ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info
Seiten: 1 ... 12 [13] 14 ... 69   Nach unten

Autor Thema: Bundestagswahl in Deutschland 2017  (Gelesen 102223 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Huangnoi

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.993
Re: Bundestagswahl in Deutschland 2017
« Antwort #180 am: 31. Januar 2017, 09:57:09 »

Ich sehe das genau wie @Schiene, der Höcke hat nur das ausgesprochen, was sehr viele denken.

Natürlich darf man das als Politiker nicht wagen!

In den USA steht nirgendwo ein Denkmal, was an die endlosen Morde an die Urbevölkerung der Indianer erinnert. Ganz im Gegenteil, die werden immer noch oft diskriminiert.

An die Versklavung und Ermordung der Millionen Afrikaner, wird auch nirgends erinnert.

Auch nicht an die Millionen Chinesen, die unter Mao vernichtet wurden.

Die Indios in Südamerika, werden bis heute dezimiert und ausgeplündert, kein Denkmal!

Aber in Berlin, in bester Lage der Stadt, so eine Verschwendung von Platz, dazu hässlich, und von den Millionen an Euro für ein bisschen Beton ganz zu schweigen.

Eine ganz normale Gedenktafel an irgend einer Synagoge hätte doch gereicht, wenn es denn unbedingt sein muss.

In vielen Großstädten gibt es ja dann auch noch die tollen Stolpersteine, damit wir ja nicht vergessen, dass wir bis in die Unendlichkeit wieder gut zumachen haben.

Gespeichert

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 10.369
Re: Bundestagswahl in Deutschland 2017
« Antwort #181 am: 31. Januar 2017, 10:04:45 »


Ich würde sogar noch weiter gehen und behaupten, dass dieses "Mahnmal" ein Puzzlestein der inzwischen über 70-jährigen Gehirnwäsche ist

zur Unterdrückung des Deutschen Volksbewusstseins.

Ausserdem lassen sich Menschen mit Schuldgefühlen viel besser lenken und "auspressen".. . .

lg
Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

volkschoen

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.077
  • was mich nicht umbringt macht mich hart
    • Meine Visitenkarte
Re: Bundestagswahl in Deutschland 2017
« Antwort #182 am: 31. Januar 2017, 11:11:04 »

Genau und Höcke hat das auf den Punkt gebracht. Darüber denke ich auch so und viele, viele meiner Leute auch.  {*

Es muss doch endlich damit Schluss sein, mit dieser Schuldzuweisung.
Wir haben dafür bezahlt und damit Basta.

Apropos Ausschluss, dann müssen schon längst mindestens 100 Volksverräter aus der SPD ausgeschlossen werden. Am besten noch ausweisen.  }}
Gespeichert

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.215
Re: Bundestagswahl in Deutschland 2017
« Antwort #183 am: 31. Januar 2017, 11:14:14 »

In vielen Großstädten gibt es ja dann auch noch die tollen Stolpersteine, damit wir ja nicht vergessen, dass wir bis in die Unendlichkeit wieder gut zumachen haben.
Läge DE in Afrika und würden die Deutschen faul in der Ecke rumliegen, kämen von außen keinerlei Begehrlichkeiten. So ist DE aber ein prosperierender Staat voller Arbeitsgeile und Schaffenswütige, es ist dort etwas zu holen. Also hat man von interessierter Stelle :-X jedem Bürger von Kind an die "Erbsünde" eingetrichtert und hält dies mit unzähligen Denk- und Mahnmalen wach.
Letztlich geht es nicht um ein sogenanntes Schuldgefühl, sondern es geht um Geld!
Man sagt heute, dass der Aufstieg der Na.zis und die Folge hauptsächlich dem Versailler Diktat nach WKI geschuldet war. Hoffentlich ist das heutige und bisherige Ausplündern Deutschlands nicht wieder ein Anlass für die Germanen, mit dem Knüppel reinzuhauen! Die sind so!
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

Huangnoi

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.993
Re: Bundestagswahl in Deutschland 2017
« Antwort #184 am: 31. Januar 2017, 13:00:49 »

Ja, klar, logisch geht es NUR um Geld.

Manchmal muss man aber einfach mit dem Knüppel drauf hauen, wie soll man sich denn anders wehren??

Oder sollen wir es wie das Schlachtvieh einfach so hin nehmen????
Gespeichert

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.215
Re: Bundestagswahl in Deutschland 2017
« Antwort #185 am: 31. Januar 2017, 13:05:26 »

Oder sollen wir es wie das Schlachtvieh einfach so hin nehmen????
Das tun wir (bzw. unsere Politik) doch schon 72 Jahre.
Aber die Tendenz nach dem "rechten" politischen Spektrum ist auch deswegen erklärbar!
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

Dissident

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 698
Re: Bundestagswahl in Deutschland 2017
« Antwort #186 am: 31. Januar 2017, 14:23:09 »

@Huangnoi, @Helli

Jedes große Land hat in seiner Geschichte irgend welche ganz finsteren Ecken. Es ist gut, wenn man sich z.B. an Gedenktagen dessen erinnert. Und gut damit!

Im Falle Deutschland kommt aber seit 72 Jahren täglich eimerweise Asche aufs Haupt. Kein Tag vergeht, auf dem nicht in irgend einem TV-Sender eine Sendung über WK(PartII), Holocaust o.ä. läuft.

Hingegen: wird aber mal irgendwo ganz beiläufig der türkische Völkermord an "nur" ca. 1,5 Mio. Armeniern erwähnt, poltert sofort Erdo-Sultan los und droht mit NATO-Austritt. Augenblicklich hält die neoliberale EU-Clique die Klappe.

Dann unser geliebter Großer Bruder: immer ganz vorne mit dabei, wenn es darum geht, das Unrecht anderer zu richten/verurteilen und sanktionieren. Selbst verweigert er sich aber internationaler Gerichtbarkeit und verbittet sich jegliche Kritik.

Ich könnte einen Sack voll weiterer Beispiele nennen, aber zurück zu D.

Es sind viele, denen das tägliche Widerkauen reicht. Da ist Höcke lange nicht der erste, der das artikuliert (seine Wortwahl will ich jedoch nicht verteidigen). Es gab vor ihm prominente andere Beispiele.
Da ist z.B. ein Spitzenpolitiker der FDP, der als Retourkutsche einen ungeöffneten Fallschirm bekam - oder ein renomierter, hochintelligenter Schriftsteller Namens Martin Walser:
Zitat:
Als Walser anlässlich der Verleihung des Friedenspreises des deutschen Buchhandels am 11. Oktober 1998 in der Frankfurter Paulskirche eine Rede hielt, in der er eine „Instrumentalisierung des Holocaust“ ablehnte, kam es zu kontroversen Diskussionen und teilweise auch zu Protesten.
„Wenn mir aber jeden Tag in den Medien diese Vergangenheit vorgehalten wird, merke ich, daß sich in mir etwas gegen diese Dauerpräsentation unserer Schande wehrt. Anstatt dankbar zu sein für die unaufhörliche Präsentation unserer Schande, fange ich an wegzuschauen. ...

Es ist psychologisch erwiesen, dass sich ein permanent und zu oft erhobener mahnender Zeigefinger sich irgend wann in einen Stinkefinger verwandelt.

Wenn es den Menschen zu viel wird, verkehrt es sich ins Gegenteil.
Gespeichert

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.215
Re: Bundestagswahl in Deutschland 2017
« Antwort #187 am: 31. Januar 2017, 16:27:15 »

@Huangnoi, @Helli
Jedes große Land hat in seiner Geschichte irgend welche ganz finstere Ecken. Es ist gut, wenn man sich z.B. an Gedenktagen dessen erinnert. Und gut damit!
Die aber nirgendwo artikuliert werden, wenn der Verursache am Ende "gewonnen" hat! Die Geschichte wird nur von den Siegern geschrieben!
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

nompang

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.950
Re: Bundestagswahl in Deutschland 2017
« Antwort #188 am: 31. Januar 2017, 23:48:51 »

Zum Thema:

Heute hat die NZZ einen ausgezeichneten Gastbeitrag zu Frau Merkel veröffentlicht, den wohl keine Deutsche Zeitung gebracht hätte.

https://www.nzz.ch/meinung/deutschland-im-wahljahr-die-merkel-von-2017-ld.142196   

Habe alle der über 200 Leserbeiträge ebenfalls gelesen, eine solche Menge Zuschriften gab es, vermute ich, noch nie.
Gespeichert
Eine Stunde zu spät ist relativ pünktlich....Einstein in Thailand.

Huangnoi

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.993
Re: Bundestagswahl in Deutschland 2017
« Antwort #189 am: 01. Februar 2017, 00:09:15 »

Zitat
Es steht zu erwarten, dass Trump seinerseits nicht viel auf die Meinung von Angela Merkel geben wird. Weder entspricht sie seinem Frauentyp, noch passt ihr Regierungsstil zu ihm.

 :] :] :] :]

Sehr guter Artikel, wie wahr alles!!!
« Letzte Änderung: 01. Februar 2017, 00:14:35 von Huangnoi »
Gespeichert

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 10.369
Re: Bundestagswahl in Deutschland 2017
« Antwort #190 am: 01. Februar 2017, 09:29:33 »


Diese Beiträge von Hans-Hermann Tiedje sind ein echtes Highlight.. . .

lg
Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 24.387
Re: Bundestagswahl in Deutschland 2017
« Antwort #191 am: 02. Februar 2017, 02:20:35 »

Gespeichert
Der größte Lump im ganzen Land,
das ist und bleibt der Denunziant.

Benno

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.654
Re: Bundestagswahl in Deutschland 2017
« Antwort #192 am: 02. Februar 2017, 04:00:53 »




Fataler Fehler der SPD: Noch nie gewann ein Kanzlerkandidat mit Brille!



Berlin (dpo) - Hat die SPD mit der Nominierung von Martin Schulz zum Kanzlerkandidaten eine im wahrsten Sinne des Wortes kurzsichtige Entscheidung getroffen? Wie Recherchen des Postillon zeigen, konnte in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland noch nie ein Kandidat mit Brille die Bundestagswahl für sich entscheiden. Experten sprechen von einem "Vieraugen-Fluch".

"Ein Blick in die Geschichte zeigt, dass die SPD mit Schulz auf aussichtslosem Posten steht", bestätigt der Politikwissenschaftler Markus Bölth. "Erich Ollenhauer (1953, 1957), Hans-Jochen Vogel (1983), Rudolf Scharping (1994), Frank-Walter Steinmeier (2009), Peer Steinbrück (2013) – die Geschichte der SPD bei Bundestagswahlen ist durchzogen von Brillenträgern, die krachende Wahlniederlagen einfuhren."
Weniger heftig betroffen vom "Vieraugen-Fluch" sind die Unionsparteien, für die bislang nur zwei Sehhilfenträger als Kanzlerkandidat antraten: Brillenträger Edmund Stoiber verlor 2002 gegen seinen sehstarken Kontrahenten Gerhard Schröder:



Brillenträger Helmut Kohl wiederum scheiterte 1976 an Helmut Schmidt, der damals noch keine Augengläser trug, wie dieser historische Wahl-Aufkleber zeigt:



Erst später, 1982, gelang es Kohl, den "Vieraugen-Fluch" auszutricksen, indem er sich gar nicht erst auf eine Bundestagswahl einließ. Stattdessen bezwang er Helmut Schmidt (Anmerkung: Schmidt trug inzwischen Brille) durch ein konstruktives Misstrauensvotum.

1998 musste Kohl sich schließlich dem wie zuvor bereits erwähnt brillenlosen SPD-Kanzlerkandidat Gerhard Schröder geschlagen geben:



Warum die SPD trotz dieser eindrucksvollen Geschichte des brillenbedingten Scheiterns für Schulz entschieden hat, bleibt ein Rätsel. Schließlich gab es durchaus brillenlose Alternativen: Sigmar Gabriel etwa hätte selbst antreten können, mit Olaf Scholz hätte ein weiterer leidenschaftlicher Nicht-Brillenträger zur Verfügung gestanden:



Steckt dahinter Kalkül? Hofft Gabriel, dass Merkel bis 2021 eine Sehschwäche entwickelt, um dann selbst gegen sie anzutreten?

So oder so: Politikwissenschaftler Bölth rät Martin Schulz nun dazu, Kontaktlinsen zu tragen oder eine operative Augenkorrektur per Laser durchführen zu lassen: "Sonst sehe ich schwarz, was die Chancen im September angeht."

Doch selbst dann wäre ein Wahlsieg der SPD höchst unsicher. Zum einen tritt mit Angela Merkel für die Union eine Nicht-Brillenträgerin an. Zum anderen ist ungeklärt, ob der Brillenfluch nicht in Wahrheit ein Sehschwäche-Fluch ist. In diesem Fall würden zumindest Kontaktlinsen Schulz' Wahlchancen nicht verbessern.

Quelle: Der Postillion
Gespeichert
In einer Zeit des Universalbetruges ist die Wahrheit zu sagen eine revolutionäre Tat (George Orwell)

Gerdnagel

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 784
Re: Bundestagswahl in Deutschland 2017
« Antwort #193 am: 02. Februar 2017, 06:25:30 »

Es geht auch ohne ,  Kontaklinsen   oder eine Binde um den Arm  mit den drei Punkten  8)
Gespeichert

Lung Tom

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.179
Re: Bundestagswahl in Deutschland 2017
« Antwort #194 am: 02. Februar 2017, 18:07:35 »

Für die "Wahlaussage" bitte nach rechts scrollen.



Quelle des Zitates:

http://archive.is/jBcbd#selection-95.12-95.25

(Mindestens) Eine macht Politik für die Türkei, viele für Israel, wer für Deutschland??

---

Änderung:
Viel zu großes Bild auf Normalmaß reduziert
« Letzte Änderung: 02. Februar 2017, 18:18:32 von Kern »
Gespeichert
Seiten: 1 ... 12 [13] 14 ... 69   Nach oben
 

Seite erstellt in 0.044 Sekunden mit 17 Abfragen.