ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info
Seiten: 1 ... 31 [32] 33 ... 351   Nach unten

Autor Thema: Aus Austria - Deutschland - Schweiz  (Gelesen 517226 mal)

0 Mitglieder und 3 Gäste betrachten dieses Thema.

Kern

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.368
Re: Aus Austria - Deutschland - Schweiz
« Antwort #465 am: 27. Mai 2014, 08:25:35 »

Wenn man im Link Nutten durch nut.ten (ohne Punkt) ersetzt, dann funzt es.  :-)
Gespeichert

jock

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.722
Re: Aus Austria - Deutschland - Schweiz
« Antwort #466 am: 27. Mai 2014, 08:49:29 »

Was ? schrie ich verzweifelt auf !Das darf doch nicht wahr sein !als ich 2010 las,dass
die Spanische Hofreitschule einen Gewinn von 30.000 Euro in der Bilanz verzeichnete.

Seit 1565, als die "Schule" gegruendet worden war,war sie jedes Jahr defizitaer.

Zuerst deckten die Monarchen und ab 1919 die Republik die Fehlbetraege ab.2001
wurde die Hofreitschule ausgegliedert und soll sich nun bemuehen,gewinnbringend zu
wirtschaften.

Als Geschaeftsfuehrerin wurde Frau Elisabeth Guertler - Mauthner installiert.Die Dame
ist die Tochter eines schwerreichen Getreidehaendlers,Besitzerin des beruehmten Hotel
Sacher und managte einige Jahre hindurch die Organisation des Opernballs.

Kaum im Amt,geriet sie mit einen Oberbereiter in Konflikt,der eskalierte,als dieser alle
Reformvorschlage mit einem:"Was soll der Schass" abwehrte.

Es blieb daher Frau Guertler nichts anderes uebrig,als diesen Beamten in Zwangspension
zu schicken.

Der klagte dagegen und gewann nach 6 Jahren eben vor dem Verwaltungsgerichtshof.

Man wird ihn wohl wieder einstellen muessen und die Differenz zu seinem Aktivgehalt
nachzahlen.

Im Zuge des Prozesses wurde bekannt,dass das Gehalt eines Oberbereiters 170.000 Euro
im Jahr betraegt und dass das Wissen um die "Pferdearbeit" niemals schriftlich wo festge-
halten wurde,sondern nur muendlich weitergegeben wird.

Durch die Nachzahlung des Gehaltes ist natuerlich der Gewinn aus dem Jahr 2010 wieder weg
und alles hat,gottseidank, seine gewohnte Ordnung.

Wo kaemen wir den hin,wenn es sich einbuergert,dass staatsnahe Institutionen ploetzlich
anfangen Gewinne zu erwirtschaften ?


Jock

Gespeichert

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.336
Re: Aus Austria - Deutschland - Schweiz
« Antwort #467 am: 27. Mai 2014, 09:32:37 »

passt vielleicht nicht ganz zum vorigen Posting, oder irgendwie doch?

http://www.krone.at/Welt/Wie_eine_Partei_die_EU_so_richtig_melken_will-Suedeuropaeisch-Story-405840

lg
Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

rampo

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.606
Re: Aus Austria - Deutschland - Schweiz
« Antwort #468 am: 27. Mai 2014, 11:56:36 »

Sensation: Weiße Tiger-Fünflinge in Kernhof

Das Kameltheater Kernhof in St. Aegyd (Bezirk Lilienfeld) ist vor vier Jahren um einen „weißen Zoo“ erweitert werden, wo Ende 2012 weiße Tiger-Vierlinge zur Welt kamen. Nun wurde diese Sensation noch getoppt: Am 25. April kamen Fünflinge zur Welt.
Orf.













Fg.
Gespeichert
Das Leben ist wie ein Kinderhemd kurz und Beschissen.

Bei manchen merkt  man gleich das  sie nicht in einen  liebesakt  entstanden sind .

Haus

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 886
Gespeichert

jock

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.722
Re: Aus Austria - Deutschland - Schweiz
« Antwort #470 am: 31. Mai 2014, 14:31:52 »

Im Witzetthread hat sich @rampo die Muehe gemacht,ein Pamphlet abzutippen
und einzustellen.

Normalerweise ist es verlorene Zeit,darauf zu reagieren,speziell dann,wenn dieses
von einer derartigen Dummheit strotzt und bestenfalls Halbwahrheiten verbreitet.

Reagiert man aber nicht,setzt man sich dem Verdacht aus,damit einverstanden zu sein.

Verzerrt wird der Passus ueber die Arbeitszeit.Es ist keinesfalls so,dass die Regelarbeits-
zeit 10 - 12 Stunden pro Tag betraegt.Es wurde nur eine Flexibilitaet eingefuehrt,die den
Arbeitstag auf bis zu 12 Stunden erlaubt.Allerdings nur fuer eine bestimmte Zeitspanne.
Der Ausgleich sind dafuer Freitage oder auch Bezahlung.

Unwahr ist auch,dass aktive Arbeitnehmer gehindert werden,in Nebenjobs zu arbeiten.
Mit Anmeldung ist dies erlaubt und ohne Anmeldung ist es Schwarzarbeit.

Ueberschwemmungen am Ende der Welt ? Wenn ich richtig informiert bin,war der letzte
Einsatz (der freiwilligen Einsatzkraefte) in Bosnien - knapp 500 km weit weg.

Der Einsatz des Bundesheeres erfolgt im Zuge von Friedens-oder Stabilitaetseinsaetze
der Uno.Solche Einsaetze werden sogar von Thailand erbracht.

In welches Land wurden Milliarden von Euro (bar oder unbar) ueberwiesen,damit sich dort
Politiker die Taschen vollstopfen ?

Es ist zwar richtig,dass am 1.1.2002 der Euro in Oesterreich eingefuehrt wurde.Falsch ist jedoch
die Behauptung,dass sich an diesem Tag die Preise verdoppelt haben.

In der Gastwirtschaft " Schweizer Garten" sind die Preise fuer Senf und Kren von 10 ATS auf 1 Euro
angehoben worden,was einer Preissteigerung von ueber 37 % entspricht.

Wohlgemerkt,diese Preissteigerungen hat die Wirtschaft durchgefuehrt und ist nicht auf Veran-
lassung der Regierung zurueckzufuehren.

Die Behauptung,dass es in Oesterreich Familien und Kinder gibt,die nicht genug zu essen haben,alte
Menschen,die nicht gut behandelt werden und Patienten,die nicht versorgt werden,ist eine glatte
Luege. (Von Einzelfaelle abgesehen)

Zu guter Letzt wird in diesem Pamphlet auch noch mit Fremdenfeindlichkeit gespielt.

Die Vizebuergermeisterin mit dem griechischen Namen ist Oesterreicherin und hat sowohl das
aktive wie das passive Wahlrecht.

Es scheint dem Verfasser unbekannt zu sein,dass Parkraumbewirtschaftung in fast allen euro-
paeischen Staedten gehandhabt wird.Das ist nichts Neues und hat es vor Frau Vassilakou auch
schon gegeben.

Der letzte Satz,entlarvt dieses Pamphlet als den Versuch,hier eine Kettenbriefaktion zu starten.


Jock



Gespeichert

jock

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.722
Re: Aus Austria - Deutschland - Schweiz
« Antwort #471 am: 31. Mai 2014, 19:25:01 »

Der von @rampo eingestellte Beitrag entstammt der Kronenzeitung.

Dazu sollte man folgendes wissen:

Die Kronenzeitung ist Oesterreichs groessete Tageszeitung,was sowohl Auflage
alsauch Leseranzahl betrifft. Die Auflage erreicht ueber 1,0 Mio, etwa 3 Mio lesen
sie taeglich.

Die Blattlinie ist reiner Boulevard,aber sehr geschickt aufbereitet.

Eine ins Auge springende Headline mit dazupassendem Foto,ein bisschen Innen-
politik,kaum Weltpolitik,dafuer wird lokalem Geschehen ein breiter Raum gewidment.
Eine Nackte auf Seite 5,kaum Kultur,taegliches Raetsel und Horoskop aber eine aus-
fuehrliche Sportberichterstattung.

Diese Zeitung erscheint seit 1959 neu und hat Kleinformat.

Die Geschichte der Zeitung beginnt um 1900.Wurde spaeter umbenannt,aber im Zeitungs-
titel war immer das Wort "Krone" implementiert.Noch vor dem Anschluss an Hitlerdeutschland
wurde das Blatt eingestellt.
1959 kaufte der ehemalige Chefredakteur Hans Dichand von seiner Abfindung den Titel auf
und gruendete die Zeitung mit Kurt Falk, neu.

Ueber die Finanzierung lastet heute noch ein Nebelfeld. Angeblich oder tatsaechlich wurde
durch den Innenminister und Vizegewerkschaftsboss Franz Olah aus Gewerkschaftsgeldern
ein Kredit besichert,was in den 60er Jahren zu einem Prozess fuehrte.
Spaeter stieg der 50 % Teilhaber Kurt Falk nach Streit aus und verkaufte seine Anteile an die
deutsche WAZ-Gruppe.

Das Blatt war vom Anfang an erfolgreich.Eine Reihe guter Journalisten,wie Ernst Trost,
Reinald Huebel,Richard Nimmerrichter und Robert Loeffler u.a. schrieben 40 -50 Jahre in diesem
Blatt.
Selbst der Kardinal hat seine eigene Kolumne.

Nicht immer neutral,denn die Zeitung scheute sich nicht Kampagnen zu reiten.So musste z.B.
 beinahe ein hoher Parteifunktionier zuruecktreten,weil ein stillgelegter Park verbaut werden
sollte.Auch bei dem Kraftwerk Hainburg war man dabei,das daher nicht realisiert werden konnte.

Einem damals unbekannten Sachbuchautor,wurde durch Hilfestellung der Zeitung der Einzug ins
Europaparlament ermoeglicht.

Die Blattlinie zeichnet sich auch dadurch aus,dass sie leicht antsemitische und fremdenfeindlich
kommuniziert.

Die Zeitungen der "Buergerlichen" waren in den 70 er Jahren,die "Presse" und der " Kurier " um einige
zu nennen.Diese Zeitungen erschienen in der ueblichen Zeitungsgroesse.Wunderbar,denn darin konnte
man den Kauf der Kronenzeitung verbergen,den die Krone wurde natuerlich auch heimlich von der
Bourgeosie gelesen,aber man schaemte sich,damit oeffentlich gesehen zu werden.

Die Zeitung ist wirtschaftlich so erfolgreich,dass an die Familie Dichand als Vorausgewinn monatlich
700.000 Euro ausgezahlt werden,die hauptsaechlich in Kunstwerken angelegt werden.So befindet
sich eine gewaltige Bildersammlung in der Schweiz.
Diese Sammlung bleibt deswegen in der Schweiz,weil die Familie Dichand fuerchtet,dass nach einer
Einfuhr nach Oesterreich,die Bilder bei einem Verkauf nicht exportiert werden koennen.

Fuer den Erfolg der Kronenzeitung ist auch @Jock (mit seinen Pfadfinderkameraden) verant-
wortlich.

In den fruehen 60ern halfen wir an 3 Wochenden einer verarmten burgenlaendischen Bauern-
familie die Maisernte einzubringen.
Die Kronenzeitung bemaechtigte sich des Themas und alsbald waren wir die Helden von
Oesterreich und lachten aus dem Blatt.

Dass die Kronenzeitung dadurch die Auflage steigern konnte,war uns nicht bewusst,sonst
haetten wir ein vertrauliches Gespraech fuehren muessen.

Jock
Gespeichert

rampo

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.606
Re: Aus Austria - Deutschland - Schweiz
« Antwort #472 am: 31. Mai 2014, 19:27:06 »

Ja die Beamten kennen halt keine Witze , wen es sie selbst betrifft .

Jock dir wurde in die Wiege gelegt , bin geboren zum BEAMTEN .

Ich bin  halt nur ein Arbeiter Kind .

Fg.
Gespeichert
Das Leben ist wie ein Kinderhemd kurz und Beschissen.

Bei manchen merkt  man gleich das  sie nicht in einen  liebesakt  entstanden sind .

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.128
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Aus Austria - Deutschland - Schweiz
« Antwort #473 am: 01. Juni 2014, 07:12:33 »

Degeneration pur --C



fr
Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.128
  • Gott vergibt, franzi nie!
Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

jock

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.722
Re: Aus Austria - Deutschland - Schweiz
« Antwort #475 am: 01. Juni 2014, 08:19:06 »

@franzi

Ich wuerde die Geschichte nicht zu hoch aufhaengen.

So eine singulaere Veranstaltung an einer Schule,macht noch keinen
Sommer.Es gibt noch viele Menschen mit gesundem Menschenverstand,
die den Aufruf zur allgemeinen Vergenderung nicht folgen.

Ich glaube auch kaum,dass die jungen Burschen und Maedchen,damit gehirn-
gewaschen sind und das eher als eine Art Faschingsveranstaltung betrachtet
haben.

Uebrigens : Maenner, die Roecke tragen,sind seit Generationen in Schottland ueblich.
Frauen,die "Anzuege "tragen,sind seit dem "Blauen Engel" mit Marlene Dittrich,sogar
besonders gegehrt,wie auch Professor Unrath feststellen musste.

Jock

Gespeichert

jock

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.722
Re: Aus Austria - Deutschland - Schweiz
« Antwort #476 am: 01. Juni 2014, 08:46:39 »

@rampo

Jetzt tu doch nicht so auf Standesunterschiede,hier Arbeiterkind-
dort Beamte.

Zum Glueck gibt es in unserem Heimatland durchaus die kostenlose
Moeglichkeit,auf dem zweiten Bildungsweg,die Matura zu machen und
damit steht die Karriere als B-Beamter offen.
Auch fuer dich standen alle Moeglichkeiten offen !

Was mich aergert ist,dass die Verhaeltnisse in unserem Land mit aller Gewalt
schlechtgeredet werden.Unreflektiert,Halbwahrheiten,boese Vorahnungen aus-
plaudernd,sind doch die wesentlichen Essenzen eines "Stammtisches ".

Klar,es laueft nicht alles Rund,aber man soll die Kirche im Dorf lassen und sich an
die Baustellen heranmachen, die nach Loesungen schreien.
Die Abschaffung des 1. Mai als Feiertag gehoert sicher nicht dazu.


Aber Pauschalierungen helfen niemanden und aendern auch nichts.

Uebrigens: Ich war nie Beamter,hatte nie eine richtige Familie (Vater ,Mutter)keine
gute Schulbildung und mit 15 Jahren, keinen Groschen Geld.

Jock



Gespeichert

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.336
Re: Aus Austria - Deutschland - Schweiz
« Antwort #477 am: 01. Juni 2014, 09:13:44 »

@Jock
muss ich aus deinem Kommentar zum Österreichischen Kleinformat einen leicht verächtlichen Unterton heraushören?
Wenn die Zeitung so unter allem Niveau liegt, warum hat sich dann die Creme de la Creme der österreichischen Journalisten entblödet, darin zu schreiben?
Was ist so schlecht daran, wenn die Presse mal ihre Macht zum Besten der Bevölkerung verwendet - siehe Stopfenreuter Au, AKW Zwentendorf etc.

Erwähnenswert wäre vielleicht auch gewesen, dass der Herr Falk nach Ausscheiden noch weit schlimmere Elaborate auf den Markt brachte und auch der "Kurier" nach Verkauf an die WAZ extrem an Niveau und Leserschaft verlor.

Ausserdem gäbe es da noch "zur Erhöhung des Niveaus der österr. Medienlandschaft" den lachsrosa "Standard", lt. Aussage des Herrn Bronner das Blatt für die geistige Elite.

Für meinen Teil kommt es nicht darauf an, WIE News aufbereitet werden, sondern WAS ich daraus für mich extrahiere.

Für mich hat die "Krone" nur einen wesentlichen Nachteil zur "Presse":
Sie ist weit schlechter als Einwickelpapier geeignet :] [-] :]
lg
Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.336
Re: Aus Austria - Deutschland - Schweiz
« Antwort #478 am: 01. Juni 2014, 09:20:09 »

Servus statt Tschüss: Bildungsministerin schickt Broschüre an Schulen

Es lebe die Sprachenvielfalt! {* {* {* {* {* {*

Endlich einmal eine gute Aktion unserer Politiker!

lg
Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

jock

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.722
Re: Aus Austria - Deutschland - Schweiz
« Antwort #479 am: 01. Juni 2014, 10:14:29 »

@suksabai

Nein,kein veraechtlicher Unterton.

Als Zeitungswesen,von der wirtschaftlichen Seite und Professionalitaet
sogar Anerkennung fuer die "Krone".

Inhaltlich,muss man zugeben,sind einige Bereiche eher vernachlaessigt.
Analysen zu Problemen z.B. Ukraine findet man kaum.Kritik an der SPOE
auch nicht,solange der "Unterwerfungsbrief"von Gusenbauer und Faymann
aktuell ist.

Wenn im Impressum steht,dass die Blattlinie die gesammelte Meinung der Re-
daktion ist,aber einzig und alleine die Meinung des Hans Dichand zum Ausdruck
kommt,ist das bestenfalls ein Feigenblatt.
Das aendert sich vielleicht jetzt,nachdem Hans Dichand gestorben ist.

Ja,du hast recht,es gibt noch einige andere Blaetter in Oesterreich.

"Taeglich alles ","Die ganze Woche" und " Oesterreich" waren und sind unter dem
Niveau der " Krone".

Auf der anderen Seite,die "Zeitungen mit Niveau ".Der Standard,Kurier,Salzburger Nach-
richten,die Kleine Zeitung bezeichnen sich oder fuehlen sich so.
Da sollte es allerdings nicht passieren,dass gleichlautenden Berichte zu lesen sind,die
wortgleich mit allen grammatischen und logischen Fehlern von der APA ungeprueft uebernommen
werden.

Dort in diesen Zeitungen sind auch die "Edelfedern" taetig,wie Herr Rauscher,der in letzter
Zeit durch seltsame Erkenntnisse auffaellt.

Aber um die Entwicklung und Vielfalt der oesterreichischen Zeitungslandschaft aufzuzaehlen,
ist hier der Rahmen zu klein und ausserdem interessiert es unsere Freunde aus D und CH nur
am Rande.

Jock

Gespeichert
Seiten: 1 ... 31 [32] 33 ... 351   Nach oben
 

Seite erstellt in 0.058 Sekunden mit 18 Abfragen.