ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info
Seiten: 1 ... 55 [56] 57 ... 351   Nach unten

Autor Thema: Aus Austria - Deutschland - Schweiz  (Gelesen 517245 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 24.354
Re: Aus Austria - Deutschland - Schweiz
« Antwort #825 am: 28. September 2014, 10:20:53 »

Und irgendwann bald stehen auch die Tuerken wieder vor den Toren Wiens.

Da die Türken ja schon das Stadtbild von Wien mit prägen kann ich nur davon ausgehen das du meinst sie müssen wieder raus aus Wien damit sie vor "den Toren" stehen.
Gespeichert
Der größte Lump im ganzen Land,
das ist und bleibt der Denunziant.

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.336
Re: Aus Austria - Deutschland - Schweiz
« Antwort #826 am: 28. September 2014, 10:28:31 »

@Schiene

Zitat
sie müssen wieder raus aus Wien damit sie vor "den Toren" stehen.

 {* {* {* :] :]

und als Wiener  {[

lg
Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

malakor

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.986
Re: Aus Austria - Deutschland - Schweiz
« Antwort #827 am: 28. September 2014, 12:03:48 »

Soll das jetzt etwa heissen        TUERKEN  RAUS  ???     {; {; {; ;D
Gespeichert

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.336
Re: Aus Austria - Deutschland - Schweiz
« Antwort #828 am: 28. September 2014, 12:58:58 »

@malakor

Es ist für Aussenstehende nicht leicht zu erklären.

Speziell Wien hat als ehemaliges Zentrum eines Vielvölkerstaates eine lange Tradition bezüglich Zuwanderern und es war auch BIS VOR KURZEM überhaupt kein Problem, diese Immis zu integrieren. Du brauchst dir nur das Wiener Telefonbuch ansehen, da wirst du Namen aus aller Herren Länder vorfinden. Und es war auch gut so, jeder hat ein bisschen was von seiner Kultur eingebracht und das macht das Wienerische aus.

1529 und 1683 standen jeweils die Türken vor Wien, aber kamen nicht weiter. Ok, sie haben uns den Kaffee dagelassen, aber das war es dann schon.

In neueren Zeiten kamen sie dann auf die glorreiche Idee, nicht frontal anzugreifen, sondern sukzessive einzusickern, und zwar vorwiegend minder gebildete Bevölkerungsschichten aus armen Regionen der Türkei.
Diese Menschen (wie die meisten ungebildeten, ohne verallgemeinern zu wollen) sind zum Großteil streng religiös und sehr traditionsbewusst, mit einem Wort, ihr Bestreben ist es, genauso wie in ihrer Heimat weiterzuleben und sämtliche Vorschriften und Gesetze des Gastlandes soweit wie möglich zu ignorieren. Dazu kommt ihr "Landesvater" Erdogan, der sie immer wieder ermahnt, ihre Wurzeln nicht zu vergessen.

Man kann sich vorstellen, dass, wenn sich eine inzwischen stark gewachsene Bevölkerungsgruppe so absolut nicht anpassen möchte, Konflikte vorprogrammiert sind.
Der klassische Österreicher murrt zwar inoffiziell und in kleinem Kreise, aber durch die Nazikeule (Erbsünde!) hält er sich mehr oder weniger bedeckt. Interessanterweise sind es unsere letzten Einwanderer, die Jugos, inzwischen integriert und akzeptiert, die für uns gegen Steinzeitrituale (Brautkauf von Minderjährigen, 5 Arbeitspausen wg. Gebet, Blutrache etc.) Unmut zeigen!

Dazu kommt, dass inzwischen ganze Erwerbszweige von den schlauen Neo-Immis unterwandert und übernommen wurden, wie z.B. der Obst- und Gemüsehandel auf den Wiener Märkten. Aufgrund dessen, dass ganze Sippschaften gekommen sind, wird das Geschäft aufgabenmässig aufgeteilt, einer kauft frühmorgens ein, einer eröffnet den Stand, ein dritter macht weiter, Ladenöffnungszeiten und vor allem Steuern werden ignoriert. Knapp bevor es brenzlig wird, geht man in Konkurs und ein Bruder/Cousin/Neffe macht weiter. Da kommt kein Österreicher mit.

