ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: NGV- Busse  (Gelesen 2138 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Sonex

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.574
NGV- Busse
« am: 13. August 2008, 22:18:10 »

Immer wieder ein Thema.
Die NGV- Busse.
Mal explodiert ein Motor, mal ein ganzer Bus ! - oder sie kippen einfach um.

___________________________________________________________________________________________________

NGV und LPG –tickende Zeitbomben?
Fahrer von Fahrzeugen mit Gastanks wurden davor gewarnt, daß die Tanks explodieren könnten, wenn die Fahrzeuge nicht fachgerecht umgerüstet wurden.

Ein Fahrzeug wird auf LPG umgerüstet
Ein Kraftfahrzeugmechaniker berichtete in der englischsprachigen Tageszeitung Daily XPress, daß Hunderte von Mechanikern den Einbau von NGV, erdgasbetriebene Fahrzeuge, vornehmen könnten, es aber niemanden gebe, der diese Arbeiten kontrollierte.
Ähnliches gilt für LPG, Flüssiggas. Die Transportbehörde hat 138 Werkstätten für die Umrüstung auf LPG ein Zertifikat ausgestellt. Es gibt aber nur 49 Inspektoren, die diese Werkstätten überwachen. Und es gibt überhaupt keine Inspektoren, die die Arbeiten nach dem Umbau an den Fahrzeugen abnehmen.
Es gebe daher keine Garantie, daß Gastanks nach dem Umbau nicht explodieren, berichtete die Zeitung.
Wegen immer weiter steigender Ölpreise fordert der Staat die Autofahrer auf, ihre Fahrzeuge umzurüsten. Etwa 93 500 LPG-Fahrzeuge sollen bisher auf Thailands Straßen fahren.
Neben den zertifizierten Werkstätten gibt es auch eine Reihe, die die Umbauten illegal vornehmen. Ein Arzt sagte, daß das Gas unter einem Druck von 3000 Pfund pro Quadratzoll steht. Wenn die Flasche explodiert, können durch umherfliegende Teile schwerste Verletzungen ausgelöst werden.
Ein Sprecher der PTT wollte sich der Meinung nicht anschließen. Er sagte, die Gastanks in Thailand würden internationalem Standard entsprechen, eine Gefahr ginge von ihnen nicht aus. Das Verteidigungsministerium habe die Tanks gestestet. Auf sie wurde geschossen, sie wurden in Brand gesetzt und sie unter extremen Druckverhältnissen getestet. Kein einziger Tank sei explodiert.

Auto und Verkehr, TIP Zeitung für Thailand  07.08.2008

NGV-Bus explodiert bei Betankung
Erst gestern hatte der TIP über die Gefahren von Gas-Fahrzeugen berichtet. Heute morgen explodierte ein Bus auf einer Tankstelle, als er betankt wurde.
Ein Angestellter auf der Tankstelle wurde verletzt, fünf Fahrzeuge wurden beschädigt. Nach Angaben der Polizei erfüllte war der der Gastank des Busses nicht vorschriftsmäßig installiert oder gebaut und konnte daher dem auf ihm lastenden Druck nicht standhalten.
Auto und Verkehr, TIP Zeitung für Thailand   08.08.2008


Rückrufaktion für 376 NGV-Tanks
Alle NGV-Tanks, die vom gleichen Typ sind, der am 8. August explodierte, werden landesweit zurückgerufen.
Die Rückrufaktion soll innerhalb von zwei Wochen abgeschlossen sein. Nach der Explosion war ein Komitee einberufen worden, um zu entscheiden, wie man weiter verfahren sollte.
Auf einer Tankstelle in Samut Prakan war ein 145-Liter-NGV-Tank explodiert, dabei wurde ein Mann verletzt, acht Fahrzeuge beschädigt.
Eine südkoreanische Firma, Herstellerin des Tanks sagte, die Rohmaterialen stammten aus China. Insgesamt lieferte die Firma 376 Tanks nach Thailand. In jedes Fahrzeug, das mit einem NGV-Tank mit den Seriennummern 545187 bis 545562 fährt, wird nun kostenlos ein neuer Tank eingebaut. Alle Tankstellen wurden informiert, eine Betankung der fraglichen Tanks soll so verhindert werden. tn
Auto und Verkehr, TIP Zeitung für Thailand    Mittwoch, 13. August 2008
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.021 Sekunden mit 19 Abfragen.