Thailand-Foren der TIP Zeitung > Sammelsurium

D-A-CH - immer dümmer, doofer und blöder

<< < (820/823) > >>

kiauwan:
Demo gegen sexistische Catoons  {[ {[ {[

https://www.mopo.de/im-norden/niedersachsen/wegen-pinguin-cartoon-anti-sexismus-demo-in-stade/

Helli:

--- Zitat von: kiauwan am 05. Oktober 2021, 21:33:29 ---Demo gegen sexistische Catoons  {[ {[ {[

https://www.mopo.de/im-norden/niedersachsen/wegen-pinguin-cartoon-anti-sexismus-demo-in-stade/

--- Ende Zitat ---
Siehste, und dieser "Vorfall" ist dem Revolverblatt eine Meldung wert! Soll aber vielleicht auch als Werbung für die Bildchen herhalten?

Bruno99:
Leistungen verbessern und Vertrauen zwischen Schueler und Lehrern aufbauen... die Juso Berlin hat DAS Rezept dafuer  ;D

"Hey, du Pauker!"

Die Jungsozialisten der Berliner SPD wollen, dass Schüler ihre Lehrer fortan duzen dürfen.
Einen entsprechenden Antrag haben die Jusos bei ihrer Berliner Landesdelegiertenkonferenz am Wochenende gestellt.

https://de.rt.com/inland/125564-hey-du-pauker-berliner-jusos/


--- Zitat ---
"Wir wollen, dass Schüler*innen ihre Lehrer*innen duzen können, um künstliche Distanzen abzubauen und eine Lernatmosphäre zu schaffen, in der sich alle wohlfühlen."

Weiter wird der Vorstoß damit begründet, dass in anderen Ländern wie beispielsweise Schweden und Finnland seit Langem in der Schule geduzt werde


--- Ende Zitat ---

Vielleicht sollten sie sich mal etwas mit der Schwedischen Sprache befassen... da gehoert das "du" seit Ende der 60-er Jahren zur ueblichen Anredeform   {--

Kern:
Unglaublich!
Trotz wachsender Zahl der Corona-Impfungen ist in D die Impfquote angeblich rückläufig!  {+
(Je nach Quelle. Verlässliche Daten: Fehlanzeige)

Siehe z.B.:
>> https://www.tagesschau.de/inland/kritik-wieler-101.html << vom 07.10.21

--- Zitat ---Die bislang offiziell dem RKI gemeldeten Zahlen dagegen ergaben bei den Erwachsenen aktuell eine Impfquote von 79,1 Prozent für mindestens einmal Geimpfte und 75,4 Prozent für vollständig Geimpfte.
--- Ende Zitat ---

Dagegen >> https://www.zdf.de/nachrichten/politik/corona-impfung-daten-100.html << vom 28.10.21

--- Zitat ---
--- Ende Zitat ---

Egal, wie man es dreht und wendet: Obwohl die Bundesregierung und etliche andere hochrangige Politiker die Bevölkerung seit über einem Jahr bezüglich der Wichtigkeit von Corona-Impfungen penetrieren, herrscht auch in diesem Bereich ein Daten-Salat.

---
In Deutschland regieren keine IT-Spezialisten, sondern UIT-Spezialisten!
(Zur Info: UIT bedeutet "Unfähigkeit ist Trumpf".)

Kern:
Zur Erinnerung betreff dieses Daten-Chaos:

Stand: 11.08.2021

--- Zitat von: Kern am 11. August 2021, 19:00:21 --->> https://www.tagesschau.de/inland/innenpolitik/rki-unsicherheit-impfquote-101.html <<


--- Zitat ---Unsicherheit über tatsächliche Impfquote
...
In Deutschland sind womöglich mehr Menschen gegen Corona geimpft als offiziell verzeichnet. Das legt ein Report des RKI nahe. Besonders bei den 18- bis 59-Jährigen könnte die Impfquote höher liegen. Experten vermuten mehrere Ursachen.

Bei der Interpretation von Impfquoten-Daten gibt es laut Robert Koch-Institut (RKI) eine "gewisse Unsicherheit". Mehrere Überlegungen legten nahe, dass die Meldungen im sogenannten Digitalen Impfquotenmonitoring (DIM) die Impfquoten vermutlich unterschätzen, heißt es in einem RKI-Report. Vor allem unter jungen Erwachsenen und Erwachsenen im mittleren Alter könnten demnach schon mehr Menschen eine erste Impfung erhalten haben als offiziell verzeichnet.
...
In der jüngsten Covimo-Erhebung von Ende Juni bis Mitte Juli unter rund 1000 Erwachsenen hat sich laut Report eine Diskrepanz zum DIM ergeben. Die Quote der mindestens einmal Geimpften fiel dabei "um einiges höher" aus, besonders in der Altersgruppe der 18- bis 59-Jährigen: Während in der Befragung 79 Prozent angaben, geimpft zu sein, waren es laut Meldesystem 59 Prozent.
--- Ende Zitat ---

 {:}   {+

--- Ende Zitat ---

und ...

--- Zitat von: Kern am 08. Oktober 2021, 21:17:31 --->> https://www.tagesschau.de/inland/corona-rki-impfquote-101.html <<


--- Zitat ---Bericht des RKI
Wohl deutlich mehr Geimpfte als gedacht
Stand: 07.10.2021

Das Robert Koch-Institut (RKI) geht von mehr gegen Covid-19 geimpfte Menschen aus, als in der offiziellen Meldestatistik erfasst sind. Es sei anzunehmen, dass unter Erwachsenen bis zu 84 Prozent mindestens einmal und bis zu 80 Prozent vollständig geimpft sind, heißt es in einem aktuellen RKI-Bericht.
--- Ende Zitat ---


Zum Schluss des Artikels noch ein Hammer:

--- Zitat ---Das RKI nennt verschiedene Erkläransätze ... Zudem würden bestimmte Impfungen in der Statistik gar nicht erfasst.
--- Ende Zitat ---

---
>> https://www.zdf.de/nachrichten/panorama/corona-rki-impfquote-prozent-100.html <<


--- Zitat ---Das Digitale Impfquotenmonitoring basiert auf Daten, die dem RKI von Impfzentren, Krankenhäusern oder niedergelassenen Ärzten zur Verfügung gestellt werden. Die Daten treffen teils verzögert oder lückenhaft ein - nur die Hälfte der Betriebsärzte meldet etwa durchgeführte Corona-Schutzimpfungen.
--- Ende Zitat ---

Also auch in diesem Bereich in D durch "führende" Politiker alles bestens organisiert!  {:}

--- Ende Zitat ---

und...

--- Zitat von: Kern am 11. August 2021, 20:59:54 ---Auch in diesem Bereich ist das Daten-Chaos durch die Unfähigkeit der Regierenden vorprogrammiert.
Diverse Hintergründe kann man in diesem Artikel >> https://www.tagesschau.de/investigativ/kontraste/corona-impfung-nachbeobachtung-101.html << vom 10. Dezember 2020 erfahren.


--- Zitat ---Datenchaos nach der Corona-Impfung?
...
Möglichst viele Geimpfte anonym nachbeobachten, seltene Nebenwirkungen schnell entdecken - das ist das Ziel der Bundesregierung. Doch das Konzept ist nach Kontraste-Recherchen nicht durchdacht. Fachleute schlagen Alarm.
...
Deutschland hofft auf baldige Impfungen gegen das Coronavirus. Dazu soll es eine Datenbasis geben, um Geimpfte und Nicht-Geimpfte vergleichen zu können. Dies gilt als extrem wichtig, um sehr seltene Nebenwirkungen aufzuspüren. Genau das wird es aber nicht geben, warnt die Epidemiologin Ulrike Haug vom Leibniz-Institut in Bremen. Sie schreibt deshalb im Namen der Deutschen Gesellschaft für Epidemiologie und weiteren Fachgesellschaften seit Wochen Brandbriefe an das Bundesgesundheitsministerium.

Die Wissenschaftler wollen erreichen, dass in jedem Impfzentrum Kartenlesegeräte installiert werden, damit alle gesetzlich Versicherten ihre elektronische Gesundheitskarte einlesen können - so wie bei jedem normalen Arztbesuch auch.
...
Unbrauchbares Datenchaos

Doch das Einlesen der Chipkarte in den Impfzentren ist in dem Konzept von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn nicht vorgesehen. Stattdessen sollen in den Impfzentren die persönlichen Daten der Betroffenen separat erfasst und dann beim Robert Koch-Institut (RKI) zusammengeführt werden - eine separate Datensammlung also, die mit den Daten der gesetzlichen Krankenversicherung nur schwer und nur mit enormem Zeitverzug verknüpft werden. Deshalb sorgen diese Pläne von Spahn bei Ulrike Haug und anderen Fachleuten für Kopfschütteln und Entsetzen.
...
"Datenerfassung auf Steinzeitniveau"
--- Ende Zitat ---

--- Ende Zitat ---

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln