ThailandTIP Forum

Thailand-Foren der TIP Zeitung => Sammelsurium => Thema gestartet von: goldfinger am 22. Februar 2020, 08:10:20

Titel: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: goldfinger am 22. Februar 2020, 08:10:20
EXTREMISMUS IST EXTREMISMUS

Linke Gewalt in Deutschland

Immer neue Anschläge und Angriffe auf Leib und Leben: Linke Gewalt läßt sich nicht mehr länger verleugnen. Linke Gewalt wird zur Alltagsbedrohung. Viele Medien verharmlosen allerdings weiter Umfang und Brutalität.

So gab es im Jahr 2018 nach der Statistik des Bundesinnenministeriums 108 Brandstiftungen von linksextremer Seite (11 von rechtsextremer), 48 Fälle von gefährlichem Eingriff in den Bahn- und Luftverkehr von Linksextremisten (12 von rechts), 376 linksextreme Widerstandsdelikte gegen die Polizei (74 rechtsextreme), und 2.219 Fälle von Sachbeschädigungen durch linke Täter (905 durch rechte).  Bei Körperverletzungen lagen 2018 Rechtsextremisten weit vorn: 938 zu 363.

TE dokumentiert linksextremistische Überfälle und Anschläge des Jahres 2019 – und ihre Verharmlosung durch Politik und Medien.

Ganzer Artikel hier: https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/dokumentation-linke-gewalt-in-deutschland/ (https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/dokumentation-linke-gewalt-in-deutschland/)
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: goldfinger am 22. Februar 2020, 08:12:59
"Noch ein Foto, dann hau ich dir aufs Maul!"

Für die militante Linke sind Angriffe auf Menschen wie in Leipzig und Hamburg kein Tabu mehr. Die Politik wirkt hilflos.

Wie feindselig die Stimmung ist, merkt Thomas Datt nach wenigen Minuten. Vorvergangenen Samstag in Leipzig, 1600 Menschen formieren sich zu einer Demo durch die Innenstadt. Schwarz gekleidet sind die meisten und vermummt. Sie demonstrieren gegen das Verbot der linksextremen Internetplattform Indymedia und angeblich für die Pressefreiheit. Datt berichtet als freier TV-Reporter für den MDR. Einer der ersten Sätze, die sein Kamerateam aus der Menge hört: "Scheißpresse, verpiss dich!"

https://www.spiegel.de/politik/deutschland/linksextremismus-in-deutschland-sei-ein-terrorist-a-00000000-0002-0001-0000-000169356802 (https://www.spiegel.de/politik/deutschland/linksextremismus-in-deutschland-sei-ein-terrorist-a-00000000-0002-0001-0000-000169356802)
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: karl am 22. Februar 2020, 08:20:09
die linke Gewalt war schon immer in der Mehrzahl.
Ich erinnere mich noch gut an die Hetzte und Todesdrohungen der Jung Solzialisten und der 68-Generation, z.B. gegen Franz Josef Strauß
die ermordung mit Kalaschnikof Gewehren mit Hartkern Munition von Schleyer
und... und...
Bader Meinhof Bande
.....
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: Bruno99 am 22. Februar 2020, 08:28:25
Gewaltbereite Autonome - gut vernetzt in Europa

29.01.2019: Die zunehmende Gewalt des linken Spektrums ist bislang wenig erforscht. Eine Arte-Dokumentation untersucht deren internationale Vernetzung

https://www.tagesspiegel.de/gesellschaft/medien/arte-dokumentation-ueber-linke-gewalt-gewaltbereite-autonome-gut-vernetzt-in-europa/23919926.html

Zitat
Die Thematisierung einer „Gewalt von links“ stößt zunächst auf Verwunderung.
Nach der Auflösung der RAF hat sich die Aufmerksamkeit verschoben auf das Gefahrenpotenzial brauner Gewalt (NSU-Morde) und den islamistischen Terror.
In seiner Doku blickt Rainer Fromm, Politologe und Spezialist für Extremismus aller Spektren, auf die besorgniserregende Zunahme linker Gewalt.
Diese habe sich, so Klaus Schroeder, der an FU Berlin über Linksextremismus forscht, seit den 90er Jahren „in etwa verdreifacht“.
1200 Gewalttaten von rechts stünden im Jahr 2017 fast doppelt so vielen Ausschreitungen von links gegenüber.
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: goldfinger am 22. Februar 2020, 15:57:44
Wie der Linksextremismus vom Staat systematisch gefördert wird

https://youtu.be/M_l--uc7dio
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: goldfinger am 22. Februar 2020, 16:11:35
Es darf keine Zweifel darüber geben, auf wen sich der Hass der Öffentlichkeit zu richten hat

Harold D. Lasswell, 1927

https://youtu.be/-kLzmatet8w
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: goldfinger am 22. Februar 2020, 16:16:39
Die Angst der Machteliten vor dem Volk

https://www.uni-kiel.de/psychologie/mausfeld/pubs/Mausfeld_Die_Angst_der_Machteliten_vor_dem_Volk.pdf (https://www.uni-kiel.de/psychologie/mausfeld/pubs/Mausfeld_Die_Angst_der_Machteliten_vor_dem_Volk.pdf)

Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: alhash am 22. Februar 2020, 18:28:45
Mir kommen ja die Tränen. Ein weiterer Versuch, von den rechtsextremen Gewalttaten in letzter Zeit abzulenken?
Die NSU, Lübcke und die letzten Morde schon vergessen, oder wird das als "Kollateralschaden" behandelt?

Wenn schon eine Statistik von einer fragwürdigen Quelle wie in #1, dann schon mal die Gesamtzahl sehen:

Insgesamt stehen 19.409 rechtsextremistischen 4622 linksextremistischen Gewalttaten gegenüber

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/4721/umfrage/vergleich-der-anzahl-von-rechten-und-linken-gewalttaten/ (https://de.statista.com/statistik/daten/studie/4721/umfrage/vergleich-der-anzahl-von-rechten-und-linken-gewalttaten/)

Seit der Wiedervereinigung 169 Todesopfern rechter Gewalt von denen nur 83 offiziell genannt werden:

https://www.tagesspiegel.de/politik/rechtsextremismus-in-deutschland-von-169-todesopfern-rechter-gewalt-werden-nur-83-offiziell-genannt/23117380.html (https://www.tagesspiegel.de/politik/rechtsextremismus-in-deutschland-von-169-todesopfern-rechter-gewalt-werden-nur-83-offiziell-genannt/23117380.html)
https://de.wikipedia.org/wiki/Todesopfer_rechtsextremer_Gewalt_in_der_Bundesrepublik_Deutschland (https://de.wikipedia.org/wiki/Todesopfer_rechtsextremer_Gewalt_in_der_Bundesrepublik_Deutschland)

Wieso wird das unter den Tisch gekehrt???

AlHash
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: Bruno99 am 22. Februar 2020, 19:28:27
Wenn schon eine Statistik von einer fragwürdigen Quelle wie in #1, dann schon mal die Gesamtzahl sehen:
Insgesamt stehen 19.409 rechtsextremistischen 4622 linksextremistischen Gewalttaten gegenüber

Wohl oben verlinkten Beitrag ignoriert, oder zaehlt bei dir ARTE zu den Fake-News Sendern  {--

https://www.tagesspiegel.de/gesellschaft/medien/arte-dokumentation-ueber-linke-gewalt-gewaltbereite-autonome-gut-vernetzt-in-europa/23919926.html
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: Lung Tom am 22. Februar 2020, 20:05:38

Zumal, wenn man bedenkt, wie die Oeffentlichkeit und z.T. auch das Parlament seit Jahren von u.a. den deutschen Geheimdiensten belogen wird. Also, den NSU, darf man wohl der Welt der Fabeln und Märchen zuordnen. Und noch nicht mal geschickt gemacht. Gibt genügend Ungereimtheiten. Hab dazu ja in den letzten Jahren ein paar interessante Sachen eingestellt. Findet man sicher aber auch noch im Weltnetz, selbst wenn man feststellen muss, das viele Inhalte anscheinend mit einem großen Staubsauger aus dem Netz gezogen werden....

Man schaue doch nur mal, welche Verrenkungen seit Jahren um den Amri gemacht werden. Souveräne Ermittlungsarbeit sieht anders aus. Hier die neuesten, aber wohl nicht die Letzten - Erkenntnisse:

https://www.heise.de/tp/features/Amri-Der-offenbare-Attentaeter-vom-Breitscheidplatz-4662995.html?seite=all 
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: Lung Tom am 22. Februar 2020, 20:20:29
Keine Ahnung - jetzt heißt das Thema ploetzlich LINKE Gewalt - sicher berechtigt, nicht nur zu heutigen Zeiten, sondern auch in den finsteren, letzten 20er, nicht umsonst wurde die SA als Reaktion auf die  Übergriffe/Feindseligkeiten  von "Linken" gegen PG aufgebaut. Wobei auch andere Parteien ihre "Kampftruppen" hatten.

Vielleicht wäre der bessere Titel "Politische und religioese Gewalt in Deutschland" - wobei ich nicht mal sicher bin, ob man diesem Titel den Fall "Hanau" zuordnen kann.

Auf jeden Fall kann man froh sein, das man diese ganze Hetze (der Qualitäts-Medien) hier nicht lesen muss....
Titel: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: Helli am 24. Februar 2020, 13:15:14
Ich denke, dass es darum gar nicht geht!
Genau so wie in dem Threat: "Rechte Gewalt in DE" (von @Expat Charly) wird hier die "linke Gewalt" (von @Goldfinger) thematisiert. Ein Vergleich zwischen den beiden ist hier gar nicht Thema!
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: Rayong am 24. Februar 2020, 22:46:32
Der nächste ohne  Hirn.
Es steht noch nicht fest ob von Links oder Rechts.
                                                                         bild.de/news/inland/news-inland/mindestens-15-verletzte-auto-rast-in-karnevalsmenge-69006424.bild.html                                                                                                    (http://bild.de/news/inland/news-inland/mindestens-15-verletzte-auto-rast-in-karnevalsmenge-69006424.bild.html)
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: asien-karl am 25. Februar 2020, 09:51:54
Da viele von denen Links wählen passt ganz gut auch hierhin!  >:

https://freiezeitung.news.blog/2020/02/25/volkmarsen-moslem-oder-passdeutscher-wissen-auslaendische-medien-mehr-als-deutsche/
Titel: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: Helli am 25. Februar 2020, 14:10:07
Der nächste ohne Hirn. Es steht noch nicht fest ob von Links oder Rechts.

Weder noch (wie Hanau)!
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: goldfinger am 26. Februar 2020, 14:13:46
Sogar die Süddeutsche Zeitung ortet den Abschaum in einer ganz bestimmten Ecke obwohl die Zeitung in der Außenwahrnehmung als linksliberal bzw. „etwas links von der Mitte“ eingestuft wird.

Bespuckt und beschimpft: Massive Angriffe auf Politiker

Kemmerichs Kinder seien wegen Anfeindungen in der vergangenen Woche unter Polizeischutz zur Schule gebracht worden, seine Frau sei auf offener Straße angespuckt worden, sagte ein Sprecher der Thüringer FDP in Erfurt.

Der Sprecher des baden-württembergischen FDP-Landesverbands sagte, eine Ortsvorsitzende sei am Telefon als Faschistin beschimpft worden. Außerdem seien linke Protest-Sticker an die Landesgeschäftsstelle geklebt worden.

"Wir erleben gerade eine absolute Eskalation, so etwas habe ich noch nie erlebt", sagte der FDP-Bundestagsabgeordnete Konstantin Kuhle der "Welt" (Montag). "Lange war die FDP nicht im Fokus von Linksextremisten. Das hat sich seit Mittwoch geändert."

https://www.sueddeutsche.de/politik/landtag-erfurt-bespuckt-und-beschimpft-massive-angriffe-auf-politiker-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-200210-99-854722 (https://www.sueddeutsche.de/politik/landtag-erfurt-bespuckt-und-beschimpft-massive-angriffe-auf-politiker-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-200210-99-854722)
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: jorges am 26. Februar 2020, 17:49:32
Darueber sollten Expad Charly und Konsorten mal scharf nachdenken.

Das Thema gewaltausuebende Antifa bleibt in dem Artikel sogar noch ausgespart.

"Die Frage nach der psychischen Gewalt. Und auch hier ist Links vorndran, denn gerade dieses nach-außen-hin-gut-scheinen ist ein hoch-emotional-verunsichernder Faktor. Im Rahmen dieses „Guten“ kann man Menschen zutiefst manipulieren, verstören, gaslighten. Links ist für mich King in emotionaler Erpressung. „The left ist your emotional abusive partner“, sagen Anhänger der amerikanischen #Walkaway-Bewegung, die für die USA ein echter Glücksfall ist und deren Videotestimonials auf YouTube ich jedem empfehlen kann.
Insofern halte ich Vergleiche á la „von welcher Seite kommt mehr Gewalt“ und den Rückschluss auf „da, wo mehr sichtbare Gewalt entsteht, ist das Böse zuhause“ für unzulänglich und simplifizierend. Auch passive Aggressivität kann zu Gewalt führen. Auch emotionale Erpressung setzt Menschen unter Druck. Auch aus REaktion auf einen Grünen-Vater heraus kann man Menschen hassen und Amok laufen (keine Tatsachenbehauptung, nur ein möglicher Einwurf).  Nur geschieht all dies weniger sichtbar. Psychische Gewalt, „zu viel Liebe“, Nähenötigung, Zwang zur Offenheit, Zwang zum Gutsein, Einreißen der persönlichen Abgrenzung, Unterstellung von Bösartigkeiten – dies sind alles unsichtbarere und daher perfidere, heimlichere, hintenrum-Macht-Ausübungen, die immer als harmlos, ja sogar als liebevoll getarnt sind, derer man sich oft nur unter Schuldgefühlen erwehren kann und die deshalb für mich eine mindestens ebenso gefährliche Macht ausüben wie die offene Kontrolle und Aggression, die man in rechten Tendenzen gern erkennt."


Alles lesen! FB, aber oeffentlich.
https://web.facebook.com/notes/harald-grundner/walked-away/3386010708081978/
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: karl am 02. März 2020, 17:48:55
so geht die Linke mit Anderstdenkenden um:

Zitat
Auto von AfD-Chef abgebrannt
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: namtok am 02. März 2020, 18:03:55
@Alice_Weidel 2h
Brandanschlag auf #AfD-Bundessprecher @Tino_Chrupalla. Sein PKW ging in Flammen auf, er erlitt eine Rauchvergiftung. Ich verurteile diesen Anschlag aufs Schärfste. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis Menschen ernsthaft zu Schaden kommen. #Chrupalla

(https://pbs.twimg.com/media/ESF5QiBXsAE2X75?format=jpg&name=900x900)
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: namtok am 02. März 2020, 19:00:47
https://www.bild.de/regional/dresden/dresden-aktuell/afd-bundeschef-chrupalla-bei-feueranschlag-verletzt-auto-abgebrannt-69146328.bild.html
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: boehm am 02. März 2020, 22:54:31
Traurig, aber wahr...

Warze hat schon gut angesagt...Deutschland verrecke! {{ {{
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: namtok am 03. März 2020, 23:17:22
Während eine #Linke das "reiche 1 % erschießen" will, genügt es dem Vorsitzenden @B_Riexinger
, diese "nützlicher Arbeit" zuzuführen - ein Ergebnis der "Strategiekonferenz", das offenlegt, wie demokratiefeindlich & unmenschlich die SED-Nachfolger auch heute noch denken.


https://twitter.com/i/status/1234842208634884097
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: franzi am 09. März 2020, 09:27:21
Hitler stand links

Die Weltwoche erlaeutert, weshalb die NSDAP nicht wie immer wieder versucht wird, die als "rechts" zu stigmatisieren, sondern die "links" war.
So wie halt die Antifa!

https://www.weltwoche.ch/ausgaben/2020-9/kommentare-analysen/hitler-stand-links-die-weltwoche-ausgabe-9-2020.html#comment-block (https://www.weltwoche.ch/ausgaben/2020-9/kommentare-analysen/hitler-stand-links-die-weltwoche-ausgabe-9-2020.html#comment-block)

fr
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: Kern am 11. März 2020, 11:36:26
>> https://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-brand-beschaedigt-auto-von-berliner-politiker-nicolaus-fest-a-380cada1-87e5-4d11-9387-37f22c19c30f <<

Zitat
In der Nacht auf Dienstag ist das Auto des kommissarischen Berliner AfD-Chefs Nicolaus Fest durch ein Feuer stark beschädigt worden.

Auch Augen öffnend dabei:
Zitat
Im Januar hatte er als Notvorstand die Führung des Berliner AfD-Landesverbands von Pazderski übernommen, der reguläre Landesvorstand ist seit Ende 2019 nicht mehr im Amt. Die Wahl eines neuen Landesvorstands scheiterte bislang daran, dass die Partei keinen Veranstaltungsort fand. Ein geplanter Landesparteitag musste mehrfach verschoben werden.
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: schiene am 22. März 2020, 11:29:11
Das Coronavirus als Gelegenheit 
Linksextremisten rufen zum Plündern auf
https://m.tagesspiegel.de/politik/das-coronavirus-als-gelegenheit-linksextremisten-rufen-zum-pluendern-auf/25657090.html?utm_referrer=http%3A%2F%2Fm.facebook.com%2F (https://m.tagesspiegel.de/politik/das-coronavirus-als-gelegenheit-linksextremisten-rufen-zum-pluendern-auf/25657090.html?utm_referrer=http%3A%2F%2Fm.facebook.com%2F)
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: Helli am 22. März 2020, 11:49:27
Das Coronavirus als Gelegenheit
Linksextremisten rufen zum Plündern auf
https://m.tagesspiegel.de/politik/das-coronavirus-als-gelegenheit-linksextremisten-rufen-zum-pluendern-auf/25657090.html?utm_referrer=http%3A%2F%2Fm.facebook.com%2F (https://m.tagesspiegel.de/politik/das-coronavirus-als-gelegenheit-linksextremisten-rufen-zum-pluendern-auf/25657090.html?utm_referrer=http%3A%2F%2Fm.facebook.com%2F)
...mit Unterstützung der Dame Künast (MdB)!!!
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: namtok am 22. März 2020, 15:13:47
https://www.youtube.com/watch?v=rK7Inm7wexQ
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: boehm am 22. März 2020, 15:16:53
Wo bleibt da die Polizei???

Komisch, bei der Inselräumung geht es...

https://de.yahoo.com/nachrichten/polizei-bereitet-r%C3%A4umung-nordseeinsel-norderney-touristen-152800716.html

 {+
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: namtok am 02. Mai 2020, 02:14:49
Berlin-Kreuzberg: Mehrere Pkw gehen in der Ritterstraße in Flammen auf.


https://twitter.com/i/status/1256023071846211586
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: franzi am 02. Mai 2020, 02:43:47
15 Personen attackieren ZDF-„heute-show“-Team – mehrere Verletzte

https://www.bz-berlin.de/berlin/mitte/1-mai-15-personen-attackieren-am-1-mai-zdf-fernsehteam-mehrere-verletzte (https://www.bz-berlin.de/berlin/mitte/1-mai-15-personen-attackieren-am-1-mai-zdf-fernsehteam-mehrere-verletzte)

Dass es Linke waren ist eine Vermutung meinerseists.

fr
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: boehm am 02. Mai 2020, 09:56:09
Dazu ein Artikel aus der BZ von heute:

Zitat
ZDF-Kamerateam in Berlin angegriffen

Berlin. Bei Dreharbeiten für die nächste Ausgabe der ZDF-Satiresendung „heute-show“ ist ein Kamerateam des Senders am 1.Mai-Feiertag in Berlin-Mitte von Unbekannten
angegriffen worden.

Vier Menschen kamen nach ersten Erkenntnissen verletzt ins Krankenhaus,
wie eine Polizeisprecherin sagte.

Das ZDF sprach von fünf verletzten Teammitgliedern.

Sechs Menschen wurden festgenommen.

Die Ermittlungen zu den Hintergründen des Vorfalls dauerten am Freitagabend noch an.

Nach Darstellung des ZDF war das Kamerateam nach den Dreharbeiten
auf dem Weg zu seinen Fahrzeugen, als sich der Angriff ereignete.

Die Polizei berichtete, an der Attacke hätten sich etwa 15 Personen beteiligt.

Der Programmdirektor des ZDF, Heinrich Norbert Himmler, verurteilte die Tat.

Er betonte, die Pressefreiheitsei „gerade in diesen Tagen ein hohes Gut.“
heg/dpa


Könnte mir da auch gut "Linke" vorstellen!
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: malakor am 02. Mai 2020, 13:16:56
Und wer bezahlt den Schaden ??

Die GEZ mit ihren Zwangsmitgliedern.
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: namtok am 02. Mai 2020, 14:38:45
Die Angreifer waren Teilnehmer einer "Anti Corona Demo" welche zu diesem Augenblick stattfand.

Wahrscheinlich wurden sie vom "heute Show Team" in der gewohnt spöttischen Art und Weise zu ihren Argumenten befragt, und haben dann ihre ausgepackt ...


Bei der gestrigen "heute Show" ca. 3 Stunden später war nix davon zu sehen und wurde auch nicht erwähnt.

Wahrscheinlich wurde sie vorher aufgezeichnet
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: schiene am 02. Mai 2020, 14:54:29
15 Personen attackieren ZDF-„heute-show“-Team – mehrere Verletzte
https://www.bz-berlin.de/berlin/mitte/1-mai-15-personen-attackieren-am-1-mai-zdf-fernsehteam-mehrere-verletzte (https://www.bz-berlin.de/berlin/mitte/1-mai-15-personen-attackieren-am-1-mai-zdf-fernsehteam-mehrere-verletzte)
Dass es Linke waren ist eine Vermutung meinerseists.
fr
So eine Dreckssendung mit diesem wiederlichen Welke bekommt von allen Seiten auf die Fresse   {--
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: namtok am 02. Mai 2020, 16:00:09
Nun, bevor die AfD die 5 % Hürde überschritten hatte wurde die Satire wenigstens so halbwegs gleichmässig über alle Politikinvolvierten  verteilt.
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: Helli am 02. Mai 2020, 17:38:39
15 Personen attackieren ZDF-„heute-show“-Team – mehrere Verletzte

Dass es Linke waren ist eine Vermutung meinerseists.

fr

Wenn es "Rechte" gewesen wären, hätte man das als Sondersendung noch hinten dran gehängt.
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: jorges am 04. Mai 2020, 12:22:08
Die Antifa wird dringend gebraucht. Erst recht, wenn die Verteilungskaempfe beginnen.  --C  {+

(https://up.picr.de/38455670qu.jpg)
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: malakor am 04. Mai 2020, 13:26:32
Warum werden diese linken Straftaeter nach der Tat wieder freigelassen  ?
Ich als Richter hatte ich bis zum Prozess eingebuchtet.
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: schiene am 18. Mai 2020, 22:14:30
Demo Stuttgart: Antifa prügelt Demonstranten mit Schlagringen ins Krankenhaus
"Während der den hiesigen Politikern und dem Staatsfunk verhasste US-Präsident Donald Trump die Antifa verbieten ließ und ihr den ihr gebührenden Status „Terroristen“ zuwies, wird die Einsatztruppe der Regierung hierzulande von Grünen, Linken, SPD und dem DGB nicht nur hofiert, sondern gar finanziert. Diesen Rückhalt nahmen die Gewalttäter gestern zum Anlass, drei Demonstranten in Stuttgart auf brutalste Weise ins Krankenhaus zu prügeln und zu treten. Eines der Opfer schwebt noch immer in Lebensgefahr."
Hier geht's weiter...
https://www.compact-online.de/demo-stuttgart-antifa-pruegelt-demonstranten-mit-schlagringen-ins-krankenhaus/?fbclid=IwAR3aJh5-jwAqL00cpN5kZf73b-miyZXkmb4uXiIyDqvVztrsVrJVo36hRP4 (https://www.compact-online.de/demo-stuttgart-antifa-pruegelt-demonstranten-mit-schlagringen-ins-krankenhaus/?fbclid=IwAR3aJh5-jwAqL00cpN5kZf73b-miyZXkmb4uXiIyDqvVztrsVrJVo36hRP4)
sogar das Schmierenblatt Blöd berichtet davon
https://bild.news.blog/2020/05/16/9040-29-169/?fbclid=IwAR0nn8Q0g9R6XCV4eAmIPLD_LoHfxLHomCfhwNCi_UL7BWTKBZzrcNxvjBo (https://bild.news.blog/2020/05/16/9040-29-169/?fbclid=IwAR0nn8Q0g9R6XCV4eAmIPLD_LoHfxLHomCfhwNCi_UL7BWTKBZzrcNxvjBo)
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: namtok am 18. Mai 2020, 23:43:08
Diese youtuberin wird bei 11:20 von den Antifanten erstmals und ein paar Minuten später wieder angegriffen und dann grundlos von der Polizei festgenommen. :

https://m.youtube.com/watch?v=qYbyF5w11nI
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: schiene am 18. Mai 2020, 23:58:32
Werde ich mir als Aufkleber drucken lassen und reichlich verteilen.

A-ssozial
N-utzlos
T-unten
I-nkompetent
F-ehlgeleitet
A-bschaum
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: Helli am 20. Mai 2020, 00:33:36
Werde ich mir als Aufkleber drucken lassen und reichlich verteilen.

A-ssozial
N-utzlos
T-unten
I-nkompetent
F-ehlgeleitet
A-bschaum
Brauchs'de ein neues Auto, Uwe?
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: Suksabai am 20. Mai 2020, 08:17:07
Brauchs'de ein neues Auto, Uwe?

Uwe besitzt kein Auto...

Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: Lung Tom am 20. Mai 2020, 18:23:28

Noch ein Nachtrag zum Mordversuch in Stuttart:

„Das war ein Mordversuch“

aus dem Artikel:
„Wir waren auf der Mercedesstraße und sahen, daß mindestens 50 Vermummte auf uns zukommen. Dann rief einer von ihnen ‘die gehören auch zu denen’, woraufhin sie umdrehten und in Richtung unserer drei Leute liefen.“ Was dann geschah, kann Kaupert nur aus den Schilderungen der Opfer und von Zeugen erzählen. „Die prügelten und traten auf die Drei ein und flüchteten. Das dauerte alles nur Sekunden. Dann kamen aber circa zehn von denen wieder zurück und traten auf unsere am Boden liegenden Leute ein.“

Damit nicht genug. Die Stuttgarter Polizei bestätigt auf JF-Anfrage, daß Beamte in Tatortnähe eine Schreckschußwaffe gefunden haben. Eine solche soll einer der Angreiferinnen laut einer Zeugin gegen den Kopf des schwerverletzten Opfers gehalten und abgedrückt haben. „Der genaue Tatablauf ist zur Zeit Gegenstand der Ermittlungen“, sagt der Polizeisprecher.

„Wir liefen natürlich sofort hinterher und dann kam uns auch schon ein älterer Mann entgegen mit den Worten ‘Da oben liegen drei, die sind tot!’“, erzählt Kaupert. Vor Ort hätten sie sich dann zusammen mit Passanten um die Verletzten gekümmert. Zwei Minuten nach der Tat seien zwei Beamte auf Motorrädern vorbeigekommen und hätten die Täter verfolgt, allerdings ohne Erfolg. „Das war ein Mordversuch“, ist er sich sicher. Die Polizei ermittelt wegen eines versuchten Tötungsdeliktes. Sie richtete eine Ermittlungsgruppe ein, an der Staatsschutz und Kriminalpolizei beteiligt sind.

Hier komplett:
https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2020/das-war-ein-mordversuch/
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: schiene am 25. Mai 2020, 18:56:32
  "Nazi-Experte" soll Brandanschlag auf AfD-Politiker verübt haben
"Der Mann, der in den nächsten Tagen 40 Jahre alt wird, war Mitarbeiter der Amadeu-Antonio-Stiftung und der Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus Berlin (MBR). Die Stiftung legt Wert darauf, dass der Verdächtige nur auf Honorarbasis für sie tätig gewesen sei. Nach Angaben der Stiftung war er dort bis 2016 beschäftigt. "
hier ghets weiter...
Quelle
https://m.tagesspiegel.de/berlin/politische-gewalt-in-berlin-neukoelln-eskaliert-nazi-experte-soll-brandanschlag-auf-afd-politiker-veruebt-haben/23935094.html?fbclid=IwAR2C1zOswKNg_JD7yfRcILxXCt4YIwZ4wSAcJ3giCT3n6z-ub9PUZdhCvvM (https://m.tagesspiegel.de/berlin/politische-gewalt-in-berlin-neukoelln-eskaliert-nazi-experte-soll-brandanschlag-auf-afd-politiker-veruebt-haben/23935094.html?fbclid=IwAR2C1zOswKNg_JD7yfRcILxXCt4YIwZ4wSAcJ3giCT3n6z-ub9PUZdhCvvM)
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: Bruno99 am 27. Mai 2020, 09:42:51
„Das war ein Mordversuch“

In der Systempresse gibts immer noch nichts darueber zu lesen, und ein Spendenkonto wird zensuriert.
Um der ganzen Sache mehr Druck zu geben, wurde nun eine Belohnung ausgesprochen, > 27'000 Euro sind bereits im Topf

https://www.zentrum-automobil.de/2020/05/22/solidaritaet-mit-andreas-ziegler-nach-antifa-mordanschlagvideo/
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: Helli am 27. Mai 2020, 17:49:41
„Das war ein Mordversuch“

In der Systempresse gibts immer noch nichts darueber zu lesen, und ein Spendenkonto wird zensuriert.
Um der ganzen Sache mehr Druck zu geben, wurde nun eine Belohnung ausgesprochen, > 27'000 Euro sind bereits im Topf

https://www.zentrum-automobil.de/2020/05/22/solidaritaet-mit-andreas-ziegler-nach-antifa-mordanschlagvideo/

Doch: https://www.focus.de/politik/ermittler-sind-alarmiert-linksextremisten-nutzen-corona-demos-fuer-gezielte-angriffe-auf-andersdenkende_id_12031203.html

Man muss allerdings lange suchen!
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: Bruno99 am 27. Mai 2020, 19:15:23
Man muss allerdings lange suchen!

Siehste Helli, und das ist genau das Problem bei der Systempresse, wenn es, in diesem Falle, linke Gewalt betrifft.
Du brauchst einen bestimmten Fall und wenn du danach suchst wirst du eventuell fuendig.

Chemnitz wegen angeblicher Hetzjagd Rechtsextremisten wochenlang in der Presse, Konzerte gegen Rechte Gewalt, Aufrufe aus der Bundesregierung etc. pp

und hier ?

wie ging der Spruch noch mit essen und kotzen  {--

Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: Lung Tom am 29. Mai 2020, 19:38:29

Guten Abend Bruno!

Danke, das Du "am Ball" geblieben bist. Ich nehm Dir jetzt mal den Staffelstab kurz ab, und hier gehts weiter:


„Seit diesem Samstag habe auch ich Angst“

Andreas Ziegler liegt in einem Stuttgarter Krankenhaus. „Sein Zustand ist nach wie vor kritisch, lebensbedrohlich“, sagt Polizeisprecher Stephan Widmann gegenüber der JUNGEN FREIHEIT. Ziegler ist eines der Opfer des linksextremistischen Anschlags in Stuttgart vor der Corona-Demo am 16. Mai. Zum Stand der Ermittlungen möchte sich die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen nicht weiter äußern. Und während das Opfer mit schwersten Schädel- und Gesichtsverletzungen um sein Leben kämpft, rufen Linksextremisten zu weiteren Terrorakten auf – und schließen dabei Mord nicht aus. Doch wie erlebten die Opfer diesen grauenvollen 16. Mai in Stuttgart? Ingo Tuth war bei dem Anschlag dabei. Ihm retteten zwei Frauen das Leben.

„Wir waren auf dem Weg zur Demo“, erinnert sich Tuth gegenüber der JF. Gemeinsam mit zwei Kollegen von der Gewerkschaft Zentrum Automobil ist der Maschinen- und Anlagenbediener zu Fuß auf der Mercedesstraße unterwegs. Ihr Ziel ist der Cannstatter Wasen, der große Festplatz, auf dem sich wie jeden Samstag in den vergangenen Wochen tausende von Bürgern treffen, um gegen die Corona-Maßnahmen Regierung zu protestieren.

Organisiert hat die Demonstration Michael Ballweg, er wird an diesem Tag sein Engagement abstellen. Aus Angst vor Übergriffen auf seine Familie wird später erzählt werden. Am frühen Morgen waren schon drei große Laster auf einem Firmengelände im Stuttgarter Stadtteil Untertürkheim abgebrannt. Sie sollten die Technik für die Demonstration transportieren.

Hier gehts weiter:
https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2020/seit-diesem-samstag-habe-auch-ich-angst/


Titel: Re: Linke Gewalt in der Schweiz
Beitrag von: Bruno99 am 11. Juni 2020, 20:20:55
Anschlag auf Asylzentrum verursacht Millionenkosten

Im Februar verwüsteten linke Extremisten das Bundesasylzentrum in Lyss BE.
Die Behörden wollten den Vorfall unter dem Deckel halten.
Jetzt wird bekannt: Der Sachschaden ist immens.

https://www.blick.ch/news/politik/linksextreme-setzten-gebaeude-unter-wasser-anschlag-auf-asylzentrum-verursacht-millionenkosten-id15931161.html

Zitat
Publik wurde der Anschlag aufs Asylzentrum erst, als sich die Täter auf einer linksautonomen Onlineplattform damit brüsteten.
Man habe so gegen das «rassistische Migrationsregime» protestieren und verhindern wollen, dass weiter Asylsuchende in Kappelen «eingesperrt und isoliert» würden.
«Wir hoffen, dass das Wasser möglichst viele Teile des Gebäudes unbenutzbar macht», so die Extremisten.
...
Das Staatssekretariat für Migration hat nach dem Anschlag im Februar Anzeige gegen unbekannt erstattet.
Die Ermittlungen der Polizei sind allerdings im Sand verlaufen.
Wie die Polizei auf Anfrage von BLICK mitteilt, konnten der oder die Täter nicht identifiziert werden.

... ist ja auch schwierig bei einer Online-Plattform  {--
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: schiene am 15. Juni 2020, 02:45:34
Nach "Anti-Rassismus-Demo": Hunderte greifen Polizei-Revier in Stuttgart an.

https://www.tag24.de/stuttgart/crime/stuttgart-angruff-polizei-praesidium-theodor-heuss-strasse-rassismus-demo-linksextreme-crime-1541041 (https://www.tag24.de/stuttgart/crime/stuttgart-angruff-polizei-praesidium-theodor-heuss-strasse-rassismus-demo-linksextreme-crime-1541041)
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: NST am 15. Juni 2020, 07:25:04
Nach "Anti-Rassismus-Demo": Hunderte greifen Polizei-Revier in Stuttgart an.

https://www.tag24.de/stuttgart/crime/stuttgart-angruff-polizei-praesidium-theodor-heuss-strasse-rassismus-demo-linksextreme-crime-1541041 (https://www.tag24.de/stuttgart/crime/stuttgart-angruff-polizei-praesidium-theodor-heuss-strasse-rassismus-demo-linksextreme-crime-1541041)

Ich weiss nicht was ihr wollt. Die komplette Linke lebt auf Staatskosten. Angefangen von der linken Lehrerschaft bis zum Antifanten der noch bei Muttern wohnt .... und sein Demo Geld kassiert.

Jeder Steuerzahler trägt da seinen Anteil, weil ihn nicht interessiert was mit seinem Geld passiert. Mitläufer ist er allemal. Das zeichnet sich schon seit Jahren ab, wie es in Zukunft enden wird - trotzdem lieben alle ihren Sozialstaat - niemand will daran was verändern, im Gegenteil gefordert wird ein Bedingungslose Grundeinkommen  >:. So what ?
Gruss
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: Lung Tom am 17. Juni 2020, 17:49:04


Anschlag auf Restaurant in Leipzig – Besitzerin mit AfD-Politiker verwandt

LEIPZIG. Die Serie mutmaßlich linksextremer Gewalttaten in Leipzig reißt nicht ab. In der Nacht zu Montag haben mehrere Vermummte ein italienisches Restaurant attackiert. Die Gruppe zerstörte mehrere Fensterscheiben und besprühte die Fassade, teilte das sächsische Landeskriminalamt am Dienstag mit. Die für Linksextremismus zuständige Sonderkommission „SoKo LinX“ ermittelt.

Während der Attacke sollen die Vermummten Bengalos gezündet und mehrere Mülltonnen in Brand gesetzt haben. Die Täter beschädigten zudem ein Fahrzeug, das vor dem Restaurant stand. Wie ein Sprecher des Landeskriminalamts auf Nachfrage der JUNGEN FREIHEIT mitteilte, stehe dies allerdings nicht im Zusammenhang mit dem Restaurant. Es habe schlicht zur falschen Zeit am falschen Ort gestanden.

Welche Symbole und Schriftzüge auf die Fassade des Restaurants und Hotels gesprüht wurden, wollte der Sprecher mit Blick auf die laufenden Ermittlungen nicht sagen. Allerdings seien sie ein Indiz dafür, warum die „SoKo LinX“ den Fall übernommen habe. Die Polizei bitte um Zeugenhinweise.

AfD-Abgeordneter im Fokus von Linksextremen

Das Restaurant gehört einer Witwe, die mit dem AfD-Bundestagsabgeordneten Siegbert Droese verwandt ist. Dieser stand bereits mehrfach im Fokus linksextremer Anschläge. Beispielsweise demolierten Unbekannte zweimal das Auto seiner Eltern im Stadtteil Connewitz. In beiden Fällen erschien kurz darauf ein Bekennerschreiben auf dem linksextremen Szeneportal „Indymedia“.

Hier gehts noch weiter:
https://jungefreiheit.de/allgemein/2020/besitzerin-mit-afd-politiker-verwandt-anschlag-auf-restaurant/
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: goldfinger am 21. Juni 2020, 14:01:49
Sie tun wieder das was sie am besten können  --C

Randale und Plünderungen bei Strassenschlachten in Stuttgart

Videoaufzeichnungen von jungen Männern, die gegen Schaufensterscheiben von Geschäften traten oder Pflastersteine aus dem Boden rissen. Der Polizeisprecher sagte: «Es wurde richtig randaliert.» Eine ganze Reihe von Geschäften seien betroffen gewesen, zudem Fahrzeuge. Es habe auch Plünderungen gegeben. Schwerpunkte seien der Schlossplatz und die benachbarte Königstrasse gewesen, die als Stuttgarts Shoppingmeile bekannt ist.

Die Polizei äusserte sich zunächst nicht dazu, ob die Drahtzieher der jüngsten Zerstörungen polizeibekannten Szenen zuzurechnen sind. Vor einigen Tagen hatte die Stuttgarter Polizei nach Vorfällen am Rande einer Demonstration von Grenzüberschreitungen gesprochen. «Teile der linken Szene überschreiten hier gerade Linien, was wir für Stuttgart bisher so nicht gekannt haben».

https://www.20min.ch/story/verletzte-polizisten-bei-strassenschlachten-in-stuttgart-975270356732 (https://www.20min.ch/story/verletzte-polizisten-bei-strassenschlachten-in-stuttgart-975270356732)
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: malakor am 21. Juni 2020, 14:28:59
Warum steckt man diese jungen Leute nicht fuer 5 Jahre in Sibirien in ein Arbeitslager   ?

Dort koennen sie arbeiten, um den Schaden wieder gutzumachen und etwas ueber Benehmen lernen.
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: schiene am 22. Juni 2020, 01:48:26
Wer sich jeden Dreck ins ins Land holt und dabei noch diese Ratten der Antifa fördert
und unterstützt bekommt was er verdient.....
Das ist erst der Anfang....
ist allerdings schon vom 8.Juni
https://www.facebook.com/saskia.langner.982/videos/2681094965328380/ (https://www.facebook.com/saskia.langner.982/videos/2681094965328380/)
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: namtok am 22. Juni 2020, 05:16:00
Bangkokpost:


Shock in Germany as hundreds run riot in Stuttgart

https://www.bangkokpost.com/world/1938632/shock-in-germany-as-hundreds-run-riot-in-stuttgart#cxrecs_s
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: franzi am 22. Juni 2020, 05:40:39
Die Frage ist nicht, ob wir Bürgerkrieg haben.

Die Frage ist, ober wir überhaupt noch eine Chance haben, ihn zu gewinnen. Oder ihn bereits verloren und es nur noch nicht gemerkt haben.

Mir wurde um die Ecke aus Polizeikreisen eine Audiodatei zugespielt, in der ein Polizist aus dem Stuttgarter Raum konsterniert und resigniert erzählt, wie er diese Nacht in Stuttgart erlebt hat. Er tut sich unter dem Eindruck der Geschehnisse hörbar schwer, das überhaupt in Worte zu fassen, er sagt auch, dass er gerade keine Worte findet. . . . . .


https://www.danisch.de/blog/2020/06/21/krieg-faellt-stuttgart/#more-36391 (https://www.danisch.de/blog/2020/06/21/krieg-faellt-stuttgart/#more-36391)

fr
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: Helli am 22. Juni 2020, 16:25:55
Wer sich jeden Dreck ins ins Land holt und dabei noch diese Ratten der Antifa fördert
und unterstützt bekommt was er verdient.....
Das ist erst der Anfang....
ist allerdings schon vom 8.Juni
https://www.facebook.com/saskia.langner.982/videos/2681094965328380/ (https://www.facebook.com/saskia.langner.982/videos/2681094965328380/)
Das kriegen aber nicht die zu spüren, die das veranlasst haben, sondern Andere, Unschuldige wie Du und ich!
Titel: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: Helli am 22. Juni 2020, 16:33:49
In Stuttgart war aber keine SAntifa, das waren Goldstücke aus einer sogenannten "Party-Scene". Gestern hat die Polizeiführung bei N-TV bekannt gegeben, dass sie (nur?) 24 Leute verhaftet hätten, wovon die Hälfte Passdeutsche und davon noch mal 3 mit Migrationshintergrund gewesen seien und die andere Hälfte "Schutzsuchende" aus allen Fluchtländern, die uns hier bereichern. Ein in F registriertes Goldstück war auch dabei.
Ich lass' meine Meinung zu den Konsequenzen lieber mal weg. "Party-Scene"? Ich lach' mich weg!
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: kiauwan am 22. Juni 2020, 18:23:40
Leute aus der Event und Partyscene, was fuer eine Verharmlosung dieses Gesindels, da faellt einen nix mehr ein

Aber das wird wohl jetzt ueberall bald so werden, die kommen auf den Geschmack das das coronabedingte Abhaengen im Freien billiger ist als irgendwo anders und der Drogenkonsum usw besser funktioniert und man sich die Polizei als Masse besser vom Hals halten kann.

Auslaenderanteil ca 50%, dazu dann mit Sicherheit Deutsche mit naja nichtdeutschen Namen usw.
Aber so ist das eben wenn man einen Linken zum Ministerpraesidenten waehlt...und die CDU zum Kuschelpartner wird ,dann kann es eben nur so kommen.
Und wenn es dann noch Wahlumfragen gibt wo 42% der Erstwaehler Gruen waehlen...dann besteht keine Aussicht auf Besserung, sondern eher die Gefahr das der Mob die Strassen uebernimmt.
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: Kern am 22. Juni 2020, 19:16:54
In Stuttgart war aber keine SAntifa ...

Ich denke, bei linker Gewalt sollte man nicht nur an die "Antifa" denken. Die Grenzen sind eh fließend, und es gibt zusätzlich "Autonome", "Aktivisten" usw.

Außerdem kann man in Deutschland klar sehen, dass etliche hochrangige Politiker, Organisationen und Massenmedien "linkes" Denken nicht nur unterstützen, sondern selber in die linke Szene abdriften.

Nur zwei von vielen Beispielen:

Zitat
Die SPD-Vorsitzende Saskia Esken hat vor latenter Fremdenfeindlichkeit bei deutschen Sicherheitskräften gewarnt.

Esken forderte eine Aufarbeitung von übermäßiger Gewaltanwendung und Rassismus bei der deutschen Polizei. Eine unabhängige Stelle müsse mit der Bearbeitung entsprechender Beschwerden betraut werden. Dabei dürfe nicht der Eindruck entstehen, der polizeiliche Korpsgeist spiele eine größere Rolle als die Rechte von Bürgerinnen und Bürgern.

Quelle >> https://www.welt.de/politik/deutschland/article209158999/SPD-Chefin-Esken-warnt-vor-latentem-Rassismus-bei-der-Polizei.html <<

---
Zitat
Esken zählt sich zur Antifa – Kritik an mangelnder Differenzierung

Die SPD-Vorsitzende Saskia Esken twitterte: „58 und Antifa. Selbstverständlich.“ Die Aktion sollte Solidarität ausdrücken, weil Trump die Antifa in den USA verbieten will. An dem Tweet von Esken gibt es nun heftige Kritik.

Quelle >> https://www.welt.de/politik/deutschland/article208750999/Disput-auf-Twitter-Esken-zaehlt-sich-zur-Antifa.html <<

So was zieht enorme Kreise!
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: namtok am 23. Juni 2020, 15:47:32
Obs gegen "Antifanten" hilft  {--

https://www.n-tv.de/mediathek/videos/politik/Polizei-denkt-ueber-Sperrstunde-und-Alkoholverbot-nach-article21864568.html
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: malakor am 23. Juni 2020, 15:51:50
Quo vadis   BRD    ?
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: Rangwahn am 25. Juni 2020, 11:34:04
Quo vadis   BRD    ?

Hopeless - der Untergang!
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: micha3012 am 27. Juni 2020, 06:38:40
Hab ich gerade Gelesen. Ist meiner Meinung ein gutes Beispiel wie die linke Szene in Deutschland geschützt wird. Hier im Rot Grünen Berlin.

https://www.bz-berlin.de/berlin/bezirk-schuetzt-linksradikale-ihre-opfer-aber-nicht

Und hier noch ein Kommentar aus der gleichen Quelle.

https://www.bz-berlin.de/berlin/verquere-ideologie-fuehrt-dazu-dass-gewalttaetige-geschuetzt-werden
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: schiene am 28. Juni 2020, 03:33:05
Martin Sellner zu den Vorkommnissen in Wien.
Türken v.s.Antifa...einfach köstlich  ;} {*
https://youtu.be/Zhu-jGjxWR0 (https://youtu.be/Zhu-jGjxWR0)
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: Raburi am 28. Juni 2020, 05:14:10

Danke @schiene

Guter Beitrag. Auf den Punkt gebracht.

 {* {*
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: jorges am 01. Juli 2020, 09:29:44
Wer "Nazi" ist bestimmt selbstverstaendlich die AntifaSA.

https://web.facebook.com/staatsfernsehen/videos/191938125578605/
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: namtok am 04. Juli 2020, 11:26:28
Alice Weidel kurz und knackig zu Stuttgart gestern im dortigen Landtag:

https://twitter.com/i/status/1279088767899484162
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: namtok am 11. Juli 2020, 02:26:41
Zitat
220 Linksextreme haben beim #G20  #Hamburg & ganz  Deutschland terrorisiert. Nach 3 Jahren wurden jetzt 5 verurteilt. Krasses Missverhältnis- und viel zu lasche Urteile!

Unser Staat muss viel mehr tun im Kampf gg. #Linksextremismus...


https://www.welt.de/regionales/hamburg/article211396385/G-20-Gipfel-in-Hamburg-Elbchaussee-Randalierer-muss-ins-Gefaengnis.html
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: Helli am 11. Juli 2020, 17:33:07
Zitat
220 Linksextreme haben beim #G20  #Hamburg & ganz  Deutschland terrorisiert. Nach 3 Jahren wurden jetzt 5 verurteilt. Krasses Missverhältnis- und viel zu lasche Urteile!

Unser Staat muss viel mehr tun im Kampf gg. #Linksextremismus...


https://www.welt.de/regionales/hamburg/article211396385/G-20-Gipfel-in-Hamburg-Elbchaussee-Randalierer-muss-ins-Gefaengnis.html

Der Drehhofer hat letztens mal wieder über den Kampf gegen Rääächts schwadroniert und von mittlerweile ca. 33.000 Rechtsextremisten gesprochen. Man sieht, dass für diese 0,04 % (wenn die Zahl stimmt!) der Bevölkerung ein finanzieller Riesenaufwand betrieben wird! Die fast genau so hohe Zahl der "Linksextremen" wird nur ganz nebensächlich erwähnt. Nur bei den "registrierten" Straftaten gibt es Unterschiede. Ein Linker muss den Stein schon werfen, ein Rechter macht sich für die Statistik schon strafbar, wenn er darüber nachdenkt!

Wenn der Staat bzw. seine Politiker im weiter nach Links driften, muss es dann nicht zwangsläufig immer mehr Rechte geben, die das nicht mitmachen wollen?
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: schiene am 26. Juli 2020, 12:32:16
die linke Terrorzentrale mitten in Berlin   {:}...und nein,das ist nicht mit Photshop bearbeitet
Das so etwas geduldet wird zeigt wie charakterlos Deutschland geworden ist  {/
(https://up.picr.de/39088665qe.jpg)

(https://up.picr.de/39088666ug.jpg)

Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: namtok am 26. Juli 2020, 13:41:51
Und was macht die "Rote Flora" in Hamburg ? Da siehts noch schlimmer aus   {:}
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: Bruno99 am 03. August 2020, 23:14:37
Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) verrät bei einem Auftritt im RBB viel über sein Verhältnis zu Grundrechten für Bürger, deren Haltung er nicht so mag, als er sich zu den Corona-Demonstrationen vom Wochenende äußert.
Auch wenn die dabei friedlich sind, hält er deren Maskenlosigkeit offenbar für so etwas wie Demo-Randale.
Da ist er dann so empört, dass augenscheinlich danach die Puste weg ist, wenn es um wirkliche Randale und Gewalt bei Demonstrationen in Berlin geht.

https://www.youtube.com/watch?v=9zHoYF6xqFI
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: Lung Tom am 06. August 2020, 18:34:50

Hatten wir auch schon Beiträge hier im Forum von Lisa Eckhart:


Veranstalter beugt sich dem Druck

Kabarettistin nach linksextremen Drohungen von Literaturfestival ausgeladen

HAMBURG. Die österreichische Kabarettistin Lisa Eckhart ist vom Hamburger Literaturfestival „Harbour Front“ ausgeladen worden. Kritiker hatten der Frau zuvor vorgeworfen, rassistische und antisemitische Klischees zu verbreiten. „Es ist unseres Erachtens nach sinnlos, eine Veranstaltung anzusetzen, bei der klar ist, daß sie gesprengt werden wird, und sogar Sach- und Personenschäden wahrscheinlich sind. Wir haben in den letzten Tagen bereits aus der Nachbarschaft gehört, daß sich der Protest schon formiert“, begründete der Veranstalter in einer E-Mail, die dem Spiegel vorliegt.

Hier komplett, und zudem Quelle:
https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2020/kabarettistin-lisa-eckhart-wird-nach-linksextremen-drohungen-von-literaturfestival-ausgeladen/

Zum Glück darf ja Satire immer alles; zumindest wenn es im Interesse des Regimes und dessen Speichellecker ist.

Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: Darius am 07. August 2020, 20:29:21
@ Lung Tom

Scheinbar ist das Folgende ider Auslöser für dieses Gehabe der Verantwortlichen von diesem Literaturfestival:

Lisa Eckhart - Die heilige Kuh hat BSE - Mitternachtsspitzen | WDR
374,817 views / •Sep 14, 2018
https://www.youtube.com/watch?v=6h8g8-2rdV8

Zu finden im folgenden Artikel: https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2020/der-feuchte-alptraum-der-politisch-korrekten/

Darius

Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: schiene am 08. August 2020, 00:21:55
Linke Antifa plant Morde und Angriffe auf Personen welche nicht in ihr krankes Weltbild passen
https://19vierundachtzig.com/2020/08/07/verfassungsschutz-antifa-plant-anschlaege-auf-polizei-und-systemkritiker/ (https://19vierundachtzig.com/2020/08/07/verfassungsschutz-antifa-plant-anschlaege-auf-polizei-und-systemkritiker/)

Titel: Re: Linke Gewalt in CH
Beitrag von: goldfinger am 17. August 2020, 09:08:51
Linksradikale machen Jagd auf Sicherheitsleute   

https://www.20min.ch/story/linksradikale-machen-jagd-auf-sicherheitsleute-542108845700    (https://www.20min.ch/story/linksradikale-machen-jagd-auf-sicherheitsleute-542108845700)
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: schiene am 06. September 2020, 22:35:02
In dem überwiegend von linken Zecken bewohnten Leipziger Stadtteil Connewitz gab es die
letzten 3 Tage schwere Ausschreitungen.Wann will die Stadt/das Land endlich dieses linke
Drecksnest beseitigen oder wollen sie wieder einen "national. Säuberungsturm" wie 2016 abwarten.
https://www.tagesspiegel.de/politik/neonazi-ueberfall-in-leipzig-beim-sturm-auf-connewitz-war-auch-ein-justizbeamter-beteiligt/24998216.html (https://www.tagesspiegel.de/politik/neonazi-ueberfall-in-leipzig-beim-sturm-auf-connewitz-war-auch-ein-justizbeamter-beteiligt/24998216.html)
"Dass Linksextreme und Autonome ganz bewusst „den Rechtsstaat herausfordern“, würden weder das Land noch die Stadt Leipzig hinnehmen, sagt der sächsische Ministerpräsident. Die Polizei rechnet auch in den kommenden Tagen mit Unruhen."
hier geht's weiter...
Quelle:
https://www.faz.net/2.1652/kretschmer-zu-leipzig-sagen-krawallmachern-kampf-an-16940694.html (https://www.faz.net/2.1652/kretschmer-zu-leipzig-sagen-krawallmachern-kampf-an-16940694.html)
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: namtok am 06. September 2020, 22:57:38
Bisher wenig dazu in den "Qualitätsmedien" während die Entrüstung über die nicht gewalttätigen Reichstagsdemonstranten die von 3 Polizisten aufgehalten werden konnten gefühlt die ganze letzte Woche dauerte.
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: Patthama am 07. September 2020, 14:33:26
Bisher wenig dazu in den "Qualitätsmedien" während die Entrüstung über die nicht gewalttätigen Reichstagsdemonstranten die von 3 Polizisten aufgehalten werden konnten gefühlt die ganze letzte Woche dauerte.

 {* {*

@namtok so ist es.Linke Gewalt mit hohen Personen,und Sachschaeden , wird besonders von den Oeffentl.Rechtl. Medien unterdrueckt.Wenn aber ein paar Spinner bei einer Demo mit ueber 40.000  friedlichen Teilnehmer mitlaufen,wird tagelang nur ueber diese berichtet,und alle anderen Teilnehmer werden dann auch noch als Rechtsextreme dargestellt.Wobei diese ja nur das Recht auf freie Meinung in Anspruch nehmen.Wenn man  die Corona Massnahmen der Regierung kritisiert ist man gleich ein Nazi.War vor 5 Jahren ja auch so,wenn man mit der Fluechtlingspolitik nicht einverstanden war.Wir haben in D einfach keine richtige Opposition mehr.Alle Parteien tuten ja ins gleiche Horn.Ausser der AFD,die aber ist momentan auch nicht in Hochform,und ich fuerchte,dass sie bei der naechsten Wahl eher schwaecher wird.
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: namtok am 07. September 2020, 19:53:12
Es ist wohl auch nicht drin, dass Rechte eine eigene Zentrale öffentlich gesponsort bekommen so wie das linke Zentrum in Connewitz oder die unsägliche dauerbesetzte "Rote Flora" in Hamburg  {+
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: Lung Tom am 07. September 2020, 20:09:40

Jau, da haste vollkommen recht.
Beobachte das in Connewitz seit Jahren.
Normal Kuschelkurs der Stadt... {:}

Mit dem WGT haben sie sich aber, mWn nicht angelegt.

Wahrscheinlich weil viele der "schwarzen" Seelen, gedanklich "infiltriert" sind...

Wenn ich in D. bin, fahre ich auf jeden Fall zu meinem "Kraftpunkt":

(https://up.picr.de/39386253ho.jpg)


Bildquelle:
http://www.ak-ansichtskarten.de/ak/90-old-postcard/25402-Voelkerschlachtdenkmal/6697956-AK-Leipzig-Voelkerschlachtdenkmal-Grundsteinlegung-1900-Einweihung-1913/?&lang=2
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: kiauwan am 08. September 2020, 09:18:28
naja laut Medien hat ja jetzt "Kretze" den Linken in Leipzig den Kampf angesagt.
Von Haeuptling Silberlocke, der letztens noch beim Reichstag sich entruestete hoert man gar nichts dazu
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: Lung Tom am 08. September 2020, 18:41:32

Hier ein - für mich ganz gut gemachter - Artikel, der nicht nur Connewitz betrachtet, sondern den Bogen etwas weiter spannt:


„Die militante Linke ist eine Gegenmacht zum Rechtsstaat“

Die mehrere Nächte andauernden Krawalle in Leipzig haben den Fokus der Öffentlichkeit kurzzeitig auf die linksextreme Szene der Stadt gelenkt. Doch Leipzig ist kein Einzelfall und auch in Zukunft wird es zu solchen Straftaten kommen, meint der Politikwissenschaftler Karsten D. Hoffmann im Interview mit der JUNGEN FREIHEIT. Er hat viele Jahre über die linksextreme Szene geforscht. Nun hört er auf. Wir haben nachgefragt, warum.

Herr Hoffmann, hat sich das Linksextremismus-Problem in Deutschland erledigt?

Karsten D. Hoffmann: Es wird immer Menschen geben, die sich zu politischen Zwecken über Recht und Gesetz hinwegsetzen. Und das wird immer ein Problem sein.

Warum hören Sie dann auf, darüber zu forschen?

Hoffmann: Man tut sich selbst keinen Gefallen damit. Sie können eigentlich keine sachliche öffentliche Diskussion führen, weil das Thema derart emotional aufgeladen ist. Sie müssen mit Drohungen und Beschimpfungen rechnen. Das passiert Leuten, die sich mit anderen militanten oder extremistischen Strömungen befassen, natürlich genauso. Der Unterschied liegt darin, daß diese Kollegen gesellschaftlichen Rückhalt erfahren.

Aber es gibt nur wenige Sozialwissenschaftler, mit denen man sich über linke Militanz austauschen könnte. Es gibt kaum Literatur, auf die man aufbauen könnte. Es gibt sehr wenige bezahlte Jobs. Es gibt nur sehr wenige Institutionen, die sich mit linker Militanz befassen. Das gesellschaftliche Engagement ist insgesamt dürftig. Sie finden zwar in jedem Ortsvorstand von Grünen und SPD zwei oder drei Leute, die sich in irgendeinen „Antifa“-Arbeitskreis einbringen, aber mit linker Militanz befaßt sich kaum jemand.

Ist das auch der Grund dafür, daß nach den aktuellen linksextremen Ausschreitung in Leipzig eine deutschlandweite Empörung ausbleibt?

Hier gehts weiter und auch Quelle:
https://jungefreiheit.de/debatte/interview/2020/die-militante-linke-ist-eine-gegenmacht-zum-rechtsstaat/
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: schiene am 09. September 2020, 10:01:50
und hier ein Paradebeispiel für die Dummheit der Antifa und wie sie sich selbst anzünden  :]
was für Deppen  :] }}
https://www.facebook.com/daniel.sonntag.908/videos/3796906683658332/ (https://www.facebook.com/daniel.sonntag.908/videos/3796906683658332/)
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: franzi am 09. September 2020, 16:45:37
Damit auch nicht Facebooker diesen Tanz sehen koennen:

https://www.danisch.de/blog/2020/09/08/die-antifa-tanzt/ (https://www.danisch.de/blog/2020/09/08/die-antifa-tanzt/)

 :D

fr

Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: Lung Tom am 09. September 2020, 19:05:34

Man kann es nicht fassen:

Nach Krawallen in Leipzig: Polizei entschuldigt sich bei Linksextremen


Leipzig. Das wird der Polizei sicherlich viel Achtung einbringen – die sächsischen Kollegen haben sich jetzt nach den verheerenden Ausschreitungen im Leipziger Krawall-Stadtteil Connewitz allen Ernstes für einen vermeintlich „beleidigenden“ Tweet über linke Hausbesetzer entschuldigt.

Auf dem offiziellen Twitter-Account der Polizei war am Sonntag der Tweet eines anderen Nutzers geteilt worden, in dem es zu den Hausbesetzungen und Protesten in der Stadt hieß: „Gestohlene Räume von Leuten, die sich das erarbeitet haben. Davon hat das linke Pack natürlich keine Ahnung.“

Die Polizei löschte den geteilten Beitrag wenig später und schrieb zu zahlreichen kritischen Beiträgen: „Bei dem Retweet handelte es sich um eine unbeabsichtigte Handlung. Dieser Tweet entspricht keineswegs unserer Sichtweise, weshalb wir den Retweet sofort zurückgenommen haben. Wir bitten dies zu entschuldigen.“

Vielfach stößt diese Entschuldigung der Polizei allerdings auf Unverständnis. In Leipzig hatten aggressive Vermummte drei Nächte in Folge randaliert und waren auch auf die Polizei losgegangen. Auslöser der Krawalle im Osten der Stadt und in Connewitz waren Hausbesetzungen, die von der Polizei beendet worden waren.

Unterdessen sorgt die Leipziger Linksjugend mit einer eigenen Stellungnahme für Schlagzeilen: auf einem Foto hatte sie einen Sticker mit der Aufschrift „Advent, Advent, ein Bulle brennt“ in den sozialen Medien verbreitet. Sie denkt – anders als die sächsische Polizei – dem Vernehmen nicht daran, sich zu entschuldigen. (rk)

Quelle inkl. Bild hier:
https://zuerst.de/2020/09/08/nach-krawallen-in-leipzig-polizei-entschuldigt-sich-bei-linksextremen/
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: asien-karl am 10. September 2020, 04:18:50
Unterdessen sorgt die Leipziger Linksjugend mit einer eigenen Stellungnahme für Schlagzeilen: auf einem Foto hatte sie einen Sticker mit der Aufschrift „Advent, Advent, ein Bulle brennt“ in den sozialen Medien verbreitet. Sie denkt – anders als die sächsische Polizei – dem Vernehmen nicht daran, sich zu entschuldigen. (rk)

Quelle inkl. Bild hier:
https://zuerst.de/2020/09/08/nach-krawallen-in-leipzig-polizei-entschuldigt-sich-bei-linksextremen/

Für mich gibt es schon lange keine Bullen mehr, alles nur noch kastrierte Ochsen!

Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: schiene am 11. September 2020, 22:21:49
Beatrix von Storch zu den Vorfällen in Leipzig Connewitz
https://www.facebook.com/BeatrixVonStorch/videos/316349983034327/ (https://www.facebook.com/BeatrixVonStorch/videos/316349983034327/)
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: Bruno99 am 14. September 2020, 23:39:45
Hunderte Anhänger der autonomen Szene marschierten am Samstag in Berlin, um gegen die Räumung des Liebig34 zu protestieren, ein "anarcha-queer-feministisches  Hausprojekt, der militanten Bewegung", wie es im Aufruf zum „Wutprotest“ heißt.

https://www.youtube.com/watch?v=qajnDOpUKfk
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: schiene am 17. September 2020, 09:12:47
In ganz Deutschland zünden die Linken alles an was ihnen nicht passt .
Diesem Dreckspack dieser so genannten Antifa gehört in Arbeits/-straflager bis sie jeden Cent
des angerichteten Schadens bezahlt haben.
Beispiel der Zerstörungswut der Linken in Bremen:
https://www.weser-kurier.de/bremen/bremen-stadt_artikel,-wie-sich-linke-gewalt-in-bremen-aeussert-_arid,1929928.html (https://www.weser-kurier.de/bremen/bremen-stadt_artikel,-wie-sich-linke-gewalt-in-bremen-aeussert-_arid,1929928.html)
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: Bruno99 am 17. September 2020, 11:50:43
Beispiel der Zerstörungswut der Linken in Bremen:
https://www.weser-kurier.de/bremen/bremen-stadt_artikel,-wie-sich-linke-gewalt-in-bremen-aeussert-_arid,1929928.html (https://www.weser-kurier.de/bremen/bremen-stadt_artikel,-wie-sich-linke-gewalt-in-bremen-aeussert-_arid,1929928.html)

aus dem obigen Link:

Zitat
Anzahl der Linksextremisten:
In der gewaltorientierten linksextremistischen Szene Bremens bestehen laut Verfassungsschutz relativ feste und seit Jahren stabile Strukturen, wobei die gewaltorientierten Gruppierungen eng zusammen arbeiteten.

dann weiter unten im Artikel:

Zitat
Strafrechtliche Aufarbeitung:
Der weitaus überwiegende Teil der staatsanwaltlichen Ermittlungen in diesem Bereich richtet sich gegen Unbekannt.
Und endet in der Regel mit der Einstellung des Verfahrens, weil die Täter nicht ermittelt werden konnten.
Bei etwa einem Fünftel der Fälle gab es in den vergangenen Jahren Beschuldigte, gegen die ermittelt wurde.
Auch hiervon wurde aus unterschiedlichen Gründen ein Großteil eingestellt, unter anderem weil letztlich doch kein hinreichender Tatverdacht vorlag, weil kein öffentliches Interesse bestand oder auch wegen Geringfügigkeit.

Die Antrengungen die Taeter zu ueberfuehren und zu belangen scheint nicht auf grosses Interesse zu stossen  {--
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: namtok am 26. September 2020, 19:58:47
Zwar nicht Deutschland, aber themenverwandt:

https://19vierundachtzig.com/2020/09/25/wien-aktivist-martin-sellner-von-antifa-schlaegertrupp-angegriffen/
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: Bruno99 am 03. Oktober 2020, 07:49:17
https://www.youtube.com/watch?v=VbMHsONXtaY
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: schiene am 06. Oktober 2020, 19:08:44
Linker Anschlag auf den Bahnbe5rieb in Berlin
https://www.zeit.de/amp/gesellschaft/zeitgeschehen/2020-10/linksextremismus-berlin-kabelbrand-ringbahn-frankfurter-allee-ermittlungen-staatsschutz (https://www.zeit.de/amp/gesellschaft/zeitgeschehen/2020-10/linksextremismus-berlin-kabelbrand-ringbahn-frankfurter-allee-ermittlungen-staatsschutz)
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: schiene am 09. Oktober 2020, 18:03:32
Räumung des linken Antifa Treffpunkts "Liebig 34" in Berlin
Zahlen keine Miete,lassen alles verdrecken,belästigen die Nachbarn und beschweren sich das
geräumt wird.  Ich kann so eine Einstellung nicht verstehen und gleich gar nicht akzeptieren.
Ein übles Gesindel ohne jeglichen Respekt und Anstand vor dem Eigentum anderer.
https://www.n-tv.de/panorama/Polizei-holt-57-Personen-aus-Liebig-34-article22088145.html
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: Bruno99 am 09. Oktober 2020, 19:24:18
Ein übles Gesindel ohne jeglichen Respekt und Anstand vor dem Eigentum anderer.
https://www.n-tv.de/panorama/Polizei-holt-57-Personen-aus-Liebig-34-article22088145.html

Das Video im verlinkten Artikel hat so seine Probleme, laesst sich nicht abspielen (Netzwerk Fehler).

Ein zweistuendiges Video bietet RT an, das muss man sich nicht in voller Laenge antun, einzelne Sequenzen daraus zeigen die Stimmung deutlich:

https://www.youtube.com/watch?v=7dQiSc4deG8
Titel: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: Helli am 10. Oktober 2020, 04:40:47
Räumung des linken Antifa Treffpunkts "Liebig 34" in Berlin
Sie werden sich (leider) ein anderes Nest suchen (und finden)!

PS.: 4 Polizisten haben den angeblichen Angriff der "Rechtsradikalen" auf den Reichstag aufgehalten, für die Räumung von "Liebig 34" mit den ca. 40 "Kampflesben" wurden 1.500 Polizisten aufgeboten!
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: Kern am 10. Oktober 2020, 14:22:37
Unser bescheuerter Aussenminister (und frühere Innenminister/Zensurminister) sieht die Lage natürlich gaaanz anders:

Aus >> https://www.rnd.de/politik/halle-attentat-ein-jahr-spater-maas-uber-rechten-terror-als-grosste-gefahr-fur-unser-land-JUNQ5HF5MJ5SZENML6DZ4RCBUI.html <<

Zitat
Maas ein Jahr nach Halle-Attentat: Rechter Terror "größte Gefahr für unser Land”
...
Ein Jahr nach dem Anschlag am höchsten jüdischen Feiertag Jom Kippur in Halle hat Bundesaußenminister Heiko Maas rechten Terror als “größte Gefahr für unser Land” bezeichnet. “Inzwischen gibt es alle 24 Minuten in Deutschland eine rechtsextrem motivierte Straftat. Das sind keine Einzelfälle, sondern das ist die bittere rechtsradikale Realität in Deutschland”, sagte der SPD-Politiker der Nachrichtenagentur dpa.

Maas rief jeden Einzelnen dazu auf, Rassismus und Rechtsextremismus die Stirn zu bieten. "Immer nur "Nie wieder" zu sagen, reicht nicht. Wir sind alle gefordert, unseren Teil dazu beizutragen, damit sich in unserem Land alle sicher fühlen – egal woran sie glauben, wie sie aussehen, heißen, leben oder lieben", sagte er.

Da wird wohl so gezählt:
Wenn ein Moslem über Juden herzieht oder ein Messer mit sich führt, dann wird auch so was als rechtsextremistische Straftat gewertet.
Bei linken Gewalt-Orgien usw. ist Justitia oft blind. Effektive Strafverfahren gibt es dementsprechend wenige. Und die Statistik bleibt "politisch korrekt".

---
Sehr auffallend bei >> https://de.statista.com/statistik/daten/studie/4721/umfrage/vergleich-der-anzahl-von-rechten-und-linken-gewalttaten/#professional <<

Zitat
Anzahl der politisch motivierten Straftaten mit rechts- und linksextremistischem Hintergrund* in Deutschland nach Art des Delikts im Jahr 2019
...
Andere Straftaten**   (rechts) 19.066          (links)1.892

Insgesamt                   (rechts) 21.290           (links)6.449
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: Suksabai am 10. Oktober 2020, 16:57:41

@Achim

die hohen Zahlen der angeblichen "rääächten" Straftaten beruhen auch darauf, dass hier schon das gesprochene Wort eine Straftat darstellt,
genau so wie ein Graffiti - angeblich "rääächts" wird es geahndet, linksextrem wird es toleriert...

Und natürlich werden die antijüdischen Taten der Musels auch dazugerechnet...

Titel: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: Helli am 11. Oktober 2020, 00:27:25

@Achim

die hohen Zahlen der angeblichen "rääächten" Straftaten beruhen auch darauf, dass hier schon das gesprochene Wort eine Straftat darstellt, genau so wie ein Graffiti - angeblich "rääächts" wird es geahndet, linksextrem wird es toleriert...
Und natürlich werden die antijüdischen Taten der Musels auch dazugerechnet...

....und der kritische Beitrag von Achim gehört auch dazu! :-)
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: Kern am 11. Oktober 2020, 01:28:46
....und der kritische Beitrag von Achim gehört auch dazu! :-)

Helli, mit Dir verkehre ich nur noch über einen Anwalt!
.
.
 >:(   {;
.
.
 ???
.
.
 :-)    [-] 
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: goldfinger am 11. Oktober 2020, 08:02:41
Räumung des linken Antifa Treffpunkts "Liebig 34" in Berlin

https://debeste.de/155964/Ich-krieg-s-einfach-nicht-zusammen      (https://debeste.de/155964/Ich-krieg-s-einfach-nicht-zusammen)

Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: namtok am 12. Oktober 2020, 15:42:03
https://www.facebook.com/reitschuster/posts/3958213274193831


Linksradikale Ideen sind heute populär. Wohin sie letztlich führen können, zeigen die Fotos aus dem besetzten Haus in der Liebigs. 34 in Berlin. Die Welt retten ist allemal einfacher, als die eigene Umgebung halbwegs in Schuss zu halten. Das ist das Elend der Linksradikalen im Großen wie Kleinen.




(https://scontent-muc2-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/s960x960/121305328_4486273018080619_4546298966248294360_o.jpg?_nc_cat=100&_nc_sid=110474&_nc_ohc=1Kl3op-XfS8AX_CRxJt&_nc_ht=scontent-muc2-1.xx&tp=7&oh=86965dbdff863963dd8d1983627fb30b&oe=5FA92785)




Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: Bruno99 am 12. Oktober 2020, 15:58:13
Wohin sie letztlich führen können, zeigen die Fotos aus dem besetzten Haus in der Liebigs. 34 in Berlin.

und so mit bewegten Bildern:

https://www.youtube.com/watch?v=k_YrIkQCEKc&t=0s
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: namtok am 13. Oktober 2020, 13:02:41
Die Linken "dürfen das" offenbar. S-Bahn Hauptlinie eine Woche ausser Gefecht...

https://www.facebook.com/59381221492/posts/10157288157956493/?app=fbl
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: Darius am 14. Oktober 2020, 01:46:59
Linke Hausbesetzer-Szene (2/2): Die Räumung von "Liebig 34"
123,978 views / •Oct 13, 2020
https://www.youtube.com/watch?v=jWyGWqxAras

Und jetzt ja nicht denken: Spiegel, aha ja so oder so scheiße. Und ja, ich lese den auch nicht mehr da es genug andere Medien gibt mit exzellenten Infos. Und die Bilder die auch schon von anderen Mitgliedern hier gepostet wurden waren schon ekelerregend dass man so überhaupt leben kann, obwohl ich in meinem Berufsleben noch viel extremeres gesehen habe, dies aber nur bei wirklich auch psychisch kranken Menschen.. Wenn ich aber so was sehe, dann guck ich es mir trotzdem auch an. Und der letzte Satz im Video wird einige hier schockieren. Ich hoffe dann nur dass es wirklich hilfsbedürftige sind und nicht was immer. Aber es muss schon ein Geschaeft sein so was zu machen mit dieser Idee, da der Staat ja dann die Mieteinnahmen garantiert, {--

Darius
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: namtok am 16. Oktober 2020, 21:30:00
Kein Raum der AfD: Berliner Veranstalter-Ehepaar unter Beschuss – Gegner stürmen Hotel


https://www.facebook.com/rtdeutsch/videos/469990143917661
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: Bruno99 am 22. Oktober 2020, 12:02:38
Ein Beitrag zu linken Sprachverordnungen, und damit auch verbunde Gewalt, respektive Gewaltandrohung.

10 Minuten die die ich nur unterstuetzen kann   ;}

https://www.youtube.com/watch?v=H0zPO8OfE3k
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: namtok am 23. Oktober 2020, 01:55:27
https://www.bz-berlin.de/berlin/feuer-in-der-liebig-34-moegliche-brandstiftung
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: schiene am 11. November 2020, 02:16:47
Am Rande der Demonstration von "Querdenkern" in Leipzig sind in Connewitz zwei Busse mit abreisenden Demo-Teilnehmern überfallen worden.
In den Bussen gab es mehrere Verletzte.

https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_88907350/--querdenker--bus-geriet-in-connewitz-in-hinterhalt---mehrere-verletzte--.html (https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_88907350/--querdenker--bus-geriet-in-connewitz-in-hinterhalt---mehrere-verletzte--.html)
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: Ernst PGM am 11. November 2020, 06:58:12
Zitat
Die Soko Linksextremismus   :-) des Landeskriminalamtes in Sachsen ermittelt..

Die werden es doch wohl nicht wagen, sich durch zu intensive Ermittlungen bei der Antifa unbeliebt zu machen ?  ;D
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: Bruno99 am 13. November 2020, 13:26:47
https://www.youtube.com/watch?v=bxY04OWBRbE

Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: schiene am 26. November 2020, 08:04:10
Die Staatsanwaltschaft stufte die Attacke als versuchtes Tötungsverbrechen ein. Die auf linksextremistische Straftaten
spezialisierte Soko LinX des Landeskriminalamtes übernahm die Ermittlungen.
https://www.tag24.de/leipzig/crime/soko-linx-ermittelt-versuchtes-toetungsverbrechen-nach-corona-demo-in-leipzig-1734391 (https://www.tag24.de/leipzig/crime/soko-linx-ermittelt-versuchtes-toetungsverbrechen-nach-corona-demo-in-leipzig-1734391)
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: schiene am 09. Dezember 2020, 07:34:51
Na wenn es schon der "Locus" berichtet......

"Wenn es um politisch motivierte Gewalt in Sachsen geht, denken viele an rechtsextremistische Vereinigungen wie "Revolution Chemnitz" oder "Gruppe Freital“. Delikte von militanten Linken werden oft übersehen. Dabei zeigt eine Polizeistatistik: Seit 2010 wurden in Sachsen 36 Prozent mehr linke als rechte Gewalttaten verübt."
Quelle:
hier gehts weiter...
https://www.focus.de/politik/sicherheitsreport/analyse-zu-politisch-motivierten-straftaten-sachsen-gilt-als-hochburg-rechter-gewalt-dabei-schlagen-linke-taeter-viel-haeufiger-zu_id_12744985.html?fbclid=IwAR0PkDYbn3mI8l5q2bQQzvras5RwoEbfN6dyyFevKs0Gy4LGYWc7Pm0iQiQ (https://www.focus.de/politik/sicherheitsreport/analyse-zu-politisch-motivierten-straftaten-sachsen-gilt-als-hochburg-rechter-gewalt-dabei-schlagen-linke-taeter-viel-haeufiger-zu_id_12744985.html?fbclid=IwAR0PkDYbn3mI8l5q2bQQzvras5RwoEbfN6dyyFevKs0Gy4LGYWc7Pm0iQiQ)
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: schiene am 14. Dezember 2020, 23:08:25
Wann wird dieses linke Zeckennest in Leipzig Connewitz endlich ausgeräuchert?

"Im Süden von Leipzig haben Linksradikale die Polizei attackiert – mit Steinen, Böllern und Flaschen. Die Lage eskalierte daraufhin: Beamte sollen Journalisten behindert und Demonstrierende geschlagen haben."
hier geht's weiter...
https://www.spiegel.de/panorama/justiz/leipzig-connewitz-demo-eskaliert-ermittlungen-auch-gegen-beamte-a-911a479e-be5d-4252-b23c-c9a38a564491 (https://www.spiegel.de/panorama/justiz/leipzig-connewitz-demo-eskaliert-ermittlungen-auch-gegen-beamte-a-911a479e-be5d-4252-b23c-c9a38a564491)
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: schiene am 02. Januar 2021, 04:33:57
...und schon wieder Leipzig  >:
Bundeswehr-Jeeps in Leipzig angezündet und ausgebrannt
"Auf dem Gelände eines Autohandels in Leipzig sind in der Silvesternacht mehrere Geländewagen der Bundeswehr ausgebrannt.
Die Polizei geht von Brandstiftung aus. Auf einer bei Linksextremen beliebten Plattform wurde ein Bekennerschreiben veröffentlicht."
hier gehts weiter...
Quelle:
https://www.welt.de/vermischtes/article223586640/Leipzig-Bundeswehr-Jeeps-in-Leipzig-angezuendet-und-ausgebrannt.html (https://www.welt.de/vermischtes/article223586640/Leipzig-Bundeswehr-Jeeps-in-Leipzig-angezuendet-und-ausgebrannt.html)
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: Bruno99 am 11. Januar 2021, 11:59:19
Niedersachsen: Ermittler vermuten Linksextremisten hinter Brandanschlag auf Landesasylbehörde

Nach dem Feuer auf dem Gelände der Landesaufnahmebehörde in Braunschweig geht das niedersächsische Innenministerium von einem mutmaßlich linksextremistischen Brandanschlag aus.
Laut Innenministerium deutet darauf ein Bekennerschreiben im Internet hin.

https://www.youtube.com/watch?v=fnU4egXpjwo
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: schiene am 12. Januar 2021, 06:38:02
"Eisenach - Nach einer Explosion am frühen Montagmorgen in Eisenach gehen die Ermittler von einem politischen Hintergrund aus. An der Fassade des Hauses sei ein Schriftzug mit politischem Hintergrund angebracht worden, teilte die Polizei mit. Vor oder in dem Wohn- und Geschäftshaus sei Sprengstoff zur Explosion gebracht worden. Menschen wurden dabei nicht verletzt, das Wohnhaus wurde den Angaben zufolge jedoch geräumt. Zudem wurde die Umgebung weiträumig abgesperrt."
Quelle:
hier gehts weiter...
https://www.insuedthueringen.de/inhalt.thueringen-explosion-ermittler-sehen-politischen-hintergrund.88a8febd-8037-4459-a069-560a25dcd6f1.html?fbclid=IwAR0E2IQtKNvl_8aMp3UkC653MaRTEmFsoplZre7rZEaYhaVbFsYOaMz495E (https://www.insuedthueringen.de/inhalt.thueringen-explosion-ermittler-sehen-politischen-hintergrund.88a8febd-8037-4459-a069-560a25dcd6f1.html?fbclid=IwAR0E2IQtKNvl_8aMp3UkC653MaRTEmFsoplZre7rZEaYhaVbFsYOaMz495E)
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: namtok am 25. Januar 2021, 00:41:13
Zahl der linksextremistischen Gewalttaten nimmt deutlich zu


https://www.welt.de/politik/deutschland/article224923055/Zahl-der-linksextremistischen-Gewalttaten-nimmt-deutlich-zu.html
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: Darius am 27. Januar 2021, 21:02:13
Aha, interessanter Artikel. Das lässt wieder einmal tief blicken. Offiziell sind die Normallos und Kritiker der Maßnahmen alles Rechte, aber intern sieht und analysiert man völlig anders. Toll. >: Und da wundert es die Einten oder Anderen noch wenn sich viele von der Politik und den Mainstream-Medien verabschieden.

GEHEIMES BKA-PAPIER / Linke Gegner das Gefährlichste an Querdenken-Demos

Mit der Androhung juristischer Folgen versucht das Bundeskriminalamt, die Verbreitung einer internen Analyse zu unterbinden. Sie zeigt auf, wo die wahren Gefahren bei Querdenker-Demos lauern.
Simone Schamann / 25.01.2021
Source:      (https://www.nordkurier.de/politik-und-wirtschaft/linke-gegner-das-gefaehrlichste-an-querdenken-demos-2542193201.html)

Darius
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: Bruno99 am 06. Februar 2021, 12:10:45
Hunderte Menschen aus dem linksautonomen Spektrum sind am Donnerstag in Berlin gegen "Coronaleugner und Nazischweine" auf die Straßen gezogen.
Auf der Webseite indymedia und bei der Antifa Nordost liest man zur Aktion, dass den Demonstranten insbesondere Ken Jebsen, der Herausgeber von KenFM, ein Dorn im Auge sei und sie auch dieser Adresse einen Besuch abstatten würden, um "antisemitischen und rassistischen Lügengeschichten keinen Raum zu lassen".

https://www.youtube.com/watch?v=EpxdpQfC2PI

Gilt eigentlich bei linken Demonstrationen die Abstandsregel nicht  {--
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: schiene am 07. Februar 2021, 01:08:42
Rohrbomben-Explosion – Tatverdächtige aus linksextremer Szene
Das sind die sogenannten Rechtsextremismusexperte  :D
"Politikwissenschaftler und Rechtsextremismusexperte Claudio C. arbeitete zuletzt als medienpädagogischer Leiter eines Kreuzberger Vereins. Bis 2019 war der Offenbacher laut eigener Vita Mitarbeiter bei der Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus. Sein in Trier geborener Mitbewohner Gregor D., ebenfalls Politikwissenschaftler, soll als Lehrer arbeiten. Gegen beide lief 2016 ein Verfahren wegen Verstoßes gegen das Versammlungsverbot, das aber eingestellt wurde"
hier geht's weiter...
https://www.bz-berlin.de/tatort/rohrbomben-explosion-schoeneberg-tatverdaechtige-aus-linksextremer-szene?fbclid=IwAR0P3kG2BzfAFzmSB8RJ2HuBRgSRckhGJ9uwAUQjjoncB3tl1XoOYPww6JY
 (https://www.bz-berlin.de/tatort/rohrbomben-explosion-schoeneberg-tatverdaechtige-aus-linksextremer-szene?fbclid=IwAR0P3kG2BzfAFzmSB8RJ2HuBRgSRckhGJ9uwAUQjjoncB3tl1XoOYPww6JY)
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: schiene am 11. März 2021, 05:28:07
Es ist völlig unverständlich das so ein Rattennest von den Behörden geduldet wird.
"Linke Gewalt: Polizei rückte in einem Jahr 717 mal in die „Rigaer 94“ aus
Es gebe zum Teil massive Angriffe auf Anwohner und Polizisten, Sachbeschädigungen und Brandstiftungen an Bauprojekten,
Fahrzeugen und teureren Häusern."
Quelle:
hier gehts weiter...
https://www.berliner-zeitung.de/news/rigaer-94-717-polizeieinsaetze-in-einem-jahr-li.140931 (https://www.berliner-zeitung.de/news/rigaer-94-717-polizeieinsaetze-in-einem-jahr-li.140931)
Hier gehts ganz aktuell zu diesem linken Rattennest weiter....
https://www.tagesspiegel.de/berlin/brandschutz-affaere-um-teilbesetztes-haus-polizeieinsatz-in-rigaer-94-verschoben-das-kostet-mehrere-hunderttausend-euro/26987828.html (https://www.tagesspiegel.de/berlin/brandschutz-affaere-um-teilbesetztes-haus-polizeieinsatz-in-rigaer-94-verschoben-das-kostet-mehrere-hunderttausend-euro/26987828.html)
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: schiene am 14. März 2021, 17:17:58
Als Polizisten getarnt: Schlägerkommando bricht rechtem Politiker beide Beine
Eilenburg - Noch am Dienstag warnte Innenminister Roland Wöller (50, CDU) vor einem "explosionsartigen Anstieg" linker Gewalt in Sachsen. Am heutigen Donnerstag erlebte die Eskalation einen neuen Höhepunkt. Als Polizisten getarnt suchte ein Schlägerkommando einen Nachwuchspolitiker der NPD daheim in Eilenburg auf und zertrümmerte ihm die Beine.
"Gegen 5.25 Uhr klingelte es bei dem 30-Jährigen an der Wohnungstür. Kurz darauf waren Zeugenaussagen zufolge die Worte "Aufmachen, Polizei" und Rammenschläge gegen die Tür zu hören.
Als Rzehaczek öffnete, wurde er von fünf schwarz gekleideten und mit Sturmhauben vermummten Personen zu Boden gedrückt. Diese sollen Westen mit der Aufschrift "Polizei" getragen haben."
Quelle:
hier geht's weiter...
https://www.tag24.de/leipzig/crime/als-polizisten-getarnt-schlaegerkommando-bricht-jn-bundeschef-die-beine-1875102 (https://www.tag24.de/leipzig/crime/als-polizisten-getarnt-schlaegerkommando-bricht-jn-bundeschef-die-beine-1875102)
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: schiene am 18. März 2021, 03:47:34
Linke Randalierer ziehen durch Jenaer Innenstadt - 80000 Euro Schaden
Randale am Samstagabend in Jenas Innenstadt aus Sicht der Polizei. Bitte um Zeugenhinweise.
Jena. Nicht mal zehn Minuten hat es gedauert, um ein Bild der Verwüstung in der Innenstadt von Jena zu hinterlassen.

Knapp 80.000 Euro Schaden
Zerborstenes Glas, beschmierte Wände und das Entzünden von pyrotechnischen Erzeugnissen stellte am Samstagabend den freien Meinungsäußerungswillen einer Gruppe dar, welche nach ersten Einschätzungen einen Gesamtschaden von über 77.000 Euro hinterlassen haben.

Eine Zeugin bemerkte, am Samstagabend, gegen 20:35 Uhr, wie eine Gruppe, bestehend aus etwa 20 Personen, alle dunkel gekleidet und mit schwarzen Masken im Gesicht, in Richtung Löbderstraße wegrannte.
Kurz darauf war der Grund schier nicht zu übersehen. Innerhalb weniger Minuten gingen vier Notrufe bei der Polizei ein, die ähnliche Feststellungen und Hinweise beinhalteten.
Sofortige Fahndung ohne Erfolg
Trotz sofortiger Fahndungsmaßnahmen und weiterer Hinzuziehung von Polizeikräften, konnten die Verantwortlichen aber nicht ausfindig gemacht werden. Eine Überprüfung des Nahbereichs, inklusive relevanter und polizeibekannter Aufenthaltsorte erbrachte keinerlei Hinweise auf die Tätergruppierung.

Politisch motiviertes Tatmotiv
Unter der Federführung der Kriminalpolizei Jena wurden die insgesamt 14 angegriffenen Objekten spuren technisch akribisch untersucht. Zügig zeichnete sich ein politisch motiviertes Tatmotiv ab. Durch ein Bekennerschreiben, welches kurze Zeit später auf einer medialen Plattform unter dem Schlagwort "Jena bleibt dreckig" veröffentlicht wurde, verdichtete sich diese Annahme.

Der oder die AutorInnen nahmen hier unter anderem Bezug zur Entwicklung der Gentrifizierung und äußerten ihre Solidarität mit dem besetzten Haus in der Rigaer Straße 94 in Berlin.
Die Kriminalpolizei hat, unter Bildung einer Arbeitsgruppe, die Ermittlungen wegen Landfriedensbruch aufgenommen.
Polizei sucht Zeugen
Zeugen, die Feststellungen vor, während oder nach der Tat treffen konnten, werden gebeten sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen. Auch bei bestehenden Bild- und/oder Videoaufzeichnung bittet die Polizei darum etwaiges Material zur Verfügung zu stellen.
https://www.otz.de/regionen/jena/randalierer-ziehen-durch-jenaer-innenstadt-id231791613.html (https://www.otz.de/regionen/jena/randalierer-ziehen-durch-jenaer-innenstadt-id231791613.html)
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: Bruno99 am 24. März 2021, 23:02:36
Die schwarz gekleidete Demonstranten trugen ein Transparent mit der Aufschrift "Wir sind unregierbar".
Viele Teilnehmer der Kundgebung skandierten Slogans gegen den Kapitalismus und die Polizei.

In der Rigaer Straße fand ein intensives Feuerwerk statt, als linke Aktivisten Pyrotechnik in den Himmel schossen, während die Gegner der "Meuterei"-Kneipenräumung durch die Rigaer Straße marschierten.

Von den Dächern wurden Feuerwerkskörper auf die Polizisten und die am Dorfplatz vorbeiziehende Menschenmenge geworfen.

https://www.youtube.com/watch?v=LWRNEM54O7Y
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: goldfinger am 01. April 2021, 07:42:10
(https://debeste.de/upload/3aecd1fb7dcf39d735f8b910f3173e0b3562.jpg)
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: Helli am 01. April 2021, 15:48:52
....und eine TAZ verteidigt das noch!
https://taz.de/Der-Fall-Lina-E/!5758289/

---
Änderung
Überflüssiges Vollzitat gelöscht
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: namtok am 01. April 2021, 16:42:12
eine TAZ verteidigt das noch!
https://taz.de/Der-Fall-Lina-E/!5758289/

Polizist:innen begleiten Lina...

Also ich seh auf dem Bild nur mönnliche PolizistEN   {:}
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: jorges am 21. April 2021, 08:32:25
"Rund 80 Prozent des Ladenbestands von 8000 Büchern sind Sondermüll, sagte sie mir am Telefon.

Seit sie mit ihrer Charta 2017 gegen die Schikanen der Buchmesse gegen sogenannte Rechtsverlage protestiert hatte, gilt der Freigeist Susanne, eine vor Energie und Witz sprühende Blondine, als „umstritten“, als “neurechts“, als legitime Zielscheibe der Antifa."



https://www.matthias-matussek.de/linker-faschismus-anschlag-auf-dagens-buchladen/
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: namtok am 23. April 2021, 02:23:40
Geht zwar ausnahmsweise mal nicht um Gewalt aber um  die Selbstgerechtigkeit der Linken

https://www.n-tv.de/politik/Sahra-Wagenknecht-wirft-die-Torte-zurueck-article22493040.html
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: schiene am 03. Mai 2021, 01:17:52
Wie jedes Jahr hinterliesen am 1.Mai die Linken mit der Antifa wieder in vielen Städten eine Schneise der Verwüstung.Über 100 verletzte Polizisten alleine in Berlin, brennende Autos und weitere sinnlose Zerstörungen  {/
Aber Hauptsache friedliche Demonstranten gegen die Coronapolitik,ältere Leute,Frauen und Kinder werden niedergeknüppelt und verhaftet wenn sie keine Maske tragen oder gar das Grundgesetz vor sich her tragen.
https://www.tagesspiegel.de/berlin/90-minuten-eskalation-am-1-mai-in-berlin-der-schwarze-block-kam-nur-700-meter-weit/27150850.html (https://www.tagesspiegel.de/berlin/90-minuten-eskalation-am-1-mai-in-berlin-der-schwarze-block-kam-nur-700-meter-weit/27150850.html)


Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: namtok am 03. Mai 2021, 03:33:09
Ich frag mich schon seit vielen Jahren, was da nördlich des Weisswurstäquators regelmässig abläuft, vor 30 Jahren gab es mal einen "Münchner Kessel" in dem die Bande eine Zeitlang "fixiert" wurde bis der G 7 Gipfel zuende war, seitdem gab es keine ernsthafteren Probleme mehr mit diesem Gesocks, so wie das in Hamburg, Berlin und seit ein paar Jahren Leipzig regelmässig zugeht kann man sich nur an die Birne greifen
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: Kern am 03. Mai 2021, 10:43:42
>> https://www.welt.de/politik/deutschland/article230803603/ZDF-relativiert-linksextreme-Gewalt-und-loescht-Tweet-wieder.html?wtrid=kooperation.reco.taboola.free.welt.desktop <<

Zitat
ZDF relativiert linksextreme Gewalt gegen Wohnungsunternehmen – und löscht Tweet wieder

---
Leider nur mit Abo zu lesen:
>> https://www.welt.de/politik/deutschland/plus227274267/Leipzig-Hamburg-Berlin-Linksextremisten-und-ihre-Helfer-in-der-Politik.html <<

Zitat
Linksextremisten und ihre Helfer in der Politik

In Leipzig, Hamburg und Berlin gehen Linksextreme immer brutaler gegen Vertreter des Staats und politische Gegner vor. Die Extremisten bekommen dabei Unterstützung von denen, die eigentlich den Rechtsstaat verteidigen sollten.
Titel: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: Helli am 03. Mai 2021, 14:51:16
Leider nur mit Abo zu lesen:
>> https://www.welt.de/politik/deutschland/plus227274267/Leipzig-Hamburg-Berlin-Linksextremisten-und-ihre-Helfer-in-der-Politik.html <<

Zitat
Linksextremisten und ihre Helfer in der Politik

In Leipzig, Hamburg und Berlin gehen Linksextreme immer brutaler gegen Vertreter des Staats und politische Gegner vor. Die Extremisten bekommen dabei Unterstützung von denen, die eigentlich den Rechtsstaat verteidigen sollten.
Auch nicht neu! Ich erinnere nur an die ehem. Ministerin Schwesig, die die Antifa mit Mitteln aus ihrem Familienministerium mitfinanziert hat!
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: schiene am 22. Mai 2021, 11:47:26
Berlin: Antifa setzte eigenes Wohnprojekt in Brand und legte falsche Spur nach Rechts
https://www.compact-online.de/berlin-antifa-setzte-eigenes-wohnprojekt-in-brand-und-legte-falsche-spur-zu-angeblichen-rechten-taetern/ (https://www.compact-online.de/berlin-antifa-setzte-eigenes-wohnprojekt-in-brand-und-legte-falsche-spur-zu-angeblichen-rechten-taetern/)
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: AndreasH am 23. Mai 2021, 16:33:18

Interessanter Artikel von Hubertus Knabe zum Thema Antifa und deren Unterstützer in der Politik und Kirche

Antifa heißt Angriff

https://hubertus-knabe.de/antifa-heisst-angriff/
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: schiene am 23. Mai 2021, 17:15:32
Feiger Brandanschlag und mehrfacher versuchter Mord in Braunschweig!
Gestern Nacht haben linkskriminelle Verbrecher in Braunschweig am Frankfurter Platz einen feigen Brandanschlag verübt. Gegen Mitternacht wurde, vermutlich mit einer Flüssigkeit, die Tür des Gebäudes und somit des einziges Fluchtweges angesteckt.
Dieser feige Anschlag galt der Freundin, des sich gerade in Gesinnungshaft befindenden Kameraden, Achim Heide.
Die im Haus lebenden nichtdeutschen Familien, wurden von den Mordbrennern, wohl als Kollateralschaden in Kauf genommen.
Nur durch einen glücklichen Zufall, ist ein zum Schutz anwesender Kamerad, durch den Rauch wach geworden und hat die Feuerwehr rufen können, bevor der Rest des Hauses Feuer gefangen hätte!
Dieser feige Mordanschlag muss Konsequenzen haben!
Quelle:
https://t.me/DieRechteBSHi/1204 (https://t.me/DieRechteBSHi/1204)
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: Nadja am 23. Mai 2021, 20:39:38
Feiger Brandanschlag und mehrfacher versuchter Mord in Braunschweig!

Quelle:
https://t.me/DieRechteBSHi/1204 (https://t.me/DieRechteBSHi/1204)

dann schreib denen das in BS, scheint nicht bekannt,  oh diese Luegenpresse, aber jetzt von welcher Seite?
btw, ich gerade, nicht links oder rechts, leider gibt es"gerade"  so nicht mehr
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: schiene am 23. Mai 2021, 20:47:48
Feiger Brandanschlag und mehrfacher versuchter Mord in Braunschweig!
Quelle:
https://t.me/DieRechteBSHi/1204 (https://t.me/DieRechteBSHi/1204)
dann schreib denen das in BS, scheint nicht bekannt,  oh diese Luegenpresse, aber jetzt von welcher Seite?
btw, ich gerade, nicht links oder rechts, leider gibt es"gerade"  so nicht mehr
keine Ahnung welche Sprache du schreibst ,aber ich verstehe nicht was du sagen willst. {:}
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: Nadja am 23. Mai 2021, 21:36:20
Feiger Brandanschlag und mehrfacher versuchter Mord in Braunschweig!
Quelle:
https://t.me/DieRechteBSHi/1204 (https://t.me/DieRechteBSHi/1204)
dann schreib denen das in BS, scheint nicht bekannt,  oh diese Luegenpresse, aber jetzt von welcher Seite?
btw, ich gerade, nicht links oder rechts, leider gibt es"gerade"  so nicht mehr
keine Ahnung welche Sprache du schreibst ,aber ich verstehe nicht was du sagen willst. {:}

dass du Informationen hast, die andere nicht haben
meine Sprache ist  1. dir scheiss egal
2.ich nichts ueber Sprache geschrieben habe  und keine andere hier benutze,  nur deutsch

Ich kann sogar Kommata setzen :D :D und sogar mein Deutsch ist besser als , muss jetzt schon lachen,  Du
spreize deine Finger, sei rechts oder sonst was , aber agiere nicht in der Politik
lies Norwegerklaus
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: AndreasH am 23. Mai 2021, 21:44:34
Feiger Brandanschlag und mehrfacher versuchter Mord in Braunschweig!
Quelle:
https://t.me/DieRechteBSHi/1204 (https://t.me/DieRechteBSHi/1204)
dann schreib denen das in BS, scheint nicht bekannt,  oh diese Luegenpresse, aber jetzt von welcher Seite?
btw, ich gerade, nicht links oder rechts, leider gibt es"gerade"  so nicht mehr
keine Ahnung welche Sprache du schreibst ,aber ich verstehe nicht was du sagen willst. {:}

dass du Informationen hast, die andere nicht haben
meine Sprache ist  1. dir scheiss egal
2.ich nichts ueber Sprache geschrieben habe  und keine andere hier benutze,  nur deutsch

Ich kann sogar Kommata setzen :D :D und sogar mein Deutsch ist besser als , muss jetzt schon lachen,  Du
spreize deine Finger, sei rechts oder sonst was , aber agiere nicht in der Politik
lies Norwegerklaus

Um ehrlich zu sein, ich verstehe auch nicht was Du uns sagen willst !!??
Toll finde ich das Du dafür aber Kommata setzen kannst. Ehrlich  {:}
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: Suksabai am 23. Mai 2021, 21:48:15
lies Norwegerklaus

 :] :] :] :] :] :] :] :]

Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: Nadja am 23. Mai 2021, 21:53:03
Feiger Brandanschlag und mehrfacher versuchter Mord in Braunschweig!
Quelle:
https://t.me/DieRechteBSHi/1204 (https://t.me/DieRechteBSHi/1204)
dann schreib denen das in BS, scheint nicht bekannt,  oh diese Luegenpresse, aber jetzt von welcher Seite?
btw, ich gerade, nicht links oder rechts, leider gibt es"gerade"  so nicht mehr
keine Ahnung welche Sprache du schreibst ,aber ich verstehe nicht was du sagen willst. {:}

dass du Informationen hast, die andere nicht haben
meine Sprache ist  1. dir scheiss egal
2.ich nichts ueber Sprache geschrieben habe  und keine andere hier benutze,  nur deutsch

Ich kann sogar Kommata setzen :D :D und sogar mein Deutsch ist besser als , muss jetzt schon lachen,  Du
spreize deine Finger, sei rechts oder sonst was , aber agiere nicht in der Politik
lies Norwegerklaus

Um ehrlich zu sein, ich verstehe auch nicht was Du uns sagen willst !!??
Toll finde ich das Du dafür aber Kommata setzen kannst. Ehrlich  {:}
ist zwar schieriger als ein smiley zu setzen, aber du?
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: schiene am 23. Mai 2021, 21:57:24
@Nadja
Man(n) und auch Frau sollten Alkohol nur trinken wenn man ihn auch verträgt.
Wenn du ihn nicht verträgst wäre es auf jeden Fall besser nichts zu schreiben und einfach
die Klappe zu halten anstatt sich als Depp zu präsentieren.
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: AndreasH am 23. Mai 2021, 21:58:24
Feiger Brandanschlag und mehrfacher versuchter Mord in Braunschweig!
Quelle:
https://t.me/DieRechteBSHi/1204 (https://t.me/DieRechteBSHi/1204)
dann schreib denen das in BS, scheint nicht bekannt,  oh diese Luegenpresse, aber jetzt von welcher Seite?
btw, ich gerade, nicht links oder rechts, leider gibt es"gerade"  so nicht mehr
keine Ahnung welche Sprache du schreibst ,aber ich verstehe nicht was du sagen willst. {:}

dass du Informationen hast, die andere nicht haben
meine Sprache ist  1. dir scheiss egal
2.ich nichts ueber Sprache geschrieben habe  und keine andere hier benutze,  nur deutsch

Ich kann sogar Kommata setzen :D :D und sogar mein Deutsch ist besser als , muss jetzt schon lachen,  Du
spreize deine Finger, sei rechts oder sonst was , aber agiere nicht in der Politik
lies Norwegerklaus

Um ehrlich zu sein, ich verstehe auch nicht was Du uns sagen willst !!??
Toll finde ich das Du dafür aber Kommata setzen kannst. Ehrlich  {:}
ist zwar schieriger als ein smiley zu setzen, aber du?

Also das mit den Kommata beherrscht Du ja nach eigener Aussage. Jetzt musst Du nur nur ein bisschen Grammatik üben... C--
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: Nadja am 23. Mai 2021, 22:02:27
@Nadja
Man(n) und auch Frau sollten Alkohol nur trinken wenn man ihn auch verträgt.
Wenn du ihn nicht verträgst wäre es auf jeden Fall besser nichts zu schreiben und einfach
die Klappe zu halten anstatt sich als Depp zu präsentieren.
jetzt diese Schiene, arm
 ???aber fertig fuer mich , wollte nur mal von Covid ablenken
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: Nadja am 23. Mai 2021, 23:24:35
lies Norwegerklaus

 :] :] :] :] :] :] :] :]
Ich schreibe deutsch  ,auch wenn ich manchmal sorry verwende,sorry
werde mich nicht weiter zu Norwegerklaus auslassen, das kann man selber ansehen,er hat seinen Namen mit tipthai  im net verquickt sorry, no smile

Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: namtok am 25. Mai 2021, 22:43:44
Ein Kabelbrand welcher vor ein paar Tagen mehrere Zehntausend Münchner Haushalte von der Stromversorgung trennte stellte sich nun als linksextremistischer Anschlag heraus

https://www.br.de/nachrichten/bayern/stromausfall-in-muenchen-bekennerschreiben-aufgetaucht,SYKlDag

Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: schiene am 28. Mai 2021, 17:45:01
Diese Nacht gegen 04:30 Uhr gab es wieder einen linken Brandanschlag.
Betroffen war diesmal Tommy aus Veßra welcha da den "Goldenen Löwen" betreibt
welcher ein internat.Treffpunkt patriotischer Kameraden ist.
Wie Tommy berichtet konnten die Täter flüchten und das Feuer ohne größere Schäden
gelöscht werden.
Sehe gerade das es nun auch in den Medien gemeldet wird
https://www.insuedthueringen.de/inhalt.landkreis-hildburghausen-feuer-in-kloster-vessra-ausgebrochen.9a48728a-e1a1-4e45-bf87-77ba56397e0b.html (https://www.insuedthueringen.de/inhalt.landkreis-hildburghausen-feuer-in-kloster-vessra-ausgebrochen.9a48728a-e1a1-4e45-bf87-77ba56397e0b.html)
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: schiene am 04. Juni 2021, 00:40:33
Der  linke Terror hat ein Gesicht...
https://www.compact-online.de/exklusiv-anklage-gegen-antifa-hammerbande-das-sind-die-mitglieder/ (https://www.compact-online.de/exklusiv-anklage-gegen-antifa-hammerbande-das-sind-die-mitglieder/)
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: AndreasH am 04. Juni 2021, 07:15:42
Der  linke Terror hat ein Gesicht...
https://www.compact-online.de/exklusiv-anklage-gegen-antifa-hammerbande-das-sind-die-mitglieder/ (https://www.compact-online.de/exklusiv-anklage-gegen-antifa-hammerbande-das-sind-die-mitglieder/)

Das sind die Terroristen die mit Steuergeldern im „ Kampf gegen Rechts“ vom Staat gefördert werden. {/
Wenn ich den Artikel lese, fällt mir unweigerlich die Geschichte der RAF ein. Einziger Unterschied, deren krude Ideen und Straftaten wurden weder vom Staat bezahlt noch geduldet…..
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: goldfinger am 13. Juni 2021, 10:15:29
Ich stelle diesen Artikel gezielt hier ein denn die Statistik zeigt ein anderes Bild.  >:

Schweizer Neonazis formieren sich   

Der Nachrichtendienst registrierte 21 rechtsextreme Vorfälle, nur bei einem davon war Gewalt im Spiel. Zum Vergleich: Linksextreme verübten 107 Gewalttaten.

https://www.blick.ch/schweiz/geheimdienst-rechnet-mit-zunahme-rechter-gewalt-schweizer-neonazis-formieren-sich-id16595731.html      (https://www.blick.ch/schweiz/geheimdienst-rechnet-mit-zunahme-rechter-gewalt-schweizer-neonazis-formieren-sich-id16595731.html)

Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: schiene am 14. Juni 2021, 00:39:40
 {+
(https://up.picr.de/41419584vk.jpg)
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: Kern am 14. Juni 2021, 04:16:05
 {+   {/   {/

Zitat
Laut der Polizei von Sachsen-Anhalt entspricht diese Zuordnung der bundesweit gängigen Praxis.

Das bedeutet ferner, dass in D in der Praxis diverse linke Straftaten usw. den "Rechten" angelastet werden.
In D regiert der "politisch korrekte" Wahnsinn!
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: luklak am 14. Juni 2021, 07:51:08
Ist ja schlimmer als "Thai-Logik"  ;]
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: jorges am 14. Juni 2021, 09:50:32
Nur nicht so Lustig.   >:
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: schiene am 16. Juni 2021, 21:45:47
Räumpanzer gegen brennende Barrikaden auf Rigaer Straße – 60 Polizisten verletzt
dieses arbeitsscheue linke Zeckengesindelt gehört ausgeräuchert  {/
https://www.welt.de/vermischtes/article231870809/Berlin-Barrikaden-brennen-auf-Rigaer-Strasse-Steine-und-Boeller-fliegen.html?fbclid=IwAR1UXAF4JXD25eHrDvmPw2qyK8s9UiySkX0l04uninZEGi35fhJt8YiYZ0k (https://www.welt.de/vermischtes/article231870809/Berlin-Barrikaden-brennen-auf-Rigaer-Strasse-Steine-und-Boeller-fliegen.html?fbclid=IwAR1UXAF4JXD25eHrDvmPw2qyK8s9UiySkX0l04uninZEGi35fhJt8YiYZ0k)
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: kiauwan am 16. Juni 2021, 23:04:02
da gehoert ganz einfach nich nur der Raeumpanzer aufgefahren.

Wenn der este Krawallbruder stirbt dann wird die Roth wieder fragen warum man den nich in die Beine geschossen hat
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: kiauwan am 17. Juni 2021, 08:45:22
60 verletzte Polizisten und heute ist erst Begehung.
Wenn man dagegen ist das linkes Gesindel Polizei und Brandschutzbehoerden ein Begehungsverbot erteilen und Steine Und feuerwerkskoerper von Haeusern werfen, also mindestens eine schwere koerperverletzung und wenn nich sogar den Tod in Kauf nehmen is das also primitiv wenn man fordert das der Staat nicht wie bisher nur mit Wattebaellchen wirft.
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: kiauwan am 17. Juni 2021, 12:30:55
Der absolute Oberhammer an der ganzen Sache ist aber: Es ist ein Mehrfamilienhaus und der Besitzer darf es nicht mal betreten bzw  nicht mal seine Anwaelte duerfen bei der Brandschutzbegehung dabei sein, laut Gerichtsentscheid. Man muss sich das ganze mal vorstellen, Du besitzt ein Mehrfamilien-Haus und darfst als Eigentuemer nicht mal den Hausflur betreten weil so paar kriminelle linke Voegel das so wollen. Dazu kommt ja noch das der Besitzer nur ueber Firmen un Anwaelte agieren kann um sein Leben zu schuetzen.

Wenn das Haus von Rechten besetzt waere und die dann 60 Polizisten zum teil schwer verletzt haetten und mit Steinen von Daechern werfen wuerden..,..was fuer ein Aufschrei durch die Politik und Medienwelt gehen.....und sehr schnell wuerde dann die Rufe nach dem SEK usw laut.
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: Bruno99 am 17. Juni 2021, 16:20:39
Seit eineinhalb Stunden versucht die Polizei das Gebaeude zu "stuermen"   {--

Live bei RT:

https://www.youtube.com/watch?v=_z0R_iI299A
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: luklak am 17. Juni 2021, 16:50:36
Über dem EINGANG in deren PARADIES steht :

"Unsere Leidenschaft für die FREIHEIT
ist stärker als jede Autorität" 


Schon gestern eskalierte die Lage vor Ort. Es kam zu Ausschreitungen.
Vermummte bauten Barrikaden und zündeten sie an.

Ich sehe nur :

Dreck, Chaos, Zerstörung......LEIDENSCHAFT ? FREIHEIT ?

Wohl KULTUR und ZEITGEIST !?   ;]

Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: kiauwan am 17. Juni 2021, 18:18:37
Der Innenminister braucht fast nen Tag um es als versuchten Totschlag zu sehen...

https://www.morgenpost.de/bezirke/friedrichshain-kreuzberg/article232558955/Rigaer-Strasse-Ermittlungen-wegen-versuchten-Totschlags.html

Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: kiauwan am 17. Juni 2021, 22:43:36
Hier ein Auszug aus dem Focus... und Recht hat er

"Und noch etwas wundert den Mann, der auf den ersten Blick nicht so aussieht, als wenn er die Polizei unterstützen würde und deshalb hin und wieder sogar selbst mal ins Visier der Sicherheitsbeamten geraten sei: „Ich schnalle einfach nicht, warum die Polizei hier nicht einfach mit einem SEK reinmarschiert, Strom und Wasser abstellt und Leute, die sie angreifen oder ihnen den Weg versperren, einfach nach draußen schleppt. Also hart durchgreift, um die Vorschriften durchzusetzen. Wer seinen Hund auf den Bürgersteig kacken lässt und das nicht wegmacht, bekommt ein Bußgeld aufgebrummt. Diese Dauergesetzesbrecherei durch die Hausbesetzer aber, die hier viele Menschen terrorisieren, scheint ungesühnt zu bleiben “.

Diese „zaghafte Einsatzpolitik der Polizei“ ist in seinen Augen das „falsche Signal“ für die Hausbesetzer: „Die lachen sich doch ins Fäustchen, weil sie wissen, dass die Ordnungskräfte hier nicht durchgreifen, dass sie mit ihnen machen können, was sie wollen. Sie beleidigen, mit Böllern und mit Steinen bewerfen können.“

Viel zu lange habe zudem der rot-rot-grüne Berliner Senat den Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg all den „Verfehlungen und Missachtungen“ durch die „grüne Führung im Bezirk“ zugeschaut, anstatt Recht und Ordnung durchzusetzen. „Wir wünschen uns nichts mehr, das hier endlich Ruhe einkehrt in der Rigaer Straße und diese Chaoten endlich verschwinden.“

 den ganzen Artikel hier:

https://www.focus.de/politik/deutschland/schon-wieder-dutzende-beamte-verletzt-steine-der-hausbesetzer-koennen-toeten-vor-brandschutzgutachten-polizisten-attackiert-und-verletzt_id_13408119.html
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: namtok am 17. Juni 2021, 22:47:07
Das hatte ich schon vor 30,40 Jahren in der Hamburger Hafenstrasse nicht verstanden dass man die Besetzer jahrelang gewähren lässt.

Als "Otto Normalmieter" kann man ja auch nicht  einfach keine Miete mehr zahlen und trotzdem noch jahrelang eine Wohnung "besetzen".

Heutzutage hat man gar bessere Möglichkeiten solches Gesockse dauerhaft fernzuhalten, Gewalttätern eine elektronische Fussfessel ums Bein und eine "Bannmeile" ums Objekt eingeben.
Titel: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: Helli am 18. Juni 2021, 22:17:30

Diese „zaghafte Einsatzpolitik der Polizei“ ist in seinen Augen das „falsche Signal“ für die Hausbesetzer: „Die lachen sich doch ins Fäustchen, weil sie wissen, dass die Ordnungskräfte hier nicht durchgreifen, dass sie mit ihnen machen können, was sie wollen. Sie beleidigen, mit Böllern und mit Steinen bewerfen können.“

Es liegt mitnichten an der Polizei, die wohl viel lieber anders vorgehen würde. Es ist einzig der Wille der zuständigen Politiker, die diese "Auseinandersetzung" brauchen oder aus welchen Gründen auch immer wollen! Die Polizei hält dafür nur ihren Kopf hin! Wenn nicht, ab zum Kadi (wie in anderen Bundesländern auch schon)!
Für diesen "Vorgang" ist auch das Verhalten der zuständigen Justiz, die dem Hauseigentümer sein Recht auf den Besitz dieses Hauses (nicht nur das Eigentum) vorenthält, zu sehen!
Letztlich ein Ergebnis von Wahlen!
Vielleicht sollte der Hauseigentümer diese Liegenschaft für ein Jahr unentgeltlich an einen Libanon-Clan abtreten!
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: Kern am 19. Juni 2021, 00:19:40
Vielleicht sollte der Hauseigentümer diese Liegenschaft für ein Jahr unentgeltlich an einen Libanon-Clan abtreten!

 :D   :D
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: Bruno99 am 20. September 2021, 07:04:34
Tausende Antifa-Anhänger und linke Demonstranten zogen am Samstag in Leipzig auf die Straße, um die Freilassung der Studentin Lina E. zu fordern, die wegen eines angeblichen Angriffs auf Rechtsextremisten vor Gericht steht.

https://www.youtube.com/watch?v=PL8zZ_YUi7k
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: namtok am 20. September 2021, 12:59:29
Es passt natürlich voll ins Bild, wenn im gestrigen Triell nur von Rechtsterrorismus und ein "bischen" Islamismus gesprochen wurde...   --C
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: kiauwan am 17. Oktober 2021, 11:54:38
Von den spontanen Demonstranten die rein zufaellig dann alles zum vermummen dabei haben  --C

https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/demonstration-vor-privathaus-von-nrw-innenminister-reul-17579112.html
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: namtok am 17. Oktober 2021, 13:42:06
Berichte in den  "öffentlich - rechtlichen" weitgehend Fehlanzeige  {:} Das gewalttätige Gesocks wird oft gar noch in Schutz genommen  >:


https://www.berliner-zeitung.de/news/koepi-raeumung-koepenicker-strasse-berlin-ticker-li.188870
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: Helli am 17. Oktober 2021, 14:56:08
Berichte in den  "öffentlich - rechtlichen" weitgehend Fehlanzeige  {:} Das gewalttätige Gesocks wird oft gar noch in Schutz genommen  >:

...und wurde von einer Familienministerin Schwesig ja sogar ganz offiziell finanziert, wie zu lesen war!
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: kiauwan am 17. Oktober 2021, 15:13:53
naja man muss ja nich immer die linkesten Kaeseblaettchen verlinken

Hier ueber den verleger

https://meedia.de/2019/12/12/die-akte-peter-bernstein-experten-legen-details-zur-stasi-vergangenheit-von-verleger-holger-friedrich-vor/
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: Helli am 17. Oktober 2021, 15:34:51
naja man muss ja nich immer die linkesten Kaeseblaettchen verlinken

Hier ueber den verleger

https://meedia.de/2019/12/12/die-akte-peter-bernstein-experten-legen-details-zur-stasi-vergangenheit-von-verleger-holger-friedrich-vor/

Wieder zweierlei Maß? Eine Frau Kahane wurde doch auch rundherum weiß gewaschen!
Titel: Re: Linke Gewalt in Deutschland
Beitrag von: schiene am 18. Oktober 2021, 17:32:57
https://www.facebook.com/weltnachrichtensender/videos/659573088344718/ (https://www.facebook.com/weltnachrichtensender/videos/659573088344718/)