Thailand-Foren der TIP Zeitung > Musikempfehlungen unserer Mitglieder

Klassische Musik

(1/9) > >>

dart:
Die Scheherazade von Rimsky-Korsakov, gespielt von dem Moskauer Symphonieorchester unter der Leutung von Arthur Arnold.
Teil1:
Teil2:
Teil3:
Teil4:
Teil5:

Koarl:
da darf der Hunmmelflug natuerlich nicht fehlen:



der Typ spielt das auch live auf der Buehne, ohne Netz, ohne doppelten Boden!

kulowanz:
Eine der schönsten:

Beethovens vierte:


dart:
Claude Debussy - L'après-midi d'un faune (Nachmittag eines Fauns)

Das Londoner Symphonieorchester unter der Leitung von Leopold Stokowski.

Kurze Biographie des Impressionisten Achille-Claude Debussy.
http://de.wikipedia.org/wiki/Claude_Debussy

dart:
Ein Zeitgenosse von Debussy, und weiterer berühmter Impressionist war Maurice Ravel.
Sein Meisterwerk, den "Bolero", hatte Ravel für die Tänzerin Ida Rubinstein komponiert.
Der Choreographie des Tanzes kam bei der Uraufführung nahezu mehr Aufmerksamkeit zu teil als der eigentlichen Musik.
Dem möchte ich hier Rechnung tragen, mit dem Eiskunstlauf von Jayne Torvill und Christopher Dean, zur Goldmedaille der Olympischen Spiele von 1984.
Bolero     

Hier noch ein Zitat:
Der Weltruhm des Werks war Ravel indessen zeitlebens suspekt; er bezeichnete es als „simple Orchestrationsübung“ und äußerte sich auch sonst distanziert und fast abschätzig dazu:
„Mein Meisterwerk? Der Boléro natürlich. Schade nur, dass er überhaupt keine Musik enthält.“

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Maurice_Ravel

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln