ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info
Seiten: 1 ... 4 [5] 6 ... 9   Nach unten

Autor Thema: In Thailand leben und arbeiten  (Gelesen 27643 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 11.178
  • Beide Seiten der Medaille betrachten
Re: In Thailand leben und arbeiten
« Antwort #60 am: 02. März 2021, 14:35:18 »


@samurai

 [-]

Auch hier im "Wilden Osten" live as usual, ausser eben Masken in Supermärkten...

Und die Youtuber, die sich gerne präsentieren, finde ich generell unterhaltsam - ausser sie sind langweilig.
Und da kann ich sie ausknipsen...
Ich kenne hier in Thailand schon einige geschäftlich erfolgreiche Farangs, die sind aber alle bis auf einen (der nur teilweise)
NICHT in der Gastronomie zugange...

Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

luklak

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.396
Re: In Thailand leben und arbeiten
« Antwort #61 am: 02. März 2021, 16:17:03 »

Das was er darstellt....ist PROGRAMM....immer neue Projekte,
gibt immer wieder NEUE "Filmli"....Ort aendern....usw.

Davon lebt er.... C--

Dumm nur wer seinen "Zahlen" glaubt und auf Grund dessen hier "Geld/Rente"
verlocht....da ist aber Jeder selber schuld.

TIP der letzten 20 Jahre lesen bewahrt vor SCHADEN.... ;]

 [-]
Gespeichert

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 25.981
Re: In Thailand leben und arbeiten
« Antwort #62 am: 20. März 2021, 15:59:33 »

es gibt ein neues Video vom "Matze"
Gespeichert
Es ist nicht mehr an der Zeit, die Schafe aufzuwecken. Es ist an der Zeit, die anderen Wölfe aufzuwecken

Kern

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14.286
Re: In Thailand leben und arbeiten
« Antwort #63 am: 21. März 2021, 13:22:13 »

Einige von Matze angegebenen Daten:

Tages-Umsatz im 1. Monat durchschnittlich 3.000 Baht
(entspricht pro Tag nur ungefähr 30 Speisen/Getränke; entspricht mit Ruhetag mtl. ca. 75.000 Baht)

Freundin ist damit in diesen ruhigen Lockdown-Zeiten überfordert, obwohl Mama in der Küche und Papa im Service mitarbeiten. (Also niemand vom Fach und/oder mit zielführenden Berufserfahrungen!)
Deshalb eine zusätzliche Angestellte für zur Zeit mtl. 8.000 Baht

---
Zwischen-Bemerkung:

In der Gastronomie geben absolut vorrangig die Gäste/Kunden den Arbeitstakt vor. Sind keine oder nur wenige da, kann man lahm sein, kann man "die Eier schaukeln".
Aber in Stoßzeiten muss man etliche Gänge hochschalten können, muss man die Finger fliegen lassen können, möglichst ohne dass die gebotene Qualität sinkt.
Sonst verliert man unweigerlich Gäste, die eh schwer zu "bekommen" sind. Denn die Konkurrenz schläft nicht.

---
Weil die wesentlichen Bereiche mit den Waren und den teuren Geräten so gebaut wurden, dass sie nicht abschließbar sind ( {:}   {+ ), braucht es einen Nachtwächter ... für zur Zeit mtl. 8.000 Baht.
Usw.

---
Das Restaurant hat nun anscheinend den Namen "Samui Feeling"
Siehe >> https://de-de.facebook.com/SamuiFeeling << und >> https://www.samuifeeling.de/ <<

Aktuell werden zu Speisen und Getränken nur einige Bilder gezeigt. Aber keinerlei Karte mit Preisen  ???

---
Unterschriebener Mietvertrag für 10 Jahre   :o . Die Höhe der Miete gibt er nicht an.
(Letzteres und die bisherigen Umbau-Kosten von ca. 1.000.000 Baht stammen aus seinen vorigen Samui-Videos.)

Aber er verschweigt bisher auch andere seeehr wesentliche Kosten.
Z.B.: Miete für das nächste Haus? Wovon lebt die Familie seiner Freundin?  :-)

---
Ich fress nen Besen, wenn die nicht alle (zumindest größtenteils) auf seine Kosten leben. Sonst wäre nicht die ganze Familie nach Koh Samui umgezogen.
Fazit: Matze schmeißt das Geld mit vollen Händen raus, und auch diese Bar wird unter diesen Umständen niemals finanziellen Gewinn bringen, sondern nur Geld kosten.

---
Es bleibt zu hoffen, dass diesem sympathischen Geld-Verschwender sein Leben in Thailand so gefällt und dass seine Kohle bis an sein Lebensende reicht.
Gespeichert

AndreasH

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 863
Re: In Thailand leben und arbeiten
« Antwort #64 am: 21. März 2021, 14:31:51 »

Gute Analyse.

Du weißt doch wie man in Thailand ein kleines Vermögem macht..., in dem man mit einem großen startet. {--
Gespeichert

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 26.614
Re: In Thailand leben und arbeiten
« Antwort #65 am: 21. März 2021, 15:24:25 »

Bisher ist er aber ziemlich erfolgreich in seiner Selbstdarstellung.

Ich denke mal er sicher auch andere "Businesspläne"
Gespeichert
██████  Ich sch... auf eure Klimaziele !

tom_bkk

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.799
  • 10.000km ausserhalb Bangkoks
    • köstlich authentisch essen.
Re: In Thailand leben und arbeiten
« Antwort #66 am: 21. März 2021, 16:43:50 »

@Kern

So ist es, von den 75k kannst auch noch einiges abziehen, ob da dann überhaupt noch was
Übrig bleibt ist mehr als fraglich ...
Gespeichert

Philipp

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.316
Re: In Thailand leben und arbeiten
« Antwort #67 am: 21. März 2021, 16:52:35 »


Tages-Umsatz im 1. Monat durchschnittlich 3.000 Baht


Umsatz ist nicht gleich Gewinn, so hab ich dies jedenfalls gelernt.

O.K., bleiben im 500 Baht täglich, hoffentlich.
Gespeichert

Kern

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14.286
Re: In Thailand leben und arbeiten
« Antwort #68 am: 22. März 2021, 00:37:37 »

 ???

Wahrscheinlich habe ich zu viele bekannte und unbekannte/geschätzte Kosten nicht erwähnt.

Ich Blödmann dachte mir, dass schon alleine der monatliche Umsatz von ca. 75.000 Baht (ungefähr = 2.100 Euro pro Monat) genügend von der "Gewinn"-Seite zeigt.

Noch viel lächerlicher ist, das Freundin + deren Mama und Papa zu dritt damit überfordert sind, an einem ganzen Tag durchschnittlich nur ungefähr 30 Speisen/Getränke den Gästen kredenzen zu können. (Ungefähr 30 wegen eines ungefähren  Durchschnittspreises von 100 Baht ... gemäß früherer Speisen- und Getränke-Karte) Das ist völlig lachhaft!

---
Kollege tom_bkk, frag mal Deine Frau als Restaurant-Betreiberin, was sie alleine zu dem letzten Punkt meint.
« Letzte Änderung: 22. März 2021, 00:43:08 von Kern »
Gespeichert

tom_bkk

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.799
  • 10.000km ausserhalb Bangkoks
    • köstlich authentisch essen.
Re: In Thailand leben und arbeiten
« Antwort #69 am: 22. März 2021, 03:47:56 »

@Kern

DE kann man da nicht mit TH vergleichen, wir haben ja hier so wie du weisst noch ganz andere Kostentreiber in DE. Es sollten aber schon (in DE) mindestens 30% Gewinn vom Umsatz hängenbleiben, pro Monat. Muss da tatsächlich mal meine Frau fragen, die hatte ja über mehr als 10 Jahre auch ein Restaurant in BKK. Material und Personal ist deutlich günstiger, andere Sachen vielleicht nicht. 
Gespeichert

Kern

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14.286
Re: In Thailand leben und arbeiten
« Antwort #70 am: 22. März 2021, 11:46:32 »

Tom, ich bezog mich auf ...

Noch viel lächerlicher ist, das Freundin + deren Mama und Papa zu dritt damit überfordert sind, an einem ganzen Tag durchschnittlich nur ungefähr 30 Speisen/Getränke den Gästen kredenzen zu können. (Ungefähr 30 wegen eines ungefähren  Durchschnittspreises von 100 Baht ... gemäß früherer Speisen- und Getränke-Karte) Das ist völlig lachhaft!

Bei täglich 9 Stunden Öffnungszeit bedeutet das den unglaublichen Stress  :-) , pro Stunde durchschnittlich 3,3 Speisen/Getränke auf die Reihe kriegen zu müssen. Und weil die das zu dritt nicht schaffen  :o , hat Matze noch eine Kraft angestellt.

---
Sogar wenn die insgesamt 30 Speisen oder Getränke massiert nur innerhalb einer Stunde bestellt würden, so wäre das ganz locker von 2 einigermaßen fähigen Leuten zu stemmen.
Gespeichert

BAN1

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 578
Re: In Thailand leben und arbeiten
« Antwort #71 am: 22. März 2021, 12:55:01 »

kern das was du da schreibst, das kann nicht jeder  ;D
du darfst das nicht so streng sehen, vermutlich hat die freundin nullkommanull ahnung vom zubereiten von speisen, außer vielleicht in der heimischen kueche. wo keinerlei zeitdruck herrscht {--
jemand wie du der profi ist, rutscht das auf einer arschbacke ab und hat nebenbei noch den halben tag zeit daeumchen zu drehen, wenn sie wirklich "nur" kochen muß
was ich ja der hammer fand, war seine aussage, er will nicht, das sie deutsch lernt  {+
Gespeichert

Schmizzkazze

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.786
Re: In Thailand leben und arbeiten
« Antwort #72 am: 22. März 2021, 13:12:35 »

Zitat
Und weil die das zu dritt nicht schaffen  :o , hat Matze noch eine Kraft angestellt.

... und ich vermute, dass sie das auch zu viert, oder mit noch mehr oder auch weniger, evtl. nicht schaffen werden, weil schlicht die Expertise, das Fachwissen, "wie betreibe ich ein Restaurant/Kneipe so, dass ich und meine Familie damit überleben können?" fehlt.
Gespeichert

Nadja

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 282
Re: In Thailand leben und arbeiten
« Antwort #73 am: 22. März 2021, 16:03:58 »

Was ich ja den Hammer fand, war seine Aussage, er will nicht, dass sie Deutsch lernt  {+

Zitat leicht veraendert

Wenn sie das, was er im Video sagt, verstehen wuerde, haette er vielleicht ein Problem.:-) :-)
Gespeichert

tom_bkk

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.799
  • 10.000km ausserhalb Bangkoks
    • köstlich authentisch essen.
Re: In Thailand leben und arbeiten
« Antwort #74 am: 22. März 2021, 16:37:23 »

@Kern

Zitat
Bei täglich 9 Stunden Öffnungszeit bedeutet das den unglaublichen Stress  :-) , pro Stunde durchschnittlich 3,3 Speisen/Getränke auf die Reihe kriegen zu müssen. Und weil die das zu dritt nicht schaffen  :o

Achso :D ... wie du du auch sicher weisst, müssten das je nach Auslastung und Grösse schon eher mal 30 bis 50 Essen, und wenn nicht noch mehr pro Stunde sein zu Spitzenzeiten.
Gespeichert
Seiten: 1 ... 4 [5] 6 ... 9   Nach oben
 

Seite erstellt in 0.052 Sekunden mit 18 Abfragen.