ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Neues aus Pattaya und Umgebung  (Gelesen 573387 mal)

0 Mitglieder und 3 Gäste betrachten dieses Thema.

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 27.812
Re: Neues aus Pattaya und Umgebung
« Antwort #3300 am: 27. Oktober 2022, 14:31:30 »

Aber er behandelt nur Leute ohne Covid Impfung

Da ja im Gegensatz zur Meinung in so manchen Kreisen bei der Impfung kein Chip implantiert wurde und die Antikörper auch weniger werden könnte man ihm doch die Impfung einfach "verschweigen" falls man wirklich Wert auf diese Behandlung legt
Gespeichert
██████  Ich sch... auf eure Klimaziele !

na_ka

  • neu im Forum
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6
    • Unser Thailand auf Youtube
Bikini Beach Race Pattaya
« Antwort #3301 am: 31. Oktober 2022, 09:09:59 »

Am 29.10. fand dieses Jahr das "Bikini Beach Race" in Pattaya statt, wir waren zum ersten Mal dort und es war klasse!
Hunderte Läufer, tausende Zuschauer, alle guter Laune. Das Läufer-Spektrum umfasste nicht nur "echte Athleten", jedermann war willkommen.
Alter, Fitness, Nationalität spielten keine Rolle. Siegerprämien gab es unter anderem auch für kreative Kostüme.
Hier ein kleines Video, vielleicht als Anreger für nächstes Jahr :]
(deutsche Untertitel kann man wie immer auf Youtube einschalten)
Danke



Gespeichert

Zentrum

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 958
Re: Neues aus Pattaya und Umgebung
« Antwort #3302 am: 01. November 2022, 06:30:22 »

Na ja -wer,s zwingend braucht.  {[
Gespeichert

riklak

  • Es gibt auch ein Leben VOR dem Tod !!
  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 744
Re: Neues aus Pattaya und Umgebung
« Antwort #3303 am: 01. November 2022, 08:37:12 »

Wer nicht, muss es ja nicht "Zwingend" kommentieren... ;-)
Gespeichert

goldfinger

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.218
  • Zeit ist das, was man an der Uhr abliest
Gespeichert
Es gibt Staubsaugervertreter, die verkaufen Staubsauger. Es gibt Versicherungsvertreter, die verkaufen Versicherungen. Und dann gibts noch die Volksvertreter…

Sumi

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.318
Re: Neues aus Pattaya und Umgebung
« Antwort #3305 am: 04. Februar 2023, 20:40:54 »

Nachdem ich Thailand ca. 30 Jahre relativ gut kenne, zumindest mehr als vermutlich der Otto Normalo Tourist, verbrachte ich wieder einmal mit meiner thail. Frau 5 Tage in Patthaya.
In den 30 Jahren hat man sich natürlich ein Urteil gebildet, welche Gegend, sei es vom Strand, der Natur, den Bergen etc., mir zumindest zusagt.
Dabei schnitt Patthaya eigentlich für mich meist eher negativ ab, deshalb war ich keine 5 Mal in diesen 30 Jahren dort.

Zum Einen der negative Ruf, Massentourismus, unsauberes Wasser und Strände, Abzocke, das hat mich meist davon abgehalten.
Zwar war Patthaya für Personen die Halli Galli brauchten, wie Diskos, Mädchen, auch das günstige Preis Niveau, ein gutes Angebot mit etlichen verschiedenen europäischen Restaurants, bei denen man auch seine deutsche Bockwurst, Schweinebraten, Bratwürste etc. angeboten bekommt, wer nicht darauf verzichten mag.
Unbestreitbar aber ist die erfreuliche Nähe zu Bangkok, man braucht nicht unbedingt weitere kostbare Tage verlieren um Sonne, Strand und alles was dazu gehört  zu suchen, wenn man damit zufrieden ist.

Die vor 3 Jahren ausbrechende Covid Pandemie hat diesen Urlaubsort im Laufe der Zeit schwer getroffen, da die Touristen ausblieben, natürlich ebenso auch viele weitere beliebte Urlaubsorte in Thailand.

Da ich vergangenes wieder mal ans Meer, aber nicht so weit fliegen/fahren wollte, habe ich mir gedacht, naja fährst nach Patthaya, ist ja nur 1 Std 30 von BKK entfernt.
Sind auch nach Süd Patthaya gefahren wie Jomtien und Dong Tan Beach,
Ich war sehr angetan und überrascht, sehr sauber, alles schön angelegt, Wasser und Strand ebenfalls, aber keine Touristen, wenns hoch kommt keine 5 % als vor der Pandemie. Viele Restaurants, Hotels etc. waren zwar geschlossen, das war im Jan/Febr 2022.
Auf der anderen Seite hats natürlich auch was Positives gehabt, denn die Strände waren Menschenleer, kein Tumult, Gedränge, ganze Strandabschnitte wiesen kaum 5 Personen auf, auf einer Strandlänge von ca. 250 m.

Für die Einheimischen sicherlich ein Desaster, für mich herrlich, eine Ruhe und Stille und man wurde von vorne bis hinten extrem freundlich begrüßt, bedient und bemühte sich daß der Gast sich wohl fühlt, so wie es eigentlich sein sollte.

Deshalb habe ich im Jahr 2022 alle 2 bis 3 Monate einen Kurzurlaub von 4 - 5 Tagen wieder mal dort verbracht.

Beim 2. Mal im vergangen Jahr April/Mai waren ebenfalls kaum mehr als 10 % Touristen zu gegen.
Das 3. Mal dann im Aug/Sept da merkte man schon einen Zuwachs von etwa 30 - 40 % von Gästen.
Das vorletzte Mal Mitte Dezember man staune, wieder mehr Besucher ich schätze mal so an die 65 %.

Scheinbar haben gewisse vernünftige Regelungen der Thai Regierung dazu beigetragen.
Zusammenfassend waren diese Kurzurlaube die ich in Patthaya/ Dong Tan Beach verbrachte alle positiv gewesen, es gab fast nichts zu kritisieren, es waren jedesmal wunderbare Tage zum relaxen und erholen.

Um so mehr war ich doch erstaunt als ich vor 1 Woche erneut 5 Tage dort verbrachte.
Zu meiner Überraschung etwa 90 % Touristen tummelten sich wieder an den Stränden und auch die Hotels und Restaurants waren wieder gut besucht.
Ich gönne es den Besitzern und Gewerbetreibenden, daß es wieder aufwärts geht.
Leider weniger gut für mich bzw. uns, mit der angenehmen Ruhe und Stille, sowie Anstand und Rücksichtnahme war es vorbei.

Dabei meine ich eigentlich nicht die Lokalpeople, sondern mehr die anwesenden Touristen.

Ich muß es einfach ganz deutlich sagen, egal ob Skandinavier, Italiener, Russen, Chinesen, deutsch sprechende Touristen ( DACH ), zu 90 % der letzte Abschaum der da angereist ist, obwohl die Altersgrenze meist über 60 lag.
Saufen bis der Arzt kommt, kein Benehmen oder Anstand, laut, aggressiv, wir sind die Größten, überheblich.

Chinesen benehmen sich wie die Schweine, fressen auch so, drängeln sich laufend vor, keine Rücksichtnahme, ebenso die meisten Russen, wir sind Russen wer seid Ihr, so ungefähr, klauen die Liegestühle und legen sich grölend saufend keine 2 m vor Einem entfernt am Strand hin, und das in einer störenden Lautstärke der unterstes Niveau ist.

Bei den Skandinaviern, naja, da weiß man die saufen sich zu Tode, benehmen sich, als ob sie alleine wären.

Am meisten stören eigentlich die deutschsprachigen Gäste, ( DACH ) bei denen man erst im Nachhinein feststellen muß, daß diese Gruppen eigentlich meist verkommene langjährige hier lebende Expats sind, die sich alle Freiheiten und Frechheiten herausnehmen.
Hochnäsig, arrogant, angeberisch, flegelhaftes Benehmen und die geführten Gespräche, die man mitbekommt ist Hilfschulklasse, gerade wenn es über aktuelle Themen geht.
Vermutlich zu 95%  gescheiterte Existenzen, finanzschwach, aber einen auf dicke Hose machen wie der Kaiser von China, aber nichts dahinter.

Weil sie 3 Wörter Thai sprechen können, zu mehr reicht es nämlich nicht, meinen sie, sie wären die Größten, nörgeln und meckern an Allem und Jeden rum, und schikanieren das Personal, weil sie der Meinung sind, Wunder wer und was sie sind.
Erbärmliche Kotzbrocken, mit unterstem Niveau, haben es meist schon in ihrer Heimat zu nichts gebracht und sind nichts weiter als parasitäre Individien hier.

Man muß sich mehr als nur schämen, da braucht man sich nicht wundern, wenn Patthaya diesen Ruf hat, der aber meist von den Farangs kommt.

Schade, eigentlich hatte ich wollte mein Urteil schon revidieren das ich vorher hatte, aber das eigentliche Übel geht von den Touris aus und den meist hier lebenden Expats, das mußte ich feststellen.

Da wird sich Thailand vergeblich bemühen, daß etwas zahlungskräftigeres Publikum hier erscheinen wird, denn bei diesem leider 90 % igen Gesopps hier, wird diese zahlungkräftigere Gruppe einen weiten Bogen machen, da gibt es wesentlich ansprechendere Destinationen.

Da verstehe ich schon, wenn die thail. Regierung nicht gerade gut auf manche Touristen und Expats aus bestimmten Ländern zu sprechen ist.

     




 
Gespeichert
Bewerte nie Jemanden nach seinem erreichten Ziel, sondern seinen Weg dahin.

stickyreis

  • Zuschauer
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
Re: Neues aus Pattaya und Umgebung
« Antwort #3306 am: 05. Februar 2023, 01:34:06 »

Am meisten stören eigentlich die deutschsprachigen Gäste, ( DACH ) bei denen man erst im Nachhinein feststellen muß, daß diese Gruppen eigentlich meist verkommene langjährige hier lebende Expats sind, die sich alle Freiheiten und Frechheiten herausnehmen.

ich lebe seit 32 Jahren in Thailand, und 28 Jahre davon habe ich hier gearbeitet. Wenn Du wüßtest was die Thais über den doch größten Teil von Touristen und vorallem Expats denkt und auch ausspricht, dann würdest Du Thailand morgen verlassen. Auch wenn Sie lächeln - das was Sie sagen ist ganz was anderes. Dazu muss man natürlich Thai sprechen und verstehen können, das was eure Frauen euch übersetzen ist die absolut geschönte Kurzversion. Komischer Weise sind Chinesen von der Kritik so gut wie ausgenommen, die sind hoch anerkannt bei den Thais, so wie auch die Japaner und Südkoreaner - obwohl das die größten ... sind, viel schlimmer als die Inder und Araber zusammen. Ich habe im Finanzsektor gearbeitet und viel mit denen Geschäfte gemacht, oft wurde nach dem Abschluss einer drauf gemacht - das kannst Du Dir nicht vorstellen was da abging, das war die Schublade von gaaaaaaaaaaaaaanz weit unten
Gespeichert

micha3012

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 93
Re: Neues aus Pattaya und Umgebung
« Antwort #3307 am: 05. Februar 2023, 06:46:27 »

Am meisten stören eigentlich die deutschsprachigen Gäste, ( DACH ) bei denen man erst im Nachhinein feststellen muß, daß diese Gruppen eigentlich meist verkommene langjährige hier lebende Expats sind, die sich alle Freiheiten und Frechheiten herausnehmen.

ich lebe seit 32 Jahren in Thailand, und 28 Jahre davon habe ich hier gearbeitet. Wenn Du wüßtest was die Thais über den doch größten Teil von Touristen und vorallem Expats denkt und auch ausspricht, dann würdest Du Thailand morgen verlassen. Auch wenn Sie lächeln - das was Sie sagen ist ganz was anderes. Dazu muss man natürlich Thai sprechen und verstehen können, das was eure Frauen euch übersetzen ist die absolut geschönte Kurzversion. Komischer Weise sind Chinesen von der Kritik so gut wie ausgenommen, die sind hoch anerkannt bei den Thais, so wie auch die Japaner und Südkoreaner - obwohl das die größten ... sind, viel schlimmer als die Inder und Araber zusammen. Ich habe im Finanzsektor gearbeitet und viel mit denen Geschäfte gemacht, oft wurde nach dem Abschluss einer drauf gemacht - das kannst Du Dir nicht vorstellen was da abging, das war die Schublade von gaaaaaaaaaaaaaanz weit unten

Zum Chinesischen Neujahr war ich auf dem Markt bei uns Sattahip-Bangsaray und wunderte mich über die schlechte Laune unseres immer gut Gelaunten Obsthändler. Auf Nachfrage fing er sofort an über die chinesischen Touristen zu Schimpfen. Daran beteiligte sich auch noch der Gemüsehändler. Keiner lies ein gutes Haar an die Chinesischen Touristen. Dieser Meinung sind hier in der Gegend viele Thailänder.
Jedenfalls stellt es sich hier seit Jahrzehnten so dar.
So unterschiedlich kann es sein hier in Thailand.
« Letzte Änderung: 05. Februar 2023, 07:04:27 von micha3012 »
Gespeichert
DAGEGEN,DAFÜR,oder.......!

Sumi

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.318
Re: Neues aus Pattaya und Umgebung
« Antwort #3308 am: 05. Februar 2023, 10:12:04 »

@stickyreis und @micha3012

Ohne Zweifel ist Thailand eines der schönsten und mit eines der weltweit beliebtesten Reiseziele.
Dabei sollte man nicht vergessen, Thailand hat natürlich eine andere Kultur, Tradition, Historie, Mentalität und Einstellung.
Dadurch ergibt sich eine grundsätzlich andere Verhaltensweise der Einheimischen, die zu einem für uns, und andere Länder manchmal nicht leicht zu verstehen ist.

Das kann man positiv aber auch in einigen Fällen negativ auslegen.
Dennoch als Besucher, Tourist und Gast muß und sollte man dies aber respektieren und dementsprechend sein Verhalten anpassen, das weiß man im voraus.
Wer das nicht aktzeptieren will oder kann, muß ja Thailand nicht zwingend bereisen.

Eine Hilfe dabei ist, wenn Alle sich so Verhalten wie man gerne selbst behandelt werden möchte, dann dürfte das Problem wesentlich gelöst sein.

Tatsächlich stimmt es, daß Thais anders handeln als es normal und üblich für sie wäre, das hängt damit zusammen, daß sie ihr Gesicht nicht verlieren möchten.

Thais tatsächliche Denkens Art und Weise meist über Touris, Farangs, Expats, bestimmt aber das Verhalten dieser Personengruppe selbst.

Weshalb angeblich die Chinesen so beliebt sein sollen, dem kann ich in keinster Weise nach meinen Erfahrungen zustimmen.
Im Gegenteil, sie werden extreme kritisiert durch ihr ungebildetes Verhalten, geben kein Trinkgeld, wohnen und leben ausschließlich in Hotels das chin. Betreibern angehört, ebenso bei Restaurants Besuchen und fahren mit Minibussen die durch mafiöse Zustände wiederum chinesichen Betreibern gehören.
Dadurch bleibt das " Geld " sozusagen in chin. Händen und die Thais verdienen erneut nichts, gehen also leer aus.

Daß die Chinesen mit, sagen wir mal Nachsicht und " Samthandschuhen " angefaßt werden sollen, das wünscht und möchte gerne die thail. Führung so handhaben, da sie befürchten muß, daß sonst chin. Großinvestoren in Thailand ihre Projekte einstellen.
Hier ist ein teilweises Abhängigkeitsverhalten durch finanzielle Unterstützungen der Chinesen an Thailand ursächlich, deshalb bestehen Befürchtungen der thail. Regierung.
Die thail. Bevölkerung denkt da ganz anders über chin. Touristen.

Die gleiche Kritik ist auch bei arabischen und indischen Touristen zu hören, zusätzlich besteht eine ähnliche Abneigung gegen diesen Personenkreis mit weiteren und anderen Gründen wie Religion, Unsauberkeit und vielleicht zu Unrecht auch eine menschliche geruchsbelästigende Ausdünstung vorgeworfen, auch Betrug und Unehrlichkeit gehört dazu.

Positiv werden allerdings japanische und koreanische Touristen bewertet, freundlich, zuvorkommendes Verhalten und Großzügigkeit.

Bei den westlichen Besuchern, wird meist ihre Überheblichkeit und schlechtes Benehmen kritisiert.

Diese Erkenntnisse habe ich in Kurzform zusammenfassend von thail. Einheimischen zu hören bekommen.

Gott sei Dank sind aber nicht Alle so, und Ausnahmen bestätigen, wie man weiß die Regel.


   
Gespeichert
Bewerte nie Jemanden nach seinem erreichten Ziel, sondern seinen Weg dahin.

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 8.635
Re: Neues aus Pattaya und Umgebung
« Antwort #3309 am: 05. Februar 2023, 12:49:39 »

Positiv werden allerdings japanische und koreanische Touristen bewertet, freundlich, zuvorkommendes Verhalten und Großzügigkeit.
Da muss sich aber etwas gewaltig geändert haben in den letzten Jahren!
Vor fast 30 Jahren wurden die mir als arrogant und "von ober herab" beschrieben, die auch (um dem HIV-Virus zu entgehen) die Mädels je jünger je lieber angemacht haben und deswegen häufig mit den "Beamten in Braun" Bekanntschaft gemacht haben.

Die Beschreibung Deiner Empfehlungen sind eigentlich in Ordnung, aber schon lange nicht mehr für Pattaya gültig! Seit Jahrzehnten geht es da alleine nur noch um Geld, Geld und nochmal Geld.
Ich habe dort eine 54jährige Quasi-Adoptivtochter, die uns häufig in Deutschland besucht hat, bei uns ein Praktikum gemacht hat und heute im Seebad (wo sie auch geboren ist) ein Hotel leitet. Ich habe also andere Kenntnisse.

Nichtdestotrotz, so wie man selbst behandelt werden möchte, muss man es auch von seinem Gegenüber erwarten können!
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

riklak

  • Es gibt auch ein Leben VOR dem Tod !!
  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 744
Re: Neues aus Pattaya und Umgebung
« Antwort #3310 am: Gestern um 12:10:03 »

Nachdem ich Thailand ca. 30 Jahre relativ gut kenne, zumindest mehr als vermutlich der Otto Normalo Tourist, verbrachte ich wieder einmal mit meiner thail. Frau 5 Tage in Patthaya.
In den 30 Jahren hat man sich natürlich ein Urteil gebildet, welche Gegend, sei es vom Strand, der Natur, den Bergen etc., mir zumindest zusagt.
Dabei schnitt Patthaya eigentlich für mich meist eher negativ ab, deshalb war ich keine 5 Mal in diesen 30 Jahren dort.

Zum Einen der negative Ruf, Massentourismus, unsauberes Wasser und Strände, Abzocke, das hat mich meist davon abgehalten.
Zwar war Patthaya für Personen die Halli Galli brauchten, wie Diskos, Mädchen, auch das günstige Preis Niveau, ein gutes Angebot mit etlichen verschiedenen europäischen Restaurants, bei denen man auch seine deutsche Bockwurst, Schweinebraten, Bratwürste etc. angeboten bekommt, wer nicht darauf verzichten mag.
Unbestreitbar aber ist die erfreuliche Nähe zu Bangkok, man braucht nicht unbedingt weitere kostbare Tage verlieren um Sonne, Strand und alles was dazu gehört  zu suchen, wenn man damit zufrieden ist.

Die vor 3 Jahren ausbrechende Covid Pandemie hat diesen Urlaubsort im Laufe der Zeit schwer getroffen, da die Touristen ausblieben, natürlich ebenso auch viele weitere beliebte Urlaubsorte in Thailand.

Da ich vergangenes wieder mal ans Meer, aber nicht so weit fliegen/fahren wollte, habe ich mir gedacht, naja fährst nach Patthaya, ist ja nur 1 Std 30 von BKK entfernt.
Sind auch nach Süd Patthaya gefahren wie Jomtien und Dong Tan Beach,
Ich war sehr angetan und überrascht, sehr sauber, alles schön angelegt, Wasser und Strand ebenfalls, aber keine Touristen, wenns hoch kommt keine 5 % als vor der Pandemie. Viele Restaurants, Hotels etc. waren zwar geschlossen, das war im Jan/Febr 2022.
Auf der anderen Seite hats natürlich auch was Positives gehabt, denn die Strände waren Menschenleer, kein Tumult, Gedränge, ganze Strandabschnitte wiesen kaum 5 Personen auf, auf einer Strandlänge von ca. 250 m.

Für die Einheimischen sicherlich ein Desaster, für mich herrlich, eine Ruhe und Stille und man wurde von vorne bis hinten extrem freundlich begrüßt, bedient und bemühte sich daß der Gast sich wohl fühlt, so wie es eigentlich sein sollte.

Deshalb habe ich im Jahr 2022 alle 2 bis 3 Monate einen Kurzurlaub von 4 - 5 Tagen wieder mal dort verbracht.

Beim 2. Mal im vergangen Jahr April/Mai waren ebenfalls kaum mehr als 10 % Touristen zu gegen.
Das 3. Mal dann im Aug/Sept da merkte man schon einen Zuwachs von etwa 30 - 40 % von Gästen.
Das vorletzte Mal Mitte Dezember man staune, wieder mehr Besucher ich schätze mal so an die 65 %.

Scheinbar haben gewisse vernünftige Regelungen der Thai Regierung dazu beigetragen.
Zusammenfassend waren diese Kurzurlaube die ich in Patthaya/ Dong Tan Beach verbrachte alle positiv gewesen, es gab fast nichts zu kritisieren, es waren jedesmal wunderbare Tage zum relaxen und erholen.

Um so mehr war ich doch erstaunt als ich vor 1 Woche erneut 5 Tage dort verbrachte.
Zu meiner Überraschung etwa 90 % Touristen tummelten sich wieder an den Stränden und auch die Hotels und Restaurants waren wieder gut besucht.
Ich gönne es den Besitzern und Gewerbetreibenden, daß es wieder aufwärts geht.
Leider weniger gut für mich bzw. uns, mit der angenehmen Ruhe und Stille, sowie Anstand und Rücksichtnahme war es vorbei.

Dabei meine ich eigentlich nicht die Lokalpeople, sondern mehr die anwesenden Touristen.

Ich muß es einfach ganz deutlich sagen, egal ob Skandinavier, Italiener, Russen, Chinesen, deutsch sprechende Touristen ( DACH ), zu 90 % der letzte Abschaum der da angereist ist, obwohl die Altersgrenze meist über 60 lag.
Saufen bis der Arzt kommt, kein Benehmen oder Anstand, laut, aggressiv, wir sind die Größten, überheblich.

Chinesen benehmen sich wie die Schweine, fressen auch so, drängeln sich laufend vor, keine Rücksichtnahme, ebenso die meisten Russen, wir sind Russen wer seid Ihr, so ungefähr, klauen die Liegestühle und legen sich grölend saufend keine 2 m vor Einem entfernt am Strand hin, und das in einer störenden Lautstärke der unterstes Niveau ist.

Bei den Skandinaviern, naja, da weiß man die saufen sich zu Tode, benehmen sich, als ob sie alleine wären.

Am meisten stören eigentlich die deutschsprachigen Gäste, ( DACH ) bei denen man erst im Nachhinein feststellen muß, daß diese Gruppen eigentlich meist verkommene langjährige hier lebende Expats sind, die sich alle Freiheiten und Frechheiten herausnehmen.
Hochnäsig, arrogant, angeberisch, flegelhaftes Benehmen und die geführten Gespräche, die man mitbekommt ist Hilfschulklasse, gerade wenn es über aktuelle Themen geht.
Vermutlich zu 95%  gescheiterte Existenzen, finanzschwach, aber einen auf dicke Hose machen wie der Kaiser von China, aber nichts dahinter.

Weil sie 3 Wörter Thai sprechen können, zu mehr reicht es nämlich nicht, meinen sie, sie wären die Größten, nörgeln und meckern an Allem und Jeden rum, und schikanieren das Personal, weil sie der Meinung sind, Wunder wer und was sie sind.
Erbärmliche Kotzbrocken, mit unterstem Niveau, haben es meist schon in ihrer Heimat zu nichts gebracht und sind nichts weiter als parasitäre Individien hier.

Man muß sich mehr als nur schämen, da braucht man sich nicht wundern, wenn Patthaya diesen Ruf hat, der aber meist von den Farangs kommt.

Schade, eigentlich hatte ich wollte mein Urteil schon revidieren das ich vorher hatte, aber das eigentliche Übel geht von den Touris aus und den meist hier lebenden Expats, das mußte ich feststellen.

Da wird sich Thailand vergeblich bemühen, daß etwas zahlungskräftigeres Publikum hier erscheinen wird, denn bei diesem leider 90 % igen Gesopps hier, wird diese zahlungkräftigere Gruppe einen weiten Bogen machen, da gibt es wesentlich ansprechendere Destinationen.

Da verstehe ich schon, wenn die thail. Regierung nicht gerade gut auf manche Touristen und Expats aus bestimmten Ländern zu sprechen ist.

   

Ergo, einfach in seinem Revier (Zu Hause) bleiben und dort die heile Welt genießen ;-)
Gespeichert

riklak

  • Es gibt auch ein Leben VOR dem Tod !!
  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 744
Re: Neues aus Pattaya und Umgebung
« Antwort #3311 am: Gestern um 12:15:02 »

Am meisten stören eigentlich die deutschsprachigen Gäste, ( DACH ) bei denen man erst im Nachhinein feststellen muß, daß diese Gruppen eigentlich meist verkommene langjährige hier lebende Expats sind, die sich alle Freiheiten und Frechheiten herausnehmen.

ich lebe seit 32 Jahren in Thailand, und 28 Jahre davon habe ich hier gearbeitet. Wenn Du wüßtest was die Thais über den doch größten Teil von Touristen und vorallem Expats denkt und auch ausspricht, dann würdest Du Thailand morgen verlassen. Auch wenn Sie lächeln - das was Sie sagen ist ganz was anderes. Dazu muss man natürlich Thai sprechen und verstehen können, das was eure Frauen euch übersetzen ist die absolut geschönte Kurzversion. Komischer Weise sind Chinesen von der Kritik so gut wie ausgenommen, die sind hoch anerkannt bei den Thais, so wie auch die Japaner und Südkoreaner - obwohl das die größten ... sind, viel schlimmer als die Inder und Araber zusammen. Ich habe im Finanzsektor gearbeitet und viel mit denen Geschäfte gemacht, oft wurde nach dem Abschluss einer drauf gemacht - das kannst Du Dir nicht vorstellen was da abging, das war die Schublade von gaaaaaaaaaaaaaanz weit unten

Zum Chinesischen Neujahr war ich auf dem Markt bei uns Sattahip-Bangsaray und wunderte mich über die schlechte Laune unseres immer gut Gelaunten Obsthändler. Auf Nachfrage fing er sofort an über die chinesischen Touristen zu Schimpfen. Daran beteiligte sich auch noch der Gemüsehändler. Keiner lies ein gutes Haar an die Chinesischen Touristen. Dieser Meinung sind hier in der Gegend viele Thailänder.
Jedenfalls stellt es sich hier seit Jahrzehnten so dar.
So unterschiedlich kann es sein hier in Thailand.

Chinesen, sind,wie Du wissen solltest, die Gruppe in Thailand die das Geld machen und haben!

Und als Mitarbeiter im Finanzsektor, solltest Du eigentlich keinen Kontakt zu den von Dir genannten "Verkommenden Subjekte " haben ;-)
Gespeichert

micha3012

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 93
Re: Neues aus Pattaya und Umgebung
« Antwort #3312 am: Heute um 05:31:12 »

Am meisten stören eigentlich die deutschsprachigen Gäste, ( DACH ) bei denen man erst im Nachhinein feststellen muß, daß diese Gruppen eigentlich meist verkommene langjährige hier lebende Expats sind, die sich alle Freiheiten und Frechheiten herausnehmen.

ich lebe seit 32 Jahren in Thailand, und 28 Jahre davon habe ich hier gearbeitet. Wenn Du wüßtest was die Thais über den doch größten Teil von Touristen und vorallem Expats denkt und auch ausspricht, dann würdest Du Thailand morgen verlassen. Auch wenn Sie lächeln - das was Sie sagen ist ganz was anderes. Dazu muss man natürlich Thai sprechen und verstehen können, das was eure Frauen euch übersetzen ist die absolut geschönte Kurzversion. Komischer Weise sind Chinesen von der Kritik so gut wie ausgenommen, die sind hoch anerkannt bei den Thais, so wie auch die Japaner und Südkoreaner - obwohl das die größten ... sind, viel schlimmer als die Inder und Araber zusammen. Ich habe im Finanzsektor gearbeitet und viel mit denen Geschäfte gemacht, oft wurde nach dem Abschluss einer drauf gemacht - das kannst Du Dir nicht vorstellen was da abging, das war die Schublade von gaaaaaaaaaaaaaanz weit unten

Zum Chinesischen Neujahr war ich auf dem Markt bei uns Sattahip-Bangsaray und wunderte mich über die schlechte Laune unseres immer gut Gelaunten Obsthändler. Auf Nachfrage fing er sofort an über die chinesischen Touristen zu Schimpfen. Daran beteiligte sich auch noch der Gemüsehändler. Keiner lies ein gutes Haar an die Chinesischen Touristen. Dieser Meinung sind hier in der Gegend viele Thailänder.
Jedenfalls stellt es sich hier seit Jahrzehnten so dar.
So unterschiedlich kann es sein hier in Thailand.

Chinesen, sind,wie Du wissen solltest, die Gruppe in Thailand die das Geld machen und haben!

Und als Mitarbeiter im Finanzsektor, solltest Du eigentlich keinen Kontakt zu den von Dir genannten "Verkommenden Subjekte " haben ;-)


Das Irritiert mich nun doch sehr, weder bin oder war ich jemals Mitarbeiter im Finanzsektor noch habe ich "Verkommene Subjekte" benannt.
Du hast auf eine Antwort von mir auf Zitat von @stickyreis geantwortet und dabei @micha3012 geantwortet.
Aber nicht´s für Ungut. micha3012
Gespeichert
DAGEGEN,DAFÜR,oder.......!

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 8.635
Re: Neues aus Pattaya und Umgebung
« Antwort #3313 am: Heute um 10:36:46 »

Chinesen sind, wie Du wissen solltest, die Gruppe in Thailand die das Geld machen und haben!

...wobei Du hoffentlich nicht die Touristen aus China gemeint hast, denn die haben alles pauschal zuhause bei dem Reiseveranstalter bezahlt und lassen hier bestenfalls ein paar Baht für einen Luft-Fächer aus Plastik!
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

Kern

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 15.041
Re: Neues aus Pattaya und Umgebung
« Antwort #3314 am: Heute um 11:34:58 »

Sehr wahrscheinlich haben wir das schon alle bemerkt:
U.a. im Benehmen gibt es durchschnittlich enorme Unterschiede zwischen Thai-Chinesen und chinesischen Pauschal-Touristen.
Z.B. ist es ein "besonderes" Erlebnis  :-) , Gruppen von chinesischen Touristen an Buffets zu erleben. Unvergesslich!  :D
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.048 Sekunden mit 22 Abfragen.