Rund ums Forum > Vorstellung neuer Mitglieder

crazygreg44 stellt sich vor

<< < (3/3)

crazygreg44:
während meiner Zeit in Bangkok und bei Besuchen der Bangkokker GEM's Show die jedes Jahr Aussteller und Grosshändler der ganzen Welt anzieht,  lernte ich auch Deutsche kennen, die in Thailand arbeiten.

Zum Beispiel den fliessend Thai sprechenden symphatischen Deutschen G.O., der für die deutsche Firma OTEC in Thailand die Sparte Oberflächenbearbeitung bedient, der aber auch gleichzeitig für andere deutsche Schmucktechnik-Firmen die Anlaufstelle für das Herstellungsland Thailand ist. Man darf nicht vergessen, viele Maschinen und Werkzeuge die in der Schmuckherstellung verwendet werden, kommen aus deutscher Fertigung.

Ein weiterer Deutscher den ich kenne, hatte eine Goldschmiedelehre in Pforzheim absolviert und ist vor 30 Jahren nach Thailand ausgewandert, Er hat sich mühsam nach und nach in den Schmuckfirmen vor Ort als Fertigungsleiter und später als Disponent im Management hochgearbeitet. Vor 14 Jahren machte er sich selbstständig, gründete seine eigene Fertigung. Er hatte eine Marktlücke entdeckt und hatte sie geschwind gekapert und ein Team von 400-500 thailändischen Arbeitern darauf angesetzt. Er war jahrelang alleiniger Hersteller in diesem Marktsegment, in dem ihm erst vor zirka 4 Jahren die chinesischen Fabriken nach und nach Marktanteile durch noch niedrigere Preisepolitik abjagen konnten. Er hat zwischenzeitlich ein Vermögen darin verdient, ein Umstand der den wenigsten deutschen Auswanderern jemals gelingt.   

Ich lernte aber auch gescheiterte Deutsche kennen. Im Werk in Supan Buri arbeitet Hans, der von seiner thailändischen Frau und ihrer Familie über den Tisch gezogen und vollständig entblättert wurde. Hans arbeitete als Volontär mehr schlecht als recht für diese Schmuckfirma und noch einige andere Nebentätigkeiten, um sich über Wasser zu halten. Ich habe Supan im Jahr 2003 den Rücken gekehrt, und stellte letzten Monat - nach 17 Jahren! - zu meiner Überraschung fest, dass ein member des nittaya-forums, der in Supan lebt, den Hans auch schon getroffen hat, zusammen mit einem weiteren Bekannten, dem Holländer Rudi D.

Die Welt ist klein.

Navigation

[0] Themen-Index

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln