Thailand lokal > Thailands Nachbarländer

Aktuelle Meldungen aus China

<< < (2/140) > >>

dart:
Menschenhandel in China: Polizei befreit 89 entführte Kleinkinder
 
Die chinesische Polizei hat 89 Kleinkinder aus der Hand von Menschenhändlern befreit. Eine Sondereinheit, die gegen die Kindesentführer vorgeht, existiert erst seit Februar. Den Ermittlern gingen nun allein im Juli 369 Verdächtige ins Netz.

http://www.stern.de/panorama/menschenhandel-in-china-polizei-befreit-89-entfuehrte-kleinkinder-1710572.html#utm_source=standard&utm_medium=rss-feed&utm_campaign=alle
 
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Tod eines Händlers löst gewaltsame Proteste aus

"Im Südwesten Chinas haben sich Hunderte Menschen gewaltsame Auseinandersetzungen mit der Polizei geliefert. Grund dafür war offenbar der Tod eines gehbehinderten Händlers. Die Demonstranten versammelten sich am Dienstagnachmittag in der Stadt Anshun in der Provinz Guizhou. Dort soll der einbeinige Verkäufer von Sicherheitskräften zu Tode geprügelt worden sein, berichteten Behörden und staatliche Medien."

http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,776955,00.html

Moesi:

--- Zitat von: dart am 26. Juli 2011, 18:42:26 ---.... Nach Japan, den USA, Frankreich und Russland ist China jetzt die fünfte Nation, die derzeit Menschen in eine Tiefe von mehr als 3500 Meter schicken kann. Die 8,2 Meter lange und 22 Tonnen schwere «Jiaolong» ist sogar für eine Tiefe bis zu 7000 Meter ausgelegt, was aber erst 2012 versucht werden soll....."

http://www.handelsblatt.com/chinesisches-tauchboot-erreicht-5057-meter/4433694.html

--- Ende Zitat ---

Deine Quelle hat wohl die Schweizer vergessen:
 http://de.wikipedia.org/wiki/Jacques_Piccard

Gruss aus Londonderry
Stefan

Kern:
Daraus:

--- Zitat --- Am 23. Januar 1960 tauchten Piccard und der amerikanische Marineleutnant Don Walsh mit der Trieste auf den Grund des Challengertiefs im Marianengraben. Sie erreichten eine Tiefe von 10.916 Metern, ...   
--- Ende Zitat ---

Moesi:
Das U-Boot wurde von  Schweizern konstruiert und von Italienern und Deutschen gebaut und an die Amis verkauft.
Die Schweizer sind damit sehr wohl "in der Lage" Menschen in 3500m Tiefe (und viel tiefer!) zu schicken. ....

Hier mehr darüber: http://de.wikipedia.org/wiki/Trieste

Gruss, Stefan

.............

Edit: Unnötiges Vollzitat entfernt.

Kern:
Hallo Moesi


Ich hätte dazu schreiben sollen: Stimmt.
Wir wissen doch, dass aus der Schweiz nicht nur die Rikola-Kräuterbonbons kommen.  :-)


Gruss   Achim

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln