Thailand-Foren der TIP Zeitung > Technisches zu Computern und Internet

Facebook

<< < (3/30) > >>

Dido:
Ist es nicht faszinierend und beaengstigend, wieviele Millionen intelligenter Menschen vollkommen denkbefreit ihre privaten und intimen Einzelheiten der internetalen Oeffentlichkeit preisgeben, und gleichzeitig den leitenden Maechten erlauben, die Lebensweisen ganzer Nationen auszukundschaften, zu analysieren und zu beeinflussen ?

„Gefickt eingeschaedelt“, haetten die Samstagsnachtler gesagt.

Was meint Ihr ?

boehm:
Ja, vollkommen degeneriert und bekloppt.

Hatte mich auch kurz angemeldet, aber schnell wieder abgemeldet, wie in vielen andern "Sozialen Netzwerken", sprich -
ich lasse meine Hose runter...

Wozu soll so was gut sein???

Was geht Fremde, teilweise auch Freunde und Bekannte, mein Privatleben, gar meine intimsten Details an??? ??? ???

Irgendwo hört der Spaß mal auf!

Kann ja jeder machen wie er will, ohne mich! C--

Man sieht ja an den Massenpartys wohin das führt. Ich hatte hier ja schon ein paar Male einige Links dazu eingestellt, in Kurz und Krass....

jaidee:
Seit einigen Tagen gibt's ja Google +, da braucht man kein Facebook mehr  :D

Für alle Unwissenden hier ein Link (es gibt unzählige dazu):

http://www.chip.de/news/Ausprobiert-Google-ist-das-bessere-Facebook_50075321.html


Ich nutze Google (die Produkte sind ansich auch nicht schlecht), was die alles über den User wissen, kann man sich ausmalen: Suchmaschine, Email-Account, Chrome-Browser, Google Maps, Picasa, Google+, Android Betriebssystem für Handys...usw. usf.

jaidee:
Hilfe, ich bin nackt im Netz!  :o

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/hauptnavigation/startseite#/beitrag/video/1359994/ZDFzoom:-Hilfe,-ich-bin-nackt

Anm.: Der Link führt zu einem ZDF-Video mit 29 Minuten Länge über Daten, die wir im Internet und über Smartphones preisgeben. Wir müssen sie nicht mal selbst preisgeben, das kann auch durch Bekannte geschehen. Facebook usw. spielen dabei eine wichtige Rolle, aber man kann an Daten auch über andere Wege gelangen.

Interssant ist auch der Abschnitt über die Nutzungsbedingungen der sozialen Netzwerke. Facebook & Co dürfen mit den Nutzerdaten nahezu alles.  {{

Bewegungsprofile, Wohnort, Eltern, Geburtsdatum usw. sind relativ einfach heraus zu bekommen. Big Brother lässt grüssen.  C--

Eigentlich hilft dagegen nur die Totalverweigerung, also keine Nutzung des Internets und kein Smartphone sowie die konsequente Unterbindung, dass durch andere Personen entsprechende Daten ins Netz gesetzt werden.

Bruno99:
Google doch einfach mal nach deinem Namen, und du wirst feststellen, dass du nicht der einzige bist (im Normalfall).
Das macht macht natuerlich auch anderen Recherchierern Probleme falls du nicht so  :-X warst, dein persoenliches Photo hochzuladen und in den Sozialnetzwerken deatallierte Angaben ueber deine Identitaet im Profil gespeichert und die noch allen zugaenglich gemacvht hast.
Denke bei den aelteren Semestern ist diese Problem nicht so akkut  ;D

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln