ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Aus Austria - Deutschland - Schweiz  (Gelesen 506306 mal)

0 Mitglieder und 3 Gäste betrachten dieses Thema.

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 13.608
Re: Aus Austria - Deutschland - Schweiz
« Antwort #5205 am: 23. Juni 2021, 16:47:49 »

Laut einer Umfrage des Wohlfahrtsverband Diakonie Deutschland sind fast 60 Prozent der Deutschen gegen eine weitere Aufnahme von Flüchtlingen.
Zudem findet die Mehrheit der Deutschen laut derselben Umfrage, dass die Flüchtlinge schlecht integriert seien.

https://de.rt.com/inland/119446-umfrage-mehrheit-deutschen-gegen-aufnahme-von-weiteren-fluechtlingen/

Grafik aus:
https://www.diakonie.de/pressemeldungen/diakonie-zieht-bilanz-zur-fluechtlingspolitik-integration-und-sozialpolitik-zusammen-denken-entweder-oder-logik-fuehrt-in-die-sackgasse



Gespeichert
Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen.
Heiner Geissler

Lung Tom

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.978
Re: Aus Austria - Deutschland - Schweiz
« Antwort #5206 am: 23. Juni 2021, 17:06:22 »


Die Lesen halt nicht das TIP-Forum.
Dadurch fehlt ihnen der Bezug zum wahren Leben....
Gespeichert

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.030
Aus Austria - Deutschland - Schweiz
« Antwort #5207 am: 23. Juni 2021, 17:29:34 »

Laut einer Umfrage des Wohlfahrtsverband Diakonie Deutschland sind fast 60 Prozent der Deutschen gegen eine weitere Aufnahme von Flüchtlingen.
Ein anderer, neutraler "Verband" hätte wahrscheinlich noch ganz andere Zahlen generiert!
Betreibt dieser Verband nicht sogar selbst noch ein Schlepper-Schiff auf dem Mittelmeer?
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

Friedrich

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 282
Re: Aus Austria - Deutschland - Schweiz
« Antwort #5208 am: 23. Juni 2021, 17:39:58 »

Ein anderer, neutraler "Verband" hätte wahrscheinlich noch ganz andere Zahlen generiert!
Betreibt dieser Verband nicht sogar selbst noch ein Schlepper-Schiff auf dem Mittelmeer?

Gleicher Gedanke !

Da gibt es doch noch die MS "Bedford-Strohm-Marx" -
diesen Seelenverkäufer im Fähr-/ Shuttledienst ins gelobte Land.

PS :
Kein Wort glaube ich von diesen herausgegebenen Zahlen .... keine Silbe !
Selbst die hier herausgegebenen, an sich schon hohen Zahlen einer Ablehnung durch unsere Bevölkerung, sind noch "getürkt" und frisiert. Die Kirchenoberen sind zu dekadenten, verkommenen Deutschlandhassern und Antichristen mutiert.
« Letzte Änderung: 23. Juni 2021, 17:47:39 von Friedrich »
Gespeichert
Gruß
Friedrich

Kern

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 13.239
Re: Aus Austria - Deutschland - Schweiz
« Antwort #5209 am: 23. Juni 2021, 22:56:29 »

Betreibt dieser Verband nicht sogar selbst noch ein Schlepper-Schiff auf dem Mittelmeer?

Direkt wohl nicht (auch nicht die "Sea-Watch 4"). Aber es fließt viel Geld, und hinter "United4Rescue" (>> https://de.wikipedia.org/wiki/Gemeinsam_Retten <<) stecken überwiegend kirchliche Organisationen.

Alleine das Googeln nach "Diakonie Rettungsschiff" bringt etliche Ergebnisse.
Gespeichert

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 13.608
Re: Aus Austria - Deutschland - Schweiz
« Antwort #5210 am: 04. Juli 2021, 20:05:14 »

Ich vermute mal, dass dies ein Beitrag ist, den Jock wieder konter-kommentieren wird, ich frage nur, wo ist der vom Jock so hochgelobte von und zu Bellen?

Gespeichert
Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen.
Heiner Geissler

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.063
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Aus Austria - Deutschland - Schweiz
« Antwort #5211 am: 07. Juli 2021, 06:21:28 »

Der Autor ist diesem  schleimigen Prediger offensichtlich auf den Leim gegangen, daher ein viel zu kurzophiler Beitrag. Aber sonst passts.

https://www.pi-news.net/2021/07/oesterreich-deutschland-asyldebatten-im-vergleich/

fr

Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

Friedrich

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 282
Re: Aus Austria - Deutschland - Schweiz
« Antwort #5212 am: 07. Juli 2021, 10:19:23 »

 :o
Orwell lässt grüßen...............

Klimabewusst leben, einen Organspendeausweis haben, sich um Alte kümmern – und dafür staatliche Vorteile erhalten. Im Auftrag der Bundesregierung denken Forscher über ein solches soziales Bewertungssystem nach. Dabei hat es autokratische Züge. Was steckt dahinter?

Deutschland in den 30er-Jahren des 21. Jahrhunderts: Der gesellschaftliche Konsens ist weitgehend zerbrochen, jeder vor allem auf seinen Vorteil bedacht. Um die Bevölkerung dennoch steuern zu können, hat sich die Politik ein Sozialkredit-System wie in China ausgedacht: Wer sich „richtig“ verhält – etwa weil er besonders klimabewusst lebt, einen Organspendeausweis hat oder sich um Alte und Kranke kümmert –, bekommt Punkte. Und wer viele Punkte hat, erhält staatliche Vergünstigungen: bei der Studienplatzvergabe zum Beispiel oder beim Hausbau.

Eine absurde Vorstellung? Nur vielleicht. Denn sie hat es nun in ein offizielles Papier eines deutschen Ministeriums geschafft.

„Das Bonus-System“ heißt das Gedankenspiel, das sich in der Studie „Zukunft von Wertvorstellungen der Menschen in unserem Land“ findet. Das im Auftrag des Bundesforschungsministeriums (BMBF) entstandene Papier wurde bereits im September veröffentlicht, fand aber kaum Beachtung.


Quelle : https://www.welt.de/politik/deutschland/plus232308591/Bonussystem-fuer-Buerger-Anreiz-fuer-richtiges-Verhalten-heikle-Ideen-im-Auftrag-der-Regierung.html
Gespeichert
Gruß
Friedrich

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 13.608
Re: Aus Austria - Deutschland - Schweiz
« Antwort #5213 am: 08. Juli 2021, 23:02:17 »

Das Wahlpflichtfach "Islamischer Unterricht" als Ethik-Alternative ist am Dienstagabend im Landtag beschlossen worden.
Eine Popularklage dagegen wurde bereits angekündigt - nun wird sich wohl der Bayerische Verfassungsgerichtshof damit beschäftigen.

https://www.br.de/nachrichten/bayern/islamischer-unterricht-verstoesst-er-gegen-die-verfassung,ScRtD1g

Zitat
Die Kläger argumentieren mit Artikel 136 der Bayerischen Verfassung, wonach Religionsunterricht nur in Übereinstimmung mit den Grundsätzen einer Religionsgemeinschaft erteilt werden darf.
Das ist beispielsweise im bekenntnisorientierten konfessionell gebundenen Religionsunterricht der christlichen Kirchen sowie seit etwas mehr als zehn Jahren bei der anerkannten Religionsgemeinschaft der Aleviten der Fall.

Auf den erst am Dienstag vom Landtagsplenum beschlossenen "Islamischen Unterricht" trifft das dagegen nicht zu.
Er ist eine rein staatlich organisierte Alternative zum Ethikunterricht.
Staatlich ausgebildete und geprüfte Lehrkräfte sollen Wissen über die islamische Religion sowie eine grundlegende Werteorientierung "im Geiste der Werteordnung des Grundgesetzes und der bayerischen Verfassung" vermitteln, wie es im Gesetz nun heißt.
Gespeichert
Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen.
Heiner Geissler

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 25.327
Re: Aus Austria - Deutschland - Schweiz
« Antwort #5214 am: 09. Juli 2021, 00:25:57 »

Sebastian Kurz 33 m  ·

Es gibt Wahrheiten, die ausgesprochen werden müssen - und das werde ich auch weiterhin tun und nicht zur Tagesordnung übergehen. Es gibt keine einzige Entschuldigung oder Ausrede für die bestialische Tat, der die erst 13-jährige Leonie zum Opfer gefallen ist. Ich verwehre mich weiterhin gegen jede Form der Täter-Opfer-Umkehr und falsch verstandener Toleranz!

Afghanische Staatsbürger stellen in Österreich laut Sicherheitsbericht 2019 die größte ausländische Tätergruppe bei Sexualstraftaten dar. Es schockiert mich und ich lehne es zutiefst ab, dass bestimmte NGOs hier von einem 'rassistischen Ablenkungsmanöver' sprechen. Denn das ist eine Verhöhnung der Opfer und ein Schlag ins Gesicht der Hinterbliebenen!


Gespeichert
██████

jock

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.670
Re: Aus Austria - Deutschland - Schweiz
« Antwort #5215 am: 09. Juli 2021, 08:56:06 »

Auch wenn mir der Bruno99 wieder Relativierungsabsichten vorwerfen wird,wenn
ich schreibe,dass Bundeskanzler Kurz eine Nebelkerze mit seiner Aussage,dass Afghanen,wenn sie straffaellig geworden sind abgeschoben gehoeren,wirft.

Ja,gerichtsverurteilte straffaellige gewordene Asylsuchende gehoeren abgeschoben.

Die im Mordfall verwickelte jungen Afghanen,haetten schon abgeschoben werden
sollen und sind deswegen noch hier,weil die Bundesregierung saeumig ist.

Unterstellen wir mal,dass auch bei Asylverfahren,der Rechtsstaat nicht ausgehebelt
werden soll und da sind einige Baustellen offen.

Es sind die Tuerkisen,die das Bundeskanzleramt,das Finanzministerium und das Innenministerium besetzt haben.
Beide Ministerien sind indirekt und direkt fuer Abschiebungen zustaendig,weniger
das von den Gruenen besetzte Justizministerium.

Der Ablauf eines Asylverfahren ist in etwa so :

Ein Afghane bittet bei einer Behoerde um Asyl.Dabei wird ein Akt angelegt.
Das Bundesamt fuer Fremdenwesen,prueft den Asylantrag und entscheidet mit Be-
scheid,der Afghane wird abgewiesen.

Es ist nun ein gutes Recht fuer jeden,Einspruch gegen einen Bescheid zu erheben.
Der Abgewiesene ist sauer und sucht nach Moeglichkeit,die ausgesprochene Aus-
weisung zu bekaempfen.

Frueher hat er sich an bestimmte NGO's gewandt,die Rechtsberatung anboten.Das
ist jedoch seit Jaenner nicht mehr moeglich,weil nur eine Bundesagentur in Asylsachen
fuer eine Beratung zustaendig ist.

Ergibt die Beratung der Bundesagentur,dass besser kein weiterer Rechtsweg ratsam
ist,kann ein Betreffender trotzdem Einspruch erheben.

Die Einsprueche bearbeitet ab jetzt dann das Verwaltungsgericht.

Da die Ausformulierungen und Begruendungen fuer das Versagen eines Asylansuchens
vom Amt fuer Fremdenrecht so schlamping sind,werden bis zu 50 % der Faelle den
Einspruechen stattgegeben.Der Akt wandert wieder zum Amt fuer Fremdenwesen zu-
rueck und muss neu bearbeitet werden.

Bis jedoch ueberhaupt ein Einspruch beim Verwaltungsgericht bearbeitet wird,ver -
gehen oft Jahre,obwohl die Behoerde innerhalb von 3 oder 6 Monate entscheiden
sollte.

Das Bundesamt fuer Fremdenwesen koennte eine "Nichttaetigkeitsbeschwerde" ein-
reichen,was aber nichts nuetzt und daher von vornherein nicht gemacht wird.

Denn das Verwaltungsgericht ist heillos mit Arbeit ueberfordert,denn neben den Asyl-
faellen sind auch alle anderen,von Einheimischen,eingebrachten Einspruechen zu
entscheiden.

Es laege jetzt am Bundeskanzler und an dem Finanzminister Planposten beim VGH,
so aufzustocken,dass eine zuegige Bearbeitung der Faelle moeglich ist.

Doch dafuer haben sie kein Ohr,obwohl Antraege des Justizministeriums vorliegen.

Die Crux dabei ist,dass es nicht einfach waere,genug Juristen zu finden,die beim VGH
arbeiten wollen.
Als Staatsanwalt oder als Richter kann man im oeffentlichen Gerichtssaal brillieren,beim
VGH kann das ein Richter nur in seinem Kaemmerlein.

Als Richter am VGH ist man in ein paar Jahren pragmatisiert und,wenn er keine sil-
bernen Loeffel stiehl,nicht mehr entlassen werden kann.Nichteinmal eine Versetzung
kann ohne Zustimmung der Betroffenen,durchgesetzt werden.

Ist in ein paar Jahren der Berg an unbearbeiteten Faellen abgebaut,blieben Richter
im Amt,ohne dass sie ausgelastet sind.

Was waeren Loesungsansaetze ?

Dass straffaellig gewordene Asylwerber abgeschoben werden sollen,sind sich alle im
Parlament vertretenen Parteien einig.

Bei der "Sicherheitshaft " gehen die Meinungen schon auseinander,obwohl diese bei bestimmen Situationen schon jetzt "verhaengt" wird.
Fuer ein massgeschneidertes Sicherheitshaftgesetz findet im Parlament keine Mehr-
heit,wo nach,sowohl eine Konzentrierung waehrend des Asylverfahrens,wie auch nach
Abbuessen einer Strafe,innerhalb des Verfahrens,rechtlich moeglich wird.

Diverse Versuche vom Innenministerium und Landespolitiker,die solche Massnahmen ergriffen haben oder ergreifen wollten,sind alle gescheitert.

Beschleunigung der Asylverfahren ,siehe oben.

Obwohl die Empoerung wegen des eiskalten Mordes an der 13 Jaehrigen durch Afghanen
gross ist und vom Boulevard auch entsprechend bedient wird,frage ich mich schon,
wieso eine 13 Jaehrige aus Tulln sich nachts in Wien herumtreibt,ohne dass die Eltern etwas davon wissen ?

Eine problematische Familiensituation soll es gegeben haben,liest man und die Frage
dazu,wo blieben die Kinderfuersorgeeinrichtungen ?

Die natuerlichen Emotionen,die in einem solchen Fall hochkommen,werden noch durch
die Aufmachung der Blaetter verstaerkt.

Nicht einmal die Polizei konnte vom Augenschein her,das Alter des Maedchen ein-
schaetzen und sprach von einer 18 jahrigen jungen Frau.Trotzdem werden in den div.
Blaetter ein Foto des 7 jaehrigen Maedchens veroeffentlicht.

Einer der tatverdaechtigten Afghanen,lebt in einer Gemeindewohnung,wird gereizt.

Wieso der ? Wenn der alte @Jock nach Wien zurueckkehrt,hat er nicht einmal einen
Anspruch auf eine Gemeindewohnung.Aber das Gesindel kriegt eine ?

Man muss schon zweimal lesen,bis man draufkommt,dass er keine Gemeindewohnung
hat,sondern in einer Gemeindewohnung,die die Stadt Wien einer Fluechtlingsorgani-
sation vermietet hat,untergebracht war.

Wenn den Tatverdaechtigten der Prozess gemacht wird,wird man ihnen alle moeglichen
Verfehlungen vorwerfen,nur einen Vorwurf nicht - die des Mordes.

Dafuer fehlen,nach meiner Kenntnis,jede Grundlage.

Jock









Gespeichert

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 13.608
Re: Aus Austria - Deutschland - Schweiz
« Antwort #5216 am: 09. Juli 2021, 09:16:32 »

Auch wenn mir der Bruno99 wieder Relativierungsabsichten vorwerfen wird,wenn
ich schreibe,dass Bundeskanzler Kurz eine Nebelkerze mit seiner Aussage,dass Afghanen,wenn sie straffaellig geworden sind abgeschoben gehoeren,wirft.

Richtig ! das tue ich hiermit.

Vielleicht solltest du ja wirklich nach Wien zurueckkehren, auch wenn die keinen Wohnungsanspruch geltend machen kannst.
Mal einen Blick in die Realitaet zu werfen hat schon manchem die Augen geoeffnet... ob das aber bei dir auch der Fall waere   ???
Gespeichert
Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen.
Heiner Geissler

jock

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.670
Re: Aus Austria - Deutschland - Schweiz
« Antwort #5217 am: 09. Juli 2021, 10:47:01 »

@Bruno99

Ich tue mir leichter damit,dir zu antworten,wenn du mir konkret aufzeigen koen-
ntest,wo ich so gewaltig daneben liege.

Herr Kurz macht es sich leicht und will sich mit Hinweis auf NGO's einfach nur
abputzen um von seinen Saeumnissen abzulenken.

2015 als der grosse Fluechtlingsstrom ankam,war er zustaendig fuer Fluechtlinge
und Integration.(neben dem Aussenministerium)
Hat er sich auf die Schienen der anrollenden Zuege gestellt ?

Spaeter,als Bundeskanzler hat er keine Versuche gemacht,die Rechtsbasis fuer
Asylangelegenheiten zu aendern,so dass schneller abgeschoben werden kann.

Aber jetzt,macht er markige Worte,dabei liegen die Fehlleistungen der Behoerden,
fuer die er gesamtstaatlich zustaendig ist,auf der Hand.

Wo war denn der Innenminister,als im November der islamische Terrorakt veruebt
wurde ?
Auslaendische Geheimdienste haben vergeblich auf den Attentaeter hingewiesen.

Unter seiner Regierung wurde das BVT quasi zerschlagen,so dass befreundete Ge-
heimdienste keine Informationen an die Oesterreicher geben.

Wie sehr ist Herr Kurz umgefallen,als er den Oesterreichern versprach,nicht einen
einzigen Euro mehr an die EU-Kasse zu ueberweisen,weil es durch den Brexit nicht
notwendig ist.

Tatsaechlich zahlt Oesterreich ein paar hundert Millionen mehr.

Der Kanzler ist ein Blender,mehr nicht.

Jock



Gespeichert

Friedrich

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 282
Re: Aus Austria - Deutschland - Schweiz
« Antwort #5218 am: 09. Juli 2021, 11:23:35 »


Wieso der ? Wenn der alte @Jock nach Wien zurueckkehrt,hat er nicht einmal einen
Anspruch auf eine Gemeindewohnung.Aber das Gesindel kriegt eine ?



Pass auf !

Pass auf, dass die Haifische der ÖR-Medien nicht ausschließlich die oben zitierte Stelle Deines Kommentars aus dem Kontext reißen und anschließend den Meister @Jock den Hyänen zum Fraß vorwerfen. Ein derartiges Vorgehen ist heutzutage gängige Praxis und "ruck-zuck" ist der alte Jock um weitere 10 Jahre gealtert ..................  ;)
 
Gespeichert
Gruß
Friedrich

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 13.608
Re: Aus Austria - Deutschland - Schweiz
« Antwort #5219 am: 09. Juli 2021, 12:17:35 »

Ich tue mir leichter damit,dir zu antworten,wenn du mir konkret aufzeigen koen-
ntest,wo ich so gewaltig daneben liege.

Das ist relativ einfach Jock, du schiebst jederzeit die Probleme auf die aktuelle Politik, nennst den Kanzler ein Blender... aber ignorierst vollkommen was die Flutung Europas mit Migranten aus den einzelnen Laendern gemacht hat.

Das Versagen der Politik hat vor langer Zeit bereits statt gefunden, die Grenzen waren schon lange vor Kurz offen wie Scheunentore.
Obwohl immer wieder auf die Gefahren von Zuwanderung aus nicht kompatiblen Kulturkreisen gewarnt wurde, hat links-gruene Politik die Augen verschlossen, Kritiker als Nazis und Rassisten bezeichnet, NGO's finanziell unterstuetzt und die Leitmedien zu ihren Wassertraegern gemacht, ein bunte Welt musste her, Quoten und Gender wurden zu wichtigen Themen, Migranten wurde zu Asylanten gemacht und alles was nicht dem Gutmenschentum froente medial fertig gemacht.
Eine immense Betreuungsindustrie wurde aufgebaut, die Gerichte begannen Taeter als Opfer zu behandeln.
Diese Politik fuehrte dann zu den Aussagen "wir schaffen das" oder "der Islam gehoert zu....", "wertvoller als Gold" etc, etc, etc.

Und da du dich ebenfalls in diesem links-gruenen Spektrum tummelst, die moralische Hoheit fuer dich beanspruchst und alles was nicht in dein Schema passt, zu lesen schlichtweg verweigerst, weil nicht der Inhalt zaehlt, sondern der Bote, macht es mir und vielen anderen auch nicht leichter, dich als sachlichen Schreiber (fuer politische Belange) ernst nehmen zu koennen.
Gespeichert
Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen.
Heiner Geissler
 

Seite erstellt in 0.041 Sekunden mit 17 Abfragen.