Thailand-Foren der TIP Zeitung > Sammelsurium

Die Arbeit der deutschen Bundesregierung

(1/328) > >>

crazyandy:
 ??? ??? in den ersten Tagen der neu gewählten Regierung gab es nur Streit, nun kommt sie so langsam in die "Gänge" ja nimmt fahrt auf, da nicht nur die FDP daran beteiligt ist und es mehr entschieden wird möchte ich einen neuen Fred starten.

Man spricht Deutsch - Deutsch soll Arbeitssprache im Auswärtigen Dienst der EU werden

Yahoo! Nachrichten Brüssel (afp) - Viel Spott hat Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP) schon wegen seiner angeblich mangelnden Englischkenntnisse über sich ergehen lassen müssen. Da passt es scheinbar ins Bild, wenn der FDP-Chef jetzt den Siegeszug des Englischen in der Europäischen Union stoppen will. Doch hinter Westerwelles Initiative, Deutsch als Arbeitssprache im neuen diplomatischen Dienst der EU zu verankern, stehen auch ganz ernsthafte Personalinteressen der Bundesregierung
http://de.news.yahoo.com/34/20100323/tde-man-spricht-deutsch-deutsch-soll-arb-61d9ca0.html

crazyandy:
das könnte ein erster positiver schritt sein, man beachte bitte von einen FDP Minister gegen die mächtige Pharmalobbyisten, viel bringt es erstmal nicht nur so um 1 Milliarde Euro bei fehlenden 11 Milliarden werden wir Zuschüsse an die Kassen zu zahlen haben.
 
Koalition geht Reform des Arzneimittelmarktes an

Berlin (apn) Bundesgesundheitsminister Philipp Rösler geht mit Rückendeckung von CDU und CSU die Reform des Arzneimittelmarktes an. Der FDP-Politiker sagte am Freitag in Berlin, Preise für neue Medikamente seien künftig Verhandlungssache zwischen Kassen und Pharmafirmen. Für Arzneimittel ohne Festbetrag will Rösler einen Preisstopp verhängen und einen Abschlag von 16 statt derzeit 6 Prozent verlangen. Erwartungsgemäß lehnte die Pharmabranche die Pläne ab, während die Kassen sie begrüßten.
http://de.news.yahoo.com/1/20100326/thl-koalition-geht-reform-des-arzneimitt-5e422d2.html

thaiman †:

Ware es nicht einen Gedankengang wert, Krankenkassenbeitraege
und Pflegeversicherung zusammenfuegen, da es sich in beiden Faellen
um kranke Patienten handelt.
Krankenhaeuser mit Pflegestation, auch die Pharmaindustrie koennte
finanziell hier zum Zuge kommen.
Man kann auch die Kirche hier einspannen, denke da an die Ordensschwestern

crazyandy:
ich hoffe mal das es kein Aprilscherz sein soll, die Regierungparteien sind weiter auf Talfahrt in der Gunst des Wählers, aber neu ist das es nun auch die Frau Bundeskanzlerin erwischt haben soll, diese wird mit in den abwärtssog gerissen :

Merkel verliert stark an Beliebtheit

Berlin (dpa) - Die Unzufriedenheit in der Bevölkerung mit der schwarz-gelben Koalition schadet einer Umfrage zufolge deutlich der Popularität von Bundeskanzlerin Angela Merkel. Im «Deutschlandtrend» der ARD sinkt die Zustimmung für die CDU-Chefin im Vergleich zum Vormonat um 7 Punkte auf 55 Prozent.
http://de.news.yahoo.com/26/20100401/tde-merkel-verliert-stark-an-beliebtheit-e7455f6.html

der Herr Verteidigungsminister toppt sogar alle mit - 14 %, mein Spezell der Spaßminister geht auch weiter auf Talfahrt mit 2 %.

thaiman †:

Wie lange hat Deutschland nach dem Krieg eine Demokratie? wieviel
Parteien haben schon Regierung gespielt?
Die Buerger, Die den Krieg erlebt/mitgemacht haben dachten es kann
nur besser werden, aber nun sind 60 Jahre vergangen und ein eine ganz
neue Generation ist heran gewachsen und Die sagt:

                     " Wir lassen Uns nicht verarschen "

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln