ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Lebensbescheinigung  (Gelesen 45297 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

riklak

  • Es gibt auch ein Leben VOR dem Tod !!
  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 721
Re: Lebensbescheinigung
« Antwort #210 am: 26. Juli 2022, 10:45:11 »

Habe früher immer nur eine Kopie  der Lebensbescheinigung bei Konsul Hofer vorgelegt, da mir die Lebensbescheinigung immer
von Deutschland aus per e-Mail zugesendet wurde.

Nicht von der Behörde!

Es wurden NIE  Gebühren vom Konsul Hofer erhoben!!
Gespeichert

AndreasH

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.110
Re: Lebensbescheinigung
« Antwort #211 am: 26. Juli 2022, 12:09:00 »

Mittlerweile nimmt Hr. Hofer ohne das dazugehörige Anschreiben der RV ca THB 1300 für die Lebensbescheinigung.

Die Erfahrung habe ich im letzten Jahr gemacht. Allerdings hat Hr. Hofer bei meinem nächsten Besuch in Pattaya, nach Vorlage des Anschreiben der RV, den Betrag zurückerstattet. }} 
Gespeichert

Philipp

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.359
Re: Lebensbescheinigung
« Antwort #212 am: 26. Juli 2022, 12:55:28 »

..., da mir die Lebensbescheinigung immer
von Deutschland aus per e-Mail zugesendet wurde.


Du sprichst von einer Lebensbescheinigung von der Firma, wo Du mal einen Arbeitsvertrag hattest.
Bei meinem ehemaligen Arbeitgeber geht dies auch per E-Mail.

Bei der deutschen Rentenversicherung ist dies aber nicht möglich und darum geht es hier.
Gespeichert

AndreasH

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.110
Re: Lebensbescheinigung
« Antwort #213 am: 26. Juli 2022, 13:25:38 »

Bei der deutschen Rentenversicherung ist dies aber nicht möglich und darum geht es hier.

Die Rücksendung der Lebensbescheinigung an die Rentenversicherung geht auch per mail.
Gespeichert

Philipp

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.359
Re: Lebensbescheinigung
« Antwort #214 am: 26. Juli 2022, 16:43:21 »

Die Rücksendung der Lebensbescheinigung an die Rentenversicherung geht auch per mail.

Bei dem Schreiben der Rentenversicherung steht:

Danach die Lebensbescheinigung per Brief im Original bis zum 19. August 2022 zurücksenden.

Per E-Mail kann ich ja wohl nichts im Original zurücksenden.

Man hätte ja nicht die digitale Lebensbescheinigung eingeführt, wenn dies auch über E-Mail geht.



Gespeichert

AndreasH

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.110
Re: Lebensbescheinigung
« Antwort #215 am: 26. Juli 2022, 17:30:51 »

Die Rücksendung der Lebensbescheinigung an die Rentenversicherung geht auch per mail.

Bei dem Schreiben der Rentenversicherung steht:

Danach die Lebensbescheinigung per Brief im Original bis zum 19. August 2022 zurücksenden.

Per E-Mail kann ich ja wohl nichts im Original zurücksenden.

Man hätte ja nicht die digitale Lebensbescheinigung eingeführt, wenn dies auch über E-Mail geht.

Ich hatte es bereits weiter oben geschrieben. Das ging bei mir ohne Probleme. Die MA der für für zuständigen Abteilung hat mir sogar ein Blankoformular für die nächsten Jahre per mail geschickt, verbunden mit dem Hinweis, es an den Rentenservice weiterzuleiten.

Rentenservice und RV sind NICHT identisch. Der Rentenservice gehört zu Post die die Abwicklung der Rentenzahlung für die RV übernommen hat.
Vielleicht telefonierst Du einfach mit dem für Dich zuständigen Team der RV und sprichst mit denen….
Gespeichert

Jochen57

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 55
Re: Lebensbescheinigung
« Antwort #216 am: 27. Juli 2022, 04:34:39 »

Auf der Website der deutschen  Botschaft steht, dass man zwar aufgefordert ist, die Lebensbescheinigung per Post zurückzuschicken, es aber nicht mehr beanstandet wird, wenn man dies per Fax oder mail macht. Der Hinweis muss relativ neu sein.
Gespeichert
Als ich jung war, lebte das Tote Meer noch

riklak

  • Es gibt auch ein Leben VOR dem Tod !!
  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 721
Re: Lebensbescheinigung
« Antwort #217 am: 27. Juli 2022, 09:02:03 »

..., da mir die Lebensbescheinigung immer
von Deutschland aus per e-Mail zugesendet wurde.


Du sprichst von einer Lebensbescheinigung von der Firma, wo Du mal einen Arbeitsvertrag hattest.
Bei meinem ehemaligen Arbeitgeber geht dies auch per E-Mail.

Bei der deutschen Rentenversicherung ist dies aber nicht möglich und darum geht es hier.

Wo bitte steht das ich die Bescheinigung von einer Firma habe, mit der ich mal einen Arbeitsvertrag hatte ?? Hatte keinen Arbeitsvertrag, bin Beamter!

Die Lebensbescheinigung wurde versehentlich, wie so oft, an meine Deutsche Adresse geschickt, dann hat Sie meine Frau mir per e-Mail zugesendet!

Die habe ich  ausgedruckt und Diese hat mir dann Konsul Hofer -unentgeltlich- bestätigt!  Das auch schon mehrmals!!

Die Ecken auch zusammengeheftet und extra gestempelt!

Diese an die RV gesendet und es ist nie beanstandet wurden!   Klar mache ich es jetzt per App. Genauso wie meine Beihilfe!


BITTE LESEN! Deutsche Botschaft Bangkok!

Grundsätzlich soll die Lebensbescheinigung im Original per Post zurückgesandt werden. Eine Übermittlung per E-Mail oder per Fax ist möglich und wird von der Deutschen Rentenversicherung nicht mehr beanstandet.

Deutsche Post AG
Niederlassung Renten Service
04078 Leipzig
Deutschland

Telefon: +49 221 56 92-777
Telefax: +49 69 653015 10865
E-Mail: [email protected]
« Letzte Änderung: 27. Juli 2022, 09:07:42 von riklak »
Gespeichert

Patthama

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.696
Re: Lebensbescheinigung
« Antwort #218 am: 05. August 2022, 23:18:21 »

Kleine Episode
Habe ja weiter oben berichtet,dass dieses Jahr, der Brief von DRV, mit der Lebensbescheinigung bei mir nicht angekommen ist.Habe ja lange gewartet,aber dann am Montag,den 01.08. die Hoffnung  aufgegeben.Also das Deutsch/Thai Formular von der Botschaft heruntergeladen,und ausgefuellt.Der Polizist auf der oertl. Dienststelle hat die Unterschrift verweigert,mit dem Hinweis,er habe keinen Dienststempel.Mit etwas Frust dann zum Tessaban (Rathaus),und mit viel Muehe,und langem Dialog mit meiner Frau hat sich die Dame dann doch aufgemacht einen Stempel anzubringen,und eine Unterschrift zu taetigen.Immerhin war dieser Service kostenlos.Anschliessend gings dann zum Postamt,und mit 250Baht weniger,und einer Quittung ueber einen Einschreibbrief dieses wieder verlassen.                                           
Heute waren wir den ganzen Tag in unterwegs,und als wir am Abend nach Hause kamen lag doch tatsaechlich dieses Schreiben von der DRV im Briefkasten.  ???
Meine Schwaebische Hausfrau hat sich maechtig Aufgeregt,weil die Haushaltskasse unnoetig mit 250Baht belastet wurde.Mir wurde ein Bierverbot von 3 Tagen erteilt,um das Geld wieder reinzuholen. C--  [-]

Bin nun allerdings am ueberlegen,ob ich den Digitalen Lebensnachweis, auch noch zusaetzlich machen soll.Nach dem Motto lieber zweimal,als gar nicht.Will aber auch nicht die DRV ueberfordern,wenn da ploetzlich zwei Lebensbescheinigungen vorliegen.Na ja ,vieleicht ueberweisen sie mir dann auch zweimal die Rente. :-)
Leute bleibt heiter,und allen TIP-Freunden ein schoenes Wochenende.
Gespeichert

Zentrum

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 709
Re: Lebensbescheinigung
« Antwort #219 am: 06. August 2022, 05:10:57 »

DB - Bangkok
Die deutschen Rentenversicherungsträger akzeptieren die Bestätigung der Unterschrift des Rentenempfängers durch die Deutsche Botschaft Bangkok, durch einen Honorarkonsul in Chiang Mai, Pattaya oder Phuket, durch eine thailändische amtliche Stelle (z. B. Polizei, Notare, Krankenhäuser) oder durch ein deutsches Pfarramt. Die Bescheinigung kann von den Rentenempfängern auch per Fax oder per Mail übersandt werden.

Telefon: +49 221 56 92-777
Telefax: +49 69 653015 10865
E-Mail: [email protected]

Warum muss es immer ein Konsul oder gar die Deutsche Botschaft sein ,,,,,

Denke ein Jeder hat eine Polizeidienststelle vor Ort und oder ein Krankenhaus in unmittelbarer Umgebung. In Bangkok gibt es auch ein Kath. u. Evang. Pfarramt. Meines Wissens auch in Pattaya etc.

https://www.deutschepost.de/de/r/rentenservice/downloadcenter.html
Gespeichert

Philipp

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.359
Re: Lebensbescheinigung
« Antwort #220 am: 06. August 2022, 06:54:09 »



Warum muss es immer ein Konsul oder gar die Deutsche Botschaft sein ,,,,,

Denke ein Jeder hat eine Polizeidienststelle vor Ort und oder ein Krankenhaus in unmittelbarer Umgebung. In Bangkok gibt es auch ein Kath. u. Evang. Pfarramt. Meines Wissens auch in Pattaya etc.



Wer hat denn Dich wieder losgelassen ?

Da steht doch ganz klar, daß dies auch "durch eine thailändische amtliche Stelle (z. B. Polizei, Notare, Krankenhäuser)" gemacht werden kann.

Was soll also Dein Posting ?
Gespeichert

Zentrum

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 709
Re: Lebensbescheinigung
« Antwort #221 am: 06. August 2022, 07:56:43 »

@Philipp -

Wenn ma(n)n die Kernaussagen meines Posting nicht verinnerlichen kann, wäre ein / dein – RE – eigentlich entbehrlich.
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.029 Sekunden mit 19 Abfragen.