ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Die Welt durchs Objektiv gesehen  (Gelesen 3129 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

didiking

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 198
Re: Die Welt durchs Objektiv gesehen
« Antwort #30 am: 09. November 2021, 19:50:44 »


Hallo didi,

wieder ein super Film. Bin selber immer wieder fasziniert von den Libellen.
Gibt einige Arten, die sind echt ausdauernd - die steigend vielleicht mal kurz auf, und nehmen danach wieder geruhsam Platz. Andere sind vollkommen unstet, da ist es dann schwierig, überhaupt ein Foto zu machen....

Man, bin ich froh, und Du anscheinend auch, hier in einer naturnahen Umwelt zu leben. Mit einem wachen Auge gibt es hier jeden Tag was "fürs Herz" zu sehen...

Ich wünsch Dir alles Gute, und freue mich auf viele weitere Filme....

shoog dii
(Lung) Tom


Hallo Tom,
die Libelle habe ich zufällg gesehen. Diese Libelleart hat einen weniger ausgeprägten Fluchtinstinkt. Jedenfalls kam ich sehr dicht ran. Die fliegen kurz auf, wie Du schon sagst und landen wenige Sekunden später fast immer punktgenau am selben Ort.
Ich hatte das schon mal vor 4 Jahren, da hatte ich 3 Kameras aufgebaut. Der Libelle hat das nicht gestört.
Hier flattern auch viele Schmetterling rum. Die mit der Kamera einzufangen, ist schon eine Herausforderung.

Dankeschön fürs Anschauen und Deinen Kommentar.

Shoog di  [-]
Dieter.
Gespeichert
Keiner möchte belogen werden, aber keine verträgt die Wahrheit

didiking

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 198
Banrai Ioon HomeStay & Sonnenuntergang Nam Nao
« Antwort #31 am: 13. November 2021, 10:51:16 »

Hallo Video Kieker,
da waren wir mal wieder in Nam Nao, an dem Punkt wo man über dem Tal des Flusses Choen die Sonne untergehen sehen kann.
Vorher habe wir noch das Banrai Ioon HomeStay aufgesucht und etwas gegessen.
Das Banrai Ioon HomeStay hat einiges zu bieten, aber die Küche, naja. Begeistert waren wir beide nicht wirklich.
Nachdem wir dinniert hatten, ging es zum dem Aussichtspunkt, von dem man den Sonnenuntergang aus super beobachten kann. Es waren erstaunich viele Leute vor Ort.
Freitags, Samstags und Sonntags gibt es hier auch eine Walking Street. Man hat einige Veraufsstände aufgestellt, Toiletten gibt es auch.

Gespeichert
Keiner möchte belogen werden, aber keine verträgt die Wahrheit

didiking

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 198
Coffee De Haitak, Phu Ruea
« Antwort #32 am: 20. November 2021, 10:59:03 »

Hallo Video Kieker,
heute gehts in der Province Loei zum Coffee De Haitak im Phu Ruea District.
Das Café liegt an einem Berghang und von hier kann man weit in die Province Loei gucken. Es können Zelte angemietet werden, für die, die das ganze Spektakel des sich auflösenden Nebels erlleben wollen. Das Zelt kostet 1000 THB für 2 Personen. Quelle: Goggle Maps.
Wir haben uns einen Kaffee gegönnt. Zu Essen gibt es nur warmen Reis, also wer gedenkt, dort zu nächtigen, sollte ein paar Butterbrote mitnehmen.
Es gibt in der Nähe auch noch einen kleinen Wasserfall.
Viel Spaß beim Anschauen, Dieter.

Gespeichert
Keiner möchte belogen werden, aber keine verträgt die Wahrheit

Lung Tom

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.431
Re: Die Welt durchs Objektiv gesehen
« Antwort #33 am: 22. November 2021, 16:56:26 »


Hallo Dieter,

wieder mal ein informativer Film  ;}
Schoene Anlage, aber anscheinend nur für trittsichere und fitte Urlauber. Sind ja schon reichlich steile Auf/Abstiege.

Hab mal geschaut, ob ich noch was dazu finde, weil ich mich fragte, ob der Tempel wohl mit zu dem Projekt gehoert. Aber ich vermute jetzt: nicht...
https://www.facebook.com/Coffee-De-Haitak-Phurua-%E0%B8%9A%E0%B9%89%E0%B8%B2%E0%B8%99%E0%B9%84%E0%B8%AE%E0%B8%95%E0%B8%B2%E0%B8%81-%E0%B8%AD%E0%B8%A0%E0%B8%B9%E0%B9%80%E0%B8%A3%E0%B8%B7%E0%B8%AD-104536797947150/

Viele Grüße und Danke fürs Einstellen
Tom
Gespeichert

didiking

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 198
Re: Die Welt durchs Objektiv gesehen
« Antwort #34 am: 23. November 2021, 13:17:35 »

Hallo Tom,
ein "bißchen" fit sollte man schon sein, wenn, man diesen Ort besuchen möchte. Auf jeden Fall braucht man etwas Kondition zum Besuch des Wasserfalls. Der befindet sich hier: 17.491955, 101.278153. Keine große Entfernung, aber großes Gefälle zu überwinden. Vielleicht hätte ich noch ein paar Sequenzen von der DashCam mit einbauen sollen.

Ob der Wat zum Café gehört oder umgedreht, kann ich nicht sagen.
Aber wenn der Wat fertig ist, werden Café, sowohl auch Wat, voneinander profitieren.

Dankeschön fürs Anschauen und Deinen Kommentar,
bleib gesund, Dieter
Gespeichert
Keiner möchte belogen werden, aber keine verträgt die Wahrheit

udo50

  • ไม่ มี ปัญ หา
  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.832
  • alles wird gut
Re: Die Welt durchs Objektiv gesehen
« Antwort #35 am: 23. November 2021, 13:49:11 »

Hallo Dieter .ich habe mir das Video mal auf Y.T.angeschaut.Und natürlich den Daumen hoch angeklickt. Wieder einmal ein schönes Video. Und die Erläuterungen auf Y.T. auch prima. ;} {*
Gespeichert
Gruß Udo

didiking

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 198
Re: Die Welt durchs Objektiv gesehen
« Antwort #36 am: 23. November 2021, 15:06:36 »

Dankeschön Udo  [-]
Gespeichert
Keiner möchte belogen werden, aber keine verträgt die Wahrheit

didiking

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 198
Wat Pa Huay Lad, Phu Ruea
« Antwort #37 am: Gestern um 10:36:13 »

Hallo Video Kieker,
Wat Pa Huay Lad, Phu Ruea, findet man im Nordwesten der Province Loei an der Straße 21. Als wir vom Coffee De Haitak zurückfuhren haben wir hier einen Stop eingelegt.
Es ist nicht nur ein schöner Wat, er beeindruckt auch durch seine Maße. Die Sala, hier nicht Bot, mißt 40 x 80 m. Die 3200 qm umfassende Sala nimmt 2000 Pilger auf.
Die Einweihung fand 2007 zum Geburtstag vom König Bhumibol Adulyadej statt.
Königin Sirikit beteiligte sich am Bau mit einer Spende von 2 Millionen Baht aus ihrem Privatvermögen.
Der große Buddha an der Giebelfront im Innern, mißt 20 m in der Breite und 19 m in der Höhe. Er wurde aus Sandstein aus 9 verschiedenen Ländern und 3 Kontinenten gefertigt.
Den Originalton mußte ich entfernen, weil man dort sehr lautstark mit Musik berieselt, weil man dort sehr lautstark mit Musik berieselt wurde. Auch war die Tonqualität, allles andere als gut. 


Gespeichert
Keiner möchte belogen werden, aber keine verträgt die Wahrheit
 

Seite erstellt in 0.029 Sekunden mit 20 Abfragen.