Thailand lokal > Isan und der Nordosten

Bang Fai Phaya Nak- die Feuerbälle

<< < (2/22) > >>

schiene:
war noch keiner sich das anschauen und kann was dazu sagen??????

Moesi:
Mal schauen, wenn sich die Gelegenheit ergibt werde ich dort sein.
Das Datum habe ich jedenfalls vorgemerkt.

gruss, Stefan

schiene:
Für alle die in der Nähe sind und "das unerklärliche"sehen wollen...
Es ist bald wieder so weit!
Die Naga Feuerbälle am Mekong vom 29.10.2012 -30.10.2012

sitap:
Ich wohne unweit des Mekongs-Abschnittes wo solche "Feuerbälle" auftreten und habe das Naturereignis mehrmals selbst beobachten können. Völlig unspektakulär, aber als Naturphänomen faszinierend. Auch diesen Monat werde ich wieder am Mekong sein und auf die "Feuerbälle" warten. Hier noch einige Infos:
Bis heute ist nicht genau geklärt, wie und warum diese Feuerbälle hauptsächlich im genannten Gebiet und im genannten Zeitraum auftreten. Aber kaum jemand bezweifelt heute noch, dass das erscheinen der Feuerbälle ein Naturphänomen ist. Das haben auch wissenschaftliche Teams, u.a. auch der Discovery Channel, die Gegend schon mehrfach untersucht und abgetaucht und keinerlei Anzeichen künstlicher Einwirkung gefunden haben feststellen müssen.
Die im Frühjahr und November 2003 von Forschern der namhaften Mahidol Universität mithilfe von Erd-, Schlamm- und Wasserproben vorgenommener Untersuchungen erbrachten geringe Mengen eines natürlichen Gasvorkommens (Phosphin).
Phosphin heute unter dem Namen Monophosphan, umgangssprachlich etwas unpräzise als Phosphorwasserstoff, Phosphan oder veraltet eben als Phosphin bezeichnet, gehört zur Gruppe der Phosphane. Monophosphan ist eine chemische Verbindung des Elements Phosphor mit der Summenformel PH3. Oft verwendet man nur PH3 als Bezeichnung für das Monophosphan. Es ist ein brennbares, äußerst giftiges, im reinen Zustand geruchloses Gas. Reines Monophosphan ist erst bei 150 °C selbstentzündlich.
PH3 konnte in Böden, in Sedimenten von Gewässern, in Reisfeldern, in Klärschlamm sowie in Rinder- und Schweinemist nachgewiesen werden (Schweizer Untersuchung). PH3 wird auch für die Begasung von Getreidesilos verwendet. Soweit also das was man bis heute weiss.

Moesi:
Hast Du selbst schon diese Feuerbälle gesehen?
Beschreib bitte mal, wie das aussieht.

Gruss, Stefan

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln