer und gleichzeitig bietet sich die Moeglichkeit eines halbwegs vernuenftigen
Umgangs miteinander.

Geht von der Uebernahme Afghanistans durch die Talibans,Gefahr aus,dass sich
dort terroristische Gruppierungen bilden,spaeter die Welt mit Anschlaegen ueber-
ziehen und dort Unterschlupf finden,ist man bei Experten der Meinung,dass das
nicht erfolgen wird.

Gewissheit wird sich erst in 2 oder 3 Jahren herausstellen.

Zu dieser Zeit werden auch Krokodilstraenen,wegen der gefallenen Soldaten in Af-
ghanistan vergossen und will die alleinige Schuld den Regierungen zuschieben.

Dabei wird aber gerne vergessen,dass sich die deutschen Soldaten freiwillig ver-
pflichtet haben,Auslandsdienste zu absolvieren.

Jock








Gespeichert

kapom

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 592
Re: Neues aus Afghanistan
« Antwort #55 am: 17. August 2021, 21:52:05 »

Man stelle sich mal den Shitstorm vor, waere D.T. noch Praesident und dieses Disaster waere unter seiner Aegide passiert.

Was jetzt geschah, war zu 100% Trumps Entscheidung und selbst die genauen Abläufe samt der fatalen Zugeständnisse, wurden
unter seiner Verantwortung mit den Taliban ausgehandelt.
Biden hat es nicht rückgängig gemacht, weil es schlicht kaum mehr möglich war.... die Gründe sind bei Google sehr leicht zu finden.


PS: Bei RT eher nicht. :-)
Gespeichert
"Jeder hat das Recht auf seine eigene Meinung, aber nicht das Recht auf seine eigenen Fakten."

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 14.875
Re: Neues aus Afghanistan
« Antwort #56 am: 17. August 2021, 23:31:08 »

Wenn man sich vielleicht erhofft hat,dass bei den 2 vorhergehenden Einstel-
lungen,eine tiefergehendere Analyse ueber die Geschehnisse in Afghanistan
zu lesen sein wird,wird man enttaeuscht.

Hat halt nicht jeder eine Kristallkugel, die er konsultieren kann.
Fuer tiefergehenden Analysen haben wir ja dich und du erhellst uns ja regelmaessig mit der einzigen und alleinigen Wahrheit.

Uebrigens, habe ich schon geschrieben, dass wer sich nach deinen Quellen erkundigen will, immer wieder aufs neuste enttaeuscht wird?
Gespeichert
“When you were born you were crying and everyone else was smiling.
Live your life so at the end, you're the one who is smiling and everyone else is crying.”

jorges

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.064
Re: Neues aus Afghanistan
« Antwort #57 am: 18. August 2021, 07:22:37 »

Welche Fehler haben die USA gemacht?

Die Taliban hätten schon früher darauf dringen können, an der Regierung beteiligt zu werden, um dann später die Macht ganz zu übernehmen. Sie wollten aber mit dem Sturm auf Kabul und der Besetzung des Präsidentenpalastes den Westen demütigen. US-Präsident Joe Biden hat eine schlechte Afghanistan-Politik von seinem Vorgänger Donald Trump übernommen, der früh vom Abzug der Truppen sprach. Aber Biden hat es umgesetzt und auch noch das Datum Ende August festgelegt, um vor dem 20. Jahrestag der Anschläge auf das World Trade Center aus Afghanistan raus zu sein. Diese Symbolik haben die Taliban verstanden und in ihrem Sinne genutzt.[/i]

https://www.google.com/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=&cad=rja&uact=8&ved=2ahUKEwjexvSUpbnyAhUV7WEKHUeiClIQFnoECAIQAQ&url=https%3A%2F%2Fwww.rnd.de%2Fpolitik%2Fafghanistan-ex-general-harald-kujat-sieht-politik-gescheitert-nicht-militaer-HWSOPXIY35BINNCQ2AOQBGB64U.html&usg=AOvVaw1hM8ssHrqHf5KF1y-Q4u2X
Gespeichert
Leben!
Einzeln und frei wie ein Baum
und bruederlich wie ein Wald
diese Sehnsucht ist alt

malakor

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.987
Re: Neues aus Afghanistan
« Antwort #58 am: 18. August 2021, 08:05:00 »

Wenn alle Moslem in Germany angekommen sind, werden dann die Deutschen auch so fluechten muessen wie jetzt die Afghanen ?
Gespeichert

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 14.875
Re: Neues aus Afghanistan
« Antwort #59 am: 18. August 2021, 09:32:08 »

Offenbar sind nicht alle Talibans kriegsluesterne freudlose Schlaechter  :-X

Gespeichert
“When you were born you were crying and everyone else was smiling.
Live your life so at the end, you're the one who is smiling and everyone else is crying.”
Seiten: 1 ... 3 [4] 5 ... 16   Nach oben
 

Seite erstellt in 0.056 Sekunden mit 24 Abfragen.