Thailand-Foren der TIP Zeitung > Sammelsurium

Elektro Auto Lüge

<< < (9/10) > >>

Helli:

--- Zitat von: Bruno99 am 26. Juni 2020, 19:44:45 ---
--- Zitat von: Helli am 26. Juni 2020, 16:59:48 ---Alle Wissenschaften in USA und deren publizierte Ergebnisse sind stark mit deutschklingenden Namen durchsetzt!

--- Ende Zitat ---

Da frag ich mich doch, hat Deutschland in der Forschung nicht mehr zu bieten, dass all die Top Wissenschaftler auswandern oder ausgewandert sind.
Muesste sich die DE Regierung nicht an die eigene die Nase fassen? und sich fragen, wieso die Deutschen Unis im Ranking nicht die vorderen Plaetze (egal ob europaeisch oder global) belegen?

Machen diesbezueglich die USA einiges richtig, oder DE einiges falsch... your choice Helli   ;)

--- Ende Zitat ---
Diese Frage ist doch einfach zu beantworten (siehe @tom_bkk)! Es geht immer nur um Geld! Die USA kaufen die Leute weg, geben ihnen mehr Möglichkeiten (incl. einem Pass).
DE hat für sein komplettes Bildungswesen nicht viel übrig. Die Mittel werden u.a. für die ungewollte Integration der Zuwanderer gebraucht. Für die gleichen Leute wird auch das Bildungsniveau massiv runter gefahren und die Unis mit Geschwätz"wissenschaftlern" geflutet.
Die wenigen MINT-Leute lassen sich vom DE-Steuerzahler kostenfrei ausbilden und gehen dann in die USA, um Geld zu verdienen.

tom_bkk:
Von den Hybriden, die schon vorher beschrieben wurden halte ich aber auch wenig. Klingt zwar auf den ersten Blickt gut, braucht aber unnötig Platz und macht das Fahrzeug schwerer.

Die Idee gabs auch schon mal gaanz früh mit anderem Einsatzgebiet: https://de.wikipedia.org/wiki/Panzerkampfwagen_VI_Tiger


--- Zitat ---Einen unkonventionellen Entwurf stellte der von Professor Ferdinand Porsche konstruierte und auch Porsche-Tiger genannte VK 4501 (P) mit seinem benzinelektrischen Antrieb dar, bei dem zwei jeweils 320 PS starke Zehnzylindermotoren zwei Generatoren antrieben, mit deren Strom die zwei an den hinteren Antriebsrädern angeflanschten Elektromotoren gespeist wurden. Große Nachteile waren der hohe Bodendruck des Fahrzeuges, die geringe Reichweite im Gelände von nur 50 km und technische Schwierigkeiten mit den luftgekühlten Motoren.[5]
--- Ende Zitat ---

Phyton:
Also ich habe einen Hybriden, genauer schon den Zweiten. Zuerst den Toyota Auris, jetzt den CHR.

Nach über 20 Jahren Mercedes Benz, zuletzt ein W210 bei dem nach knapp 5 Jahren Entrostung und Tausch einer Tür wegen Rost durchgeführt wurde, hatte ich die Schnautze voll von Premium. Premiumpreise bezahlen und minderwertige Ware bekommen, passt mir nicht.

Mit den Hybriden war/bin ich sehr zufrieden. Für den Stadtverkehr und Überland sind sie für mich nahezu perfekt. Wenn jemand aber täglich mehrere 100 km auf der Autobahn verbringt kann der Hybrid seine Stärken nicht zeigen.

Ich bewege den Hbriden wie jedes andere Auto, dass ich vorher hatte, beim Gesamtverbrauch liege ich knapp unter 5 l Super.
Systemleistung 122 PS und 1495 kg Leergewicht.

goldfinger:
Glaubt irgendjemand dieses Geschichtchen?   >:

Tesla fährt fast halbe Million Kilometer: Alle Kosten & Reparaturen im Überblick     

500'000 km mit € 9'000 Wartungskosten ohne Reifen.  {--

https://efahrer.chip.de/news/tesla-faehrt-fast-halbe-million-kilometer-alle-kosten-reparaturen-im-ueberblick_102799 

Suksabai:

@goldfinger

klar, ich glaube ja auch, dass Grimm's Märchen wahr sind...  {:}

Liest sich wie eine Werbebroschüre, da wird sich der Elon nicht lumpen gelassen haben:


--- Zitat ---„Tesla ist eine unaufhaltsame Naturgewalt. Die Autos sind anderen auf so vielen Ebenen überlegen,
dass es schwer ist, Schritt zu halten“, fasst Steve seine gewonnenen Eindrücke zusammen.
--- Ende Zitat ---


Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln