ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Hochbeete bauen  (Gelesen 4436 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Schmizzkazze

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.786
Hochbeete bauen
« am: 14. Oktober 2020, 16:20:06 »

Ich will jetzt noch einige Hochbeete bauen (Breite ca. 120 cm brutto, Höhe Oberkante ca. 90 cm, Länge jeweils 2 bis 3 m). Ich kann nicht mehr auf dem Boden rumkrauchen und Unkraut jäten und meine Frau auch nicht.

Bis jetzt habe ich mir vorgestellt, diese aus Backsteinen zu mauern, und will mich noch mal vergewissern, ob diese Methode wirklich sinnvoll ist. Als Alternative fällt mir nur Holz ein, und Holz, und Holz geht hier gar nicht, hier ist Termiten-Land.
Aber vielleicht gibt es noch andere Möglichkeiten, was meint Ihr?

Wenn ich mit Backsteinen mauere, was würdet Ihr machen? Größere Backsteine (die normale Größe), die kosten glaube ich 8 Bht pro Stück. Dazu kommt Mörtel und Bewehrung.

Alternativ kann man mit den kleinen Backsteinen mauern, die billiger sind, aber man braucht mehr Arbeitszeit und mehr Mörtel. Was meint Ihr, was ist unter dem Strich billiger/teurer, kleine oder normale Backsteine?

In DACH würde ich unten eine 15 bis 20 cm hohe Kiesschicht einfüllen, als Sperre gegen Wühlmäuse und Maulwürfe und als Drainageschicht.
Da ich hier noch nie Maulwurfshügel gesehen habe und auch noch nie habe jemanden sich über Wühlmäuse beklagen hören, gehe ich davon aus, dass es hier keine Wühlmäuse und Maulwürfe gibt. Sehe ich das richtig? - Dann könnte man auf Wühlmaus- und Maulwurfsschutz verzichten?
Gespeichert

wasi-cnx

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 268
Re: Hochbeete bauen
« Antwort #1 am: 15. Oktober 2020, 15:26:28 »

@Schmizzkazze,

In Thailand gibt's Wühlmäuse und Maulwürfe.

Wieviele Arten es bei den Wühlmäusen sind, weiss ich nicht genau, da diese in vielen verschiedenen Arten fast weltweit vorkommen (sie fehlen anscheinend nur in Australien und Neuseeland). Wenn man Wikipedia unter dem Stichwort "Wühlmäuse" aufruft, dann wird dort unter Systematik ein ziemliches Durcheinander von verschiedenen Arten aufgelistet (zumindest empfinde ich's als Durcheinander - es sind einzelne Arten zusammen mit Gattungs- bzw. Familiennamen vermischt aufgeführt).

Bei den Maulwürfen scheint es in Südostasien, also auch in Thailand, nur eine Art zu geben, die wahrscheinlich als Schädling in Frage kommt, nämlich der Kloss-Maulwurf (Euroscaptor klossi). "Kloss" bezieht sich dabei nicht auf eine Ähnlichkeit des Maulwurfs mit einem Kloss, oder dass das Tier "so wie ein Kloss" aussehen würde, sondern auf einen damaligen Mitarbeiter des Raffles Museum in Singapur, Cecil Boden Kloss (lebte von 1877 bis 1949).

Du wirst Dich also wohl doch mit Wühlmaus- und Maulwurfsschutz befassen müssen...  :'(

Vielleicht gibt's irgendwo englischsprachige Literatur/Publikationen, die sich mit Wühlmaus- und Maulwurfsabwehr in Südostasien befasst? Auf die Schnelle habe ich nichts gefunden.

Gruss und  [-], wasi-cnx

Gespeichert

Schmizzkazze

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.786
Re: Hochbeete bauen
« Antwort #2 am: 15. Oktober 2020, 19:47:16 »

Oh, Überraschung! Maulwürfe und Wühlmäuse in Thailand  :'(

Na gut, dann packe ich halt ein paar m³ Kies unten rein. Ich denke, eine 15 cm Schicht sollte reichen.
Gespeichert

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 25.972
Re: Hochbeete bauen
« Antwort #3 am: 16. Februar 2021, 05:41:26 »

Ich will jetzt noch einige Hochbeete bauen (Breite ca. 120 cm brutto, Höhe Oberkante ca. 90 cm, Länge jeweils 2 bis 3 m). Ich kann nicht mehr auf dem Boden rumkrauchen und Unkraut jäten und meine Frau auch nicht.
Was ist aus dem Hochbeetbau geworden? Gibts da schon Erfahrungen von welchen du berichten kannst?
Gespeichert
Es ist nicht mehr an der Zeit, die Schafe aufzuwecken. Es ist an der Zeit, die anderen Wölfe aufzuwecken

Herby55

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 608
Re: Hochbeete bauen
« Antwort #4 am: 16. Februar 2021, 20:26:48 »

Vielleicht gibt es hier in Thailand auch solche
oder ähnliche Hohl Betonsteine wo man mit Erde auffüllen kann.

https://www.ebay.de/itm/2-Wahl-Gartenmauer-40x20x20-cm-zementgrau/254596633107?hash=item3b47245213:g:uLUAAOSw3DFevU49
Gespeichert

Nadja

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 282
Re: Hochbeete bauen
« Antwort #5 am: 16. Februar 2021, 22:47:59 »

unter
"pinterest hochbeet" findet man viele Ideen

"raised bed Thailand" ist auch ein guter Suchbegriff

--------
gegen Getier von unten hilft auch ein engmaschiges Netz


Gespeichert

Schmizzkazze

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.786
Re: Hochbeete bauen
« Antwort #6 am: 18. Februar 2021, 10:11:14 »

Ich will jetzt noch einige Hochbeete bauen (Breite ca. 120 cm brutto, Höhe Oberkante ca. 90 cm, Länge jeweils 2 bis 3 m). Ich kann nicht mehr auf dem Boden rumkrauchen und Unkraut jäten und meine Frau auch nicht.
Was ist aus dem Hochbeetbau geworden? Gibts da schon Erfahrungen von welchen du berichten kannst?

Sorry, @Schiene, 14. Oktober, ich habe deine Frage glatt übersehen.

Der Hochbeetbau stagniert noch, ich hab noch so viel anderes zu tun, vor allem pflanzen, pflanzen, pflanzen, ...
Wochenlang habe ich mit depperten deutschen Rosenzüchtern rumgemacht und sehr viel Zeit verloren. Es ist besser, ich kaufe die Rosen hier, völlig überteuert, ohne jegliche Garantie, dass das drin ist, was drauf steht und bei relativ geringer Auswahl, als dass ich sie wurzelnackt schicken lasse. Weil das Angebot hier wesentlich geringer ist, muss ich viel länger suchen, von Chiang Mai bis Bangkok.

Dann gibts noch den Holzbackofen, für den steht das "Gerüst" schon lange, muss "nur" noch den Backofen selbst bauen. Dafür brauche ich eine Basalt-Platte und dann natürlich noch die Dachkonstruktion, der Backofen braucht ja Regen- und Sonnenschutz.
Gespeichert

Schmizzkazze

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.786
Re: Hochbeete bauen
« Antwort #7 am: 18. Februar 2021, 10:13:39 »

Vielleicht gibt es hier in Thailand auch solche
oder ähnliche Hohl Betonsteine wo man mit Erde auffüllen kann.

https://www.ebay.de/itm/2-Wahl-Gartenmauer-40x20x20-cm-zementgrau/254596633107?hash=item3b47245213:g:uLUAAOSw3DFevU49

Meinst du die Hohlblocksteine für die Seitenwände?
Gespeichert

Kern

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14.281
Re: Hochbeete bauen
« Antwort #8 am: 18. Februar 2021, 12:28:34 »

In Thailand gibt es solche Betonringe ...



... in verschiedenen Breiten und Tiefen. Wohl die einfachste Möglichkeit für Hochbeete.
Gespeichert

Herby55

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 608
Re: Hochbeete bauen
« Antwort #9 am: 18. Februar 2021, 13:12:15 »

Ja, das einfachste ist doch so 3-4 Reihen versetzt übereinander
rundum zu setzen. Die Steine mit Erde auffüllen da kann nichts
umfallen. Und in die Obersten Steine kann man ja auch noch Pflanzen. :)

Meine Frau will vor der Regenzeit auch 2-3 Beete haben mit Foliendach
darüber. Allerdings so etwa 8 Meter lang und 1,4 Meter breit.

Wir werden demnächst mal im örtlichen Baugeschäft mal nach solchen
Steinen fragen.

Der Nachteil von Achim`s Vorschlag ist das die Runden Kübel mehr Platz verbrauchen.
Gespeichert

Schmizzkazze

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.786
Re: Hochbeete bauen
« Antwort #10 am: 18. Februar 2021, 13:31:36 »

Achim, das mit den Ringen werde ich auch noch mal genauer überlegen. Eigentlich will/wollte ich die nie, weil ich sie scheußlich finde. Aber auf der anderen Seite, sie einfach hinlegen, oder  zwei übereinander, wenn man das will, das hat natürlich auch was.
Hochbeete würde ich, sagen wir mal 4 m lang machen, bei einer Breite von netto 1 m. Das sind 4 m², davon 6 oder 8 Stück sind 24 bis 32 m².
Ein Betonring hat auch ca. 1 m², also bräuchte man 24 bis 32 solcher Ringe bei einfachem Aufbau. Nimmt man 2 pro "Türmchen", ist man bei ... (rechnen kannst du auch  ;))
Es kommt mir nicht auf die Stückzahl in Bezug auf Geld an, gemauerte Hochbeete sind erheblich teurer, schon klar, aber es kommt mir auf das Aussehen an. Zwanzig bis 30 solcher "Türmchen" nebeneinander, sieht das gut aus?

Meine Frau sagt schon, dass die Ringe besser sind. Viel billiger und natürlich viel schneller gemacht, als wenn man mauern würde  ;D
« Letzte Änderung: 18. Februar 2021, 14:28:49 von Schmizzkazze »
Gespeichert

BAN1

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 578
Re: Hochbeete bauen
« Antwort #11 am: 18. Februar 2021, 14:11:55 »

diese Betonringe sehen auf den Ersten Blick schon haesslich aus, aber die kann man sicher auch huebsch bemalen
kann man dazu vielleicht die Kinder der Oertlichen Grundschule zu einem Malprojekt einladen ? ;D

aber sicherlich sind sie praktisch und es geht schnell, diese aufzustellen
man sollte sich halt vorab den Platz genau ueberlegen, denn versetzen kann man die kaum noch

wie schaut es mit dem befestigen des Untergrund`s aus ? nicht das im laufe der Jahre die dann krumm und schief stehen, durch das hohe Gewicht

Gespeichert

Herby55

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 608
Re: Hochbeete bauen
« Antwort #12 am: 18. Februar 2021, 14:30:12 »

Ich bin mir nicht ganz sicher ob du das mit dem "Mauern" auf die
Hohlsteine beziehst.
Also falls ich diese Steine hier kaufen kann werden die nur
auf den gewachsenen Boden gelegt, vielleicht mit etwas Sand darunter
als Ausrichtung. Also nichts mit Zement.

Dadurch das der Hohlraum der Steine ja mit Erde gefüllt wird es stabil.
Das Giesswasser läuft ja in das Erdreich so das wenig Druck auf die Mauer
kommt.
Gespeichert

Schmizzkazze

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.786
Re: Hochbeete bauen
« Antwort #13 am: 18. Februar 2021, 15:04:52 »

Ich bin mir nicht ganz sicher ob du das mit dem "Mauern" auf die
Hohlsteine beziehst.
Also falls ich diese Steine hier kaufen kann werden die nur
auf den gewachsenen Boden gelegt, vielleicht mit etwas Sand darunter
als Ausrichtung. Also nichts mit Zement.

Dadurch das der Hohlraum der Steine ja mit Erde gefüllt wird es stabil.
Das Giesswasser läuft ja in das Erdreich so das wenig Druck auf die Mauer
kommt.

Nein Herby, das mit dem Mauern beziehe ich auf das Mauern mit Backsteinen und Mörtel. Das war bislang meine Vorstellung, die Hochbeete zu mauern.
Aber jetzt kommst Du mit den Hohlblocksteinen und Achim mit den runden Rohren. Bei den runden Rohren wird gar nix gemauert, und die Hohlblocksteine werden mit Erde verfüllt, schon klar.

BAN1, Untergrundbefestigung, das ist schon auch ein Thema. Der Boden, wo die Hochbeete hin sollen, ist nicht gewachsen, sondern aufgefüllt, weil ich hier alles terrassiert habe. Nach der kommenden Regenzeit sind dann zwei Regenzeiten rum, und der aufgefüllte Boden sollte dann stabil sein, zumal das ja auch Lehm und kein Sand ist. Also mit dem Boden ist mir nicht bange.
Gespeichert

Lupo2002

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 362
Re: Hochbeete bauen
« Antwort #14 am: 18. Februar 2021, 15:29:41 »



Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.04 Sekunden mit 20 Abfragen.