Männliche Jungtürken machen Frauen schamlos an, aber wehe, ein Alteingesessener verliebt sich in eine Jungtürkin - da ist der Bär los!

So, ich könnte noch einiges zu diesem Thema schreiben, aber das wars einmal für den Anfang und als Begründung meiner Bemerkung im vorigen Beitrag.

lg

PS.: Um gleich mal vorwegzunehmen, zu meinem Freundeskreis in A zählt auch ein Türke C--

Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.199
Re: Aus Austria - Deutschland - Schweiz
« Antwort #829 am: 29. September 2014, 01:07:10 »

Helicopter und Starfighter bleiben am Boden,Ersatzteile fuer fahrbare
Transportfahrzeuge sind Mangelware,da es an Geld mangelt,Exporte von
Ruestungsgueter werden Hindernisse in den Weg gelegt u.s.w.
Das gipfelte in der Tatsache, dass die deutsche Bundeswehr sich Transportflugzeuge für ihre großmundige Waffenunterstützung der Kurden bei den Niederländern leihen musste! Bei denen scheint's aber auch nicht viel besser zu sein, denn der geliehene Flieger war nicht flugtauglich!
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.336
Re: Aus Austria - Deutschland - Schweiz
« Antwort #830 am: 29. September 2014, 08:27:15 »

Zu meinem letzten Beitrag wie zur Bestätigung, die können oder wollen sich einfach nicht anpassen!

http://www.krone.at/Oesterreich/Hochzeitsgaeste_gehen_im_Laendle_auf_Polizisten_los-Reizgas_eingesetzt-Story-421116

lg
Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.336
Re: Aus Austria - Deutschland - Schweiz
« Antwort #831 am: 01. Oktober 2014, 17:38:54 »

Nicht ganz ernstzunehmen, aber ernster Background, da geht es um viel Geld (Presseförderung!)
aus der "Tagespresse":

Gratis „Österreich“-Zeitung für alle Haushalte stürzt Klopapierhersteller in die Krise

Johann Baumgartner III., Geschäftsführer der Baumgartner Toilettenpapier GmbH, steht der Schrecken ins Gesicht geschrieben. Bereits in dritter Generation leitet er den Familienbetrieb, den einst sein Großvater aufbaute. Heute musste er zum ersten Mal Mitarbeiter vor die Tür setzen.

Denn seit bekannt wurde, dass Zeitungsmacher Wolfgang Fellner seine ‚Österreich’-Zeitung kostenlos an alle Haushalte in ganz Wien liefern wird, geht es bergab mit den Verkaufszahlen von Klopapier in der gesamten Bundeshauptstadt.

„Ich weiß nicht mehr weiter“, sagt Baumgartner im Gespräch mit der Tagespresse. „Unser Premium-Toilettenpapier Extra Soft Plus hat drei Lagen. Die ‚Österreich’-Zeitung dagegen hat ganze zwölf Seiten, am Sonntag sogar vierzehn.“ Damit biete sie noch mehr Komfort und Saugkraft. „Wie sollen wir da konkurrieren?“
Eigentlich dachte Baumgartner immer, Toilettenpapier wäre schon alleine aus biologischen Gründen eine krisenfeste Branche. Doch er rechnete nicht mit findigen Geschäftsleuten wie Wolfgang Fellner, die Altpapier mit bunten Inseraten und Fotos von Richard Lugner bedrucken, um sie dann gratis zu verteilen: „Mein Klopapier hat nur bunte Blumen drauf. Da kann ich ja einpacken“, seufzt er leise.

Kampflos überließ Baumgartner der ‚Österreich’ das Feld jedoch nicht. Lange bemühte er sich um einen Deal mit der SPÖ für mehrere ganzflächige Klopapier-Inserate, um sein Klopapier wie eine ‚Österreich’-Zeitung aussehen zu lassen.
„Doch als Bedingung verlangte die SPÖ ein gefälliges Interview mit Gabriele Heinisch-Hosek inklusive Fotoreihe mit ihrem Chihuahua. Das konnte ich nicht“, erklärt Baumgartner entschlossen. „Die kommt mir ned auf mein Klopapier.“

Außerdem engagierte er einen schweren Legastheniker, der die Verpackungstexte des Klopapiers auf ‚Österreich’-Niveau umschreiben sollte. Doch da ‚Österreich’-Leser sowieso nur die Fotos anschauen, trugen diese Mühen bis dato keine Früchte.

Zumindest vorerst kann Baumgartner den Betrieb weiterhin finanzieren: weil er auf jede Rolle Klopapier ein paar aktuelle APA-Meldungen draufdruckt, bekommt er jetzt Presseförderung. Doch ob er seinen Familienbetrieb damit retten kann, steht in den Sternen.

lg

Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

jock

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.722
Re: Aus Austria - Deutschland - Schweiz
« Antwort #832 am: 03. Oktober 2014, 08:32:43 »

Mal eine gute Nachricht !

Die Lebensgefaehrtin unseres Verteidigungsministers Herrn Klug
erwartet ein Kind und sein Knochensplitter am Knoechel muss
nicht operiert werden.

Das gibt Kraft,die Schliessungen der Kasernen und die Aufloesung
von 4 Militaermusikkapellen voranzutreiben.Da muss man schon ver-
stehen,dass da keine Zeit bleibt,Kenntnis von den Maengel bei den
Eurofighter zu Erlangen,obwohl EADS schon vor Monaten Meldung darueber
gemacht hat.

Auf Grund der Fertigungsfehler wurden schon vorab die Einsatzstunden
von 6.000 auf 2.000 reduziert,was aber einen Jet nicht daran hinderte,gestern
eine Notlandung in Innsbruck zu erzwingen.

Bevor jedoch unsere Freunde aus der Bundesrepublik haemisch zu grinsen be-
ginnen,sei ihnen in Erinnerung gerufen,dass von den 109 Eurofightern auch nur
42 einsatzbereit sind.


Jock

---

Änderung: ein Link dazu >>http://www.br.de/nachrichten/pannenserie-bundeswehr-eurofighter-100.html<<



« Letzte Änderung: 03. Oktober 2014, 16:19:02 von Kern »
Gespeichert

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.336
Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

jock

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.722
Re: Aus Austria - Deutschland - Schweiz
« Antwort #834 am: 03. Oktober 2014, 12:36:16 »

Das "Koenig Abdullah-Zentrum fuer interreligioesen und interkulturellen
Dialog " hat seinen Sitz in Wien.

Finanziert wird es u.a. auch von Saudi- Arabien,das auch den General-
sekretar stellt.

Die Missionsziele des Zentrums sind : Menschenrechte,Gerechtigkeit,Frieden
und Vermeidung  des Missbrauchs von Religion als Mittel um Unterdrueckung
und Gewalt zu rechtfertigen.

Allah sei Dank,dass es ausgerechnet Saudi-Arabien ist,das dem Westen den
Spiegel vor die Nase haelt und mahnende Worte findet.

Jock
Gespeichert

jock

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.722
Re: Aus Austria - Deutschland - Schweiz
« Antwort #835 am: 03. Oktober 2014, 13:02:43 »

Nochmals etwas zum oesterreichischen Bundesheer !

Der durch und durch pazifischistische Spruch :" Schwerter zu Pflugscharen "
kennt jeder.

Die oesterreichische Version heisst : "Panzer zu Giraffen "und kennt nicht
jeder.

Daher die Erklaerung : In der MariaTheresien- Kaserne,nicht unweit des Tier-
gartens Schoenbrunn,ist eine Panzerflotte stationiert,damit im Ernstfall Wien
nicht eingenommenwerden kann.

Im Gelaende ist auch eine geraeumige "Panzerwiese" vorhanden,damit Uebungsfahrten
mit den Panzern durchgefuehrt werden koennen.

Diese " Wiese" wird jetzt im Zuge von Einsparmassnahmen an den Tiergarten ver-
mietet,damit die dort lebenden Giraffen eine Auslaufzone bekommen.

Die ganze Nation ist wegen des gelungenen Coup vor Freude aus dem Haeuschen und
dankt es dem Armeeoberkommando,dass auf diese Weise ein paar Tausender an
Mieteinnahmen pro Jahr hereinkommen.

Hat sich Radetzky nicht gerade bewegt ?

Jock

Gespeichert

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.336
Re: Aus Austria - Deutschland - Schweiz
« Antwort #836 am: 03. Oktober 2014, 14:02:49 »

Das "Koenig Abdullah-Zentrum fuer interreligioesen und interkulturellen Dialog " hat seinen Sitz in Wien.
Allah sei Dank,dass es ausgerechnet Saudi-Arabien ist,das dem Westen den Spiegel vor die Nase haelt und mahnende Worte findet.

Ich interpretiere deinen letzen Satz, dass du sehr wohl weisst, wer der grösste Geldgeber der radikalen Islamisten ist.
Scheinheiligkeit ist keine Erfindung des Abendlandes..................................

lg
Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

jock

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.722
Re: Aus Austria - Deutschland - Schweiz
« Antwort #837 am: 07. Oktober 2014, 08:42:51 »

Ich weiss nicht,Ursula,ich weiss nicht !

Ich halte es fuer keine gute Idee,der deutschen Ruestungsindustrie
auszurichten,dass die Bundeswehr zukuenftig ihren Bedarf an U-Boote,
gepanzerten Fahrzeugen und Handwaffen auf dem Weltmarkt eindecken
wird.

Sicher,es ist vielleicht billiger einen Panzer aus chinesischer Produktion
zu kaufen,wo die Panzerung aus viel Plastik besteht,aber alleine die Ueber-
setzung des " User`s Manual " geht ins Geld,will man vermeiden,dass die
Soldaten genauso ratlos dastehen,wie der Zivilist,der einen Videorecorder
japanischer Herkunft in Betrieb nehmen will.

Deutschlands Ruestungsindustrie ist zum Gutteil darauf angewiesen,auch
die eigene Armee zu beliefern.Der Absatz im eigenen Land sichert eine
Grundauslastung bei der Produktion,der Export verteilt die Entwicklungskosten
auf groessere Einheiten und bringt zusaetzlich noch Geld ein und sichert
damit an die 100.000 Arbeitsplaetze.

Ganz zu schweigen davon,dass mit einem Zurueckfahren,wertvolles Know-how
und Weiterentwicklungspotential verloren geht.

Es ist schon bezeichnend,dass u.A. zukuenftig als Schluesseltechnologie,die Schutz-
ausruestung genannt wird.

Ich wuerde raten,nochmals darueber zu schlafen.

Jock

Gespeichert

Kern

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.368
Re: Aus Austria - Deutschland - Schweiz
« Antwort #838 am: 07. Oktober 2014, 09:26:06 »

Hier der nächste Narren-Streich 
>>http://www.welt.de/politik/deutschland/article132948342/Irritationen-ueber-von-der-Leyens-Alleingaenge.html<<

Zitat
Mitten in der Pannenserie kündigt Verteidigungsministerin von der Leyen Bundeswehreinsätze in der Ostukraine und im Irak an.
Das sorgt für Irritationen beim Koalitionspartner – und auch im Ausland.
Gespeichert

malakor

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.986
Re: Aus Austria - Deutschland - Schweiz
« Antwort #839 am: 07. Oktober 2014, 13:07:28 »

Statt die deutsche Industrie abzusaegen, sollte man die 7fache Mutter und Aerztin absaegen.
Gespeichert
Seiten: 1 ... 55 [56] 57 ... 351   Nach oben
 

Seite erstellt in 0.117 Sekunden mit 18 Abfragen.