ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: ist "Kunst" wirklich so viel Wert?  (Gelesen 40890 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Sawaddee

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11
Re: ist "Kunst" wirklich so viel Wert?
« Antwort #195 am: 30. Oktober 2020, 03:03:40 »

Dieser Thread ist zwar schon älter, aber hat nichts an Aktualität verloren. Ganz im Gegenteil, in den letzten Jahren floss noch mehr Geld in den Kunstmarkt.

Für 400 Millionen wurde das teuerste Bild des Welt letztes Jahr versteigert: "Salvator Mundi" heisst das Bild. Urspünglich wollte es keiner haben. Von Leonardo da Vinci. angeblich. Es war oft übermalen worden und erst mit einigen Restaurationsversuchen kam das darunterliegende Original zum Vorschein. Eine spannende Geschichte.

Schade nur, dass auf diese Weise so viele Kunstwerke in private Sammlungen wandern und der Öffentlichkeit nicht mehr zugänglich sind.

Mit den momentan, instabilen Zuständen dank Corona, erhalten Kunstwerke als Wertanlage sicher noch mehr Aufwind.
Gespeichert

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 26.325
Re: ist "Kunst" wirklich so viel Wert?
« Antwort #196 am: 12. Mai 2022, 06:41:40 »

Das Marilyn-Monroe-Porträt von Andy Warhol erzielt einen neuen Fabelrekord: Für 195 Millionen Dollar wird das Werk aus dem Jahr 1964 bei einer Auktion in New York versteigert. Das ist der höchste Betrag für ein Kunstwerk aus dem 20. Jahrhundert.
"Ein von US-Künstler Andy Warhol angefertigtes Porträt der Schauspielerin Marilyn Monroe ist in New York für rund 195 Millionen Dollar (etwa 185 Millionen Euro) versteigert worden - und damit zum teuersten je versteigerten Kunstwerk aus dem 20. Jahrhundert und zum teuersten je versteigerten Kunstwerk eines US-Künstlers geworden.
Das 1964 entstandene "Shot Sage Blue Marilyn", das auf einem Foto basiert und die Schauspielerin vor türkis-blauem Hintergrund mit gelben Haaren, roten Lippen und türkisem Lidschatten zeigt, wurde zum Auftakt der traditionellen Frühjahrsauktionen beim Auktionshaus Christie's versteigert. Wer das zuvor auf "um die 200 Millionen Dollar" geschätzte Bild erwarb, blieb zunächst unklar. Es kommt von der Stiftung Thomas und Doris Ammann in Zürich, die alle Einnahmen aus der Versteigerung für wohltätige Zwecke verwenden will."
Quelle:
hier gehts weiter...
https://www.n-tv.de/panorama/Marilyn-Monroe-Portraet-teuerstes-Werk-des-20-Jh-Warhol-Bild-fuer-195-Millionen-Dollar-versteigert-article23320914.html
Das Positive an diesem Wahnsinn ist, das alle Einnahmen aus der Versteigerung für wohltätige Zwecke verwendet werden sollen.


Gespeichert
Es ist nicht mehr an der Zeit, die Schafe aufzuwecken. Es ist an der Zeit, die anderen Wölfe aufzuwecken

Sumi

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 890
Re: ist "Kunst" wirklich so viel Wert?
« Antwort #197 am: 12. Mai 2022, 10:16:33 »

Kunst, ist ein heikles Thema.

Was für Manchen Ausdruck der Kunst darstellt, ihn begeistert und fasziniert, ist für Andere unbegreiflich, krankhaft, schizophren und Hinweis des Zustandes einer desolaten Seele.

Die Definition von Kunst, laut Wiki,  bezeichnet im weitesten Sinne jede entwickelte Tätigkeit von Menschen, die auf Wissen, Übung, Wahrnehmung, Verstehung und Intuition gegründet ist. Im engeren Sinne werden damit Ergebnisse gezielter menschlicher Tätigkeit benannt, die nicht eindeutig durch Funktionen festgelegt sind.

Viele bedeutende Persönlichkeiten der Antike, sowie der Neuzeit, ( Leonardo da Vinci, Aristoteles, Chagall, Mark Twain etc. ) versuchten Kunst zu erklären.

Oskar Wilde, sagte einmal,  " Eigentlich ist alle Kunst ziemlich nutzlos. "

Kunst sieht eigentlich jeder anders, das hängt von der Umgebung, Milieu, Zeitepoche und Bildung ab.

Ich persönlich finde z.B. das Gemälde von van Gogh " das blaue Kornfeld ", als schwachsinniges Gemälde eines 5 jährigen Kindes, gehört aber mit über 40 Mio €
zu einem der teuersten Gemälde.

Wenn ich dagegen die Gemälde von Michelangelo, Dürer, Cranach, Spitzweg, Tizian etc. sehe, die muß ich bewundern, das ist für mich Kunst.

Den absoluten Vogel schießt aber der in meinen Augen minderbemittelte Beuss ab. Er hat in einer Dose sein " großes Geschäft " verewigt, und es wurde als Kunst für 160 tsd. € verkauft.

Diese Art von Kunst zu kaufen, spiegelt auch den geistigen Zustand unserer heutigen Gesellschaft wieder.

Interessant, aber es wurde hier schon mal angedeutet. Eine Kunst Komission beurteilte einmal 10 Bilder, die von angehenden Nachwuchskünstlern der Malerei zur Bewertung vorgelegt wurden.
Das Bild, das den ersten Preis erhielt, wurde anschließend als ein Gekritzel eines mit Pinsel bewaffneten Elefanten enttarnt. das war mehr als blamabel.

Hier wird die Blasphemie, der zu beurteilenden Experten Jury offen gelegt.

Naja, soll jeder so machen wie es ihm beliebt, wie heißt es aber so trefflich, " die Schwelle von Genie und Wahnsinn liegt sehr dicht beieinander und ist gar nicht so weit voneinander entfernt. ", das trifft auf den " Künstler " aber auch " Käufer " gleichermaßen zu.


Gruß Sumi





Gespeichert
Bewerte nie Jemanden nach seinem erreichten Ziel, sondern seinen Weg dahin.

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.281
  • Beide Seiten der Medaille betrachten
Re: ist "Kunst" wirklich so viel Wert?
« Antwort #198 am: 19. Mai 2022, 09:36:41 »




Onement VI ist ein Gemälde, das für einen Preis von 43,84 Mio $ verkauft wurde.

Ihr denkt, wer auf der Welt würde 43 Mio $ für dieses Gemälde bezahlen, das man für 30$ selbst machen können?


Lasst mich erklären, wie das geht:

1. Millionär verdient 2022 43 Mio $

2. Er stellt Künstler ein, um „Kunst“ für 25.000$ zu machen

3. Künstler bringt einen Strich auf die Leinwand

4. Millionär bedankt sich bei Künstler und lässt Kunst von einem Gutachter schätzen, der in seinem Freundeskreis ist

5. Der Gutachter schätzt das Kunstwerk auf 43 Mio $

4. Millionär spendet das Kunstwerk im Wert von 43 Mio $ an Museum, um 43 Mio $ Steuern abschreiben zu lassen

5. Millionär zahlt 2022 keine Steuern

6. Ich im Museum: Das ist buchstäblich dumm, es ist nur eine Linie auf einer Leinwand

7. Person neben mir: Nein, du verstehst es einfach nicht, weil du unkultiviert bist....

Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

TeigerWutz

  • ทหารผ่านศึก
  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.817
Re: ist "Kunst" wirklich so viel Wert?
« Antwort #199 am: 24. Mai 2022, 15:35:34 »

Ist das Kunst?

Immer wieder versetzten schier unglaubliche Rekordwerte, die Kunstwerke bei internationalen Auktionen erzielen, die Welt in Erstaunen. Doch wie entsteht eigentlich der Wert eines Kunstwerkes? Was macht die Kunst zu Kunst? Und: Wer sind die entscheidenden Player? Die Mini-Serie „Ist das Kunst?“ macht sich auf die Suche nach Antworten. > arte.tv

https://t1p.de/pv3zx
Gespeichert
.

If you can't stand the heat - stay out of the kitchen!
 

Seite erstellt in 0.021 Sekunden mit 20 Abfragen.