Thailand-Foren der TIP Zeitung > Meine Gesundheit

Sind Naturheilmttel potent genug, um auch extreme Krankheiten damit zu bekämpfen

(1/3) > >>

Suksabai:

Angeregt durch den Artikel im ThailandTip möchte ich eine Diskussion anregen über Heilpflanzen, die in der Natur vorkommen.
https://thailandtip.info/2021/07/24/nachfrage-nach-krachai-khao-das-den-landwirten-ein-schoenes-einkommen-bietet/?fbclid=IwAR2PgwyD_Ouwji1RIjR2HSu0Yj8fYRGolU8oN2jMKZatDV6ixXlkfTUXGJ4

Im Artikel werden KRACHAI KHAO (Fingerwurz) und FAH TALAI JONE (grüne Chiretta Pflanze) erwähnt.

Auffälig ist, dass speziell die Kapseln, die getrocknete, geriebene FAH TALAI JONE enthalten und sonst fast bergeweise in jedem
7/11 feilgeboten wurden, in letzter Zeit völlig ausverkauft sind.
Meine Frau trinkt jeden Tag ein "Smoothie" aus KRACHAI KHAO, sie baut diese schon länger selber an.
Sie hatte das Glück, dass ihr sachkundiger Vater sie in jungen Jahren über die Verwendung von Pflanzen und deren Teilen aufklärte.

Prinzipiell bin ich der Naturmedizin gegenüber positiv eingestellt, habe da einiges in meinem Leben kennen und schätzen gelernt.

Unumstritten sind wahrscheinlich die ätherischen Öle aus Minze, Eukalyptus und Kampfer.

Aber auch weniger bekannte Naturmittel habe ich schon probiert:
eines der potentesten Mittel ist der alkoholische Auszug aus Meerträubel (Ephedra nevadensis), einer Trockenpflanze ursprünglich aus Amerika,
in Europa in Naturapotheken als Mittel bei Asthma verkauft (da allerdings als Tee zubereitet).
Ein wirksameres Aufputschmittel habe ich bis dato nicht gefunden....

Ich glaube, dass das Potenzial der Natur gerade mal ansatzweise erforscht ist und man auch auf das "Alte Wissen" zurückgreifen sollte...

schiene:
Man sagt ja nicht ohne Grund das "gegen alles ist ein Kraut gewachsen ist"
Nur sollte man auch keine Wunder erwarten aber Heilkräfte gibts in der Natur zur Genüge.
siehe auch hier:
https://forum.thailandtip.info/index.php?topic=16420.0

Schmizzkazze:
Selbstverständlich sind sie potent genug! Man muss wissen, was wofür/wogegen einsetzbar ist, wie man es extrahieren kann und man muss es standardisieren! Es gibt ohne Ende in der Natur vorkommende Heilmittel bzw. Mittel, die menschliches Leben auf allen Ebenen beeinflussen können, und alles, was giftig bis letal ist (Fingerhut, Digitalis, z.B. purpurea), hat auch eine positive Wirkung. Hier Digitalis als Herzmedikament.

Ganz wichtig ist Standardisierung, denn alles, was man nicht standardisieren kann, kann man auch nicht dosieren und ist damit völlig unkontrollierbar. Ein Beispiel ist Neem-Öl, das aus den Samen des Neem-Baumes gewonnen wird, hier in Thailand. Das Zeug ist gut, insektizid, fungizid, akarizid, leider so gut wie nicht nutzbar, weil undosierbar. Je nach Charge hast du viel Wirkstoff drin (Azadirachtin) oder wenig. Hast du zu wenig, züchtest du Resistenzen, hast du zu viel, produzierst du Kulturschäden.


--- Zitat ---Ich glaube, dass das Potenzial der Natur gerade mal ansatzweise erforscht ist und man auch auf das "Alte Wissen" zurückgreifen sollte...
--- Ende Zitat ---

Selbstverständlich sollte man das! Es ist nur so, dass synthetisch hergestellte Arzneimittel oder Hilfsmittel auf lange Sicht viel billiger sind, maschinell herstellbar, in beliebiger Menge produzierbar, usw.

goldfinger:
Naturheilmittel meine ich sind ok, aber keine homöopathischen Arzneimittel denn das ist Schindluderei und Abzocke.

Meine Urgrossmutter war Hebamme und in dem kleinen Kaff hinter den sieben Bergen war sie natürlich auch Ansprechperson für alle möglichen Wehwehchen. In ihrer Ausbildung hatte sie auch etwas über Naturheilmittel gelernt.
Da sie kein Geld hatte um Bücher zu kaufen, hat sie die Rezepte für die Herstellung und Anwendung von Hand aufgeschrieben und diese Papiere später binden lassen.

Wie ich von verschiedenen Seite hörte, war sie eine Kapazität in Sachen Naturheilmittel.

Nach ihrem Tod haben meine vom Glauben verblödet Vorfahren den ganzen Nachlass verbrannt. Begründung meiner Grossmutter war, dass man keine Zauberei und Hexerei in welcher Form auch immer im Haus duldet.  {[

Schmizzkazze:

--- Zitat ---Nach ihrem Tod haben meine vom Glauben verblödet Vorfahren den ganzen Nachlass verbrannt. Begründung meiner Grossmutter war, dass man keine Zauberei und Hexerei in welcher Form auch immer im Haus duldet. 
--- Ende Zitat ---

Tja, die Dummen sterben nicht aus, im Gegenteil, man hat das Gefühl, dass es mehr werden.

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln