ThailandTIP Forum

Thailand-Foren der TIP Zeitung => Sammelsurium => Thema gestartet von: karl am 19. November 2019, 13:33:47

Titel: Elektro Auto Lüge
Beitrag von: karl am 19. November 2019, 13:33:47
Elektro Auto Verdummung (Verarsche)

nehmen wir ein Beispiel:
ein Bekannter wohnt in einem Moobaan bei Minburi
jeden Werktag fährt er zur Arbeit auf die Botschaft Österreichs
nehmen wir weiter an, es is Juli, 35° bis 40° heiß, es regnet.
zur Arbeit benötigt er morgends ca. 3 Stunden, abends auf dem Heimweg in der Rushhour ca. 4 Stunden

d.h. die Aircon, ca. 6KW die Stunde, läuft auf vollen Touren, die Lichter sind an, im Stau auch fast immer die
Bremslichter, der Scheibenwischer, ca. 1 kw, läuft. Und wenn wie so oft ein Idiot dir die Vorfaht trotz roter Ampel
nimmt, braucht man auch die Hupe, ca. 500 Watt

Der Elektromotor braucht im Stop and Go Verkehr deutlich mehr Leistung als auf der Autobahn bei 100 km/h
das heist, ca. 20 KW je Stunde, und das ist ein Kleinwagen

also Motor ca. 20 KW,
interner Verbrauch einschl. elektronischer Regelung, Lichter, Scheibenwischer + + + ca. 1 KW
Aircon ca. 6 KW
Auto-Innen Lüfter ca. 2 KW
das sind grob rund 29 KW je Stunde

bei 3 Stunden Hinfahrt zur Arbeit rund 90 KW
auf dem Heimweg rund 120 KW

Die Batterieen sind in der Regel von 40 KW bis zum Tesla 100 KW

das heist, wenn er Glück hat kommt er morgends gerade so zur Arbeit.
Auf dem Heimweg kommt er nicht nach Hause ohne zwischendurch wo aufzuladen.

Das sind Reelle Verbrauche und keine Laborwerte und erst recht nicht Testfahrten bei windstillem Wetter auf
abgesperrten Rennstrecken.

Und komme hier blos keiner und rechne hier mit 1/10 Prozent Abweichungen.

Statt Aircon für Thailand kann man das auch gleichsetzen mit Heizung für Europa
Titel: Re: Elektro Auto Lüge
Beitrag von: Suksabai am 19. November 2019, 16:10:35


Absolut korrekt!

Ich habe in meinem Bekanntenkreis in Pattaya einen wirklich reichen Österreicher, der seinem Töchterchen einen Tesla spendiert hat - schon vor gut einem Jahr.
Es ist halt in gewissen Kreisen IN, sich elektrisch fortzubewegen..
Besonders gelacht habe ich aber letztens, als er mir erzählte, sie habe einen Ladezyklus vergessen (sie pendelt die Strecke Wien - Graz) und ist auf der Südautobahn
über den Wechsel gestrandet.

Seither nutzt sie wieder den Panamera....

 ;]

Titel: Re: Elektro Auto Lüge
Beitrag von: samurai am 19. November 2019, 16:39:04
Bin kein Fachmann, drum mal die einfache Frage "Was spricht gegen Hybrid?" Ich sehe hier des oefteren den Toyota Camry als Hybrid. Waere sowas erstmal eine Realalternative?
Dazu kommt die einfache Frage warum man kaum Mittelklasseautos unter 150 PS bekommt, respektive warum sollten "sparsame E Autos" 200+ PS haben?
Zum Berufspendeln und fuer den Familienurlaub reichen auch 70 PS. Da wird der Diesel fast von allein sauber ....
fragen ueber Fragen ... ???
Ausserdem sollten Autos ab 200 PS immense Vergnuegungssteuern kosten. :}
Titel: Re: Elektro Auto Lüge
Beitrag von: karl am 19. November 2019, 17:15:02
Hybrid ist gut, im Low Level Speed fährst Elektrisch, auf Straßen außerhalb bei größerer Geschwindigkeit eben mit Benzin/Diesel/Gas
und wenn die Battery leer wird bleibt es auf Kraftstoff und die Battery wird geladen.
E-Autos ohne eingebauten Benzin Motor zum Notaufladen sind KEINE Zukunft.
Titel: Re: Elektro Auto Lüge
Beitrag von: Wasabibaby am 19. November 2019, 21:52:29
Wundert euch das wahrhaftig?  C--
Titel: Re: Elektro Auto Lüge
Beitrag von: crazygreg44 am 19. November 2019, 22:01:55
Hybrid ist gut, im Low Level Speed fährst Elektrisch, auf Straßen außerhalb bei größerer Geschwindigkeit eben mit Benzin/Diesel/Gas
und wenn die Battery leer wird bleibt es auf Kraftstoff und die Battery wird geladen.
E-Autos ohne eingebauten Benzin Motor zum Notaufladen sind KEINE Zukunft.

ich rechne mit technologischen Innovationen der Dampfmaschine und dem Stirling-Motor
Titel: Re: Elektro Auto Lüge
Beitrag von: Suksabai am 19. November 2019, 22:16:44


VW hat bereits in den Neunzigern des vorigen Jahrhunderts dem Wasserstoffmotor Zukunft attestiert, es ist bis dato an der hohen Explosivität des Tanks gescheitert.

Jetzt wurde die LOHC-Technik serienreif, zumindest für die Speicherung grosser Mengen an Energie.

Für Interessierte dieser Link: https://www.n-tv.de/wissen/LOHC-soll-Energiewende-retten-article20974248.html (https://www.n-tv.de/wissen/LOHC-soll-Energiewende-retten-article20974248.html)

Damit könnte man dann wahlweise Brennstoffzellen/Elektromotoren oder direkt Verbrenner betreiben - und bereits vorhandene Infrastrukturen nutzen!

Batterie bzw. Akkus als grosse Energiespeicher führen in eine Sackgasse, man tauscht den Teufel mit dem Beelzebub...

Titel: Re: Elektro Auto Lüge
Beitrag von: crazygreg44 am 19. November 2019, 22:21:42

VW hat bereits in den Neunzigern des vorigen Jahrhunderts dem Wasserstoffmotor Zukunft attestiert, es ist bis dato an der hohen Explosivität des Tanks gescheitert.


beim  "Air-Car" an dem TATA die Rechte erworben hat, ist der Tank mit 200 bis 300 bar Druckluft befüllt !


es gibt ein paar realistische Berechnungen, die man für Elektroautos sowohl in den Tropen als auch in den Kältewinter-Gebieten angestellt hat.  Bei beiden Varianten stimmt die angegebene Reichweite des Herstellers nicht mit der Realität überein. 

Das ist übrigens von Anbeginn an bei den Angaben für Pedelec Elektroräder-Reichweiten genauso
Titel: Re: Elektro Auto Lüge
Beitrag von: Suksabai am 19. November 2019, 22:27:29


Es wird bei H2-Tanks mit bis zu 700 bar experimentiert.
Der Unterschied:
Luft expandiert zwar explosionsartig im Defektfall, aber entzündet sich im Normalfall nicht.
H2 dagegen löst ein Flammeninferno aus...

Titel: Re: Elektro Auto Lüge
Beitrag von: crazygreg44 am 19. November 2019, 22:37:00


Es wird bei H2-Tanks mit bis zu 700 bar experimentiert.
Der Unterschied:
Luft expandiert zwar explosionsartig im Defektfall, aber entzündet sich im Normalfall nicht.
H2 dagegen löst ein Flammeninferno aus...

Titel: Re: Elektro Auto Lüge
Beitrag von: john am 24. November 2019, 00:01:08
H2 hat ausserdem die schlimme Eigenschaft das wenn eine kleine Undichtigkeit im System auftritt, sich die Austrittstelle bis zur Glut erhitzt, ( alle andere Gase kuehlen runter bei Austritt ),  es entstehen Funken das wars dann. Flammeninferno ist noch gelinde ausgedrueckt
Titel: Re: Elektro Auto Lüge
Beitrag von: franzi am 12. Dezember 2019, 06:25:15
E-Auto Tankstelle  ;D

https://youtu.be/a1uFudf37JU (https://youtu.be/a1uFudf37JU)

fr
Titel: Re: Elektro Auto Lüge
Beitrag von: crastro am 13. Dezember 2019, 05:31:19
Karl, Du liegst zwar im Prinzip richtig, aber Deine Angaben betreff Strombedarf sind zu hoch.
Klima im Auto braucht keine 6 kw,eher 0,5
, der Scheibenwischer deutlich weniger als 1 kw, wird eher bei 0,1kw liegen usw.

Es ist an sich ganz einfach: Bisher gibts nichts,was dem Energiegehalt eines vollen Benzin/Dieseltanks bei ähnlicher Grösse gleichkommt.
Folglich wird sich da auch nichts durchsetzen, so lange es Öl gibt. Das wiederum gibts noch sehr lange.

Auch Wasserstoff ist keine Alternative,weil Gewinnung sehr ineffizient. Mit gelegentlich vorhandenem Windmühlen-/Sonnenstrom treibe
ich die Herstellung von H2 an. Das verdichte ich mit selbigem Strom und verbrenne es später in einem Motor?

Da kann ich doch gleich auf den Strassen segeln.

Alles ziemlich unausgegorener Quatsch. Immerhin ist Wasserstoff oder Brennstoffzelle noch halbwegs realistisch. Strom gar nicht.
Titel: Re: Elektro Auto Lüge
Beitrag von: karl am 13. Dezember 2019, 06:42:31
@ castro, wo lebst Du ? - im kalten Deutschland ?
schau mal in die technischen Spezifikationen der Autohersteller sofern  Du Zugang dazu hast.
selbst im Wikipedia steht:
Zitat
Der mechanische Leistungsbedarf des Pkw-Klimakompressors beträgt etwa 4 kW (BMW E28), er kann jedoch bei hohen Drehzahlen auf bis zu 11 kW
und in Bangkok bei den hiesigen Temperaturen und Feuchtigkeit läuft die Aircon immer auf der höchsten Stufe !
Ich weis was ich schreibe, das war ja mal auch mein Berufsfeld
Titel: Re: Elektro Auto Lüge
Beitrag von: franzi am 13. Dezember 2019, 06:45:30
Die Klimaanlage in unserem Kleinwagen (90 Ps, 900 Kilo) braucht wahrscheinlich mehr wie 6 kw.
Es gibt hier eine extrem steile, schmale und kurvige Strasse in die Berge (fahren fuer nichteinheimische Obstpfluecker unerwuenscht) die ich nur niedertourig langsam befahren kann. Da kommen immer Crossmaschinen mit angebauten Koerben wie die Wilden daher, daher mein langsames fahren.
Bei eingeschaltener Klimaanlage stirbt der Motor gefuehlsmaessig fast ab (nicht moeglich, da Automatik), bei ausgeschaltener gehts mit gleicher niedriger Drehzahl problemlos.

fr
Titel: Re: Elektro Auto Lüge
Beitrag von: luklak am 13. Dezember 2019, 08:57:43
Die Klimaanlage in unserem Kleinwagen (90 Ps, 900 Kilo) braucht wahrscheinlich mehr wie 6 kw.


Bei eingeschaltener Klimaanlage stirbt der Motor gefuehlsmaessig fast ab (nicht moeglich, da Automatik),
bei ausgeschaltener gehts mit gleicher niedriger Drehzahl problemlos.

fr

Habe ich nicht gewusst.
DANKE !

 [-]
Titel: Re: Elektro Auto Lüge
Beitrag von: goldfinger am 14. Januar 2020, 17:01:42
 {--
Titel: Re: Elektro Auto Lüge
Beitrag von: kiauwan am 14. Januar 2020, 18:01:26
die ganze Elektro Hype wird ganz einfach daran scheitern das es eben wetterabhaengig ist und Batterien nun mal eben im Winter anfaellig sind und im Sommer oder in heissen Laendern eben die Aircon ein Stromfresser ist.
ein Auto das 5 liter verbraucht ist umweltfreundlicher als jeder Elektrokarren, wenn man allein schon rechnet was fuer sachen in Batterien drin sind , wie und wo sie gefoerdert werden und der Transportweg.
Titel: Re: Elektro Auto Lüge
Beitrag von: Kern am 14. Januar 2020, 20:36:28
(https://up.picr.de/37664260zn.jpg)

 :D    :D
Titel: Re: Elektro Auto Lüge
Beitrag von: franzi am 09. März 2020, 08:49:26
Bin gespannt, wie diese Elektro Auto Lüge von den hirnbefeiten/korrumpierten Politikern noch aufrecht erhalten werden kann.

Der Sonntagsfahrer: Streetscooter – die nackte Kanone der Post

 ;D

Sollte man das lesen, unbedingt bis zum Schluss, die Ueberschriften genuegen schon

Die Geschichte des Streetscooters hat eine Menge Pointen und es wäre eine Schande, wenn diese verloren gingen. Achgut.com-Leser R.R. hat deshalb eine wunderbare Chronik der Berichterstattung in den deutschen Medien zusammengestellt, die ich unseren Lesern nicht vorenthalten möchte.

 }}

fr
Titel: Re: Elektro Auto Lüge
Beitrag von: Bruno99 am 09. März 2020, 11:40:35
Der Sonntagsfahrer: Streetscooter – die nackte Kanone der Post

ist einfach zu googeln, aber nichtsdestotrotz der Link dazu:

https://www.achgut.com/artikel/der_sonntagsfahrer_streetscooter_die_nackte_kanone_der_post
Titel: Re: Elektro Auto Lüge
Beitrag von: goldfinger am 18. April 2020, 15:32:44
(http://debeste.de/upload/2d070af71625374d32c6b4797c630bcd1109.jpg)
Titel: Re: Elektro Auto Lüge
Beitrag von: dolaeh am 18. April 2020, 15:59:02
 :] :] :] :] [-] [-]
Titel: Re: Elektro Auto Lüge
Beitrag von: riklak am 18. April 2020, 17:51:03
Da finde ich die Idee von NISSAN gut !!

Der neue SUV NISSAN KICKS hat den so genannten E-Power Antrieb!

Also die Räder werden elektrisch angetrieben und der kleine 3 Zylinder Motor dient nur zur Stromerzeugung !!  Reichweiten bei vollem Benzin Tank bis 1000 km !!!

Das beste finde ich jedoch ....Tanken an jeder normalen Tankstelle,ohne ein Kabel benutzen zu müssen und  Ladezeiten sind kein Thema!

Hier bei Interesse mehr .......  https://www.nissan.co.th/experience-nissan/e-power-technology/education.html?cid=sem_p02f_keyword-brand_always-on_education

Bei YouTube reichlich Videos ...
Titel: Re: Elektro Auto Lüge
Beitrag von: karl am 18. April 2020, 19:18:50
das ist die Technik, die ich schon 10 Jahre lang proklamiere.
Ein Elektro Auto nur mit Batterie = vergessen - siehe hierzu mein Beitrag nr. 1
Der Elektroantrieb hat viele Vorteile - aber der Strom dazu muss das Fahrzeug selber liefern, natürlich nur mit Zwischenbatterie
weil der Stromgenerator kann nicht die Leistung liefern, die bei Vollast benötigt wird.
ABER
die Nissan Qualtität muss sich erst bewähren.
Früher war Nissan gut, aber seit der Gossen misserable Franzosentechnik und Verfahren von Renault eingeführt hat, sind die nicht beser als ein Fiat.
Titel: Re: Elektro Auto Lüge
Beitrag von: riklak am 19. April 2020, 10:22:09
Diese Art Antrieb läuft in Japan schon 2 Jahre im NISSAN Note-EPower! Im NISSAN KICKS hat der E Motor aber 129 PS ,also 29 PS mehr als im NOTE!

Der Nissan Note E Power hat dort schon den TOYOTA Prius von Platz 1 der E-Autos verdrängt!

Nicht nur weil er erheblich billiger ist!!

Der Note  EPower fährt mit einem Liter Benzin bis zu 37,21 Liter !!!!!!!!!!! Damit liegt der Verbrauch unter 3 Liter!!

Damit erreicht er eine,bei  sparsamer Fahrweise, Kilometerleistung von weit mehr als 1000 km mit nur einer "Tankfüllung"..!

Der kostet in Neuseeland ca. 600.000.-THB !

Hier ein Test und Fahrbericht .... Es gibt aber einige mehr auf YouTube!

https://www.youtube.com/watch?v=4hn4EtZhymQ

Hier die ersten "Erl-König" Bilder vom KICKS in Thailand!  Sollte im April auf den Markt kommen ...Aber ....CORONA...Jetzt kommt Er im Mai...

https://www.youtube.com/watch?v=fiQMavSpYSM

Gruß
Buddy
Titel: Re: Elektro Auto Lüge
Beitrag von: riklak am 19. April 2020, 10:23:23
ALSO, die Qualität hat sich schon bewährt und das in mehreren Ländern!

Gruß
Buddy
Titel: Re: Elektro Auto Lüge
Beitrag von: riklak am 19. April 2020, 10:46:17
Hallo karl,

"Früher war Nissan gut, aber seit der Gossen misserable Franzosentechnik und Verfahren von Renault eingeführt hat, sind die nicht beser als ein Fiat."

Dazu muss ich eine Anmerkung machen!

Die JUKE in Deutschland haben andere Motoren 2019( 3 Zylinder 1 Liter Turbo) mit vielen Problemen (Franzosentechnik)und vorher auch schon  viele diverse andere Motoren mit verschiedener Leistung,als die in Thailand,die aus Indonesien importiert worden sind,die gab es nur mit 117 PS!

Ich fahre zur Zeit den NISSAN JUKE der ist jetzt 6 Jahre alt und nicht nur das er aussieht wie neu,er hat auch bis jetzt keine Probleme gehabt!

Gruß
Buddy
Titel: Re: Elektro Auto Lüge
Beitrag von: karl am 19. April 2020, 10:52:19
etwas offtopic, aber hierzu
unsere alte Maid und eine Bekannte haben sich einen billigen Nissan gekauft.
Hinten Trommelbremsen (das darf in EU gar nicht mehr zugeklassen werden) und einer hatte ABS natürlich nur vorne, der andere hatte gar kein ABS (Ist inzwischen sogar bei Motorbikes vorgeschrieben)
Versuche mal z.B. für eine Rückfahrkamera, ein Kabel von vorne nach hinten durchzulegen.
Da musstanschließend ins Krankenhaus weil Du verschnittene Arme und Hände hast.
Blechteile entgraten gibt es bei der Franzosentechnik nicht.
Ebenso nur minimal mit Dämm Matten ausgekleidet.
Der Unterschied von Renault von DL zu F ist, in DL haben alle Dämm Materialien zur Geräuschminimierung, in F fahren die mit blankem Blech durch die Gegend.
der Renault/Nissan Dreizylinder hat eine Lebensdauer von deutlich unter 100000 KM
Titel: Re: Elektro Auto Lüge
Beitrag von: riklak am 19. April 2020, 11:58:03
Da schreibst Du aber etwas was ich nicht nachvollziehen kann!

"Hinten Trommelbremsen (das darf in EU gar nicht mehr zugeklassen werden)"

Also mal zur Richtigstellung!

Selbst der Brandneue VW ID3 im Jahr 2020 hat hinten Trommelbremsen , auch der NISSAN JUKE in der BRD (Einsteigermodell) selbst Opel sowie auch FORD z.B. im Ecosport und sehr viele mehr verbauen hinten noch ,aus Kostengründen,Trommelbremsen!!

Zweitens: " einer hatte ABS natürlich nur vorne"  Auch das ist nicht richtig!!  Selbst mein JUKE hat hinten Trommelbremse,natürlich mit ABS,warum ??

ABS an der Vorderachse gibt es nur in Kombination mit ABS an der Hinterachse.

Also erst mal schlau machen bevor mann Müll schreibt ;-)

Kabel für die Rückfahrkamera schon mehrmals verbaut!!

Dabei noch NIE geschnitten,die Kabel werden unter dem Dachhimmel verlegt,man muss die dazu eigentlich nur anheben , Kabel drunter anschließen und fertig!

https://www.youtube.com/watch?v=WUBu9DuLJDI   

Es gibt noch etliche Einbauanleitungen mehr bei YouTube !! Zudem gibt es die Teile auch mit Funk!  https://www.youtube.com/watch?v=VBXaFn4UJg8

Hier sind die Autos von NISSAN super gedämmt,wie die in Frankreich herumfahren ist mir eigentlich völlig egal!
Titel: Re: Elektro Auto Lüge
Beitrag von: riklak am 19. April 2020, 12:01:35
Sorry,bare auch das stimmt nicht so !!

"ABS (Ist inzwischen sogar bei Motorbikes vorgeschrieben)"

Für Motorräder gilt diese Pflicht erst seit 2017 und auch längst nicht für alle, sondern nur für solche mit mehr als 125ccm

Gruß
Buddy
Titel: Re: Elektro Auto Lüge
Beitrag von: riklak am 19. April 2020, 12:04:41
Noch einmal kurze Info zum NISSAN NOTE,da der KICKS die gleiche Technik in Thailand bekommt,ok 29 PS mehr,aber sonst Identisch !

Das erste Auto mit dieser Technik ist Nissan Note. In Fahrt bringt ihn die 109 PS starke E-Maschine aus dem ersten Leaf, mit dem man in der zähen Dauer-Rush-Hour locker und lässig mitschwimmt. Bei niedrigem Tempo und voller Batterie herrscht dabei die gleiche Ruhe wie im Leaf. Erst wenn der Pufferblock unter der ersten Sitzreihe leer ist oder man in einem der drei Fahrprogramme mehr Leistung abruft, meldet sich der Dreizylinder ein 1,2 Liter mit 79 PS zu Wort und betreibt das eingebaute Notstromaggregat. Weil der Benziner mit konstanten Drehzahlniveaus besonders effizient läuft und der im Vergleich zu anderen Hybriden relativ starke E-Motor viel Energie rekuperiert, sinkt der Normverbrauch auf konkurrenzlose 2,7 Liter. Das ist in dieser Klasse mit einem reinen Verbrenner kaum zu schaffen, erst recht nicht, wenn man sich wie Nissan mittelfristig vom Diesel lossagen will. Und selbst ein konventioneller Hybrid wie der Prius braucht etwa einen Liter mehr.

Gruß
Buddy
Titel: Re: Elektro Auto Lüge
Beitrag von: goldfinger am 26. Juni 2020, 14:02:43
Tesla landet in Qualitäts-Studie auf dem letzten Platz    :]

Teslas machen die meisten Probleme: Das zeigt die 34. jährliche Qualitätsstudie der renommierten US-Verbraucherschutzorganisation J.D. Power. Tesla ist das erste Mal im Test vertreten und landet auf dem letzten Platz aller 32 grossen in den USA verkauften Fahrzeugmarken.

https://www.20min.ch/story/tesla-rasselt-im-qualitaetstest-durch-905126893864 (https://www.20min.ch/story/tesla-rasselt-im-qualitaetstest-durch-905126893864)
Titel: Re: Elektro Auto Lüge
Beitrag von: Helli am 26. Juni 2020, 16:06:01
Tesla landet in Qualitäts-Studie auf dem letzten Platz    :]

Mich hat eher gewundert, dass ein Ami vorn dabei ist. Der "Ruf" von FIAT (Fehler in allen Teilen) ist ja auch nicht der Beste und was konnten die besser als Mercedes?
Titel: Re: Elektro Auto Lüge
Beitrag von: asien-karl am 26. Juni 2020, 16:38:40
Zu den ganzen negativen von eautos kommt das ich ihnen nichts abgewinnen kann.
Aber e Motorräder finde ich bis auf dem Preis ganz gut, für den Nahverkehr natürlich!
Titel: Re: Elektro Auto Lüge
Beitrag von: tom_bkk am 26. Juni 2020, 16:43:23
Zitat
Aber e Motorräder finde ich bis auf dem Preis ganz gut, für den Nahverkehr natürlich!

Ja, was so diese Roller und eBikes angeht schon.

Zitat
Mich hat eher gewundert, dass ein Ami vorn dabei ist.

Da fällt mir ein was mein Bruder immer so sagt, der ist jahrlang in einer führenden Postion in der Autobranche und hat gezwungenermaße viel mit den Ammis zu tun, was Autos angeht.

Seine Rede immer: Er glaubt ja nie an Verschwörungstheorien, aber die waren sicher nie auf den Mond, den sie sind zu blöd ein vernünftiges Auto zu bauen  ;D
Titel: Elektro Auto Lüge
Beitrag von: Helli am 26. Juni 2020, 16:59:48
Seine Rede immer: Er glaube ja nie an Verschwörungstheorien, aber die waren sicher nie auf den Mond, denn sie sind zu blöd ein vernünftiges Auto zu bauen  ;D

Das hätten sie ja auch nie geschafft, sie brauchten dafür einen deutschen "Altnahzie"! Ohne den Deutschen Bethe (Straßburg - damals Deutsch 1907-2005) hätte es auch keine A-Bombe gegeben!
Alle Wissenschaften in USA und deren publizierte Ergebnisse sind stark mit deutschklingenden Namen durchsetzt!
Titel: Re: Elektro Auto Lüge
Beitrag von: Suksabai am 26. Juni 2020, 19:34:58
Seine Rede immer: Er glaubt ja nie an Verschwörungstheorien, aber die waren sicher nie auf den Mond, den sie sind zu blöd ein vernünftiges Auto zu bauen  ;D

Sehe ich auch so, bin in den Neunzigern ein Oldsmobile gefahren, man muss schon vernarrt sein in die Amischlitten, um grosszügig über "saftelnde" Dichtungen,

zeitweise Aussetzen des 8. Zylinders (jaja, ich weiss, zukunftsweisend, die Zylinderabschaltung  ;] ) und vor allen Dingern die grosszügige Auslegung der

Spaltmasse zu ertragen...

Ok, ich war es damals...  {:}

Titel: Re: Elektro Auto Lüge
Beitrag von: Bruno99 am 26. Juni 2020, 19:44:45
Alle Wissenschaften in USA und deren publizierte Ergebnisse sind stark mit deutschklingenden Namen durchsetzt!

Da frag ich mich doch, hat Deutschland in der Forschung nicht mehr zu bieten, dass all die Top Wissenschaftler auswandern oder ausgewandert sind.
Muesste sich die DE Regierung nicht an die eigene die Nase fassen? und sich fragen, wieso die Deutschen Unis im Ranking nicht die vorderen Plaetze (egal ob europaeisch oder global) belegen?

Machen diesbezueglich die USA einiges richtig, oder DE einiges falsch... your choice Helli   ;)
Titel: Re: Elektro Auto Lüge
Beitrag von: tom_bkk am 26. Juni 2020, 20:20:04
@Bruno

Damals in der Nachkriegszeit hatte das vermutlich
noch andere Ursachen, den Trend aber das Highperformer DE
den Rücken kehren gibt es aber schon, Grund wird wohl auch sein,
das hier vom Brutto nicht viel übrig bleibt ...

Jetzt aber zurück zum eAuto
Titel: Elektro Auto Lüge
Beitrag von: Helli am 27. Juni 2020, 14:32:57
Alle Wissenschaften in USA und deren publizierte Ergebnisse sind stark mit deutschklingenden Namen durchsetzt!

Da frag ich mich doch, hat Deutschland in der Forschung nicht mehr zu bieten, dass all die Top Wissenschaftler auswandern oder ausgewandert sind.
Muesste sich die DE Regierung nicht an die eigene die Nase fassen? und sich fragen, wieso die Deutschen Unis im Ranking nicht die vorderen Plaetze (egal ob europaeisch oder global) belegen?

Machen diesbezueglich die USA einiges richtig, oder DE einiges falsch... your choice Helli   ;)
Diese Frage ist doch einfach zu beantworten (siehe @tom_bkk)! Es geht immer nur um Geld! Die USA kaufen die Leute weg, geben ihnen mehr Möglichkeiten (incl. einem Pass).
DE hat für sein komplettes Bildungswesen nicht viel übrig. Die Mittel werden u.a. für die ungewollte Integration der Zuwanderer gebraucht. Für die gleichen Leute wird auch das Bildungsniveau massiv runter gefahren und die Unis mit Geschwätz"wissenschaftlern" geflutet.
Die wenigen MINT-Leute lassen sich vom DE-Steuerzahler kostenfrei ausbilden und gehen dann in die USA, um Geld zu verdienen.
Titel: Re: Elektro Auto Lüge
Beitrag von: tom_bkk am 28. Juni 2020, 01:54:52
Von den Hybriden, die schon vorher beschrieben wurden halte ich aber auch wenig. Klingt zwar auf den ersten Blickt gut, braucht aber unnötig Platz und macht das Fahrzeug schwerer.

Die Idee gabs auch schon mal gaanz früh mit anderem Einsatzgebiet: https://de.wikipedia.org/wiki/Panzerkampfwagen_VI_Tiger

Zitat
Einen unkonventionellen Entwurf stellte der von Professor Ferdinand Porsche konstruierte und auch Porsche-Tiger genannte VK 4501 (P) mit seinem benzinelektrischen Antrieb dar, bei dem zwei jeweils 320 PS starke Zehnzylindermotoren zwei Generatoren antrieben, mit deren Strom die zwei an den hinteren Antriebsrädern angeflanschten Elektromotoren gespeist wurden. Große Nachteile waren der hohe Bodendruck des Fahrzeuges, die geringe Reichweite im Gelände von nur 50 km und technische Schwierigkeiten mit den luftgekühlten Motoren.[5]
Titel: Re: Elektro Auto Lüge
Beitrag von: Phyton am 28. Juni 2020, 14:52:39
Also ich habe einen Hybriden, genauer schon den Zweiten. Zuerst den Toyota Auris, jetzt den CHR.

Nach über 20 Jahren Mercedes Benz, zuletzt ein W210 bei dem nach knapp 5 Jahren Entrostung und Tausch einer Tür wegen Rost durchgeführt wurde, hatte ich die Schnautze voll von Premium. Premiumpreise bezahlen und minderwertige Ware bekommen, passt mir nicht.

Mit den Hybriden war/bin ich sehr zufrieden. Für den Stadtverkehr und Überland sind sie für mich nahezu perfekt. Wenn jemand aber täglich mehrere 100 km auf der Autobahn verbringt kann der Hybrid seine Stärken nicht zeigen.

Ich bewege den Hbriden wie jedes andere Auto, dass ich vorher hatte, beim Gesamtverbrauch liege ich knapp unter 5 l Super.
Systemleistung 122 PS und 1495 kg Leergewicht.
Titel: Re: Elektro Auto Lüge
Beitrag von: goldfinger am 20. August 2020, 16:32:13
Glaubt irgendjemand dieses Geschichtchen?   >:

Tesla fährt fast halbe Million Kilometer: Alle Kosten & Reparaturen im Überblick     

500'000 km mit € 9'000 Wartungskosten ohne Reifen.  {--

https://efahrer.chip.de/news/tesla-faehrt-fast-halbe-million-kilometer-alle-kosten-reparaturen-im-ueberblick_102799   (https://efahrer.chip.de/news/tesla-faehrt-fast-halbe-million-kilometer-alle-kosten-reparaturen-im-ueberblick_102799)
Titel: Re: Elektro Auto Lüge
Beitrag von: Suksabai am 20. August 2020, 16:52:16

@goldfinger

klar, ich glaube ja auch, dass Grimm's Märchen wahr sind...  {:}

Liest sich wie eine Werbebroschüre, da wird sich der Elon nicht lumpen gelassen haben:

Zitat
„Tesla ist eine unaufhaltsame Naturgewalt. Die Autos sind anderen auf so vielen Ebenen überlegen,
dass es schwer ist, Schritt zu halten“, fasst Steve seine gewonnenen Eindrücke zusammen.


Titel: Re: Elektro Auto Lüge
Beitrag von: TeigerWutz am 26. September 2021, 16:07:08
.
Titel: Re: Elektro Auto Lüge
Beitrag von: kiauwan am 04. Oktober 2021, 22:46:26
wenn in Deutschland 50% E Autos fahren sollen/wuerden, wie kompensiert der Staat denn den Steuerausfall der Mineraloelsteuer
Titel: Re: Elektro Auto Lüge
Beitrag von: Vimana am 05. Oktober 2021, 01:35:14
Streckenbezogene Maut, je weniger Mineralölsteuer desto mehr Maut.

Abrechnung über GPS, das LKW Mautsystems oder eine Box die über Mobilfunk oder Internet die Daten sendet.
Ein Unfalldatenschreiber bzw. eine Blackbox ist sowieso schon für jedes Neufahrzeug vorgeschrieben. Der Rest ist nur noch eine Softwarefrage.
Titel: Re: Elektro Auto Lüge
Beitrag von: dolaeh am 10. Oktober 2021, 06:45:13
Das Laden eines Buses loeste das Feuer aus:

https://de.rt.com/inland/125488-nach-grossbrand-in-stuttgart-munchen/
Titel: Re: Elektro Auto Lüge
Beitrag von: Helli am 10. Oktober 2021, 15:23:38
Streckenbezogene Maut, je weniger Mineralölsteuer desto mehr Maut.

Abrechnung über GPS, das LKW Mautsystems oder eine Box die über Mobilfunk oder Internet die Daten sendet.
Ein Unfalldatenschreiber bzw. eine Blackbox ist sowieso schon für jedes Neufahrzeug vorgeschrieben. Der Rest ist nur noch eine Softwarefrage.
Mal abgesehen von dem zusätzlichen Erfassungsgerät, wäre das aber genau so "gerecht" wie die Mineralölsteuer! Für eine interessierte Behörde(?) kämen noch die Überwachungsmöglichkeiten dazu! {--